Archiv für die Kategorie Science Fiction

Science Ficiton #9 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Cap’n Beckmessers Führer durch Star Trek – Next Generation

In diesem Buch geht es um die ersten sechs Staffeln von Star Trek: Die nächste Generation


Phil Farrand - Cap'n Beckmessers Führer durch Star Trek - The next Generation

Phil Farrand – Cap’n Beckmessers Führer durch Star Trek – The next Generation

Phil Farrand
Cap’n Beckmessers Führer durch Star Trek – Next Generation
Heyne, München (1995), Taschenbuch, 672 Seiten
ISBN 9783453079939

Ein kritisches Funbuch über Kuriositäten und Ungereimtheite in der beliebten Serie mit Captain Picard und seiner Crew an Bord der neuen Enterprise.

Jede Folge wird mit Titel, Sternzeit und einer kurzen Inhaltsangabe präsentiert. Vier Hauptkategorien wurden gebildet: Ungereimtheiten bei der Handlung, Logik und Voraussetzungen, Geräte und Ausrüstung sowie Probleme mit Kontinuität und Produktion…

 

 

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 0.90 EUR, größter Preis: 5385.77 EUR, Mittelwert: 4.06 EUR


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

, , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Science Ficiton #11 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Filmästhetik

Der Versuch einer Filmästhetik als Medienästhetik zielt auf eine Theorie des Films als Literatur: auf den Spielfilm …


Werner Faulstich-Filmästhetik

Werner Faulstich-Filmästhetik

Werner Faulstich
Filmästhetik
Untersuchungen zum Science Fiction-FIlm „Kampf der Welten“ (1953/54) von Byron Haskin
Medienbibliotek, Serie B: Studien, Band 3
Narr, Tübigen (1982), Taschenbuch, 152 Seiten
ISBN 3878089066

Der Band wird zwar in etlichen Abhandlungen und Büchern und in den Quellenangaben erwähnt, aber man findet keine Rezension davon.

Filmästhetik eröffnet eine neue Perspektive auf einen bisher stets einseitig und verzerrt in den Blick geratenen Gegenstand: Der SPielfilm erscheint als Utopisches im affirmativen Medialen, als Kunst in Gesellschaft …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 7.39 EUR, größter Preis: 43.25 EUR, Mittelwert: 12.50 EUR


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

, , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Science Ficiton #5 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: So werden wir leben!

„Es gibt zwei Arten von Zukunft – die Zukunft, die wir ersehen, und die Zukunft, die uns schicksalshaft zuteil wird – , und unser menschlicher Verstand hat nie gelernt, beides als von einander getrennt zu betrachten“

J.D. Bernal, 1929


Arthur C. Clarke - So werden wir leben

Arthur C. Clarke – So werden wir leben

Arthur C. Clarke
So werden wir leben!
Ein Tag im 21. Jahrhundert
Ullstein Sachbuch 34667
Ullstein, Frankfurt/Main (1990), Taschenbuch, 32 Seiten
ISBN 9783548346670

In den Hexenküchen der Forschung wird die Zukunft vorbereitet. Arthur C. Clarke, Autor des Kino-Hits »2001 – Odyssee im Weltraum«, schildert den Tagesablauf des 20. Juli 2019, dem 50. Jahrestag der ersten Mondlandung, so wie er sich zutragen könnte. Aus einer Mischung von Fakten und Fiktion setzt er unser Zukunftsbild zusammen. »Science Fiction« ist hier vor allem Technologie-Fiktion – und diese könnte morgen Realität sein!

Wir können den Vergleich anstellen. Wie genau hat er ins Schwarze getroffen?

Über den Altmeister der Science Fiction in der WIKIPEDIA und
Ein Nachruf und eine Bibliographie seiner Veröffentlichungen auf fictionfantasy.de

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 0.89 EUR, größter Preis: 24.11 EUR, Mittelwert: 3.00 EUR


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Magazine #13 – das Salz in der Phantastik-Suppe: Blätter für Volksliteratur, Nr. 1, Jänner 2019

Der Verein der Freunde der Volksliteratur gibt dieses kleine Magazin schon seit Jahrtzehnten heraus. Immer wieder finden sich Perlen der Sekundärliteratur darin …


Dr. Peter Soukup - Blätter für Volksliteratur 1/2019

Dr. Peter Soukup – Blätter für Volksliteratur 1/2019

Dr. Peter Soukup (Hrsg.)
Blätter für Volksliteratur, Nr. 1, Jänner 2019
Verein der Freunde der Volksliteratur, Wien (2019), Magazin A5 geheftet, 48 Seiten

Sekundärliterarischer Inhalt zur Phantastik:

  • Gerd Küveler – Zwischen Horror und Wissenschaft: „Frankenstein“
  • Gustav Feichtinger – Phil Barring in der weiten Welt
  • Robert M. Chris – Jack Williamson-Pionier der Science-Fiction-Literatur

Zusätzlich:

Antiquarisch gesichtet: antiquarisch nicht verfügbar, ein Abo kann über eine Mitgliedschaft bezogen werden für einen Jahresmitgliedsbeitrag von 16,- Euro, Kontakt über: peter.soukup@aon.at


siehe auch (Auszug):


 

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

 

, , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Begleitende Literatur zur Phantastik #23: Golem und Roboter

Das Wort Roboter ist verwandt mit dem gotischen arbi=Erbe, Besitz, und dem gotischen arbaits= Arbeit, Plage, Sorge, Schmerz. Den gleichen Ursprung hat des deutsche Wort Arbeit, dem im altslavischen rabota entspricht. Im Tschechischen und Polnischen bedeutet robota Knechtschaft oder Fron-, Zwangsarbeit …


John Cohen - Golem und Roboter

John Cohen – Golem und Roboter

John Cohen
Golem und Roboter
Über künstliche Menschen
Wegr zum Wissen
Umschau, Frankfurt/Main (1968), Taschenbuch, 156 Seiten

John Cohens kulturhistorisch sehr reichhaltiges, technisch aber etwas naives und streckenweise sogar recht kulturkonservatives Buch „Golem und Roboter. Über künstliche Menschen„, erschienen 1968 im Frankfurter Umschau-Verlag und dessen Reihe „Wege zum Wissen“, reiht neben allerlei mythologische und kunsthistorische Roboter-Geschichten auch erkenntnistheoretische und moralphilosophische Erwägungen zum Thema. Eine davon konzentriert sich auf die Frage, ob Menschen in der vollindustrialisierten Gesellschaft nicht längst schon die Eigenschaften von Robotern übernommen hätten …

(Quelle: www.simulationsraum.de – Wenn Roboter (wie) Menschen wären, publiziert am von Stefan Höltgen über Robots (USA 1995, Chris Wedge) (DVD))

Zu „Roboter“ in der WIKIPEDIA und
zu „Golem“ ebendort

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 4.00 EUR, größter Preis: 20.00 EUR


siehe auch (Auszug):


 

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

 

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: