Archiv für die Kategorie Utopie/Antiutopie/Dystropie

Utopie, oder haben wir noch eine Chance? — Blütensthaub

Geistesgeschichtliche Herkunft der Utopie und ihre menschlichen Entwicklungversuche auf dem Planeten Erde. Was ist möglich? Gedanken zur Lage des Menschen auf dem Planeten Erde. Jochen Kirchhoff im noobüro, im Gespräch mit Ronald Steckel, anlässlich der Dreharbeiten zu: „Das schöne Licht der Utopie“, am 5. Februar 2008 in Berlin. © nootheater 2008 http://www.nootheater.de/

über Utopie, oder haben wir noch eine Chance? — Blütensthaub


Siehe auch:

, , ,

Ein Kommentar

Utopie #11 – der NICHT-Ort in der Sekundärliteratur

18 Essays als Überblick über die Entwicklung und Spannweite literarischer Utopien, eine Ausgabe von Kunde von Nirgenwo“ mit sekundärliterarisch interessanten Beigaben und zehn Kapitel politischer Philosophie zum Teil mit utopischen Themen …


Berghahn / Seeber (Hrsg.) - Literarische Utopien von Morus bis zur Gegenwart

Berghahn / Seeber (Hrsg.) – Literarische Utopien von Morus bis zur Gegenwart

Klaus L. Berghahn / Hans Ulrich Seeber (Hrsg.)
Literarische Utopien von Morus bis zur Gegenwart
Athenäum, Königstein/Ts. (1983), broschiert, 310 Seiten
ISBN 3761082495?

Alle Beiträge 18 erörten neben Fragen der literarischen Präsentation die sozialen, politischen, ideen- und wirkungsgeschichtlichen Zusammenhänge innerhalb dieser Gattung und ziehen Bilanz in Bezug auf den Stand der Utopie-Diskussion 1983.

Eine Vereinheitlichung der unterschiedlichen Positionen wurde nicht angestrebt …

 

 

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 12.00 EUR, größter Preis: 74.89 EUR, Mittelwert: 17.22 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Tolkinenesis #13– J.R.R. Tolkien, Mittelerde und das Rundherum

Jahrbücher für Literatur und Ästhetik – Inklings – sind einfach nicht wegzudenken aus der Welt rund um Tolkien. Daher heute eine Ausgabe zu Technik – Mythos – Medien, eine Ausgabe zu Technikkatastrophen und ihre Vermittlung und zu (bio)ethische Fragen in phantastischer Literatur …


Dieter Petzold (Hrsg.) - Inklings, Bd. 21

Dieter Petzold (Hrsg.) – Inklings, Bd. 21

Dieter Petzold (Hrsg.)
Inklings, Band 21/2003
Technik-Mythos-Medien
Internationales Symposium vom 1. bis 4. Mai 2003 in St. Augustin bei Binn
Brendow, Moers (2003), Taschenbuch, 326 Seiten
ISBN 3870679964

Die Beiträge tragen der Ambivalenz und der mythoschen Qualität der Technik Rechnung, ob sie nun von der überschäumenden Technikbegeisterung der adoleszenten Anfangsjahre des 20. Jahrhunderts handeln, von Tolkiens Verurteilung von Technik und Magie als Ausdruck menschlicher Hybris, von Owen Barfields Wissenschafts- und Kulturskeptizismus oder von der Dämonisierung von Architektur und Wissenschaften im Horrorfilm der Gegenwart …

 Antiquarisch gesichtet: derzeit leider vergriffen


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Neuzugänge #44 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Über die Bedingungen das Mögliche zu denken – zu Philosophie und Phantastik, das letzte NOVA-Magazin aus dem Amrun-Verlag und Science Fiction als kritische Utopie. Drei Neuzugänge die darauf warten gelesen zu werden …


Karsten Weber/Hans Friesen/Thomas Zoglauer - Philosophie und Phantastik

Karsten Weber/Hans Friesen/Thomas Zoglauer – Philosophie und Phantastik

Karsten Weber/Hans Friesen/Thomas Zoglauer (Hrsg.)
Philosophie und Phantastik
Über die Bedingungen das Mögliche zu denken
Mentis, Münster (2016), Taschenbuch, 170 Seiten
ISBN 9783957430731

Die Beiträge dieses Bandes zeigen die unglaubliche Spannweite des Themas, wie Philosophie und Phantastik zusammenhängen: Sowohl eher grundsächliche und theoretische Fragen als auch der Umgang mit Zukünften oder philosophischen Ideen in der phantastischen Literatur, dem Film und in Computerspielen werden behandelt.

Ebenso wird behandelt, wie mit dem Nachdenken über das Mögliche Antworten auf schon lange debattierte Fragen der Philosophie gegeben werden können. …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 31.13 EUR, größter Preis: 53.99 EUR, Mittelwert: 36.00 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Utopie und Forschung – Siamesische Zwillinge — Utopiensammlerin

Die Utopie von allem Einstein revolutionierte die gesamte Physik mit der allgemeinen und der speziellen Relativitätstheorie. Forschergeist, wie er war, jagte er einer weiteren Aufgabe nach. Er wollte die Theorie „von allem“ aufstellen. Als Sozialwissenschaftlerin finde ich die Tatsache, dass jemand eine „Erklärung von allem“ aufstellen wollte, fast noch interessanter, als die „Theorie von allem“ selbst. […]

über Utopie und Forschung – Siamesische Zwillinge — Utopiensammlerin


SIehe auch:

, ,

Ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: