Beiträge getaggt mit Sekundärliteratur

Neuzugänge #4– BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Für jeden etwas? Zunächst ein Neuzugang im Bereich Science Fiction der sich mit dem Genre beschäftigt. Dann Aufsätze zur phantastischen Literatur und schließlich ein Buch über Fabeltiere. Also:

Thomas P. Weber - Science Fiction

Thomas P. Weber – Science Fiction

Thomas P. Weber
Science Fiction
Fischer Kompakt, Frankfurt/Main (2005), Taschenbuch, 128 Seiten
ISBN 9783596164912

Thomas P. Weber ist Biologe und Zoologe und arbeitet in Brüssel für die Europäische Union. Zu seinen Veröffentlichungen zählen, neben Texten zur Geschichte der modernen Biologie, Einführungsbände zu den Themen Darwinismus und Science Fiction.

Er bietet eine Geschichte der Science Fiction von der Begründung des Genres in den Pulp-Magazinen der zwanziger Jahre bis hin zur Themen- und Forenvielfalt der Gegenwart.

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 1.34 EUR, größter Preis: 32.67 EUR, Mittelwert: 5.90 EURO


Martin Roda Becher - An den Grenzen des Staunens

Martin Roda Becher – An den Grenzen des Staunens

Martin Roda Becher
An den Grenzen des Staunens
Aufsätze zur phantastischen Literatur
Phantastische Bibliothek
Suhrkamp, Frankfurt/Main (1983), Taschenbuch, 132 Seiten
ISBN 351837415X

Die Welt des Phantastischen ist eisig kalt, doch lesefreundlich, in ihrer Undurchdringichkeit ist sie archaisch einfach, sie erfüllt mit Angst und baut doch zugleich Ängste ab. (Martin Roda Becher)

Teils befssen sich die Essays dieser Sammlung mit einzelenen Autoren wie Borges, Roussel, Jünger, Strauß, Calvino, Ballard, Lem und anderen, teils mit spezifischen Aspekten der phantastischwen Literatur, teils auch mit den Schnittstellen zwischen Literatur und Wissenschaft, Rationalem und Irrationalem.

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 0.82 EUR, größter Preis: 237.29 EUR, Mittelwert: 3.50 EUR


John Cherry (Hrsg.) - Fabeltiere

John Cherry (Hrsg.) – Fabeltiere

John Cherry (Hrsg.)
Fabeltiere
Von Drachen, Einhörnern, und anderen mythischen Wesen
Reclam, Stuttgart (1997), gebundene Ausgaben, 318 Seiten
ISBN 9783150104293

Fabeltiere sind der menschlichen Phantasie entsprungen. Sie begegnen uns in Kunst und Literatur – in allen Kulturen und zu allen Zeiten, von den alten Ägyptern und Cinesen bis heute. Die Welt der Drachcen und Greifen, der Einhörner uns Sphingen, der Kentauren, Sirenen, Harpyien, Seejungfrauen und vieler anderer sagenhafter Tiere wird in diesem reich illustrierten und dokumentierten Werk lebendig.

Im Anschluss daran ein kleines Lexikon und zahreiche Literaturhinweise.

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 1.09 EUR, größter Preis: 24.00 EUR, Mittelwert: 8.00 EUR


Siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben.

, , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Neuzugänge #3– BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Ein Streifzug durch die Science Fiction-Welt von Georg Kniebe und ein Band über die Möglichkeit des Unmöglichen sind Neuzugänge in der Universitas Phantastica. Science Fiction und Utopie sind also weiterhin das Thema …

Georg Kniebe - Auf der Suche nach dem Geist im Kosmos

Georg Kniebe – Auf der Suche nach dem Geist im Kosmos

Georg Kniebe
Aus der Suche nach dem Geist im Kosmos
Ein Streifzug durch die  Sciencefiction-Welt
Freies Geistesleben, Stuttgart (1997), Taschenbuch, 110 Seiten
ISBN 3772512526

Scienfiction-Motive und Vorstellungen von außeririschem Leben in Film und Literatur werden vorgestellt und auf die ihnen zugrunde liegenden Bewustseins-phänomene untersucht.

Ein interessanter Streifzug durch das Gebiet der Weltraumphantasien, bei dem sich erstaunliche Grenzvorstellungen und verborgene Sehnsüchte zeigen.

Welche Sehnsüchte spiegeln sich in der Literatur? Außerirdisches Leben? …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 1.17 EUR, größter Preis: 30.50 EUR, Mittelwert: 6.00 EUR

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Nachtrag: Star Trek und politsche Utopie …

Kai-Uwe Hellmann/Arne Klein, Unendliche Weiten... - Star Trek zwischen Unterhaltung und Utopie

Kai-Uwe Hellmann/Arne Klein, Unendliche Weiten… – Star Trek zwischen Unterhaltung und Utopie

Das Thema „Star Trek und politische Utopie“ geistert immer noch in meinem Kopf herum. Dazu habe ich „Unendliche Weiten … – Star Trek zwischen Unterhaltung und Utopie“ nochmals hervorgekramt.

Hängen geblieben bin ich dann unter den 14 Essays des Buches, dass von Kai-Uwe Hellmann und Arne Klein 1997 im Fischer Taschenbuchverlag herausgegeben wurde, bei einem Beitrag von Richard Saage. „Utopie und Science-fiction – Versuch einer Begriffbestimmung“.

Richard Saage, Jahrgang 1941, ist ein deutscher Politologe und emeritierter Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte. Einen Überblick über seine Forschungen und Veröffentlichungen bietet die WIKIPEDIA. Es sei daher nicht weiter auf die Person eingegangen, aber vermutet, dass er zum Verhältnis von politischen Utopie und Science Fiction doch fundierte Aussagen machen kann. Er wird zwar für seine besonders enge Fassung des Utopiebegriffes kritisiert, jedochfinde ich diese begründet und richtig.

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: