Kategorie: Märchen

Märchen (Diminutiv zu mittelhochdeutsch maere = „Kunde, Bericht, Nachricht“) sind das phantastische Genre von Prosatexten, die von wundersame Begebenheiten erzählen.

[Medienhinweis] #187: C.S. Lewis hat immer Gott, Mensch und Welt im Blick – tichyseinblick.de

„Durchblicke“ versammelt erstmals ins Deutsche übersetzte Texte von C.S. Lewis

von anonym auf tichyseinblick.de

In Ergänzung zum gestrigen Beitrag zu C. S. Lewis …

tychiseinblick.de - 2021-12-30

Das Werk von C. S. Lewis (1898-1963) ist so vielseitig und vielgestaltig, daß es schwerfällt, sich einen Gesamtüberblick zu verschaffen. Und viele Lewis-Leser haben daher oft nur den einen Teil seines Werkes zur Kenntnis genommen, ohne von dem anderen viel zu wissen oder zu ahnen. Doch gerade die Tatsache, daß Lewis sowohl jungen wie alten Liebhabern phantastischer Geschichten und philosophisch oder theologisch interessierten Lesern viel zu bieten hat, macht eine Auswahl von Texten spannend, wie sie Norbert Feinendegen, Autor einer substantiellen philosophisch-theologischen Studie über Lewis, mit diesem Band vorgelegt hat. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

Phantasten #37 -weiblich, männlich und …: Durchblicke – C. S. Lewis


C. S. Lewis
Durchblicke
Fontis, Basel (2019)
ISBN 9783038481683

Texte zu Fragen über Glauben, Kultur und Literatur

Hier gibt es einen neuen Blick auf den christlichen Denker, der aber nicht nur in Glaubensfragen etwas zu sagen hatte. Auch zu den Werken seines Freundes Tolkien, zur Science Fiction und zur Thematik Märchen finden sich interessante Beiträge. …


Die vorliegenden Texte, die hier angeboten werden, sind erstmals in deutscher Übersetzung zu lesen. Briefe, Passagen aus seinem eigenen Werk, Vorträge, Essays und Beiträge zum Werk von Tolkien lassen einen besseren Blick auf seine Weltanschauung und sein Wirken zu. …

In der Tat ist eine ganze Reihe wichtiger Texte von C. S. Lewis bisher noch nie in Deutsch erschienen. Die Gründe dafür sind vielfältig; zum Teil handelt es sich um Vorträge und Essays, die an etwas abgelegenen Stellen publiziert wurden, oder um Abschnitte aus literaturwissenschaftlichen Arbeiten, oder um Passagen aus privaten Briefen. …

Auszug 'Einführung', Seite 7-28

In einer ausführlichen Einführung werde, die einzelnen Werke vorgestellt und in Anschluss daran in drei Kapitel gegliedert. In „Philosophisch-theologische Durchblicke“, in „Geistesgeschichtliche Durchblicke“ und zuletzt in „Literaturwissenschaftliche Durchblicke“. In der letzten Abteilung finden wir dann die Texte über den „Hobbit“, den „Herr der Ringe“ und „über Science-Fiction“. Dies neben grundsätzlicheren Abhandlungen zur Literaturwissenschaft und einer Abhandlung zu Märchen und Kinderliteratur. Den Abschluss bilden einige Fotos aus C. S. Lewis Leben. Dieses Buch darf in keiner Bibliothek zu C. S. Lewis fehlen …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • C. S. Lewis
  • Durchblicke
  • Texte zu Fragen über Glauben, Kultur und Literatur
  • Fontis, Basel (2019)
  • Taschenbuch, Flügelklappenbroschur
  • 416Seiten
  • ISBN 9783038481683

Kleinster Preis: € 12,69, größter Preis: € 34,75, Mittelwert: € 18,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] C. S. Lewis in der WIKIPEDIA

C. S. Lewis (Clive Staples Lewis, privat auch Jack genannt; * 29. November 1898 in Belfast; † 22. November 1963 in Oxford) war ein irischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler. Er lehrte am Magdalen College der University of Oxford und hatte den Lehrstuhl für Englische Literatur des Mittelalters und der Renaissance an der University of Cambridge inne. Vor allem im angloamerikanischen Raum ist er bekannt für seine inzwischen auch verfilmte Kinderbuchserie Die Chroniken von Narnia. Er ist einer der einflussreichsten christlichen Apologeten der Neuzeit. …

Auszug Artikel



  • [Artikel] Zitate von C. S. Lewis

„Das Schlimmste, was wir Gott angetan haben, ist, ihn in Ruhe zu lassen.“…

Auszug Artikel



  • [Artikel] Die Inklings in der WIKIPEDIA

Die Inklings (wörtlich: „Ahnungen“, „Andeutungen“; Wortspiel mit ink „Tinte“, daher frei übersetzt: „Tintenkleckser“) waren ein literarischer Diskussionskreis mehrerer Intellektueller, der sich in den 1930er Jahren an der University of Oxford um den Dozenten und Schriftsteller C. S. Lewis bildete. Obwohl es nie eine formelle Mitgliederliste gab, konnten neben Lewis auch J. R. R. Tolkien, Charles Williams und Owen Barfield als dem Kern des Kreises zugehörig betrachtet werden. Zum weiteren Umkreis zählten etwa Dorothy L. Sayers, John Heath-Stubbs oder John Wain.…

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

 

[Medienhinweis] #183: Wie der Froschkönig seinen treuesten Diener bekam – literaturkritik.de

Corona Schmiele spürt in „Autor im Suchbild“ die Fährten der Märchenautoren Wilhelm und Jacob Grimm in ihren berühmten „Kinder- und Hausmärchen“ auf

von Christina Lange auf literaturkritik.de

Texte über die Grimm-Brüder lese ich immer wieder gerne, auch wenn da immer wieder einiges widersprüchlich kommt …

literaturkritik.de - 29.11.2021

Mehr als 200 Jahre sind vergangen seit die beiden gelehrten Herren ihre erste Märchensammlung unter besagtem Titel herausgaben. Schon damals wollten sie sich ganz bewusst als „Sammler“ von deutschen Volksmärchen verstanden wissen, keineswegs als Märchenautoren. Besonders Jacob Grimm galt als großer Verfechter der „unberührten alten Poesie“ (vgl. z. B. Schmiele, 182). […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

Märchen #15 – Das Wunderbare in der Literatur: Sprachmagie und Wortzauber – Traumhaus und Wolkenschloß – Ingrid Jacobson u. a. (Hrsg.)

Ingrid Jacbson u. a. (Hrsg.)
Sprachmagie und Wortzauber – Traumhaus und Wolkenschloß
Königsfurt, Krummwisch (2004)
ISBN 3898751309

Forschungsbeiträge aus der Welt der Märchen

Dieser Band enthält Referate, welche auf dem Frühjahrs- und Herbstkongress 2003 der Europäischen Märchengesellschaft in Flensburg gehalten wurden. Mit den Referaten deutscher und auch zahlreicher Wissenschaftler anderer Länder wird das europäische Anliegen der Veranstalter beider Kongresse dokumentiert. …


Im ersten Teil – Sprachmagie und Wortzauber – geht es um die Sprache im Märchen. Nicht nur die Sprache, die in den Märchen gesprochen wird, sondern auch um die Sprache, in der die Märchen erzählt werden. Tiere, Pflanzen und Dinge sprechen, Sprache verdichtet sich zu Versen, magische Kraft durch Zauber- und Beschwörungsformeln. Verständigungsschwierigkeiten kennt das Märchen nicht …

Die Märchenhelden scheinen alle dieselbe Sprache zu sprechen, unabhängig von Zeit und Raum, o sie nun hinter 7×7 Zarenreiche gelangen oder bis ans Ende der Welt, ob sie bei Sonne, Mond und Sternen anfragen oder aus einem Land kommen, n dem man nicht stirbt, in dem der Tod keine Macht hat und aus dem sie erst nach 700 Jahren in die Heimat zurückkehren – Sprachprobleme kennen sie, kennt das Märchen nicht, oder nur selten. Ist das nicht eigentlich seltsam? …

Auszug 'Sprachmagie und Wortzauber', Seite 22-24

Im zweiten Teil sind die Räume des Märchens Thema. Welch eine Vielfalt an Räumen kennt das Märchen? Armselige Hütten, verwunschene Schlösser, tiefe Brunnen und hohe Türme, Wälder, Gärten und versteckte Orte. Auf einsamen Bergen, steil abstürzenden Felsen, verwunschenen Inseln und albtraumhaften Stätten. Grenzen werden überschritten, wenn verbotene Kammern betreten werden und im Brautgemach entscheiden sich Schicksale.

Faszinierende Welten der Sprache und der Räume in diesem Buch. …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Ingrid Jacobsen u. a. (Hrsg.)
  • Sprachmagie und Wortzauber – Traumhaus und Wolkenschloss
  • Forschungsbeiträge aus der Welt der Märchen
  • Königsfurt, Krummwisch (2004)
  • gebundene Ausgabe, 8°-Oktav
  • 350 Seiten
  • ISBN 3898751309

Kleinster Preis: € 3,95, größter Preis: € 46,90, Mittelwert: € 15,65

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] Märchensprache – von Gabi Klasen  – auf dw.com

Dornröschen, Hans im Glück oder Frau Holle bevölkern etliche Märchenbücher, und auch ihre Taten haben in der Alltagssprache Spuren hinterlassen. Vor allem aber sind es ganz bestimmte Wendungen, die sich erhalten haben.…

Auszug Artikel



  • [Artikel] Märchen & Räume – von Marianne Fritz – auf marianne-fritz.de

Märchen sind Lebensmittel. Sie eröffnen Räume – für Erzählende wie für ihr Publikum. Wir begeben uns auf eine Reise durch Zeit, Raum, Märchenbuch und Bilderwelt. …

Auszug Artikel



  • [Download] LEITFADEN DER VERGLEICHENDEN MÄRCHENFORSCHUNG (1913) – VON ANTTI AARNE – auf wikisource.org

Das vorliegende Werk beabsichtigt die Märchenforscher mit der geographisch-historischen Untersuchungsmethode bekannt zu machen. Im ersten Abschnitt werde ich einige Gesichtspunkte allgemeiner Art über die Märchen darstellen, besonders über deren Ursprung, soweit die gegenwärtige Forschung diese Dinge zu erkennen vermag. Im zweiten Abschnitt werde ich die in den Märchen geschehenden Veränderungen beschreiben, von deren Kenntnis die Ermittelung der Schicksale der Märchen zunächst abhängt. Nachdem wir dann im dritten Abschnitt mit der Untersuchungsmethode selbst bekannt geworden sind, folgen im vierten praktische Winke für die Ausführung der Forschungsarbeit. Schließlich referiere ich den Hauptinhalt der Märchen, die als Beispiele zur Beleuchtung verschiedener Umstände gewöhnlich herbeigezogen sind. Als Ergänzung zu dem Werke wird in der folgenden Nummer von FFC eine Übersicht der bei der Untersuchung nötigen Märchenliteratur erscheinen. …

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

Märchen #14 – Das Wunderbare in der Literatur: Die zwei Brüder – Rudolf Geiger


Rudolf Geiger
Die zwei Brüder
Urachhus, Stuttgart (1994)
ISBN 3825170144

Studie zu einem Märchen der Brüder Grimm

Wer kennt es nicht, das Märchen von den zwei Brüdern die getrennt ihre Wege gehen müssen und doch schlussendlich wieder zusammenkommen? Hier kann man dieses Märchen in einer tieferen Betrachtung studieren…


Das Märchen ist das längste Märchen, dass die Brüder Grimm überliefert haben. Es erzählt von Zwillingsbrüdern, die zunächst zwar ein gemeinsames Schicksal haben, jedoch sich völlig gleichen. Sie werden gemeinsam ausgesetzt und von einem Jäger aufgenommen und erzogen. Schließlich ziehen sie in die weite Welt und trennen sich aber. Der Eine geht nach dem Osten und der Andere nach dem Westen. Die meiste Zeit werden die Abenteuer und Erlebnisse, Leiden und Taten des einen Bruders, der nach dem Westen ging erzählt. Erst als sich diese in höchster Gefahr befindet, taucht der andere Bruder des Ostens auf um ihn zu erlösen.

Doch wie viele aufregende Dinge geschehen da: List und Torheit, Mitleid und Mut, Erschöpfung und Verrat wechseln, führen zu einer Kette dramatisch-tragischer Geschehnisse, kulminierend darin, dass der Held nach einem Drachenkampf um Sieg und Braut betrogen wird. Doch wird es zum hellen Vergnügen, jene Partien zu erzählen, in denen der Betrogene sich zurückholt, was ihm entrissen wurde. Da funkelt die Geschichte im Humor der Charaktere. …

Auszug 'Vorwort', Seite 7

Da das Märchen in vielen Ausgaben nicht angegeben ist, ist es in diesem Buch auch abgedruckt. Ich muss gestehen, ich habe es auch nicht gekannt, aber es hat mir durchaus gefallen. Das Buch führt in das Märchen und man fühlt sich förmlich hineingezogen in die Geschehnisse. Hab‘ das Buch gerne gelesen und werde es sicher nochmals lesen …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Rudolf Geiger
  • Die zwei Brüder
  • Studie zu einem Märchen der Brüder Grimm
  • Urachhaus, Stuttgart (1994)
  • gebundene Ausgabe. 8°-Oktav
  • 104 Seiten
  • ISBN 3825170144

Kleinster Preis: € 6,15, größter Preis: € 24,99, Mittelwert: € 19,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • Schutzumschlag

  • [Download] Märchen besprochen und gedeutet von: … – von Hartmut Kohl – auf docplayer.org

Märchen besprochen und gedeutet von Märchen der Brüder Grimm sind halbfett gedruckt (KHM) Bei Büchern ohne nhaltsverzeichnis ist die Seite angegeben, bei Max Lüthi, Friedel Lenz, Rudolf Geiger, Ortrud Stumpfe, Brigitta Schieder, Arnica Esterl der Band ( – V) ( – Stand: ) Rudolf Steiner 1908 Eberhard Kurras 1929 Rudolf Meyer 1935 Max Lüthi Eymann 1952 Richard Karutz 1962 Udo de Haes 1965 Friedel Lenz 1971 Rudolf Geiger…

Auszug Artikel



  • [Download] „Die Figur der Stiefmutter in den Grimmschen

    Märchen“ – von Sigrid Susanne Dirnberger – auf univie.ac.at

Es war einmal… Ein Satzbeginn, der die Weltliteratur nachhaltig prägt hat und unverkennbar mit dem Genre Märchen verbunden wird. Was diesen drei Wörtern folgt, sind Geschichten von Prinzen und Prinzessinnen, von Helden und Heldinnen, von Zauberern und Hexen, vom großen Glück, von Schätzen und von der Liebe. aber auch von armen Mädchen, die von einer bösen Stiefmutter gequält werden. Eben von dieser soll die vorliegende Arbeit handeln: von der Figur der bösen Stiefmutter im Märchen.

Auszug Artikel



  • [Downlaod] WUNDER ÜBER WUNDER – Gesammelte Studien zur Volkserzählung – herausgegeben von Leopold Schmidt – auf volkskundemuseum.at

Er soll aus dem Anlass der Schaffung dieses „Märchen-Museums“ zeigen, wie im Bereich unseres Museums auch die­ses Gebiet der Volkserzählforschung gepflegt wurde, ohne daß die ver­streut erschienenen Beiträge schon im Zusammenhang zur Kenntnis ge­nommen worden wären und gewürdigt hätten werden können. Wenn sie nun, in einem schmalen Sammelband zusammengestellt, neu gedruckt oder auch zum ersten Mal veröffentlicht vorliegen, können sie vielleicht vor einer größeren Öffentlichkeit bezeugen, was und nach welchen Rich­tungen hin hier gearbeitet wurde und wird.

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.