Beiträge getaggt mit Phantastik

Neuzugänge #5– BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Dietrich Kerlen  über E.A. Poe, ein Däniken und seine Quellen und die neue Ergänzungslieferung des Corian. Zwei Bücher älteren Datums und eine brandneue Erscheinung liegen auf meinen Schreibtisch und warten darauf inventarisiert zu werden. Bei Corian frage ich mich manchmal, woher die Informationen kommen uns wie entschieden wird, wer aufgenommen wird? Mag nicht jemand mal ein Interview mit Körber darüber machen? … 🙂


corian 112 Titel

Corian, 112. Ergänzung

Joachim Körber (Hrsg.)
Bibliographisches Lexikon der utopisch-phantastischen Literatur
112. Ergänzungslieferung
Corian, Meitlingen (2017), Loseblattsammlung, 198 Seiten
ISBN

Inhalt:
Alexander Friedrich Brändle
Gottfried August Bürger
Adelbert von Chamisso
Marlene Eschkötter
Montague Rhodes James (Aktualisierung)
Anton von Perfall
Karl Schworm
Robert Skorpil
Claude Richard Stange
Armin Steinart
Ute Süss
Erna Weissenborn

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 95.00 EUR, größter Preis: 498.00 EUR, Mittelwert: 300.00 EUR (Teilausgaben). Aktueller Preis der Ergänzung: 42,50 Euro. Beziehbar über Verlag.


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Neuzugänge #4– BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Für jeden etwas? Zunächst ein Neuzugang im Bereich Science Fiction der sich mit dem Genre beschäftigt. Dann Aufsätze zur phantastischen Literatur und schließlich ein Buch über Fabeltiere. Also:

Thomas P. Weber - Science Fiction

Thomas P. Weber – Science Fiction

Thomas P. Weber
Science Fiction
Fischer Kompakt, Frankfurt/Main (2005), Taschenbuch, 128 Seiten
ISBN 9783596164912

Thomas P. Weber ist Biologe und Zoologe und arbeitet in Brüssel für die Europäische Union. Zu seinen Veröffentlichungen zählen, neben Texten zur Geschichte der modernen Biologie, Einführungsbände zu den Themen Darwinismus und Science Fiction.

Er bietet eine Geschichte der Science Fiction von der Begründung des Genres in den Pulp-Magazinen der zwanziger Jahre bis hin zur Themen- und Forenvielfalt der Gegenwart.

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 1.34 EUR, größter Preis: 32.67 EUR, Mittelwert: 5.90 EURO


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

E.A. POE – Tag …

über Edgar Allan Poe — Frank T. Zumbachs Mysterious World

, , ,

Ein Kommentar

Louis Pauwels (Hrsg.): Planet, Nr. 2, Juli/August 1969

Die Zweite Ausgabe

planet 2

Cover-Ansicht

planet 2 Inhaltsverzeichnis

Planet 2 Inhaltsverzeichnis

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Christian Stiegler: Vergessene Bestie: Der Werwolf in der deutschen Literatur

vergessene bestie

Cover-Ansicht

Die Vergessene Bestie ist eine in der Germanistik bislang wenig erforschte Figur der Hochliteratur, die, aus der antiken Mythologie überliefert, im deutschen Sprachraum durch Werwolfprozesse und Hexenverfolgungen, das Krankheitsbild der Lykanthropie und die Einvernahme des We(h)rwolf-Motivs durch den Nationalsozialismus beeinflusst wurde. Der Werwolf im Sinne der christlichen Metaphorik als Verbrecher und seine ästhetische Darstellung zum Beispiel im Horrorfilm, bis hin zum Wolf im Menschen (ohne Verwandlung) haben sich auf die Ausformungen der Figur ausgewirkt. Ausgehend von den Texten Grimms, Goethes, Grillparzers, Hebbels, Storms oder Morgensterns bis zu den Darstellungen bei Artmann, Heine, Canetti oder Lebert formuliert der junge Literaturwissenschafter und Musiker Christian Stiegler motivgeschichtliche, doch interdisziplinär völlig neue Thesen zur Veränderung des literarischen Werwolf-Motivs.

(Quelle: Amazon Artikelbeschreibung)

  • Broschiert: 172 Seiten
  • Verlag: new academic press; Auflage: 1., Aufl. (1. März 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3700315988
  • ISBN-13: 978-3700315988
  • Größe und/oder Gewicht: 15,9 x 1,7 x 23,1 cm

 

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: