WIKIPEDIA und die „Liste deutschsprachiger Science-Fiction-Autorinnen“ – eine Farce

ListeDas, was sich seit rund einer Woche in der deutschen WIKIPEDIA in Bezug auf die Liste deutschsprachiger Science-Fiction-Autorinnen abspielt grenz an eine Farce (Lustspiel), wenn es nicht so traurig wäre.

Im Rückblick:

Von einem weiblichen, mitarbeitbereitem Mitglied der Wikipedia wird die Liste deutschsprachiger Science-Fiction-Autorinnen eingestellt. Zugegeben das Mitglied ist nicht gerade erfahren in der Erstellung von Wikipedia-Einträgen, doch dazu später. Was kurz darauf folgt, ist ein sogenannter Löschantrag mit der Begründung:

„Überflüssige Liste, die Redundanzen schafft, vom Inhalt her unklar und vom Konzept her dubios ist“

Den Rest des Beitrags lesen »

,

Hinterlasse einen Kommentar

Artikelrevue #2 – Themen der Woche: 17.3. – 23.3.2019

Eine schöne Woche in Artikel Revue passieren lassen – was kann es Schöberes geben – eine Diskussion über das Ende des Fandoms, über und von Tolkien, Ende, Lovecraft und Eschbach, Intervies, und, und, und, – wie hat euch die erste Artikelrevue gefallen? Macht diese Sinn? Ich jedenfalls wünsche ich euch ein schönes Wochenende …


  • Unbenanntscifinet.org -Leser von phantastischer Literatur erleben nie geahnte Möglichkeiten. Jedes Jahr erscheinen mehr Bücher. Jedes Genre und Untergenre wird bedient und es gibt wirklich sehr viele verschiedene Lektüren.Auch auf der Preisfront hat sich viel getan. DSFP und KLP, DPP, Vincent, Seraph und Skoutz, es scheinen immer mehr zu werden.Dazu die PAN Bestenliste, diverse Webseiten, Foren, Facebook und Twitter.Andererseits hat man den Eindruck, die Vielfalt führt zur Zersplitterung. Jeder lebt in seiner Blase und hatte früher das Fandom eine recht breit gefächerte Interessensbasis, scheint es jetzt eher abgegrenzt zu sein.Wie seht ihr das? Eher so das es ungeahnte Möglichkeiten gibt mit unbegrenzten Informationen zur phantastischen Literatur oder eher das die Szene so zersplittert ist das man immer nur einen Bruchteil erblickt?
    [Quelle: Startpost – DerErnstFall Michael Schmidt)
  • filmstarts.de – Nachdem bereits zwei englische Trailer zur Lebensgeschichte des Urvaters von Mittelerde erschienen sind, gibt es jetzt endlich auch die deutsche Vorschau zu „Tolkien“ mit Nicholas Hoult in der Rolle des legendären Fantasy-Autors: …

 

  • buecher-wie-sterne.de – J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe, Jubiläumsausgabe – 50 Jahre deutsche Übersetzung, HC, Hobbit Presse, 2019…

 

 

 

 

  • www.welt.de – Im Streit um Vermarktungsrechte an Michael Endes Roman «Die Unendliche Geschichte» hat das Oberlandesgericht München eine Entscheidung vertagt. Allerdings räumte das Gericht dem Kläger bei der mündlichen Verhandlung am Donnerstag kaum Chancen ein.…

 

  • phantastikon.de – Die unheimlich-phantastische Erzählung, wie sie von H.P. Lovecraft in seinen Aufsätzen definiert und auf den Seiten solcher Magazine wie Weird Tales (ab 1923) geheiligt wurde, ist eine Geschichte, die übernatürliche Elemente enthält, aber nicht in die Kategorie der traditionellen Gespenstergeschichte oder der Gothic Tale gehört, wie sie beide um 1800 herum populär waren. …

 

  • tor-online.de – Seit 3000 Wochen legendär: Perry Rhodan im Heftformat. Nach ihren Anfängen in den 60ern haben sich die Serie und auch ihr Held allerdings mehrfach gewandelt. Welche Wechselwirkungen zwischen Fiktion und Realität dabei auszumachen sind, ergründet Perry-Leser Johannes Rüster.…

 

  • klett-cotta.de – J. R. R. Tolkien ist Millionen von Leser bekannt als der Schöpfer und Erfinder einer eigenen Welt: Mittelerde. In diesem Band wird zum ersten Mal zugänglich gemacht, was die Bodleian Library an Schätzen zu J. R. R. Tolkien zu bieten hat. Damit liegt die umfassendste Darstellung über Leben und Werk des berühmtesten Fantasyautors vor.

    Der Link beinhaltet auch eine Leseprobe und diese auch als PDF …

 

  • facebook.com – Der in Wien geborene Michael Liberatore hat mit seinem Doom Metal Kit (Review im Phantastikon) die österreichische Comiclandschaft bereichert. Wir freuen uns darauf, ein paar Worte mit ihm wechseln zu können.…

 

  • www.tolkiengesellschaft.de – Am 23 März 2019 dreht es sich im Haus der FrauenGeschichte in Bonn rund um Tolkien. Friedhelm Schneidewind wird an diesem Tag neben einem Vortrag und einer Lesung auch musikalisch über die starken Frauen in Mittelerde und anderen phantastischen Werken referieren. …

 

  • bingereader.org – Ganz großes Danke an Eszter vom wunderbaren Blog „Esthers Bücher“ die uns eine sehr spannende Dystopie aus den 1970er Jahren vorstellt. Alle anschnallen, wir reisen in nach San Francisco und da geht es nicht gerade gemütlich zu…

 

  • diezukunft.de – Doch was ist es eigentlich, das chinesische Science-Fiction so einzigartig und faszinierend macht? Die Autorin und Literaturwissenschaftlerin Xia Jia findet in ihrem Nachwort zu „Weltenzerstörer“ darauf eine Antwort. …

 

  • phantastikon.de – Ob Fahrenheit 451 oder Der Name der Rose – Bibliotheken spielen in der Literatur selbst natürlich eine große Rolle. Interessanterweise hat man anscheinend vergessen, dass man Library Fiction oder Library Fantasy in einer Zeit, da man für jedes Setting auch einen Genrebegriff parat hat, durchaus in die Liste der Genrebezeichnungen aufnehmen sollte. …

 

  • tor-online.de – In unserer Interviewreihe »Durch die Galaxie« nehmen uns Autoren mit auf eine Reise durch ihren eigenen Kosmos. Heute hat Andreas Eschbach, Autor von »Perry Rhodan – Das größte Abenteuer«, unser Raumschiff betreten. Wir starten in 3 … 2 … 1 …

 

  • redustrial.de – Mit ihren Gay-Romance-Büchern weiß Tina Alba ihre Leser zu überzeugen. Einen außergewöhnlich Helden präsentiert sie uns dabei in ihrer Reihe »Meeresträume« – denn Sayain ist kein Waldläufer, kein Zwerg oder Magier, sondern ein Meermann. Grund genug für redustrial.de Bücher und Autorin näher zu beleuchten.…

 

  • phantastikon.de – Vielleicht ist der Teufen ja auch nur gekommen, um dich aus Spaß zu quälen und du hast keine Möglichkeit, ihm zu entkommen. Wie geht eine ansonsten aufrechte Seele mit einer Situation wie dieser um? …

siehe auch (Auszug):


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verstädigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Gibt es überhaupt noch »Literatur«? — der cleaning wummens tale

Eine sehr persönliche Antwort von Christine Ulrtich zum Thema „Der Tod des Lesens“, die zu lang für einen Fb-Post wurde … 🙂

 

 

über Gibt es überhaupt noch »Literatur«? — der cleaning wummens tale


Siehe auch:

,

Hinterlasse einen Kommentar

Universitas Phantastica – Info, Quellen, Hinweise #6 – Forschungsliteratur: VAMPIRISMUS

Beitragsbild Info

Eine kommentierte interdisziplinäre Auswahlbibliografie welche Clemens Ruthner 2003 zum Thema „Vampirismus“ zusammengestellt hat. …

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Liste deutschsprachiger Science-Fiction-Autorinnen – Theresa Hannig ‏

ListeWer wissen will, was es für deutschsprachige Science-Fiction Autorinnen gibt, hatte es bisher schwer. Darum haben wir jetzt auf Wikipedia eine Liste ins Leben gerufen, auf der diese Autorinnen in Zukunft zu finden sein sollen:

Liste deutschsprachiger Science-Fiction-Autorinnen auf Wikipedia

zum Thema: Löschanträge und diesebezüglicher Diskussion siehe auch -> Hier


Siehe auch:

 

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Magazine #17 – das Salz in der Phantastik-Suppe: SOL, Nr. 93, 01/2019

Tja, das neue SOL ist da. Lustig fand ich, das auf dem Titelbild die arkonischen Trichterhäusern so frapant den künstlichen Bäumen im Garden by the Sands in Singapur  ähnlich sehen und ich erst vor sehr kurzem dort diese Wunderwerke der modernen Architektur bewundert habe …


Sol 93, 01/2019

Sol 93, 01/2019

Christina Hacker (Chefred.)
SOL, Nr. 93, 01/2019
Das Magazin der Perry Rhodan-Fanzentrale
24. Jahrgang
PRFZ, Ibbenbüren (2019), Magazin A4 geheftet, 64 Seiten
ISSN 1439-2453?

SOL-Info

  • Reflexionen zum Genesis-Zyklus (Matthias Hettler)

Interview

  • Ein Interview mit Hubert Haensel (Alexandra Trinley)
  • Ein Interview mit Erich von Däniken (Reinhard Habeck)
  • Ein Interview mit Mikhail Bocharov (Christina Hacker)

PR-Background

  • PERRY RHODAN 3005 (Andreas Brandhorst)
  • Zum Tod von Achim Mehnert
  • Offene Töpfe und politische Ebenen (Ralf Wohlgemuth)
  • Die Däniken-Story (Reinhard Habeck)
  • Die PERRY RHODAN – TAIWAN – ausgabe (Mariusz Rejmanowski
  • Bautchnik der Zukunft (Frank G.Gerigk)
  • Eine Bedrohte Art (Norbert Fiks)

Story

  • Projekt Vertigo – Teil 3 (Jörg Isenberg)

PERRY RHODAN NEO

  • NEOisiert! – Gedanken zu PERRY RHODAN NEO – Die Staffel „Die Allianz“ (Christina Hacker)

Fanszene

  • Die Kontakter der FanZentrale
  • Gedanken zur PRFZ (Nils Hirseland)
  • Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2019
  • Unterwegs mit Gucky 13: AustriaCon 2016 in Wien
  • FanEdition 19 – Planet der alten Gärten
  • Die PERRY RHODAN-Stammtische

Sonstiges

  • Editorial
  • Auflösung Kreuzworträtsel
  • Impressum

Zum Thema:

Antiquarisch gesichtet: beziehbar über die PRFZbeziehbar über die PRFZ


siehe auch (Auszug):


 

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

 

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Begleitende Literatur zur Phantastik #25: Ein Universum nach Maß

Wer ein wenig von Physik versteht, weiß Antworten auf manche „Was wäre, wenn“-Frage. Zum Beispiel: Was wäre, wenn man einen Menschen maßstäblich um den Faktor zehn vergrößern würde? Antwort: Er würde wahrscheinlich zusammenbrechen, denn sein Gewicht wäre tausendmal so groß, aber die Stabilität seiner Knochen wäre nur mit deren Querschnitt auf das Hundertfache verstärkt. …

(Quelle: Spektrum der Wissenschaft 12 / 1993, Seite 131)

John Gribbin/Martin Rees - Ein Universum nach Maß

John Gribbin/Martin Rees – Ein Universum nach Maß

John Gribbin/Martin Rees
Ein Universum nach Maß
Bedingungen unserer Existenz
Insel Taschenbuch 1579
Insel, Frankfurt (1994), Taschenbuch, 304 Seiten
ISBN 3458332790

Fesselnd geschrieben und für jedermann verständlich, macht dieses Buch dem Leser deutlich, was in der Astrophysik (der 1990er Jahre) zur Erkenntnis geworden ist: „Unser“ Universum ist ein Universum für die Menschheit, und es ist das einzig denkbare, in dem wir existieren können …

Extras:

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 1.34 EUR, größter Preis: 11.00 EUR, Mittelwert: 5.50 EUR


siehe auch (Auszug):


 

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

 

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Artikelrevue #1 – Themen der Woche: 9.3. – 16.3.2019

Nachdem ich in der letzten Zeit zur Kenntnis nehmen mußte, dass die Facebook-Verweigerer einen nicht zu vernachlässigenden Teil meiner Follower ausmacht, habe ich mir überlegt, die auf Facebook eingestellten Artikel auch in meinem Blog zur Verfügung zustellen.

Zwar nicht tagesaktuell – aber das macht meines Erachtens nichts aus, da auch die Artikel auf Facebook in der Regel nicht tagesaktuell eingestellt werden. Die Artikel sind weder nach besonderen Kriterien ausgewählt, noch immer die Neueresten – sie sind einfach bei meinen Internet-Recherchen aufgefunden und durch ihren gewissen Informationsgehalt von mir für wert befunden worden in der Facebook-Gruppe „Deutschsprachige Sekundärliteratur zur Phatastik“ aufgenommen worden zu werden.

Mal sehen wie das angenommen wird und wie ich das zeitmäßig unterbringen kann. Und nun viel Spaß damit…


  • Phantastikon.de – 8 Romane, die den Steampunk definieren. Ich bin von Beruf Bibliothekar und wissbegierig von Natur aus, also fragte…

 

 

  • Wienerzeitung.at – „Science-Fiction ist oft verblüffend prophetisch“-SF-Experte Franz Rottensteiner über die Faszination des Genres, den…

 

 

  • tor-online.de – Frank Heibert, Literaturübersetzer von Rang, erzählt uns, warum er sich für die literarische Dystopie Unser Leben in den Wäldern von Marie Darrieussecq begeistert und worin die Herausforderung bei der Übertragung aus dem Französischen ins Deutsche bestand. …

 

  • elbenwald.de – 50 Jahre Herr der Ringe: Interview mit Stephan Askani von Klett-Cotta …

 

 

  • redustrial.de – Was »Der Herr der Ringe« so gut macht. „Der Herr der Ringe“ ist ein Meisterwerk der Fantasy-Literatur. Doch was…

 

 

  • tor-online.de – Wicked Queen Editions: Neue Bücher aus der feministischen Fantasy …

 

 

  • literaturkritik.de – Arno Schmidt glaubt an den bösen Gott – Hendrike Witt analysiert umsichtig die Bibel-Zitate in Schmidts Frühwerk : literaturkritik.de
    Arno Schmidt glaubt an den bösen GottHendrike Witt analysiert umsichtig die Bibel-Zitate in Schmidts Frühwerk …

 

 

 

 

 

  • phantastikon.de – Der Abdruck der Hand › Phantastikon Titelbild: Aus Liz Ronks „Madness, Torture and Murder on a Paris Stage:…

 

 

  • redustrial.de – Interview mit SERAPH-Phantastikpreis-Trägerin Janna Ruth über ihre…

 

 

  • phantastikon.de – Keine Geschichten für die banal Blutrünstigen, die sich von den Klauen und Krallen finsterer Kreaturen ausführlich berichten lassen müssen, um sich gruseln zu können. Bildern sollen ihnen das Entsetzen erklären. Wenn’s nötig ist und wem’s gefällt

 

  • tor-online.de – Pierre Christin – Ein Leben für den Comic. Valerian & Veronique, Die Legenden der Gegenwart, Detektei Hardy ……

 

 

  • www.tor-online.de – In seinem Roman „Die Reinsten“ entwirft Autor Thore D. Hansen eine Zukunft, in der eine künstliche Intelligenz die Menschen zu einer homogenen, psychisch kontrollierten Masse formt, um so den Planeten zu retten. In unserem Interview erzählt uns der Autor mehr über die Entstehung seines Romans. …

 

  • phantastikon.de – Howard Philipps Lovecraft, einer der ganz großen Autoren des Horrorgenres schreibt in seinem Fachbuch Die Literatur der Angst folgendes: „Die älteste und stärkste menschliche Gefühlsregung ist die Angst, und die älteste und stärkste Art von Angst ist die Angst vor dem Unbekannten“ (Lovecraft 1995, 7) …

 

  • Unbenanntfantasyguide.de – Mit der Nummer 25 verließ das Science-Fiction-Magazin Nova den Amrûn Verlag. Zudem verabschiedete sich Olaf. G. Hilscher als Herausgeber. …

 


siehe auch (Auszug):


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verstädigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

, ,

Ein Kommentar

Vampir, Werwolf und sonstige Unwesen #9 – Das Böse in Gestalt: Viele untote Körper

»Der Band [ist] für Zombiefilmfans unverzichtbar, egal ob sie zur Romero- oder zur Boyle-Fraktion gehören.«
Hans Helmut Prinzler, www.hhprinzler.de, 27.11.2018 (Rezension)


Peter Schuck - Viele untote Körper

Peter Schuck – Viele untote Körper

Peter Schuck
Viele untote Körper
Über Zombies der Literatur und des Kinos
Transcript, Bielefeld (2018), Taschenbuch, 652 Seiten
ISBN Print: 9783837641981
ISBN PDF: 9783839441985

Zombies haben es der Moderne angetan. In William Seabrooks Reisebericht The Magic Island (1929), im Kino George A. Romeros oder als Infizierte in Filmen und Serien jüngeren Datums konfrontieren sie mit der Aporie des Untodes. Die dadurch entstehenden Potenziale diskutiert Peter Schuck an Zusammenhängen, die mit Begriffen wie Haiti, Geste, Apokalypse, Infektion und Gemeinschaft verbunden sind. Der Fokus der Text- und Filmlektüren, etwa zu Passage of Darkness, Night of the Living Dead und 28 Days Later, liegt dabei auf den je unterschiedlichen medialen, diskursiven und politischen Bedingungen und Effekten des zombischen Untodes. Ihr Plädoyer gilt der Unlesbarkeit der Zombies und insofern einem politischen Begriff ihrer vielen untoten Körper. …

Antiquarisch gesichtet:
Print: Kleinster Preis: 25.00 EUR, größter Preis: 74.99 EUR, Mittelwert: 49.99 EUR
PDF: Kleinster Preis: 49.99 EUR, größter Preis: 49.99 EUR, Mittelwert: 49.99 EUR


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

, , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Magazine #16 – das Salz in der Phantastik-Suppe: Zauberwelten, Herbst 2018

Die Herbstausgabe von Zauberwelten brachte atmosphärischen Horror, Abenteuer im postnuklearen Ödland und aventurische Ausbrecher, u.v.m. – jedenfalls ein phantastischer Herbst …


Zauberwelten Herbst 2018

Zauberwelten Herbst 2018

Karsten Dombrowski (Chefred.)
Zauberwelten, Herbst 2018
Phantastischer Herbst
Zauberfeder, Braunschweig (2018), Magazin A4, 34 Seiten

Zauberwelten ist ein kostenloses Magazin rund um Fantasy, Science-Fiction und phantasievolle Kultur. Das Magazin informiert über spannende Spiele, beschäftigt sich mit Neuem aus Literatur, Musik und Film sowie mit Veranstaltungen und präsentiert Spielberichte, Tipps und Infos zum Hobby Live-Rollenspiel.

Zauberwelten wird von der Redaktion der Zeitschrift LARPzeit – Das Live-Rollenspiel-Magazin betreut, der ältesten bestehenden Fachzeitschrift für Live-Rollenspiel.

Das zweimal jährlich erscheinende Magazin ist kostenlos im Fachhandel und ausgewählten kleinen und großen Conventions erhältlich. Aufgrund der großen Nachfrage bieten wir das Magazin auch als kostenfreies PDF zum Download an.

Aus dem Inhalt:

Digitale Welten:

  • Games am Horizont – Vorschau Herbst 2018
  • Kingdom Hearts 3 – Spannender Weltenmix
  • Call of Cthulhu – Atmosphärischer
  • Horror mit erzählerischer Tiefe
  • Shakes & Fidget – Blick hinter die Kulissen

Spielwelten:

  • Spieleneuheiten Herbst 2018
  • Fallout – Abenteuer im
  • postnuklearen Ödland
  • Rezensionen: Doppelmord, Das Feuer der Diamanten, Tyrannen des Unterreichs, God of War
  • Seelenfänger: Täuscherland – Geisterjäger und verlorene Seelen

Sinneswelten:

  • Zauberhafte Küche – Kürbishappen
  • Autorin Daniela Beck im Interview – „Wenn darüber sonst keiner schreibt, dann versuche ich das jetzt selbst“
  • Kurz vorgestellt
  • Im Wirtshaus zum Schwarzen Keiler – Das Schwarze Auge als Escape Room
  • Rezensionen: Gefangen!, Geister auf der Metropolitan Line, Die Tyrannei des Schmetterlings, Prinzessin Insomnia

Larpwelten:

  • Larp trifft Festival – Festival Fantasia
  • Einfach magisch – College of Wizardry: Nibelungen 2

Antiquarisch gesichtet: Die Downloadmöglichkeit finden Sie nach der Bestellung in Ihrem Kundenkonto.


siehe auch (Auszug):


 

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

 

, , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: