Archiv für die Kategorie Bericht(e), Vorträge, Aussprache(n)

Neuzugänge #49 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Träume auf dickem Papier in der zweten Auflage, Das Triviale in der Hochkultur und antike Sensationsgeschichten. Neuzugänge die Lust auf Lesen machen …


Jörg Weigand - Träume auf dickem Papier

Jörg Weigand – Träume auf dickem Papier

Jörg Weigand
Träume auf dickem Papier
Das Leihbuch nach 1945 – ein Stück Buchgeschichte
Nomos, Baden-Baden (2018), 2. erweiterte Auflage, Taschenbuch, 250 Seiten
ISBN 9783848748938 (Print)
ISBN 9783845290812 (ePDF)

Endlich ist es erschienen. Nachdem die erste Ausgabe aus 1995 längst vergriffen ist und einzelne, ganz seltene Exemplare um horrende Summen gehandelt werden, kommt die 2. erweiterte Ausgabe gerade recht.

Der Band beleuchtet die Entwicklung des Leihbuchs und der gewerblichen Leihbücherein nach 1945. Er bietet eine Analyse der Romaninhalte, eine Darstellung der Arbeitsbedingungen der Autoren, der Herstellung und des Vertriebs sowie der Rolle des Jugendmedienschutzes?

Antiquarisch gesichtet: veragsneu – Kleinster Preis: 26.77 EUR, größter Preis: 40.86 EUR, Mittelwert: 29.00 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

200 Jahre «Frankenstein» – Schweizer Rundfunk

510855.frankensteinAls «Frankenstein» im Jahr 1818 veröffentlicht wurde, waren die Reaktionen auf das Buch gespalten. Begeisterten Lesern standen angeekelte Kritiker gegenüber, die kein gutes Haar an diesem «Gewebe aus schauerlichen Absurditäten» liessen. Aber die Kritiker konnten Frankensteins Monster nichts anhaben. …


Siehe auch:

, , , , ,

Ein Kommentar

BLOG – Warum ich keine englischen Bücher lese — BücherVomMars

Intern - Lexikon

Jetzt werden mich sicherlich ganz viele Menschen innerlich verfluchen, aber ja, es ist so wie es in der Überschrift steht: Ich lese keine englischen Bücher. Sehr viele Bibliophile lesen Bücher gern im (meist englischen) Original. Und dafür habe ich auch vollstes Verständnis. Ich kann nachvollziehen, dass man gewisse Bücher in der originalen Fassung lesen möchte, […]

… dem kann ich mich anschließen – Diskussionen gerne über die Kommentare – ein HOCH auf die Übersetzer …

über BLOG – Warum ich keine englischen Bücher lese — BücherVomMars


siehe auch:

, , , ,

3 Kommentare

Emilian Lilek: Der Vampir, aus `Ethnologische Notizen aus Bosnien und Hercegovina´ — Frank T. Zumbachs Mysterious World

über Emilian Lilek: Der Vampir, aus `Ethnologische Notizen aus Bosnien und Hercegovina´ — Frank T. Zumbachs Mysterious World


sieh auch:

, , ,

3 Kommentare

ANDROMEDA NACHRICHTEN 258 + Download

Fleißaufgaben gehören zu meinem Leben. Die ANDROMEDA NACHRICHTEN des SFCD sind in der Hinsicht eines meiner Lieblingsobjekte, und ein weiteres Mal ist eine neue Ausgabe in der Produktion: ANDROMEDA NACHRICHTEN 258 SFCD e.V., Murnau, Juli 2017, 96 Seiten A4, EUR 8,00. Bezug: SFCD-Archiv, archiv[at]sfcd.eu Der Inhalt: Michael Haitel: Leider, leider … (Vorwort) | Ralf Bodemann:…

über Fleißaufgaben — m’ hemm l-ebda għadra –


siehe auch:


aber auch:

, , , ,

5 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: