Kategorie: Artikel (Zeitung, Magazin)

Jornalistische Darstellungsform von Beiträgen in Zeitungen, Fanzine und Magazinen mit meinungsbildendem Inhalt

[Medienhinweis] #126: Schöpfer eines gigantischen Fantasy-Mythos – deutschlandfunkkultur.de

Dinah Zank im Gespräch mit Max Oppel

von Dinah Zank auf deutschlandfunkkultur.de

Leider wieder ein Todesfall. Kentaro Miura ist gestorben. Daher dieser Podcast zur Erinnerung …

deutschlandfunkkultur.de - 2021-05-21

Der Manga-Zeichner Kentaro Miura ist am 6. Mai mit nur 54 Jahren gestorben. Das wurde erst jetzt bekannt. Sein berühmtestes Werk ist „Berserk“: Die Comicserie gehört zu den meistvekauften Manga und hat Fans weltweit, die nun um Miura trauern. Mittlerweile gibt es 40 Bände, Verfilmungen und auch Games. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

[Medienhinweis] #125: 28 Bände SF Personality in 26 Jahren – tor-online.de

Hardy Kettlitz im Interview

von Udo Klotz auf tor-online.de

Schon etwas älter, aber trotzdem einen Hinweis wert. Besonders nach dem Erscheinen von Band 24 zu Ray Bradbury …

tor-online.de - 2021-03-15

Der Berliner Kleinstverlag Memoranda stellt in seiner Reihe „SF Personality“ die Klassiker der Science-Fiction-Literatur vor – ganz frisch das neu aufgelegte Porträt von Ray Bradbury. Udo Klotz hat mit Autor und Verleger Hardy Kettlitz über das Büchermachen in der Science-Fiction-Szene gesprochen. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

[Medienhinweis] #123: Erotik im literarischen Horror – phantastikon.de

Der Sexus bestimmt unser Handeln.

von Albera Anders auf phantastikon.de

Interessanter Artikel, wobei Erotik und Sexualität in der Horror-Literatur noch eher zu finden ist als in der Fantasy oder SF (noch dazu gut geschrieben) …

phantastikon.de - 2021-06-05

Den Begriff der Erotik möchte ich hierbei jedoch als einen in seiner Erscheinungsform zu Tage tretenden verstanden wissen, also als einen, der als konturierender fungiert, der seine (Vor-)Züge darbietet und preisgibt, während der Begriff des Eros für mich der grundlegend motivierende, der lebenskonstituierende ist.[…]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

[Medienhinweis] #122: Frühstart für das SF-Taschenbuch – fiks.de

Taschenbuchausgaben deutschsprachiger Science-Fiction-Romane aus den 1950er Jahren.

von Norbert Fiks auf fiks.de

Da sieht man wieder einmal – Wien hat die Nase vorne (zumindest damals)…

fiks.de - 2021-05-17

Die Ehre, das allererste Taschenbuch mit einem auf Deutsch geschriebenen SF-Roman herausgebracht zu haben und dann noch als Originalausgabe, gebührt einem Verlag in Wien. 1950 erschien bei Waldheim-Eberle in der »Bunten Reihe. Volksbibliothek der Weltliteratur« als Band 2 der Roman Mit Atomkraft ins All von Alexander Robé (Pseudonym von Friedlinde Cap, eine der wenigen Frauen, die damals SF veröffentlichten). Er ist das einzige phantastische Werk in der Reihe, in der zwölf Romane erschienen sind.[…]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

[Medienhinweis] #121: Fantasy gestern und heute – tor-online.de

 Wie hat sich das Genre in den letzten zehn Jahren verändert?

von Christian Handel auf tor-online.de

tor-online hat Autor*innen, Lektor*innen und Übersetzer*innen nach ihren Einschätzungen gefragt. Interessant …

tor-online.de - 2021-05-14

Wie hat sich die deutschsprachige Fantasy in den vergangenen zehn Jahren verändert? Hat sie das überhaupt? Ist sie wirklich diverser und mutiger geworden? Oder war früher alles besser? Wir wollen es genau wissen – und haben Autor*innen, Lektor*innen und Übersetzer*innen nach ihren Einschätzungen gefragt.[…]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.