Archiv für die Kategorie Rezension(en)

serie:afrika:diaspora /// Libroscope /// eine Empfehlung …

LIBROSCOPE, ein Blog über Literatur und Filme von Tobias Lindemann.

Was mich besonders beeindruckt hat war, dass innerhalb dieser Serie auch phantastische Themen besprochen werden:

afrika:diaspora #4 /// Ondjaki – Die Durchsichtigen

luanda-ondjaki-titel

Beißende Ironie und magischer Realismus: Ondjakis mit dem Prémio José Saramago ausgezeichneter Roman ist ein faszinierendes literarisches Denkmal für die Bewohner*innen Luandas.


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Buchempfehlung: Das Haus der zwanzigtausend Bücher von Sasha Abramsky — Riskant, aber lohnt sich vielleicht …

Es ist schon einige Zeit her, dass ich eine Buchempfehlung geschrieben habe. Leider fehlte mir aufgrund von Weiterbildungen und anderen Projekten schlichtweg die Zeit zum Lesen. Für die erste Buchempfehlung seit Langem suchte ich deshalb ein besonderes Buch heraus. Die aktuellste Auflage erscheint heute, also am 04.08.2017 und ich dachte mir, dies als schönen Anlass […]

über Buchempfehlung: Das Haus der zwanzigtausend Bücher von Sasha Abramsky — ABI-Lehre


siehe auch:

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

[Rezension] Tad Williams – Das Herz der verlorenen Dinge

Mit Das Herz der verlorenen Dinge kehrt Tad Williams nach Osten Ard und zurück. Der Fantasy-Roman liefert für Fans einige interessante Informationen, ist ansonsten aber nur wenig mehr als das Verbindungsstück zur neuen Reihe, die ab dem September veröffentlicht wird. Nachdem der Sturmkönig Ineluki getötet wurde, fliehen die Nornen in ihre vermeintlich sichere Stadt im […]

über Tad Williams – Das Herz der verlorenen Dinge — letusreadsomebooks


Siehe auch:

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Ted Williams, enttäuschend schwach …

Ted Williams - Shadowmarch, die gesamte Saga

Ted Williams – Shadowmarch, die gesamte Saga

Ja, ich weiß, Shadowmarch ist schon etwas älter (so 12 Jahre auf deutsch?), aber ich kannte es nur vom Hörensagen. Um ehrlich zu sein – die sehr günstige elektronische Gesamtausgabe, „Shadowmarch. Die gesamte Saga: GOLDEDITION – Limitierte Sonderausgabe“ für 19,90 EUR,  hat mich dazu verleitet die Saga zu kaufen. Auch der Zeitpunkt war günstig – ein Urlaub stand an, der Kindle schnell eingepackt und einmal was anderes als Sekundärliteratur war auch nicht schlecht.

Leider wurde das Leseerlebnis, je länger die Lektüre dauerte, immer zäher und enttäuschender. Nachdem so einige Besprechungen, das Werk in die Nähe von Tolkiens Mittelerde-Werken rückten, war die Erwartung schon einigermaßen hoch. Noch dazu, da ich in der „Otherland-Saga„, einen Tad Williams kennen gelernt habe, der mich zugegebener Maßen faszinierte …

Den Rest des Beitrags lesen »

, ,

Ein Kommentar

Die unsichtbare Bibliothek

Die unsichtbare Bibliothek

Die unsichtbare Bibliothek

von Genevieve Cogman (Originaltitel: „The Invisible Library“ // Übersetzung: Arno Hoven) Unabhängig von Zeit und Raum existiert die unsichtbare Bibliothek. Eine Mitarbeiterin ist Irene Winters. Ihre Aufgabe besteht darin, in eine von vielen parallele Welten ein bestimmtes Buch für die Bibliothek zu beschaffen. Zusammen mit ihrem Schützling Kai bekommt sie den Auftrag, ein Buch der […]

über Die unsichtbare Bibliothek — Nicole Plath


siehe auch:

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: