Kategorie: Verlag(e)

Themen zu Verlagen

[Medienhinweis] #86: Hochwasser Büdingen, Hilfe für Verleger, Autor + Musiker Jörg Kleudgen – phantastik-literatur.de

Wir, Autor*innen, Freunde und Bekannte der Familie , Nutzer des Phantastik-Literatur-Forums rufen auf, zu spenden!

von Shadowman auf phantastik-literatur.de

Heute ein dringender Appell an alle Phantastikfreunde mit der Bitte um Hilfe:

paypal 2021-02-02

Am 29.1.2021 gab es in Büdingen eine Hochwasserkatastrophe, wodurch Tags darauf die Hainmauer brach. Große Teile der Stadt wurden überschwemmt und Hunderte Anwohner stehen nun vor einem Scherbenhaufen.

Betroffen ist auch das historische Fachwerkhaus Jörg Kleudgens, das die Familie erst im vergangenen Jahr erstanden und renoviert hatte. In dem Haus am Marktplatz liegt das Café der Familie Kleudgen und das Verlagsbüro der Goblin Press. Jörg ist ist nicht nur durch seine Band House of Usher eine Szenelegende, sondern vor allem ein seit über 30 Jahren enthusiastischer, engagierter Kulturschaffender, der junge Nachwuchsschriftsteller*innen selbstlos fördert und unterstützt.

In Jörgs Wohnräumen stand das Wasser 1,80 m hoch, die Familie war zwei Tage lang ohne Elektrizität, Heizung und Licht. Auch, wenn die Privaträume elementarversichert sind, kann nicht alles davon bestritten werden: Es ist jetzt der Moment, in dem die Gemeinschaft der Kulturliebhaber’innen und Phantastikfans ihre Hilfe anbieten und Unterstützung zurückgeben kann!

Wir, Autor*innen, Freunde und Bekannte der Familie , Nutzer des Phantastik-Literatur-Forums rufen auf, zu spenden! […]

Artikel

Hier auch Informationen zu Jörg Kleuden:

Jörg Kleudgen (* 20. Juli 1968 in Zülpich) früher auch Jörg Bartscher-Kleudgen, ist ein deutscher Schriftsteller, Herausgeber sowie Musiker und Sänger der Gothic-Rock-Band The House of Usher. Er ist Mitbegründer sowie ehemaliger Redakteur des Gothic – Magazine for Underground Culture und des Labels Équinoxe Records, unterhält den Kleinverlag für phantastische Literatur Goblin-Press und ist Herausgeber des Phantastik-Magazins Cthulhu Libria Neo.  […] Jörg Kleuden in der WIKIPEDIA

Land unter - Kleuden SpendenaktionAuf der Seite des Forums gibt es die Möglichkeit eine Spende über Paypal einzubringen. Man kann sich auch Youtube-Videos von den Verhältnissen ansehen. Wer kann – bitte beteiligt euch daran.

Es sei aber auch hier der Link zur Spendenaktion angezeigt:

Ich danke jedem für auch den kleinsten Beitrag, jeder Cent hilft …


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

Bibliographien #20 – Zeile für Zeile, Eintrag für Eintrag : Bibliographie Science Fiction & Fantasy, Buch-Erstausgaben 1945-1995 – Horst Illmer


Horst Illmer
Bbliographie Science Fiction & Fantasy – Buch-Erstausgaben 1945-1995
Harrassowitz, Wiesbaden (1998)
ISBN 3447040696

50 Jahre alternative Weltentwürfe in deutscher Sprache…

Ist es wirklich schon so lange her. 1998 hat Horst Illmer seine Bibliographie vorgelegt und mir kommt es vor als wäre es gestern gewesen. Ich kann mich noch gut erinnern, wie begierig ich war dieses Werk endlich auf dem Schreibtisch liegen zu haben …


Dabei war es eigentlich „nur“ eine Bibliographie über einen kleinen Teil der Genre Science Fiction und Fantasy, da sie „nur“ die gebundenen Ausgaben erfasste und Taschenbücher, Bildbände und auch Sachbücher (Sekundärliteratur) außen vor ließ. …

Diese Bibliographie enthält die im deutschen Sprachraum zwischen 1945 und 1995 erschienenen Erstveröffentlichungen der Science Fiction und Fantasy im gebundenen Buch. Darunter werden auch Utopien, Dystopien sowie einzelne Titel aus den Grenzbereichen zu Kriminalroman, Märchen, Sage oder Grusel und Horror verstanden. Aufgenommen wurden auch Bücher aus dem fremdsprachigen Ausland, sofern sie in deutscher Sprache gedruckt wurden. …

Auszug 'Aufnahmekriterien', Seite 15-16

Illmer bezieht die Fantasy in die Science Fiction mit ein, lässt aber den phantastischen Horror/Schauer außen vor, wobei er den Zusammenschluss der beiden Genre in der phantastischen Literatur sieht und Science Fiction und Fantasy unter dem Titel „Alternativwelten“ als zusammengehörig ansieht. Das ist für mich zwar eine etwas ungewöhnliche Definition, aber wie das halt mit Definitionen so ist – es ist wie es ist. Insgesamt ein sehr empfehlenswertes Werk, das eine riesige Menge an Informationen liefert, die auch teilweise im Anhang mitgeliefert werden (siehe Inhalt im Bilderkarussell). Auch das Verzeichnis der verwendeten Sekundärliteratur gefällt …

Übrigens: Wie bereits am Dienstag erwähnt, wurde im ersten Temporamores-Sonderband eine Ergänzung veröffentlicht.

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Horst Illmer
  • Bibliographie Science Fiction & Fantasy
  • Buch-Erstausgaben 1945-1995
  • Harrassowitz, Wiesbaden (1998)
  • gebundene Ausgabe, 8°Gr.-Groß-Oktav
  • 364 Seiten
  • ISBN 3447040696

Kleinster Preis: € 41,00, größter Preis: € 187,02, Mittelwert: € 48,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

keine

  • [Rezension] Die bibliographische Erschließung von Genre-Literatur – von Hans-Edwin Friedrich – auf iaslonline.lmu.de

Die schwierige Aufgabe, die sich dem Bibliographen gestellt hat, sei kurz rekonstruiert: Seit längerem ist in der Forschung die außerordentliche Assimilationsfähigkeit dieses hochkombinatorischen Genres bemerkt worden. Jedes andere Gattungsmuster ist in SF transformierbar. Zum anderen ist die Extrapolation, d.h. die Weiterentwicklung gegenwärtiger Tendenzen in die Zukunft hinein ein integraler Bestandteil auch literarisch weniger anspruchsvoller Texte des Genres. Aus diesem Grund bearbeitet SF immer wieder Probleme avant la lettre, stellt also Semantik bereit, die im Fall des Eintreffens einer antizipierten Entwicklung zur Verfügung steht. Daraus ergibt sich aber als dauerhafter Trend die Entgrenzung des Genres und die Diffusion von SF-Themen in die sogenannte Mainstream-Kultur hinein.

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelenen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 
 

 

Bibliographien #19 – Zeile für Zeile, Eintrag für Eintrag : Bibliographie der deutschsprachigen Science Fiction und Fantasy 1962 – Christian Pree

Christian Pree (Hrsg.) Bibliographie der deutschsprachigen Science Fiction und Fantasy 1962 Eigenverlag, Wien (2016) ISBN 9781535030700

Bibliographische Daten zu 330 Publikationen, 287 Stories und 607 Artikel ect.…

Eine weitere Ausgabe des Bibliographen Pree, der sehr bemüht ist um den Erhalt der Daten zur deutschsprachigen Science Fiction und Fantasy…


Auch diese Bibliographie ist voll von diesen überaus spannenden Auflagen einer Zeit, die man selbst vielleicht noch nicht ganz bewusst wahrgenommen hat. Die man aber, rückblickend, gerne miterlebt hätte. Perry Rhodan schlägt sich noch mit Nummer 24 zu Buche und Nabokov wird mit „Das Bastardzeichen“ aufgeführt (Seine „Lolita“ wird in diesem Jahr verfilmt) …

Die folgende Liste enthält ausschließlich 1962 erschienene deutschsprachige Bücher und Stories aus dem Bereich Phantastik mit dem Schwerpunkt SF und Fantasy. Die Daten sind in erste Linie aus Büchern übernommen, die ich tatsächlich in der Hand gehalten habe. Das ist ein zentrales Kriterium für meine Datenbank …

Auszug 'Vorbemerkungen', Seite 4

Sekundärliterarisch verwundert es vielleicht ein bisschen, das für die „eigenständigen Publikationen“ nur neun Werke angeführt sind. Wenn man jedoch obiges Statement betrachtet weis man auch warum. Der Bibliograph hat halt nicht mehr Werke in seiner Sammlung vorgefunden. Um ehrlich zu sein, ich habe selbst nicht mehr sekundärliterarische Werke in diesem Jahr verortet, lässt man die Fanzine außer Acht …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Christian Pree (Hrsg.)
  • Bibliographie der deutschsprachigen Science Fiction und Fantasy 1962
  • Eigenverlag, Wien (2016)
  • Broschüre, A5, Klebebindung
  • 144 Seiten
  • ISBN 9781535030700

Kleinster Preis: € 11,14, größter Preis: € 18,20, Mittelwert: € 12,25

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] „Bibliographie“ in der WIKIPEDIA

Eine Bibliografie oder Bibliographie (altgriechisch für „Bücherbeschreibung“, früher auch Bibliognosie oder Bibliologie) ist ein eigenständiges Verzeichnis von Literaturnachweisen bzw. die Erstellung oder die Lehre von der Erstellung eines solchen Verzeichnisses. Früher war Bibliografie auch als Ausdruck für die Bücherkunde allgemein üblich. …

Auszug Artikel



  • [Artikel] Bibliographien der Bibliographien auf univie.ac.at

Bibliographien der Bibliographien sind „Verzeichnisse von Verzeichnissen“ und werden deshalb auch Metabibliographien genannt. Sie sind ein indirektes Informationsmittel da sie nur Verzeichnisse nachweisen, in denen man Literatur ermitteln kann. …

Auszug Artikel



  • [Artikel] Versuch einer Bibliographie von Bibliographien von Bibliographien von Bibliographien – von Jakob Voß – auf libreas.eu

Der Artikel beschreibt die Erstellung einer Meta-Meta-Meta-Bibliographie und liefert eine Bewertung des Ergebnis, bestehend aus vier Universalbibliographien und vier Auswahlbibliographien. …

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelenen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 
 

 

 

Bibliographien #17 – Zeile für Zeile, Eintrag für Eintrag : WerWasWo? im Taschenbuch – Gesamtverzeichnis aller Taschenbücher 1990

Rainer Rossipaul (Hrsg.)
WerWasWo? Gesamtverzeichnis aller Taschenbücher 1990
Rossipaul, München (1990)
ISBN 3876860490

35000 Taschenbücher nach Sachgebieten und Autoren …

Eine nicht ganz unwichtige Quelle können diese Gesamtverzeichnisse von Taschenbücher sein. Anfang April und Anfang Oktober erschienen diese Verzeichnisse…


Allerdings habe ich bis jetzt nicht herausgefunden ab wann und wie lange diese Verzeichnisse erschienen. Selbst habe ich die Ausgabe 82/83 und diese ist die 2. überarbeitete Ausgabe. Also müsse die Ausgabe 1982 der Start der Serie sein. Die jüngste Ausgabe ist die 1991/1992 als 20. neubearbeitete und überarbeitete Ausgabe. Herausgefunden habe ich, dass es den Verlag nicht mehr gibt und die Nachfolger nichts über die Verlagsreiche wissen – tja …

Das Gesamtverzeichnis aller Taschenbücher ist eine Serviceleistung des deutschen Buchhandels […] Ziel und Zweck dieses Kompendiums ist es, dem Kunden die Themenvielfalt des Taschenbuchs transparent zu machen. …

Auszug Vorwort zur 20. Ausgabe

Kennt jemand also jüngere Printausgaben dieser Serie, die über die 20. Auflage hinausgehen? …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Rainer Rossipaul (Hrsg.)
  • WerWasWo?
  • Gesamtverzeichnis aller Taschenbücher, Ausgabe 1990
  • Rossipaul, München (1991)
  • Taschenbuch
  • 672 Seiten
  • ISBN 3876860490

derzeit antiquarisch leider nicht greifbar

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] Chronik des Rossipaul-Verlags

Systematisches Verzeichnis deutschsprachiger Taschenbücher. Auch das Taschenbuch-Magazin kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. In den Anfängen noch ein nach Sachgebieten geordneter Katalog (begründet von Wilhelm Unverhau in seiner Funktion als Werbeleiter der Akademischen Buchhandlungen, München), entwickeln sich die aufkommenden Schwerpunktredaktionen zum zentralen Bestandteil eines neuen Taschenbuch-Lesemagazins.

Auszug Artikel



siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelenen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

Bibliographien #14 – Zeile für Zeile, Eintrag für Eintrag : MaschinenMenschen

BernhardDotzler / Peter Gendolla / Jörgen Schäfer
MaschinenMenschen – Eine Bibliographie
Peter Lang, Frankfurt/Main (1992)
ISBN 3631445326
ISSN 0940-8886

Eine Bibliographie…

Eine Bibliographie zu diesem Thema habe ich, außer in diesem Buch, noch nicht wieder gefunden. Sie erschien in einer Verlagsreihe unter dem Titel „Bibiographien zur Literatur- und Mediengeschichte als 1. Band …


Die anderen Bände der Reihe sind von thematischen her nicht so spektakulär zur Phantastk passend, aber dieser hat’s in sich.

Ein Teil der Literatur von und über diesen Stoff, soweit sie technische Phantasien behandelt, wird in dieser Bibliographie aufgeführt: belebte Statuen; Homunculi und Frankensteins Monster; Marionetten von Platon bis Freud; insbesondere eben Automaten und Roboter. …

Rückenbeschreibung

Gegliedert nach Erst-Erscheinungsjahr werden die recherchierten Titel jährlich, im Zeitraum von 1420 bis 1991 in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet und nach den Textgattungen Anthologie, Drama-Hörsiel-Libretto, Gedicht, Prosatext: Roman, Erzählung, und theoretischer Text gekennzeichnet. Ein alphabetisch geordnetes Autorenregister schließt den Band. …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • BernhardDotzler / Peter Gendolla / Jörgen Schäfer
  • MaschinenMenschen
  • Eine Bibliographie
  • Peter Lang, Frankfurt/Main (1992)
  • Broschiert
  • 204 Seiten
  • ISBN 3631445326

Kleinster Preis: € 26,95, größter Preis: € 123,61, Mittelwert: € 56,95

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] E.T.A. Hoffmann und die Automaten – von Dr. Arno Meteling – auf etahoffmann.staatsbibliothek-berlin.de

Als E.T.A. Hoffmann im „Danziger Arsenal“, dem Großen Zeughaus der Stadt, im Jahr 1801 eine Automatenausstellung besuchte, war dies keine Begegnung mit dem Unbekannten mehr. Schon zur Mitte des 18. Jahrhunderts erreichten sowohl der Bau uhrwerksgetriebener Automaten, die voltigieren, schreiben oder Musikinstrumente spielen konnten, als auch ein anthropologischer Diskurs, der den Menschen zur Maschine erklärte, erste Höhepunkte: Julien Offray de La Mettries Essay L‘homme machine nimmt beispielsweise 1747 nicht allein die Uhrwerksmetapher auf, die nach der frühneuzeitlichen Vorstellung von der Welt als Maschine bei Thomas Hobbes und René Descartes im 17. Jahrhundert für den Staat oder den Menschen einstand, sondern erklärt diesen ganz materialistisch zu einem mechanisch funktionierenden Geschöpf – gleich den menschenförmigen Automaten dieser Zeit.…

Auszug Artikel



  • [Verlagsreihe] Bibliographien zur Literatur- und Mediengeschichte – Verlag Peter Lang – auf peterlang.com

Die Buchreihe “Bibliographien zur Literatur- und Mediengeschichte“ veröffentlicht Bibliographien aus dem Bereich der Vergleichenden Literaturwissenschaft sowohl zum Werk von Einzelpersonen als auch zu Themenkreisen wie beispielsweise Italien oder der Germanistischen Linguistik. Sie ist interdisziplinär ausgerichtet und setzt ihre Schwerpunkte auf die Fächer Germanistik, Kommunikationswissenschaft und Publizistik sowie Film- und Theaterwissenschaft.…

Auszug Reihenbeschreibung



  • [Download-PDF] Von Doppelgängern und Maschinenmenschen. Phantastik und Science Fiction. Modelle für den Unterricht – von Wieland Zirbs – auf hdbg.de

Über welches Thema ließe sich in dieser Stadt mit größerem Recht referieren als über das Phantastische. Die geistige Lebensform „Prag“, die sich zu Beginn unseres Jahrhunderts aus dem spannungsreichen Miteinander von deutscher, jüdischer und tschechischer Literatur hier ausbildete, war geradezu prädesti-niert, Grenzerfahrungen der Moderne wie Entfremdung und Vereinsamung er-fahrbar zu machen.…

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelenen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.