Kategorie: Märchen

Märchen (Diminutiv zu mittelhochdeutsch maere = „Kunde, Bericht, Nachricht“) sind das phantastische Genre von Prosatexten, die von wundersame Begebenheiten erzählen.

Märchen #11 – Das Wunderbare in der Literatur: Die Mensch-Tier-Verwandlung – Gabriela Brunner Ungricht

Gabriela Brunner Ungricht
Die Mensch-Tier-Verwandlung
Lang, Bern (1998)
ISBN 3906760294
Eine Motivgeschichte unter besonderer Berücksichtigung des deutschen Märchens in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Ein überaus interessantes Buch, das auch für das Horrorgenre unter Umständen interessant sein könnte. Sage, Mythos, Märchen – überall findet sich das Thema dieses Bandes reichlich…


Die Autorin bietet eine Übersicht über die verschiedensten Formen der Mensch-Tier-Verwandlung in Sage und Märchen. Von Ovids „Metamorphosen“ der Antike bis Kafkas „Die Verwandlung“, von der deutschen Romatik bis  zu den deutschen Sagensammlungen des 19. und 20. Jahrhunderts, von der Selbstverwandlung bis zur Fremdverwandlung …

Gegenstand dieser Arbeit sind all jene bekannten Märchensammlungen, Kunstmärchen und -sagen dieses Zeitraums, in denen Mensch-Tier-Verwandlungen vorkommen. […] Zuerst soll jedoch der historische Hintergrund des Mensch-Tier-Verwandlungsgedanken aufgezeigt werden. Anschließend wird auf die Unterschiede zwischen den drei Erzählformen, in denen das Verwandlungsmotiv zu finden ist, Mythos, Sage und Märchen, näher eingegangen. Ein kurzer Abriss über die literarischen Anfänge des Märchens und der Sage, ihren Aufschwung in der deutschen Romantik wie auch die Darlegung der theoretischen Positionen der behandelten Autoren zu diesen Erzählgattungen geben den Rahmen für den Hauptteil der Arbeit. …

Auszug 'Einleitung', Seite 13-14

Eine umfangreiche Bibliographie schließt diesen Band der Europäischen Hochschulschriften. Leider ist der Band momentan antiquarisch nicht greifbar, auch im Verlag vergriffen, aber von Fall zu Fall taucht er immer wieder mal auf. Wenn bis 90 – 200 Euro dann nicht zu viel des Guten sind – zuschlagen! (siehe Antiquarisch:) …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Gabriela Brunner Ungricht
  • Die Mensch-Tier-Verwandlung
  • Eine Motivgeschichte unter besonderer Berücksichtigung des deutschen Märchens in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts
  • Lang, Bern (1998)
  • Europäische Hochschulschriften, Reihe I, Deutsche Sprache und Literatur, Band 1676
  • Broschüre, A5, Klebebindung
  • 338 Seiten
  • ISBN 3906760294

derzeit antiquarisch leider nicht greifbar

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

keine

  • [Download] Das Tierdasein als Bürde und Segen Motivgeschichtliche Betrachtun-gen zu Ovids Metamorphosesund Erzählungen aus aller Welt im Lichte der HumanAnimalStudies mit fachdidaktischer Aufbereitung – von Magdalena Steffl – auf uibk.ac.at

Vor dem gedanklichen Hintergrund der HumanAnimalStudies, einer Forschungsrich-tung, die Untersuchungen zum MenschTierVerhältnis in sämtlichen Bereichen der Wis-senschaft und Gesellschaft durchführt, stellt die vorliegende Arbeit nun infrage, inwie-fern die MenschTierGrenze der ovidischen Metamorphoses, ausgedrückt durch das Motiv der MenschTierVerwandlung als Strafe bzw. Segen, mit entsprechenden Konzepten im europäischen Märchen und in indigenen Naturvölkererzählungen Nordamerikas analog ist.

Auszug Artikel


  • [Rezension] Mensch-Tier-Verwandlung- Eine umfassende literaturwissenschaftliche Betrachtung – von Jessica Köppler – auf literaturkritik.de

Diese Dissertation von Gabriela Brunner Ungricht ist ein sehr lesenswerter Einstieg in die Thematik der Mensch-Tier-Verwandlung. Man sollte allerdings auch von den zahlreichen Fußnoten Notiz nehmen, die des Öfteren sehr detaillierte weiterführende Informationen beinhalten. Allen an diesem Thema Interessierten lege ich diese Dissertation sehr ans Herz, da sie einen umfassenden Einstieg leistet.…

Auszug Artikel


  • [Artikel] Metamorphose (Mythologie) in der WIKIPEDIA

Metamorphose in der Mythologie (altgriechisch μεταμόρφωσις metamórphōsis „Gestaltsumwandlung“, von μετά metá „bei, mit“, als Präfix „um-“, und μόρφωσις mórphōsis „Gestaltung“ [dieses von μορφή morphḗ „Form, Gestalt“]) bezeichnet den Gestaltenwechsel oder die Verwandlung einer Gottheit, eines mythischen Wesens oder eines Menschen, seltener von Tieren oder Objekten. Diese kann vorübergehend oder dauerhaft sein. Häufig verläuft die Verwandlung einer Gottheit oder eines Menschen in ein Tier – besonders die Vogelmetamorphose ist ein beliebtes Thema – aber auch in eine Pflanze oder ein Gewässer. Eine besondere Form der Verwandlung ist die Versteinerung. Eine Verwandlung kann auch einen Geschlechtswandel beinhalten. Die Verwandlung von Tieren in Menschen ist seltener. …

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

 

Märchen #10 – Das Wunderbare in der Literatur: Märchen und Märchendeutung – Frederik Hetmann

Frederik Hetmann
Märchen und Märchendeutung
Königsfurt, Klein Königsförde (1999)
ISBN 393393902X
erleben & verstehen

Die Aspekte der Märchendeutung stehen im Zentrum dieses Buches. Es steht im Dienste der Vermittlung zwischen Forschung und Wissenschaft und dem Laien, der sich für Märchen interessiert…


Frederik Hetmann (d.i. Hans-Christian Kirsch) informiert in diesem Buch ganz einfach über Märchen. Über die Frage was Märchen sind und welche Bedeutung ihrer Bilder und Motive zukommen. Was ist ein Märchen? Wie analysiere ich ein Märchen …

Ich werde zunächst die verschiedenen Definitionsansätze zu den Stichwörtern „Märchen“ und „Sage“ vorstellen und mich mit ihnen auch kritisch auseinandersetzen, um von daher zu einem Umriss des Wesens und der Besonderheiten des Märchens zu gelangen […] Ich werde darstellen, unter welchen Blickwinkeln und mit welchen Ergebnissen verschiedene wissenschaftliche Disziplinen, aber auch ideologische Gruppen Märchen untersucht haben. Ich werde mich bemühen, die Frage nach den im Märchen eingeschlossenen, unsere psychische Befindlichkeit balancierenden und unser Bedürfnis nach Sinnorientierung befriedigenden Kräfte zu beantworten…

Auszug 'Einleitung', Seite 9-12

Ein, wie ich finde, recht nützliches Buch, wenn man sich mit dem Thema Märchen näher von der sekundärliterarischen Seite her beschäftigen will. Eine Auswahlbibliographie zur Märchenkunde rundet den Band schön ab. …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Frederik Hetmann
  • Märchen und Märchendeutung
  • erleben & verstehen
  • Königsfurt, Klein Königsförde (1999)
  • Broschüre, Klebebindung
  • Ergänzte und bearbeitete Neuausgabe
  • 160 Seiten
  • ISBN 393393902X

Kleinster Preis: € 1,76, größter Preis: € 16,95, Mittelwert: € 5,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] Frederik Hetmann in der WIKIPEDIA

Frederik Hetmann (* 17. Februar 1934 in Breslau; † 1. Juni 2006 in Limburg an der Lahn; eigentlich Hans-Christian Kirsch) war ein deutscher Schriftsteller, der sich neben zeitkritischen Jugendbüchern und Biografien vor allem mit dem Sammeln und Übersetzen von Märchen, Mythen und Sagen beschäftigte. …

Auszug Artikel


  • [Werkverzeichnis] Frederik Hetmann (d.i. Hans-Christian Kirsch)

Selbstständige Veröffentlichungen bis Dezember 2005. Eine Bibliographie …

Auszug Artikel


  • [Downlaod] Frederik Hetmann(d.i. Hans-Christian Kirsch)geb. 17. 2. 1934 in Breslau – von anonym – auf hans-christian-kirsch.de

Der Name Hans-Christian Kirsch bzw. Frederik Hetmann steht für eine außergewöhnlich reiche und weit ausgreifende schriftstellerische Tätigkeit. Es sind, nebenBeiträgen zur Literaturwissenschaft bzw. Literaturkritik – zum Beispiel Ezra Pound (1992) oder die dreibändige Publikation Klassiker heute (1980–1983) – und zu zeitgeschichtlich-politischen Fragestellungen, im Wesentlichen sechs Themenbereiche, in denen sich der Autor mit großer Intensität und einem beeindruckenden Engagementbewegt:

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

 

Biographien zur Phantastik #20: Hans Christian Andersen – Jens Andersen

Jens Andersen
Hans Christian Andersen – Eine Biographie
Insel, Frankfurt/Main/Leipzig (2005)
ISBN 3458172513
Der Mensch, der Dichter, der Bildkünstler…

Die zweite Biographie über Hans Christian Andersen, die ich euch ans Herz legen möchte, wurde von Jens Andersen verfaßt, der jedoch nicht mit dem Märchenfürsten verwandt ist. …


Andersen würde berühmt mit seinen Märchen. 156 davon wurden von ihm geschaffen, wobei er Volksmärchen zu seinen Kunstmärchen umarbeitete, bis sie seinen literarischen Anforderungen genügten.

Mit diesem Buch möchte ich versuchen, diesen Mythen auf den Grund zugehen. Nicht um Anderson eventuell bei einer Lüge zu ertappen, sondern um die Kräfte zu  verstehen, denen er sich gegenübersah – in seinem Inneren wie in seinem gesellschaftlichen Umfeld. Möglicherweise  wird es überraschen, dass ich mich in manchen Passagen des Buches sehr intensiv mit Andersens seltsamen Sexualleben befasse, das selbst in unserem aufgeklärten, freizügigen Zeitalter bizarr und für den einen oder anderen Leser nachgerade krankhaft erscheinen muss. Doch auch mit diesem Thema habe ich mich nicht beschäftigt, um Andersen vorzuführen oder einer Sensation nachzujagen. Das ist längst geschehen. Stattdessen habe ich versucht, ihn zu begreifen, wie er war -mit allem Respekt für die Vielfalt und Launen der Natur. …

Auszug 'Vorwort', Seite 9-12

Andersen war als Hypochonder von unzähligen Ängsten geplagt, war Pantheist und, was wissenschaftlich umstritten diskutiert wird, vermutlich homosexuell. Weniger bekannt ist, dass er auch einige Romane schrieb, die den Bekanntheitsgrad seiner Märchen allerdings nicht erreichten. Für diese Biographie erhielt Jens Andersen einen Literaturpreis einer Wochenzeitung…

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Jens Andersen
  • Hans Christian Anderesn
  • Eine BBiographie
  • Insel, Frankfurt/Main/Leipzig (2005)
  • gebundene Ausgabe, 8°-Oktav
  • 806 Seiten
  • ISBN 3458172513

Kleinster Preis: € 6,99, größter Preis: € 61,41, Mittelwert: € 26,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • Schutzumschlag
  • Lesebändchen
  • zahlreiche farbige und S/W-Abbildungen
  • [Artikel] Jens Andersen in der WIKIPEDIA

Jens Andersen (* 15. November 1955) ist ein dänischer Journalist, Literaturkritiker und Schriftsteller, der 1990 den Georg-Brandes-Preis sowie 2006 den Søren-Gyldendal-Preis erhielt.…

Auszug Artikel


  • [Rezension] Mehr als nur ein Märchenonkel – von Peter Urban-Halle – auf deutschlandfunkkultur.de

Da liegt sie nun also, die große, umfassende, mit Witz und Verstand geschriebene Biographie des berühmtesten aller Dänen, Hans Christian Andersen. Ihr Autor Jens Andersen (mit seinem Objekt übrigens nicht verwandt) nennt im Vorwort die Absicht seines Werks: Er wolle den Dichter „so beschreiben, wie er war“.
Das klingt bescheiden, ist aber fast anmaßend, suggeriert es doch, er könne in Andersens Inneres hinabsteigen. Das kann er wohl nicht, und natürlich hat er auch Thesen aufgestellt, die über dieses „Wie er war“ hinausgehen und es zu deuten versuchen. …

Auszug Artikel


  • [Rezension] Hans Christian Andersen. Eine Biographie. – von Matthias Voigt – auf rezensionen-tiefenpsychologie.de

Jüngst bekam ich eine Biographie über Hans Christian Andersen geschenkt – ein schöner Leinenband von 725 Druckseiten. Ihr Autor, der dänische Journalist Jens Andersen, wurde hierfür mit dem Georg-Brandes-Preis geehrt. Brandes hatte Friedrich Nietzsche schon früh in Dänemark bekannt gemacht. Und so sah er auch als einer der ersten, dass man es bei dem umstrittenen Verfasser dieser ungewöhnlichen Geschichten wie das des Hässlichen jungen Entleins oder Des Kaisers neue Kleider mit einem großen Dichter zu tun hatte. …

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten fünf Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

 

 

[Medienhinweis] #74: Von Märchen und Menschen – literaturkritik.de

Was man schon immer über Märchen wissen wollte, aber viel zu selten zu fragen wagte

von Stefan Neuhaus auf literaturkritik.de

Also, hier besteht die Chance etwas zu erfahren, das man schon immer wissen wollte 🙂

Literaturkritik 2020-12-29

Im Titel dieses kleinen Beitrags sind zwei Anspielungen enthalten; der Haupttitel bezieht sich auf einen berühmten Roman, der kongenial verfilmt wurde, und der Untertitel auf den frühen Film eines bekannten Autorenfilmers. So ist es auch mit Märchen, und das wird gern vergessen: Märchen sind außerordentlich anspielungs- und voraussetzungsreich. Weil sie so scheinbar einfach daher kommen und weil man sie wie mit der Muttermilch einsaugt, glauben die meisten Leser*innen schon alles über Märchen zu wissen. Aber wie das oft so ist mit dem, was wir über unsere Kultur zu wissen glauben: Hinter dem scheinbar einfachen Gegenstand der Betrachtung verbirgt sich eine komplexe Entstehungs- und Wirkungsgeschichte. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

Märchen #9 – Das Wunderbare in der Literatur: Märchenwelt der Brüder Grimm

Ursula Hoffmann-Volz (Red.)
Märchenwelt der Brüder Grimm
Hessendienst der Staatskanzlei, Wiesbaden (????)

Buchillustrationen aus zwei Jahrhunderten …

Ein wirklich entzückendes Bändchen mit Buchillustrationen zu Märchen von Ludwig Emil Grimm, dem Malerbruder von Jacob und Wilhelm Grimm, über Heinrich Vogeler, Maurice Sendak bis hin zu Walt Disney…


Für die bekanntesten Märchen werden jeweils sehr unterschiedliche und sehenswerte Illustrationen bekannter und (mir) weniger bekannter Künstler gebracht. Den Abschluss bilden Ausführungen von Künstlern zum Buch und eine Auswahl von Kinderbildern aus einem Malwettbewerb – ebenfalls sehenswert …

Ein wenig Neugier tut sicher gut. Erwachsenen wie Kindern. Die folgenden Illustrationen kann man mit zweierlei Augen sehen: als Kunstfreund mit Interesse am Wandel der Stilrichtungen von der Romantik über den Jugendstil bis in unsere heutige Zeit. Oder einfach als Zeitgenosse, in dessen tieferen Erinnerungsschichten beim Betrachten einer Illustration Bilder aus einer längst verschütteten Kindheit geweckt werden. …

Auszug 'Es war einmal?', Seite 5-7

Ich denke, dieses Büchlein ist ein verstecktes Juwel, dass vermutlich nicht so bekannt ist …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Hessendienst der Staatskanzlei
  • Märchenwelt der Brüder Grimm
  • Buchillustrationen aus zwei Jahrhunderten
  • Hessische Landesregierung, Wiesbaden (????)
  • Broschüre, A5
  • 152 Seiten

Kleinster Preis: € 3,00, größter Preis: € 16,95, 2 Vergriffene Bücher

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] Eine Märchenreise durch Hessen – v

     

Ist Rotkäppchen dem bösen Wolf im Reinhardswald begegnet? Und hat Dornröschen in der Sababurg den Schlaf der Gerechten geschlafen? In Hessen tut man einiges dafür, die Legenden zu nähren, stammen doch die Gebrüder Grimm aus dieser Region. Vor 200 Jahren erschien ihr erster Märchenband…

Auszug Artikel



  • [_Schlüsselwort] Sechs spannende Fakten zu den Märchen der Brüder Grimm – vonAxel Schwarz – auf fnp.de

     

     

Jedes Kind kennt die Märchen der Brüder Grimm. In Kassel werden die Handexemplare der „Kinder- und Hausmärchen“ aufbewahrt. Am 17. Juni 2005 wurden sie in die Liste des Unesco-Weltdokumentenerbes aufgenommen. Sie gelten als erste systematisch und wissenschaftlich aufbereitete Märchensammlung weltweit. Wir beantworten die wichtigsten Fragen. …

Auszug Artikel



  • [Ausstellung] Die Märchenwelt der Brüder Grimm – Illustrationen aus zwei Jahrhunderten – von anonym – auf grimms.de

Die Ausstellung vermittelt einen Überblick über die Geschichte der Märchenillustrationen von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. …

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.