Archiv für die Kategorie Primärliteratur

Der Horla — Miskatonic Avenue

Anmerkung der Herausgeber: Maupassants Geschichte von 1887 “Der Horla” galt H.P. Lovecraft als eine Inspirationsquelle für sein “The Call of Cthulhu”. “Horla” ist ein Kofferwort aus dem französischen hors (außerhalb) und là (dort). In seiner ganzen Bedeutung meint das Wort “Das, was da draußen ist”. Robert Sheckley hatte 2003 in seinen “Uncanny Tales” eine Geschichte…

über Der Horla — Miskatonic Avenue


Siehe auch:

, , ,

Ein Kommentar

Fantasy und Jugendbuch — Book Reviews

Fantasybücher und Jugendbücher dürfen bei uns auch nicht zu kurz kommen und deswegen habe ich euch hierzu 5 wirklich tolle Highlights herausgesucht. Große Namen, die ihr vielleicht schon kennt und tolle Geschichten warten auf die jugen Leser! Diabolic – vom Zorn geküsst von S.J. Kincaid erschienen bei Arena Ein Buch, dass bewegt, den Atem […]

über Fantasy und Jugendbuch — Book Reviews


siehe auch:

, ,

Ein Kommentar

[Rezension] Kai Meyer – Phantasmen — Bette Davis left the bookshop

Überall auf der Welt erscheinen nach und nach die Geister von Toten. Sie leuchten, stehen einfach da und drehen sich im Lauf der Sonne um die eigene Achse. Rain und ihre Schwester erwarten in der spanischen Wüste die Geister ihrer Eltern, die dort bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen sind. Sie wollen sich verabschieden, die […]

über [Rezension] Kai Meyer – Phantasmen — Bette Davis left the bookshop


siehe auch:

, ,

Ein Kommentar

Ted Williams, enttäuschend schwach …

Ted Williams - Shadowmarch, die gesamte Saga

Ted Williams – Shadowmarch, die gesamte Saga

Ja, ich weiß, Shadowmarch ist schon etwas älter (so 12 Jahre auf deutsch?), aber ich kannte es nur vom Hörensagen. Um ehrlich zu sein – die sehr günstige elektronische Gesamtausgabe, „Shadowmarch. Die gesamte Saga: GOLDEDITION – Limitierte Sonderausgabe“ für 19,90 EUR,  hat mich dazu verleitet die Saga zu kaufen. Auch der Zeitpunkt war günstig – ein Urlaub stand an, der Kindle schnell eingepackt und einmal was anderes als Sekundärliteratur war auch nicht schlecht.

Leider wurde das Leseerlebnis, je länger die Lektüre dauerte, immer zäher und enttäuschender. Nachdem so einige Besprechungen, das Werk in die Nähe von Tolkiens Mittelerde-Werken rückten, war die Erwartung schon einigermaßen hoch. Noch dazu, da ich in der „Otherland-Saga„, einen Tad Williams kennen gelernt habe, der mich zugegebener Maßen faszinierte …

Den Rest des Beitrags lesen »

, ,

3 Kommentare

Die unsichtbare Bibliothek

Die unsichtbare Bibliothek

Die unsichtbare Bibliothek

von Genevieve Cogman (Originaltitel: „The Invisible Library“ // Übersetzung: Arno Hoven) Unabhängig von Zeit und Raum existiert die unsichtbare Bibliothek. Eine Mitarbeiterin ist Irene Winters. Ihre Aufgabe besteht darin, in eine von vielen parallele Welten ein bestimmtes Buch für die Bibliothek zu beschaffen. Zusammen mit ihrem Schützling Kai bekommt sie den Auftrag, ein Buch der […]

über Die unsichtbare Bibliothek — Nicole Plath


siehe auch:

, ,

Ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: