Archiv für die Kategorie klassische Phantastik

Neuzugänge #37 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Die Zukunft zwischen Trauma und Mythos, Physik hinter den Ideen der Science Fition und Roboterspielzeuge geben sich heute ein Stelldichein. Genug Material um über den Tag zu kommen …


Klaus-Peter Klein - Zukunft zwischen Trauma und Mythos

Klaus-Peter Klein – Zukunft zwischen Trauma und Mythos

Klaus-Peter Klein
Zukunft zwischen Trauma und Mythos: Science-fiction
Zur Wirkästhetik, Sozialpsychologie und Didaktik eines literarischen Massenphänomens
Ernst Klett, Stuttgart (1976), Taschenbuch, 252 Seiten
ISBN 3123931005

Die vorliegende Untersuchung ist aus dem Impuls entstanden, der Faszination von Science-fiction-Literatur nachzuspüren, wie sie von Apologeten der Gattung immer wieder beschworen wird.

Es hat sich gezeigt, dass dem Phänomen trivialliterarischer Texte mit dem klassischen Instrumentarium literaturwissenschaftlicher Methoden allein nicht beizukommen ist …

 

 

 

 

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 0.96 EUR, größter Preis: 78.13 EUR, Mittelwert: 38.85 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Neuzugänge #36 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Ein Buch zum Werk von Stanislaw Lem,  Forschungserträge zu Science Fiction und die Geschichte eines Reiseführers. Theorie und Spaß zur Unterhaltung und Wissenserwerb, viel Vergnügen …


Jerzy Jarzebski - Zufall und Ordnung

Jerzy Jarzebski – Zufall und Ordnung

Jerzy Jarzebski
Zufall und Ordnung
Zum Werk Stanislaw Lems
Phantastische Bibliothek, Band 180
Suhrkap Taschenbuch 1290
Suhrkamp, Frakfurt/Main (1986), Taschenbuch, 224 Seiten
ISBN 3518377906

Das kognitive Spel, das Lem für sich entworfen hat, erfordert, dass er alles zugleich wird: die Fgur auf dem Schachbrett, der Spieler, der sie verschiebt, und der Theoretiker, aber auch der Historiker des Schachspiels-

In diesem Buch wird viel von den einzelenen Werken Lems und ihren (bzw. den in ihnen behandelten) Problemen die Rede sei, was aber nicht heißt, dass es dem Leser eine allzu leichte Deutung verspricht …

 

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 0.71 EUR, größter Preis: 136.41 EUR, Mittelwert: 4.81 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Neuzugänge #31 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Eine Einführung in Fantastik für Schule und Hochschule, Philosophie und Science Fiction und ein Werk über das Erwecken eines Golems. Wieder Neues in der Bibliotheca Universitas Phantastica …


Ulf Abraham - Fantastik in Literatur und Film

Ulf Abraham – Fantastik in Literatur und Film

Ulf Abraham
Fantastik in Literatur und Film
Eine Einführung für Schule und Hochschue
Grundlagen der Germanistik, Band 50
Erich Schmidt, Berlin (2012), Taschenbuch, 256 Seiten
ISBN 9783503137152

Das Buch stellt erstmals in einer medien- und rezeptionsorientierten Perspektive Geschichte und Gegenwart des Fantastischen in der abendländischen Literatur dar.

Die Vielgestaltigkeit der Tradition des Fantastischen wird anhand von Linien veranschaulicht, die von Homers „Odyssee“ bis ins 21. Jahrhundert reichen

Der Schwerounkt liegt auf Texten und Adaptionen, die im Unterricht und in der LEhrerausbildung vorkommen.

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 14.93 EUR, größter Preis: 71.69 EUR, Mittelwert: 19.95 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , ,

3 Kommentare

Magazine #1 – das Salz in der Phantastik-Suppe

Neues aus anderen Welten aus dem Atlantis Verlag, ein neues Magazin aus dem Wurdack Verlag und altbewährtes aus dem Lindenstruth Verlag. Auch die Magazinlandschaft verdient es ein eigenes Forum hier zu bekommen …


phantastitsch! 69, 1/2018 - Atlantis

phantastitsch! 69, 1/2018 – Atlantis

Klaus Böllhöfener (Chefred.)
phantastisch!, Nr. 69, 18. Jhg., 1/2018
Neues aus anderen Welten
Atlantis, Stolberg (2018), Magazin A4 Klammernheftung, 84 Seiten
Auflage: 1500
ISSN 1616-8437

Interviews:
Christian Endres: William Gibson: „Es mangelt uns an Weitsicht.“
Christian Endres: Viktor Bogdanovic: „Jede Seite soll besser werden als die letzte.“
Christian Humberg: Bernd Perplies: „Ich würde liebend gerne einen Roman zum „Star Wars“-Universum beisteuern.“
Jan Niklas Meier: Prof. Dr. Marcus Stiglegger: „Okay, dann schreibe ich halt mal ein Buch über Horrorfilme!“

Bücher, Autoren & mehr:
Achim Schnurrer: Cinderella, Beelzebub und ich – Teil 1
Horst Illmer: „Ich bin Providence!“ Ein Kosmos des Grauens – mit (vielen) Fußnoten
Sonja Stöhr: Phantastisches Lesefutter für jedes Alter – Neue Kinder- und Jugendbücher
Achim Schnurrer: Über die kurze Geschichte der böhmischen Raumfahrt
Jan Niklas Meier: Abjekt und Hermaphroditismus, „Alien“ und Psychoanalyse
Jan Niklas Meier: Es geht noch ganz analog: Brett- und Kartenspiele in Lovecrafts Welt
Horst Illmer: Begrabt mein Herz im Hugendubel
Eva Bergschneider: Zwerge greifen nach der Weltherrschaft
Christina Hacker: Ein Eschbach für Deutschland
uvm …

Antiquarisch gesichtet: Verlagsneu 5,95 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , ,

Ein Kommentar

Neuzugänge #30 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Die Blätter für Volksliteratur, mit interessanten Artikeln im Bereich Science Fiction, sind wieder erschienen, ein Nachwort von Hans Joachim Alphers zu Kurd Laßwitz  und Phantastisches aus Main-Franken vom Informationsdienst für phantastische Neuigkeiten aus der Zukunft. Der Nachschub in der Bibliothek reißt nicht ab …


Dr. Peter Soukup - Blätter für Volksliteratur 2018/1

Dr. Peter Soukup – Blätter für Volksliteratur 2018/1

Dr. Peter Soukup (Hrsg.)
Blätter für Volksliteratur, 2018/1, 57. Jahrgang
Eigenverlag, Wien (2018), A5 Heft broschiert Klammernbindung, 48 Seiten
AU-ISSN 0006-4483

Diese, wie immer am Jahresanfang erweiterte Ausgabe, hat im besonderen für die Science Fiction Liebhaber zwei Artikel bereit.

Einen über Frederic Brown, von Mag. Peter Friedl, und einen über Alfred Bester, von Robert M. Christ.

Daneben Artikel über Egon-MAria Zimmer (C.C.), John Kill den Sklavenjäger, Phil Barring und Tom Prox. Alles wohlbekannte Namen im Romanheftbereich. …

Antiquarisch gesichtet: Antiquarisch kaum auffindbar, Verlagsneu per Mitgliedschaft erhältlich (Jahresbeitrag 16,– Euro, vier Ausgaben)


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: