Archiv für die Kategorie Ausgabe(n)

Neuzugänge #51 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Die Potter-Mania geht weiter mit der Frage: Harry Potter oder nach dem Woher und Wohin in der phatastischen Kinderliteratur, einem Kehraus nach 10 Potter-Jahren und einem großen Buch das jedem Potterfan das Herz höher schlagen läßt …


Fährmann/Schlagheck/Steinbeck - Spurensuche 12

Fährmann/Schlagheck/Steinbeck – Spurensuche 12

Willi Fährmann / Michael Schlagheck / Vera Steinkamp (Hrsg.)
Spurensuche, Band 12
Religion in der Kinder- und Jugendliteratur
Mythen, Mächte und Magie – Harry Potter oder die Frage nach dem Woher und Wohin in der phantastischen Kinder- und Jugendliteratur?
Katholische Akademie Die Wolfsburg, Mülheim (2001), broschiert, 148 Seiten
ISBN 3932195108

Prof. Gerhard Haas wies lange vor dem Erscheinen der Harry Potter Bücher darauf hin, wieviel mehr phantastische Literatur „in ihren prägnantesten Ausprägungen von der Wirklichkeit und vom Menschen weiß, als eine vordergründige Rationalität in den Blick bekommt.“

Für ihn verweist Phantastik auf tiefere Seinschichten und auf eine menschliche Existenz, in der es einen Überschuss an Wirklichkeit gibt. Sind Harry Potter und die phantastische Literatur also im weitesten Sinne religiöse Literatur oder zumindest Hinweise auf die unausrotrtbare Rligionbedürftigkeit des Menschen? …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 4.44 EUR, größter Preis: 27.00 EUR, Mittelwert: 7.50 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Kunst #3 – phantastische Visionen …

Bilder vom Vater der Science-Fiction-Art und ein weiterer sekundärliterarischer Artikel zum gleichen Künstler und die Kunst im Herr der Ringe von Tolkien in neuem und erweitertem Gewand. Einzigartig …


Telepolis spezial 01/2009

Telepolis spezial 01/2009

Christian Heise u.a. (Hrsg.)
Telepolis Special 01/2009 Zukunft –
Die Welt in 1000 Jahren
Heise, Hannover (2009), Magazin A4 broschiert, 140 Seiten

Aufmerksam wurde ich durch das neue Magazin „Blätter für die Volksliteratur. In dem Artikel  von Robert M. Christ „Frank R. Paul – Der Vater der Science-Fiction-Art“ wurde darauf hingewiesen dass sämtliche 28 zum Großteil ganzseitigen farbigen Illustrationen von diesen aus Österreich stammenden Künstler  gestaltet wurden. Eine interessante Seite zu Fank R. Paul findest du hier. Die WIKIPEDIA-Seite dazu hier. Außerdem eine Pinterest-Pinnwand mit fast zweihundert seiner Grafiken.

Ein Widerspruch ist mir allerdings aufgefallen, der sollte vielleicht einmal geklärt werden: WIKIPEDIA gibt den Geburtsort mit Wien an, Robert M. Christ selbigen mit Radkersburg/Steiermark. Ich tendiere eher dazu Rober Christ zu glauben, aber man weiß ja nie? …

Antiquarisch gesichtet: Leider derzeit nicht greifbar


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

[Rezension] Ein Nachfolger Frankensteins: „Das zweite Leben“ von Almerico Ribera — Spiegelbergs Kabinett

Bei den Recherchen für Spiegelbergs Bibliothek der Phantastik stieß ich unlängst auf die Besprechung eines verschollenen phantastischen Romans: Das zweite Leben, von dem italienischen Arzt und Schriftsteller Almerico Ribera. Die italienische Originalfassung erschien 1904 als La villa misteriosa („Die geheimnisvolle Villa“), die deutsche Übersetzung folgte im Jahr darauf. Der erwähnten Besprechung in der Neuen Freien […]

über Ein Nachfolger Frankensteins: „Das zweite Leben“ von Almerico Ribera — Spiegelbergs Kabinett


Siehe auch:

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Magazine #5 – das Salz in der Phantastik-Suppe

Das neue Magazin für angewandte Fantastik im Hochglanzformat, ein relativ neues Clubmagazin und ein Magazin aus dem Table-Top-Bereich, welches mir in die Hände gefallen ist. Eigentlich ziemlich Wooow – auch wenn’s eigentlich in den geschäftlichen Bereich gehört …


Thomas Reckermann (Hrsg.) - If, Nr. 8

Thomas Reckermann (Hrsg.) – If, Nr. 8

Tobias Reckermann (Hrsg.)
IF, Nr. 8
Magazin für angewandte Fantastik
Whitetrain, Darmstadt (2018), Magazin, broschiert, Klebebindung, 86 Seiten
ISBN 9781724551740

Mutanten, Mutationen, mutierte Gesellschaft. Zufällige Variationen des Genoms bestimmen die menschliche Existenz, gezielte Manipulation des Genoms versucht sie zu verbessern. Seit vielen Jahrzehnten geistern Mutanten und die Möglichkeiten der Genetik durch die Science Fiction, Mutanten bevölkern einen Zweig des Horror und die Postapokalypse. In dieser Ausgabe des IF Magazin: Erzählungen von Gordon Zöller, Ina Elbracht, Ulf R. Berlin, Helge Lange und Martin Wambsganß; eine grafische Erzählung von Erik R. Andara (Autor) und Alex Alles Gutmann (Illustrator); ein grafisches Highlight von David Staege: die Kaiju-Battle Germany (interaktives Diorama); außerdem berichtet unser Reporter Frank Tumele vom Tag der Toten in Mexiko und Rezensent Björn Bischoff nimmt Georg Kleins aktuellen Roman „Miakro“ unter die Lupe. Coverillustration von Leothefox … (Amazon Artikelbeschreibung)

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 5.60 EUR, größter Preis: 6.00 EUR, Mittelwert: 5.67 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Drachen #8 – Mythos / Symbol / Geschichte

Eine etwas handlichere Ausgabe aus der Welt der Fabeltiere, eine Beschreibung der Gewohnheiten, Verhaltensmuster und Vorlieben und ein Exemplar verzauberter Welten aus dem Time-Life Kosmos. Jedenfalls – Drachen über Drachen …


Heinz Mode - Fabeltiere und Dämonen

Heinz Mode – Fabeltiere und Dämonen

Heinz Mode
Fabeltiere und Dämonen
Die Welt der phantastischen Wesen
Koehler & Amelang, Leipzig (2005), gebundene Ausgabe, 304 Seiten
ISBN 9783733803346

Dieses Buch ist meines Wissens die derzeit neuerste Ausgabe und entspricht im Wesentlichen:

Heinz Mode
Fabeltiere und Dämonen in der Kunst
Die fantastische Welt der Mischwesen
Kohlhammer, Stuttgart (1973), gebundene Ausgabe, Lizenzausgabe, 280 Seiten
ISBN 3170016709

Die Ausgabe ist aber gegenüber der Sonderausgabe von 1973 handlicher.

Phantastische Mischwesen bevölkern die Welt der Kunst seit der Frühzeit: Stiermenschen, Sphinxe, Schimären, Einhörner, Kentauren und Phönixe. In den Texten der illustrierten Monografie wird dieses komplexe Universum in seinem ikonografischen Zusammenhang untersucht. Die ausgewählten Beispiele vermitteln einen lebendigen Eindruck davon, was sich die menschliche Phantasie ausgedacht und in Bildern gestaltet hat. Engel und Teufel, Dämonen und Genien, Riesen und Zwerge, feuerspeiende Drachen und heldentragende Flügelrosse – für Künstler wie Picasso, Goya und Bosch waren sie eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration. Über 250 Abbildungen illustrieren das Universum der Fabeltiere und Dämonen. Gezeigt werden Skulpturen, Gemälde europäischer und außereuropäischer Meister, Beispiele der Buchmalerei, indische Thangkas, tibetische Gottheiten, indianische Masken, Zeichnungen und Grafiken.…

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 9.00 EUR, größter Preis: 180.34 EUR, Mittelwert: 14.00 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: