Archiv für die Kategorie Ausgabe(n)

[:Cthulhu:] Der Lovecrafter #2 ist da! — SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns

Das Warten hat ein Ende! Hallo zusammen, heute fand ich den Lovecrafter #2, das Magazin der Deutschen Lovecraft Gesellschaft, in meinem Briefkasten. Auch diese Ausgabe ist wieder einmal prall gefüllt und hat einen Umfang von 76 Seiten. Zwei Flyer zu dem Comic „Echo des Wahnsinns“ lagen bei. Der Lovecrafter #2 kostet 9,50 Euro, die Mitglieder […]

über [:Cthulhu:] Der Lovecrafter #2 ist da! — SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns


Siehe auch:

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Neuzugänge #24 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Die Welt von morgen als Reprografischer Nachdruck, ein Buch über ein Fabeltier in der zeitlichen Betrachtung über die Jahrhunderte und ein Buch über die ganze Welt der Mythologie. Die Neuzugänge können sich sehen lassen …


Dieter von Reeken (Hrsg.) - Die Welt von morgen 1-6

Dieter von Reeken (Hrsg.) – Die Welt von morgen 1-6

Dieter von Reeken (Hrsg.)
Die Welt von morgen
Reprografischer Nachdruck der erschienenen Hefte 1-6 (1955-1960)
DvR, Lüneburg (2017), Heft A4 broschiert, 100 Seiten
ISBN 9783945807163

Da „Die Welt von morgen“ kaum noch erreichbar ist (die erhaltenen Exemplare sind fest in Sammlerhand), habe ich mich entschlossen, in Zusammenarbeit mit einigen Sammlern einen Nachdruck herauszugeben.

Die Bildbearbeitung musste viel leisten: Die Originale sind oft gelocht, geknickt, gebräunt oder schlecht gedruckt. Daher konnte teilweise nur ein unbefriedigtes Ergebnis erreicht werden.

Anmerkung: Das Ergebnis kann sich trotzdem sehen lassen und macht recht viel Spaß …

Antiquarisch gesichtet: Verlagsneu, 17,50 Euro


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Biographien zur Phantastik #3

„Das Bildnis des Dorian Gray“ ist einer der meistgelesenen Romane der englischen Literatur. Die unheimliche Geschichte vom Jüngling mit der anmutigen Gestalt, der seine Seele verkauft, um seine Schönheit zu erhalten. Biographien des Autors, Oskar Wild, gibt es fast wie Sand am Meer …


Richard Ellmann - Oscar Wilde

Richard Ellmann – Oscar Wilde

Richard Ellmann
Oskar Wilde
Piper, München (1991), gebunden Ausgabe, 868 Seiten
ISBN 3492031749

Richard Ellmann, amerikanischer Literaturwissenschaftler, widmete sich bis zu seinem eigenen Tod 1987, der Arbeit an dieser Biographie über Oskar Wilde, mit der er den Stand der Forschung durch bis dahin unveröffentlichtes Quellenmaterial bereicherte.

Wilde betrat als Oscar Fingal O’Flahertie Wills Wilde 1854 in Dublin die Bühne des viktorianischen Lebens, dessen schillenster, originellster und zugleich tragischster Akteur er werden sollte. Er wollte Dichter werden, verkündete der Zwanzigjährige, und noch dazu berühmt. „Und wenn schon nicht berühmt, dann zumindest berüchtigt.“ Er wurde beides.  …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 3.76 EUR, größter Preis: 156.37 EUR, Mittelwert: 12.00 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Neuzugänge #23 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Eine Kulturzeitschrift bringt phantastische Themen, genau genommen zwei Themen, und eine Literaturzeitschrift schreibt über augmentierte Realität, Literatur und künstliche Intelligenz …


Michael Weh - Decision 105-2016

Michael Weh – Decision 105-2016

Michael Weh (Hrsg.)
Decision, Ausgabe 105-2016
Kulturzeitschrift in Europa
Eigenverlag, Hamburg (2016), Heft A5, geheftet, 32 Seiten
ISSN 0935-8110

In dieser Ausgabe ist das Hauptthema „H. P. Lovecraft“.

Inhalt:

  • Interview mit Thomas Finn
  • Micheal Weh – Lovecraft Country Revisited
  • Frank Heller – 30 Jahre H.P. Lovecraft Cthulhu – Das Rollenspiel
  • Leserfragen an Wolfgang Hohlbein
  • Buchempfehlungen

Eine kleine Kuturzeitschrift die sich bemüht, aber anscheinend Schwierigkeiten hat ein regelmäßiges Erscheinen zuwege zu bringen. 2017 sind keine Ausgaben erschienen, aber für 2018 wurde mir eine neue Ausgabe zugesichert. Also im Auge behalten

Antiquarisch gesichtet: Antiquarisch nicht greifbar, mir wurden die beiden Ausgaben auf Anfrage zur Verfügung gestellt (Danke)


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Drachen #4 – Mythos / Symbol / Geschichte

Drachen im Beowulf und andere Drachen sind gefragt, Betrachtungwen der Selben in Märchen, Myths und Kunst und Fabeltieren auf der Spur, das sind die Bücher deren Betrachtung heute ansteht …


Friedrich Wild - Drachen im Beowulf und andere Drachen

Friedrich Wild – Drachen im Beowulf und andere Drachen

Friedrich Wild
Drachen im Beowulf und andere Drachen
Böhlau, Wien (1962), broschiert, 62 Seiten

Das altenglische Wort „draca“ ist wie due deutsche Bezeichnung „Drache“ ein Lehnwort aus den klassischen Sprachen, wo die entsprechenden Ausdrücke häufig gleichbedeutend mit Schlange, oft aber auch für Fabelwesen verwendet werden.

Das Beowulfepos kennt verschiedene Drachen: Schatzdrachen, fliegende Drachen, Feuerdrachen, Seedrachen. Die Herkunft dieser VOrstellungen wird untersucht,

Mit einem Anhang: Drachenfeldzeichen, Drachenwappen und St. Georg und 12 Abbildungen auf 6 Tafeln

 

Antiquarisch gesichtet: derzeit antiquarisch nicht greifbar


Den Rest des Beitrags lesen »

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: