Kategorie: Blätter für Volksliteratur

Kunst #4 – phantastische Visionen: Blätter für Volksliteratur, 2019/2 …

Die Mitglieder des „Verein der Freunde der Volksliteratur“ treffen einander jeden ersten Mittwoch ab ca. 16 Uhr im Gasthaus „Zipfereck“, in Wien 12, Koppenreitergasse 6, das Vereinsmagazin als „Informationsschrift über Volks- und Massenliteratur der Vor- und Nachkriegszeit“ ist über eine Mitgliedschaft zu beziehen …


Dr. Peter Soukup - Blätter für Volksliteratur 2019/2
Dr. Peter Soukup – Blätter für Volksliteratur 2019/2

Dr. Peter Soukup (Hrsg.)
Blätter für Volksliteratur, 2019/2, April 2019
Verein der Freunde der Volksliteratur, Wien (2019), Magazin A5 geheftet, 24 Seiten

Wie immer ein kleines Fest für Heftromanliebhaber.

Im Besonderen als Sekundärliteratur zur Phantastik gibt’s diesmal einen Artikel zu Jonny Bruck, der von Robert M. Christ gestaltet wurde.

Jonny Bruck – Ein Meister der Science-Fiction-Illustration – womit er ja nun wirklich nicht Unrecht hat…

Dazu:

Antiquarisch gesichtet: nur über eine Mitgliedschaft im Verein beziehbar


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelenen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.
 

Magazine #13 – das Salz in der Phantastik-Suppe: Blätter für Volksliteratur, Nr. 1, Jänner 2019

Der Verein der Freunde der Volksliteratur gibt dieses kleine Magazin schon seit Jahrtzehnten heraus. Immer wieder finden sich Perlen der Sekundärliteratur darin …


Dr. Peter Soukup - Blätter für Volksliteratur 1/2019
Dr. Peter Soukup – Blätter für Volksliteratur 1/2019

Dr. Peter Soukup (Hrsg.)
Blätter für Volksliteratur, Nr. 1, Jänner 2019
Verein der Freunde der Volksliteratur, Wien (2019), Magazin A5 geheftet, 48 Seiten

Sekundärliterarischer Inhalt zur Phantastik:

  • Gerd Küveler – Zwischen Horror und Wissenschaft: „Frankenstein“
  • Gustav Feichtinger – Phil Barring in der weiten Welt
  • Robert M. Chris – Jack Williamson-Pionier der Science-Fiction-Literatur

Zusätzlich:

Antiquarisch gesichtet: antiquarisch nicht verfügbar, ein Abo kann über eine Mitgliedschaft bezogen werden für einen Jahresmitgliedsbeitrag von 16,- Euro, Kontakt über: peter.soukup@aon.at


siehe auch (Auszug):


 

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

 

 

Neuzugänge #17 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Die Blätter für Volksliteratur sind neu erschienen, Kurd Laßwitz aus dem Jahr 1890 und UFO’s aus der Sicht des Jahres 1958. Interessant und diese Mischung aus alt und neu …


Dr. Peter Soukup - Blätter für Volksliteratur, Nummer 4, Oktober 2017
Dr. Peter Soukup – Blätter für Volksliteratur, Nummer 4, Oktober 2017

Dr. Peter Soukup
Blätter für Volksliteratur
Nummer 4, Oktober 2017
Verein der Freunde der Volksliteratur, Wien (2017), Heft A5, 24 Seiten
AU-ISSN 0006-4483

Eine sehr interessante Mischung von kurzen Artikeln die fast alle einen phantastischen Hintergrund haben. Besonders zu erwähnen ist der Artikel über den verstorbenen  Werner G. Schmidtke, der sekundärliterarisch für einen „Pseudonym-Spiegel“ verantwortlich gezeichnet hat. Eines der wenigen Werke, die sich mit Pseudonymen auseinandersetzten.

Artikel über Godfried Bueren und Alfred Bester runden das diesmalige Angebot ab …

Antiquarisch gesichtet: Verlagsneu – beziehbar über eine Mitgliedschaft im Verein von 16,00 EUR – antiquarisch kaum auffindbar


Continue reading „Neuzugänge #17 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA“