Gib mir einen Spiegel, und du kannst das Monster behalten

interessanter Blog … gefällt mir …

John Paxing

7 Horror MirrorHast du dich mal gefragt, wo der Unterschied zwischen Märchen-Monstern und Monstern in Horrorgeschichten liegt? Ich auch nicht. Aber gerade habe ich einen Artikel von The Journal of Aesthetics and Art Criticism dazu gelesen, der nicht nur diesen Unterschied erklärt hat, sondern mich noch in einem anderen Punkt erleuchtet hat. Aber eins nach dem Anderen.

Man könnte meinen, dass sich das Horror Genre durch die Anwesenheit von Monstern definieren ließe. Aber Märchen können genauso große, haarige, hässliche Monster beherbergen wie Grusel-Filme und -Bücher. Der Unterschied liegt darin, wie die Charaktere der jeweiligen Geschichten auf ein Monster reagieren.

In Märchen und Mythen nehmen die Leute die Fabelwesen (Wesen mit unrealistischen Eigenschaften) als selbstverständlichen Teil ihrer Welt hin. Niemand wundert sich bei Frau Holle, dass das fertig gebackene Brot um Hilfe ruft und der Baum darum bittet, von seinen Äpfeln befreit zu werden. Dass Rotkäppchen nicht fragt, warum der böse Wolf…

Ursprünglichen Post anzeigen 606 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

Neuzugänge #2– BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Richard Saage - Vermessungen des Nirgendwo

Richard Saage – Vermessungen des Nirgendwo

Richard Saage
Vermessungen des Nirgendwo
Begriffe, Wirkungsgeschichte und Lernprozesse der neuzeitlichen Utopien
Taschenbuch, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt (1995)
ISBN 3534127528


Nachdem der Realsozialismus in Europa gescheitert und der wissenschaftlich-technische Fortschritt in eine Krise geraten ist, stellt sich die Frage nach der Zukunftsfähigkeit des utopischen Ansatzes.

Richard Saage wagt den Versuch, Aussagen über die Geschichte, die Gegenwart und die Zukunft des utopischen Denkens zu machen.

Ganz speziell:
Georg Orwells „1984“ und die Dialektik der Sozialutopie
oder
Ein entfesselter Prometheus? Zum wissenschaftlichen und technischen Selbstverständnis der neuzeitlichen Sozialutopien

Auch in diesem Werk bezieht sich Saage, gleich in der ersten Fußnote, wieder auf Hans Jonas und „Das Prinzip Verantwortung“. Also passt doch genau dieser Neuzugang … 🙂

Dazu: Michael Dreyer, Rezension zu: Richard Saage: Vermessungen des Nirgendwo. Darmstadt: 1995, in: Portal für Politikwissenschaft, http://pw-portal.de/rezension/889-vermessungen-des-nirgendwo_781, veröffentlicht am 01.01.2006


Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 3.99 EUR, größter Preis: 67.42 EUR, Mittelwert: 18.00 EUR


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben.

,

Hinterlasse einen Kommentar

Warum Antihelden immer beliebter werden

„…Wenn du jemanden betrachtest und keine Verletzlichkeit in ihm entdeckst, dann ist deine Beziehung zu dieser Person wahrscheinlich nicht besonders tiefgründig….“

MARCUS JOHANUS

Warum Antihelden immer beliebter werden

Erneut freue ich mich über einen Gastbeitrag des Horror-Experten John Paxing. Ich bin heilfroh, dass mir dieses Thema von einem Gastautor abgenommen wird, da ich bisher geglaubt habe, mit Anti-Helden nichts anfangen zu können. Diese aufschlussreiche Beitrag bringt mich allerdings zum Nachdenken. Vielen Dank dafür.

In klassischen Geschichten sind Helden normalerweise die Guten, und Bösewichte.. Nun ja, die Bösen. Dabei ist der Archetyp des »guten Helden« natürlich eine Illusion. Niemand ist einfach nur »gut«.

Ich meine, ich kenne richtig gute Menschen – absolut selbstlose, nette, hilfsbereite, gute Leute – aber selbst die haben irgend etwas an sich, das ich nicht gut heiße. Scheinbar funktioniert das Leben nicht ohne schlechte Eigenschaften. Und ich will auch beim Lesen, Fernsehen oder Computerspielen längst keinen Protagonisten mehr zuschauen, die einfach nur »gut« sind.

Die Entwicklungen in Fernsehen und Kino zeigen am deutlichsten, dass wir uns immer mehr Antihelden wünschen. Mit »Antihelden« meine ich Protagonisten, deren negative…

Ursprünglichen Post anzeigen 649 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

Neuzugänge #1 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Hans Jonas - Das Prinzip Verantwortung

Hans Jonas – Das Prinzip Verantwortung

Hans Jonas
Das Prinzip Verantwortung
Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation
Taschenbuch, Suhrkamp, Frankfurt/Main (1984), Suhrkamp Taschenbuch 1085, 1. Auflage
ISBN 9783518375853

Das Buch habe ich im Zuge der hier stattgefundenen Utopiediskussion geortet und mal sehen, was das Prinzip aussagt.

„… „Das Prinzip Hoffnung“ muss heute in erster Linie dafür eingesetzt werden, zu bremsen, zu schützen, zu bewahren und so eine Entwicklung zu verhindern, die zum Untergang der Menschheit führen könnte …“

Ein 400-Seiten Schmöker der es mir sicherlich nicht leicht machen wird …

Für den Anfang gibt es dazu einen Artikel in der WIKIPEDIA, wo es heißt, „… der Titel des Werks kann als Anspielung und Widerspruch zu Ernst Blochs Das Prinzip Hoffnung gelesen werden, mit dem sich Jonas kritisch auseinandersetzte.“

Naja, mal sehen …

antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 0.25 EUR, größter Preis: 132.00 EUR, Mittelwert: 7.48 EUR

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben.

,

Hinterlasse einen Kommentar

Das Herbstprogramm 2017 von Fischer Tor

Fischer Tor wollte mit den ersten Programmen auffallen und als Neuling Manches anders machen….

Der Fantasy Weblog

Fischer Tor wollte mit den ersten Programmen auffallen und als Neuling Manches anders machen. So wollte das Fantasy- und Science-Fiction-Label sich etwa dadurch abheben, dass man auf klassische Frühjahrs- und Herbstprogramme verzichtet. Das klappte allerdings von Anfang an allein wegen der Mechanismen des Buchmarktes nicht. Blicken wir also auf das Herbstprogramm 2017 von Fischer Tor.

Ursprünglichen Post anzeigen 345 weitere Wörter

,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: