Archiv für die Kategorie allgemeine Information(-en)

Blanvalet und Penhaligon: Das Fantasy-Programm im Herbst 2019 — Der Fantasy Weblog

UnbenanntVorschau auf das Fantasy-Programm im Herbst 2019 von Blanvalet und Penhaligon. Zu den neuen Fantasy-Büchern zählen Romane von Robin Hobb, Royce Buckingham und John Gwynne. Insgesamt bestimmen Fortsetzungen und Neuauflagen das Programm. …

über Blanvalet und Penhaligon: Das Fantasy-Programm im Herbst 2019 — Der Fantasy Weblog


Siehe auch:

,

Hinterlasse einen Kommentar

Liste deutschsprachiger Sci-Fi Blogs und Magazine

scifi-blogs-magazine.jpgWo kann man sich in deutscher Sprache informieren? Welche interessanten Magazine, Portale und Blogs für Sci-Fi,SF und Science-Fiction gibt es? Ist das schon zu speziell für dich? Hier findest du die Science-Fiction Linksammlung mit allem, was man sonst noch braucht. …

 

Sorry, die Liste wurde anscheinend zwischenzeitlich ersatzlos vom Netz genommen …

über Liste deutschsprachiger Sci-Fi Blogs und Magazine – sternenvogelreisen.de


Siehe auch:

, , ,

10 Kommentare

Herbstprogramm 2019 von Heyne mit Joe Abercrombie — Der Fantasy Weblog

UnbenanntDas Herbstprogramm 2019 von Heyne enthält verschiedene Fantasy-Titel. Fans von Joe Abercrombie und Brandon Sanderson dürfen sich auf neue Bücher ihrer Lieblingsautoren freuen. Doch auch sonst sind einige neue Titel dabei und nur wenige Fortsetzungen. …

über Herbstprogramm 2019 von Heyne mit Joe Abercrombie — Der Fantasy Weblog


Siehe auch:

,

Hinterlasse einen Kommentar

Horror als Blockbuster oder: ein Gruß zum (un-)Geburtstag des „Dark Universe“ — filmlichtung

UnbenanntDiesen Monat wäre Universals „Dark Universe“ zwei Jahre alt geworden. Wir erinnern uns, Universal wollte seine klassischen Monster, sprich den Wolfman, den Unsichtbaren, Frankensteins Monster, Dracula, den Unsichtbaren oder eben die Mumie in einem in sich verbundenen „Cinematic Universe“ zurückbringen. ‚Die Mumie‘ sollte dabei den Anfang machen. Allerdings schien man sich bei Universal Sorgen zu […]

über Horror als Blockbuster oder: ein Gruß zum (un-)Geburtstag des „Dark Universe“ — filmlichtung


Siehe auch:

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Dieter von Reeken light?

UnbenanntDie Reaktionen auf die Ankündigung der Schließung von DvR waren allesamt betrübt und auch ein wenig fassungslos. Kurz danach kam von der deutschen Post die Nachricht, dass die Erhöhungen bis auf Weiteres (vermutlich bis Ende des Jahres) ausgesetzt würden. Damit kamen auch Gerüchte auf, dass Dieter von Reeken seinen Verlag ja doch nicht schließen würde …

Den Rest des Beitrags lesen »

, , ,

Ein Kommentar

Da war die Gruselmär von der „Braut auf der Stulle“ — Tausend Fiktionen

Carl Großmann war ein Frauenmörder. Ein hässlicher, ungepflegter, gerissener, kaltschnäuziger Kerl. Ob er auch Kannibale war und Würstchen aus Menschenfleisch am Schlesischen Bahnhof in Berlin verkauft hat, war und ist und bleibt ein Gerücht. Wahrlich gruselig, so was in Erwägung zu ziehen. Aber man munkelte so allerlei, damals, als Anfang der 1920er die böse Geschichte […]

über Da war die Gruselmär von der „Braut auf der Stulle“ — Tausend Fiktionen


Siehe auch:

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Phantastische Geschichten gibt es immer wieder – Buchstudent stellt Kleinverlage und co. vor — buchstudent

Text by Eleonore. Was zunächst nur als nette, kleine Idee gedacht war, entwickelte sich schließlich zu einem unserer beliebtesten und wichtigsten Events: Die Kleinverlagsvorstellungen auf der Leipziger Buchmesse. Auch in diesem Jahr sind wir durch die Halle 2 getourt und haben uns die ganzen Verlagsstände angeschaut. Viele bekannte Gesichter sahen wir dort, hielten hier und […]

 

über Phantastische Geschichten gibt es immer wieder – Buchstudent stellt Kleinverlage und co. vor — buchstudent


Siehe auch:

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Der Vincent-Preis 2019 – jetzt informieren und mitmachen

UnbenanntDie Wahl des Vincent Preis 2019 startet am 1.10.2019. Ab diesem Datum können Stimmen abgegeben werden.
Ziel ist es die Horrorgemeinde zu aktivieren, um in den diversen Kategorien die „Besten“ zu küren. Vorbild ist da ein wenig der Hugo Award, bei dem ein Fachpublikum aus Autoren, Graphikern,Verlegern, Journalisten und Lesern abstimmt und dabei die herausragenden Werke des Jahrgangs auszeichnet.

Da bei vielen Massenvotings nicht immer klar ist, ob abstimmende Personen existieren oder das jeweilige Werk überhaupt näher kennen, wird wieder wie in der Anfangszeit des Vincent Preis der Schwerpunkt der Abstimmung ins Phantastik-Literatur Forum gelegt, die Regeln des VP finden sich hier: …

über Vincent-Preis – 2019 – https://vincent-preis.blogspot.com/2019/06/vincent-preis-2019.html


Siehe auch:

,

7 Kommentare

Dieter van Reeken gibt auf …

Kürzlich erging das folgende Email, auszugsweise, von Dieter van Reeken an seine Kunden:

UnbenanntSehr geehrte Damen und Herren,

Nach Abschaffung der internationalen Büchersendungen ab 1. Januar 2019 und den den zum 1. Juli nochmaligen drastischen Portoerhöhungen der Deutschen Post unter gleichzeitiger Verschlechterung der Leistungen sehe ich mich seit dem 1. Januar gezwungen, bei Lieferungen INS AUSLAND Versandkostenanteile zu berechnen, und zwar 4,50 Euro innerhalb der EU, für die übrigen Länder (auch die Schweiz!) 8,00 Euro (jeweils 50 % des Päckchen-Portos). Ab einem Lieferwert von 30,00 Euro erfolgt die Lieferung versandkostenfrei. Es empfiehlt sich also, mehrere Bücher gleichzeitig zu bestellen. Buchhandlungen im Ausland werden nicht mehr beliefert; es ist daher sinnlos, im Ausland meine Bücher in einer Buchhandlung zu bestellen.

Da diese Versandkostenregelung für Auslandslieferungen im ersten Halbjahr zu deutlich weniger Bestellungen geführt hat, werde ich meine Verlagstätigkeit mit Ablauf des Jahres beenden und nur noch den Bestand ausverkaufen. Nur die beiden Bücher von F. Heidorn und J. Weigand werden noch veröffentlicht, weil die Vorarbeiten fortgeschritten sind.

(Hervorhebug durch den Verfasser des Blogartikels)

Tja, somit wird die Verlagsszene wiedereinmal kräftig zur Ader gelassen. Ich vermute aber mal, dass diese Änderungen der Versandbedingungen nicht nur Dieter van Reeken zu schaffen machen und die gesamte Verlagsszene, insbesondere die Kleinverleger, hart treffen. Die Befürchtung, dass der Literatur an sich hier ein nicht wieder gut zu machender Schaden zugefügt wird, liegt auf der Hand. Da ändert der Aufschub der Änderungen auch nicht wirklich viel. Hier wird Kultur dem Kommerz geopfert.

Den Rest des Beitrags lesen »

, , ,

Ein Kommentar

Horror-Forum -> wird „phantastik-literatur.de“

Unbenannt

Es ist nun soweit, seit gestern ist der „Nachfolger“ des Horror-Forums online. Überraschender Weise wurde der Titel des Forums allerdings nicht im Zusammenhang mit dem Horror-Genre betitelt. Der neue Titel „Phantastik-Literatur„, mit dem Untertitel „Willkommen in der Phantastik-Kneipe“ weist in eine ganz andere Richtung.

Eine Erklärung dazu, oder zur Zielsetzung des Forums im Allgemeinen, fehlt (noch?), aber ich denke, das wird sich auch ohne explizite Formulierung in Laufe der Zeit ergeben. …

Den Rest des Beitrags lesen »

, , ,

3 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: