Kategorie: allgemeine Information(-en)

Informationen die nicht direkt mit dem Primärthema des Blogs zu tun haben, aber ergänzend doch einen Informationswert für Interessierte darstellen. Wie zum Beispiel Erklärungen, Ankündigungen der Redaktion, Wissenswertes, … u.a.m.

[NETigkeiten] #26 Alban Nikolai Herbst Oh dieser mächtige Raum! — Die Dschungel. Anderswelt.

Für eine Poetik des Phantastischen…

Kürzlich habe ich einen Artikel (wieder-)entdeckt, dem ich schon einmal in gedruckter Form begegnet bin. Alban Nikolai Herbst hat ihn auf seiner Website der breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt

Die neue Dschungel Anderswelt

die phantastische Literatur ist ein Zweig der Metaphysik und direkt der Erkenntnistheorie zugeordnet: Und in fantastischen Räumen ist sie ihre sinnliche Erscheinung, worin sich Innerer (psychischer) und Äußerer (materialer) Raum, transzendenter und immanenter, übereinanderlegen. Dieser macht den Eindruck, dessen Objektivation zu sein. […]

Auszug Vortragskript

Ich habe Alban Nikolai Herbst, etwas überrascht, nach seinen Verbindungen zum oberösterreichischen Landesmuseum gefragt und folgende Antwort erhalten:

… oh, das lag an den Wetzlarer Phantastiktagen 1999, wo die Hauptinitiatoren des Phantastik-Museumsprojekts sich erstmals trafen, aber noch nicht wussten, dass sie so etwas durchführen würden – und zwar aus sämtlichen Bereichen der Künste. Peter Aßmann leitete das Museum damals. Ich hatte gerade den Phantastikpreis bekommen (für Thetis.Anderswelt) und wurde gefragt, ob ich, w e n n es denn zu solch einer großen Ausstellung käme, einen poetologischen Vortrag halten würde usw. Da ich ohnedies begonnen hatte, nicht nur mehr direkt-belletristisch zu schreiben, sondern meine Erfahrungen mit neuer und eben eigener Phantastik nun auch theoretisch zu fundieren (was 2007 aus Anlass der Poetik-Dozentur >>>> in meinen Heidelberger Vorlesungen gipfelte), sagte ich zu. …Auszug Email

Tja, klein ist die Welt … jedenfalls kommen wir jetzt in den Genuss dieses Vortrags, der bisher nur in Druckausgaben vorlag. z.B.: in Die Horen, Jg. 50, Band 1/2005, 1. Quartal, Nr. 217, ISBN 3865092659

Die Horen, Nr. 217

Der weitere Inhalt? Hier:

  • 1. Unterwegs im magischen Zeitzylinderrohr (5-6)
  • 2. Die Erfindung / Günter Kunert (Autor/in) (7-10)
  • 3. Cthulhu von H. P. Lovecraft / Ekkehard Böhm (Autor/in); Heiko Postma (Autor/in) (11-12)
  • 4. „Dieser mächtige Raum …“ / Alban Nikolai Herbst (Autor/in) (13-15)
  • 5. Graf Dracula von Bram Stoker / Ekkehard Böhm (Autor/in); Heiko Postma (Autor/in) (16-24)
  • 6. „Zwielichtige Botschaften“ – sechs Gedichte / Dieter P. Meier-Lenz (Autor/in) (25-30)
  • 7. Frankenstein von Mary W. Shelley / Ekkehard Böhm (Autor/in); Heiko Postma (Autor/in) (31-32)
  • 8. Der Mensch und sein Double / Brittnacher, Hans Richard (Autor/in) [Brittnacher, Prof. Dr. Hans Richard] (33-41)
  • 9. Science Fiction / Eva-Maria Berg (Autor/in) (42-42)
  • 10. Dr. Jekyll und Mr. Hyde von R. L. Stevenson / Ekkehard Böhm (Autor/in); Heiko Postma (Autor/in) (43-44)
  • 11. Das Ghetto der Gattung-Stanislaw Lem / Marcus Jensen (Autor/in) (45-54)
  • 12. Pirx und Tichy von Stanislaw Lem / Ekkehard Böhm (Autor/in); Heiko Postma (Autor/in) (55-56)
  • 13. Vom Superéns zum Superman / Friedrich Wilhelm Korff (Autor/in) (57-66)
  • 14. Dr. Elwin Ranson von C. S. Lewis / Ekkehard Böhm (Autor/in); Heiko Postma (Autor/in) (67-68)
  • 15. Verträge / Dieter P. Meier-Lenz (Autor/in) (69-71)
  • 16. Roboter Hölderlin / Kornelia Koepsell (Autor/in) (72-72)
  • 17. PlasticDog – Ein elektronischer Comicstrip / Henning Wagenbreth (Autor/in) (73-82)
  • 18. Der Zeitreisende von H. G. Wells / Ekkehard Böhm (Autor/in); Heiko Postma (Autor/in) (83-84)
  • 19. Der Großvater im Wurmloch / Ekkehard Böhm (Autor/in) (85-98)
  • 20. Dan B. Davis von Robert A. Heinlein / Ekkehard Böhm (Autor/in); Heiko Postma (Autor/in) (99-101)
  • 21. Star Wars – Köln Kalk / Tomas Krüger (Autor/in) (102-102)
  • 22. Nachdem Martin Luther Papst geworden war … / Georg Ruppelt (Autor/in) (103-126)
  • 23. Arthur Dent & Co. von Douglas Adams / Ekkehard Böhm (Autor/in); Heiko Postma (Autor/in) (127-128)
  • 24. Education / Wolfgang Fienhold (Autor/in) (129-131)
  • 25. Für Blitzbewohner / Dieter P. Meier-Lenz (Autor/in) (132-132)
  • 26. Die Abenteuer des Jules Verne / Roland Innerhofer (Autor/in) (133-144)
  • 27. Lidenbrock und Schultze von Jukes Verne / Ekkehard Böhm (Autor/in); Heiko Postma (Autor/in) (145-146)
  • 28. Ein drittes Sein in der Fiktur / Gero Reimann (Autor/in) (147-160)
  • 29. Das Zittern / Marcus Hammerschmitt (Autor/in) (161-162)
  • 30. Die unwahrscheinliche Freiheit des Geistes / Barbara Kerneck (Autor/in) (163-172)
  • 31.Projekt NGC4414 / Tatjana Kruse (Autor/in) (173-176)
  • 32. Die Drei und ihre Macht von Hans Dominik / Ekkehard Böhm (Autor/in); Heiko Postma (Autor/in) (177-178)
  • 33. Perry Rhodan – der Erbe des Idealismus / Hartmut Kasper (Autor/in) (179-194)
  • 34. Planetoid 15265 / Dieter Braeg (Autor/in) (195-197)
  • 35. Ein außerirdischer Schwabe / Peter Bräunlein (Autor/in) (198-200)
  • 36. Parabel des Wahnsinns – Raumfisch surprise / Andreas Noga (Autor/in) (201-204)
  • 37. Die Phantastische Bibliothek Wetzlar / Ulrich Blode (Autor/in) (205-207)
  • 38. Der Ernst der Lage / Marcus Hammerschmitt (Autor/in) (208-210)
  • 39. Am anderen Ort / Christoph Leisten (Autor/in) (211-216)

Übrigens:

Für die angesprochene Ausstellung gibt/gab es auch einen herrlichen Ausstellungskatalog: Peter Assmann (Hrsg.), Andererseits: Die Phantastik, Bibliothek der Provinz, Weitra (2004), ISBN 9783902414243

 


Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • keine
  • [Artikel] Alban Nikolai Herbst in der WIKIPEDIA

Alban Nikolai Herbst (Pseudonym für Alexander Michael von Ribbentrop; * 7. Februar 1955 in Bensberg) ist ein deutscher Schriftsteller, Librettist, Kritiker und Regisseur im Bereich der Rundfunk-Hörkunst.[…]

Auszug Artikel


  • [Artikel]

    die horen in der WIKIPEDIA

die horen – Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik (bis 1983: Zeitschrift für Literatur, Grafik und Kritik) ist eine vierteljährlich in Göttingen erscheinende Literaturzeitschrift. Sie wurde 1955 von Kurt Morawietz gegründet, von 1994 bis 2011 war ihr Herausgeber Johann P. Tammen, seit 2012 Jürgen Krätzer[…] Auszug Artikel


  • [Artikel] Oberösterreichische Landesmuseen in der WIKIPEDIA

Das Oberösterreichische Landesmuseum ist eine Kulturinstitution des Landes Oberösterreich. Sie besteht aus drei Hauptstandorten in Linz – der Landesgalerie, dem Schlossmuseum und dem Biologiezentrum – sowie mehreren Museen, Gedenkstätten und Sammlungen im gesamten Bundesland Oberösterreich. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 

[NETigkeiten] #25 [Random 7] Sachbücher zur Phantastik — Fragment Ansichten

Sachbücher zur Phantastik — Fragment Ansichten…

Dieser Tage fühlt man sich ja irgendwie verpflichtet, eine Top 7 der apokalyptischen Veröffentlichungen herauszubringen oder wenigstens eine Abhandlung über die beliebtesten Viren der Romangeschichte. Damit wäre man am Puls der Zeit. Ich denke allerdings, das haben andere schon ausreichend gelöst, SF Lit beispielsweise. Hm, jetzt, wo ich das schreibe, hätte ich irgendwie auch wieder […]

Konkret geht es dieses Mal um sieben Bücher, die sich auf theoretischer Ebene mit Phantastik befassen. Als ich im Studium irgendwann auf die Idee kam, mich kulturwissenschaftlich mit der Phantastik und ihren Szenen auseinanderzusetzen, dachte ich erst, es gäbe zu dem Thema gar keine Quellen. Nun, ich habe mich geirrt. Selbst deutschsprachige Verlage wie z. B. Transcript oder Springer haben einiges Passendes auf Lager, von den englischsprachigen ganz zu schweigen.[…]

Auszug Artikel


Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • keine
  • [Download] Rezension von „Vergemeinschaftung in Zeiten der Zombie-Apokalypse: Gesellschaftskonstruktionen am fantastischen Anderen – tvdiskurs.de

Unter dem Titel Vergemein-schaftung in Zeiten der Zombie-Apokalypse versammeln die Herausgeber eine Reihe von Beiträgen zum Thema „Gesell-schaftskonstruktionen am fantastischen Anderen“, wie der Untertitel des Buches ausweist. […]

Auszug Rezension


  • [Rezension] Cyberanthropology – sikjm.ch

Wie gehen Menschen mit neuen technischen Entwicklungen um? Werden die­se als Bedrohung erlebt und abgelehnt? Wie werden sie allenfalls akzeptiert und in den Alltag aufgenommen? Entstehen dadurch neue Formen sozialer Interaktion? Alexander Knorr ist Ethnologe und geht diesen Fragen nach. Dabei verknüpft er die Lehre vom Menschen (Anthropologie) mit dem altgriechischen Präfix «cyber» (das soviel heisst wie «navigieren, steuern»).[…]

Auszug Rezension


Fazit: „Geek Pray Love“ ist ein Sachbuch über die Subkultur „Geek“, welches sich selbst nicht ganz ernst nimmt. Schließlich geht es hier um einen Zeitvertreib. Das Buch richtet sich vor allem an Geeks, die sich im Inhalt auch immer wieder selbst erkennen können. Aber auch Außenstehende, die sich etwas kundig machen wollen oder auch andere Aspekte kennenlernen wollen, werden hier fündig. […]

Auszug Rezension


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 

[NETigkeiten] #24 Herr Tumnus aus Narnia – Griechischer Schelm oder britischer Gentleman? (Beitrag von Niklas Görn) — Fantastische Antike – Antikenrezeption in Science Fiction, Horror und Fantasy

Die Welt von Narnia und die griechische Mythologie…

In der Welt von Narnia stößt man auf allerhand mythologische Wesen der griechischen Sagen. Es begegnen einem sowohl Kentauren wie auch Minotauren, ein Phönix und Faune bzw. Pane. Unter Letzteren nimmt Herr Tumnus eine besondere Rolle ein. Er ist das erste Wesen, dem Lucy in Narnia begegnet und zu dem sie im weiteren Verlauf eine…

Herr Tumnus aus Narnia – Griechischer Schelm oder britischer Gentleman?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Film sich in Bezug auf Herrn Tumnus sehr nahe an der mythologischen Vorlage hält. Seine äußerlichen Merkmale entsprechen denen seiner antiken Verwandten, wenn sie auch gerade in der Gesichtspartie eher menschlicher und weicher belassen wurden. Hierdurch fällt es den Zuschauern leichter sich mit ihm zu identifizieren.[…]

Auszug Artikel, Fazit


Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • keine

[Artikel] „Die Chroniken von Narnia“ in der WIKIPEDIA

Die Chroniken von Narnia (orig. The Chronicles of Narnia) ist eine sieben Bücher umfassende Serie von Fantasyromanen, die zwischen 1939 und 1954 von dem irischen Schriftsteller Clive Staples Lewis geschrieben und 1950–1956 veröffentlicht wurden und sein mit Abstand bekanntestes Werk darstellen. Bislang wurden mehr als 100 Millionen Exemplare verkauft und die Bücher in 47 Sprachen übersetzt. Des Weiteren gibt es zahlreiche Adaptionen für Radio, Fernsehen, Theater und Kino. […]

Auszug Artikel


[Artikel] „Die Chroniken von Narnia (Filmreihe)“ in der WIKIPEDIA

Die Chroniken von Narnia ist eine Filmreihe von Walden Media, die auf der gleichnamigen Buchreihe von C. S. Lewis basiert. Die Vermarktung übernahm in den ersten beiden Teilen die Walt Disney Company; danach wurde sie von 20th Century Fox ersetzt. Durch die BBC-Trilogie aus den Jahren 1988, 1989 und 1990 sind die bisher erschienenen Filme Neuverfilmungen. Die Verfilmung umfasst bisher drei Filme und begann mit Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia aus dem Jahr 2005[…]

Auszug Artikel


[Artikel] C. S. Lewis in der WIKIPEDIA

C. S. Lewis (Clive Staples Lewis, privat auch Jack genannt; * 29. November 1898 in Belfast; † 22. November 1963 in Oxford) war ein irischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler. Er lehrte am Magdalen College der University of Oxford und hatte den Lehrstuhl für Englische Literatur des Mittelalters und der Renaissance an der University of Cambridge inne. Vor allem im angloamerikanischen Raum ist er bekannt für seine Kinderbuchserie Die Chroniken von Narnia[…]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 

[NETigkeiten] #23: Interview mit Leo Lukas — Michael Marcus Thurner

Abseits von Corona und Ausgangssperre…

Es ist schon wieder eine Weile her, dass ich ein längeres Interview mit PERRY RHODAN-Autor, Kollegen und Freund Leo Lukas geführt habe. Dabei gibt es eine Menge Neuigkeiten zu berichten. Außerdem macht es immer mächtig viel Spaß, mit einem der profiliertesten Kabarettisten Österreichs zu plaudern, der darüber hinaus Bücher schreibt, Regie führt und vielen Nachwuchskollegen […]

 

Michael: Du bist im Jänner 61 Jahre alt geworden. Die meisten deiner Alterskollegen werden vermutlich schon in Pension/in der Rente sein. Hast du denn schon mal einen Gedanken an den Ruhestand verschwendet?

Leo Lukas: Aber geh! […]

Auszug Interview


Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • keine
  • [Artikel] Leo Lukas in der WIKIPEDIA

    Leo Lukas (* 8. Jänner 1959 in Köflach, Steiermark) ist ein österreichischer Kabarettist, Regisseur und Schriftsteller. […] Auszug Artikel


  • [Artikel] Michael Marcus Thurner in der WIKIPEDIA

Michael Marcus Thurner (* 12. Mai 1963 in Wien) ist ein österreichischer Science-Fiction-Autor. […] Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 

[NETigkeiten] #22 Neil Gaiman: Nordische Mythen und Sagen — wortmax

Wie kam die Poesie in unsere Welt? …

Neil Gaiman hat ein Faible für DC-Comics und … nordische Mythen und Sagen. Was liegt also näher als, dass er diese Mythen einmal nacherzählen wollte. Mit diesem Buch hat er es getan und seine Interpretationen lesen sich immens spannend. Frank Bergers hat eine kleine Rezension darüber geschrieben und ich nutze Diese um auch den Blog „Wortmax“ vorzustellen …

Blog Wortmax

Seit Juni 2015 ist http://www.wortmax.de ausschließlich Heimat unseres Bücherblogs, erweitert um Beiträge zu speziellen Themen aus der großen weiten Welt der Bücher. Einige unserer Beiträge erscheinen auch in anderen Blogs und Printmagazinen. Für http://www.wortmax.de schreiben aktuell: […]

und aus dem Buch

Denn genau das ist das Großartige an den Mythen: Die eigentliche Freude entsteht, wenn man sie selbst nacherzählt – etwas, was ich euch, die ihr dies lest, wärmstens ans Herz lege. Lest die Geschichten in diesem Buch und macht sie euch zu eigen. Und an irgendeinem dunklen und eisigen Winterabend oder in einer Sommernacht, wenn die Sonne einfach nicht untergehen mag, erzählt euren Freunden, was passierte, als Thors Hammer gestohlen wurde, oder wie Odin den Göttern den Met der Dichtkunst verschaffte […] Gaiman, Neil. Nordische Mythen und Sagen (German Edition) (S.14). Bastei Entertainment. Kindle-Version.


Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • keine
  • [Artikel] Neil Gaiman in der WIKIPEDIA

    Neil Richard Gaiman (* 10. November 1960 in Portchester) ist ein britischer Autor zahlreicher Science-Fiction- und Fantasygeschichten, Comics und Drehbücher. […] Auszug Artikel


  • [Artikel] Neil Gaiman auf literaturtipps.de

Sein größter Erfolg war die 10-bändige „Sandman“-Serie, die von 1988 bis 1996 erschien. Nach einer weiteren Serie, „The Book of Magic“, ging er nach Amerika, wo er mit Terry Pratchett „Ein gutes Omen“ schrieb.[…] Auszug Artikel


  • [Rezension] Neil Gaiman: Nordische Mythen und Sagen – von Christian Endres auf tor-online.de

Nicht nur im Schaffen von Fantasy-Ahnherr J. R. R. Tolkien sind die alten nordischen Sagen ausgesprochen präsent. Auch im Werk seines Landsmannes Neil Gaiman finden sich zahlreiche Verbindungen zu den Geschichten aus den beiden bekannten Ausgaben der Edda, durch die das mythologische Gut bis in unsere Neuzeit überliefert wurde. Während man in Gaimans revolutionärem Comic-Meisterwerk Sandman manchmal etwas genauer hinsehen muss, um eine Anspielung oder Inspiration zu identifizieren, sind die Bezüge in einigen seiner Bücher weit offensichtlicher: […] Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.