Archiv für die Kategorie Lexika

Lexika #6 – Wissen pur

Ein Kompendium über Stephen King, zirka 1300 Filme aus dem Bereich Fantasy und noch einige hundert  Katastrophenfilme. Das ist mächtig viel Holz vor der Hütte bei den diesmaligen Lexikonvorstellungen …

 


Marcel Feige - Das große Lexikon über Stephen King

Marcel Feige – Das große Lexikon über Stephen King

Marcel Feige
Das große Lexikon über Stephen King
Das Kopendium des King of Horror – die Romane und Filme, Orte und Figuren

Lexikon Imprint, Berlin (1999), Taschenbuch,352 Seiten
ISBN 9783896022288

Diese Lexikon benennt und beschreibt auch die literatrischen Vorbilder, die King für seine Romane Pate standen. Es schlüsselt die Verbindungen zwischen den einzelnen Büchern, den einzelenen Werken des Stephen King auf.

Es bietet einen Überblick über die entscheidenden, die wichtigsten Protagonisten. Es benennt ihre Charaktere, die Hintergründe, die Beschaffenheit und Besonderheit. Außerden schafft es einen Überblick über die Handlungsorte, über Einzelheiten, Feinheiten, die zum GEsamtverständnis des bisherigen Gesamtwerkes von King entscheidend sind. Es ist ein Werkführer…

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 3.25 EUR, größter Preis: 49.15 EUR, Mittelwert: 8.49 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Lexika #5 – Wissen pur

Ein Standardwerk der Präastronautik von ausserirdischen Phänomenen, Aliens in rauhen Massen und phantastische Kunst. Lexika gibt es für (fast) alles …


Ulrich Dopatka - Lexikon der außerirdischen Phänomene

Ulrich Dopatka – Lexikon der außerirdischen Phänomene

Ulrich Dopatka
Lexikon der ausserirdischen Phänomene
Das Standardwerk der Präatronautik
Die außerirdischen Phänomene in Archäologie, Astronomie und Mythologie
Gomdrom, Bindlach (992), gebundene Ausgabe, Lizenzausgabe, 456 Seiten
ISBN 3811209140

Mit rund 3000 Worterklärungen, unzählige SW-Abbildungen und einige Farbtafeln. Sie erläutern Beweise, Indizien und Spuren – das breite Spektrum der Theorie von der Landung außerirdischer Intelligenzen in der Vergangenheit.

Seperate Kapitel behanden „Science Fiction“ und „Prä-Astronautik in der Gegenwart“. Mit einer ausführlichen Bibliograhie der Buch-Publikationen und der disko- und filmographischen Werke, sowie Werke, in denen präastronautische aspekte enthalten sind. …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 0.49 EUR, größter Preis: 19.99 EUR, Mittelwert: 6.26 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , ,

3 Kommentare

Lexika #4 – Wissen pur

Science Fiction in der DDR, Zauberwelten in lexikalischer Form und die Motive des Schreckens in Film und Literatur. Diesesmal kommen wieder Lexika zum Zug und da gibt es ja noch einiges, was da im Laufe der Zeit gedruckt wurde …


Erik Simon / Olaf R. Spittel - Die Science-fiction der DDR. Autoren und Werke-Ein Lexikon

Erik Simon / Olaf R. Spittel – Die Science-fiction der DDR. Autoren und Werke-Ein Lexikon

Erik Simon / Olaf R. Spittel (Hrsg.)
Die Science-fiction der DDR
Autoren und Werke: Ein Lexikon

Das Neue Berlin, Berlin (1988), Taschenbuch, 350 Seiten
ISBN 3360001850

Die beiden Herausgeber  und sieben Mitarbeiter bieten hier die erste Gesamtschau auf vier Jahrzehnte SF-Literatur der DDR.

In einem umfangreichen Essay werden Entwicklungsphasen und -linien, Strukturen und Charakteristika des Genres umrissen.

Der lexikalische Teil stellt Leben und Werk von 77 SF-Autoren sowie der wichtigsten Herausgeber und Theoretiker dar.

Den Abschluss bildet eien Bibliographie sämtlicher deutschsprachiger SF-Ersterscheinungen von DDR-Autoren bis einschließlich 1986 …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 2.28 EUR, größter Preis: 45.03 EUR, Mittelwert: 9.99 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , ,

7 Kommentare

Lexika #3 – Wissen pur

Eine Fortsetzung  mit Stephen Kings „Dunklem Turm“ bis Band VII, ein Fantasy-Lexikon von Marcel Feige und ein selbiges über Science Fiction seit 1900. Lexikon, Lexikon, Lexikon – Wer es wissen will, kann es nachlesen – keine Ausrede mehr …


Robin Furth - Das Tor zu Stephen Kings Dunklem Turm V-VII

Robin Furth – Das Tor zu Stephen Kings Dunklem Turm V-VII

Robin Furth
Das Tor zu Stephen Kings Dunklem Turm V-VII
Welten, Schauplätze und Figuren des grossen Zyklus
Heyner, München (2008), Taschenbuch, 656 Seiten
ISBN 9783453400160

Teil 2 der grossen Konkordanz zu Stephen Kings monumentaler Fantasy-Saga „Der dunkle Turm“ berücksichtigt die nächsten drei Bände des Zyklus: Wolfsmond, Susannah und Der Turm. Das Referenzwerk für Neueinsteiger und treue Fans erläutert umfassend Figuren, Schauplätze, und Hintergründe.

Im Anhang I Mittwelt-Dialekte, in Anhang II eine kurze Geschichte von Mittwelt, in Anhang III Reime, Lieder, Gebete und Weissagungern aus Mittwelt, in Anhang IV Der Turm, Die Suche und Die Augen, in Anhang V Personen aus Politik und Kultur (aus unserer Welt) die in den drei Bänden erwähnt werden und in Anhang VI Karten von Mittwelt, Endwelt und unserer Welt …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 7.42 EUR, größter Preis: 90.06 EUR, Mittelwert: 13.00 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , ,

3 Kommentare

Corian – „Werkführer durch die utopische Literatur“ ist eingestellt

Corian - Werkführer, 67. und letzte Ergänzung

Corian – Werkführer, 67. und letzte Ergänzung

Heute habe ich die neuerste Ausgabe des „Werkführer durch die utopische Literatur“ von Corian erhalten. Entsetzt musste ich lesen, dass dies die 67. und letzte Ausgabe ist.

Franz Rottensteiner schreibt in seinem Abschied (siehe Anhang), dass das Internet und die weit verbreitete Aufassung der „kostenlosen Information“ nicht unbeteiligt am Ende dieses Loseblattwerks ist.

Darüber hinaus führt er einige Fehler in der Konzeption an, die ich aber nicht als solche erkennen kann. Mag sein, dass dies eine persönliche Sache ist, aber ich weine diesem Werk nach.

Es mag zwar recht und billig sein, speziell zu neueren Werken das Internet aufzurufen, aber man muss auch sagen, das die Qualität von vielen Internet-Rezensionen mangelhaft ist. Im Werkführer wußte man wer da schrieb und was man davon zuhalten halte.

Ich denke, dass auch Rottensteiner alleine (und das war er auch zum Schuss) aber auf verlorenen Posten stand. Ob neue Rezensenten das Steuer herumgerissen hätten – zweifelhaft – die Zeit spricht vermutlich gegen solche Veröffentlichungen. Dabei hatte man auf engstem Raum adäquate Information (Ich bin halt Papier-affin).

Ich bin den Rezensenten und im speziellen Franz Rottensteiner dankbar, dass sie so lange durchgehalten haben. Leider ist das jetzt nach der Verlagsreihenausgabe bereits die zweite Loseblattsammlung, die verloren geht und für welche, auch im Internet, kein wirklicher Ersatz vorhanden ist. Meiner Meinung nach … Ad astra

PS: Ich fürchte dem „Phantastischen Lexikon“ wird auch das selbe Schicksal bereitet werden – und das wäre noch trauriger …

Auszug aus der 67. Ergänzungslieferung der „Werkführer durch die utopische Literatur“ von Corian, Nov. 2017:

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , ,

3 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: