Kategorie: Märchen – Das Wunderbare in der Literatur

Alles über Märchen

Biographien zur Phantastik #16: Hans Christian Andersen

Der märchenhafte Werdegang Andersens

Hans Christian Andersen bezeichnete sich als glücklicher Mann. In seinen Autobiographie von 1847 und 1855. aber war ein Leben wirklich so glückhaft? Diese Biographie gibt Auskunft über eine höchst widersprüchliche Persönlichkeit …


H. C. Andersen ist der berühmteste Schriftsteller und Dichter Dänemarks und wurde durch seine Märchen bekannt. Es hatte zwar auch als Romanschriftsteller einige Stücke geschrieben, aber die Bearbeitung von Volksmärchen zu literarisch wertvollen Texten war sein Metier …

Von Widersprüchen geprägt ist auch sein Werk, von dem die Märchendichtung nur ein Teil ist. Dass hier seine eigentliche Begabung lag, wurde ihm relativ spät bewusst, zeit seines Lebens versuchte er sich auch als Dramatiker, Lyriker, Reisebuch- und Romanschriftsteller und war als bildender Künstler tätig…

n

Er ist einer der meistgelesenen Autoren der Welt und seine Märchen und Geschichten wurden in rund 150 Sprachen übersetzt…

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Gisela Perlet
  • Hans Christian Andersen
  • Suhrkamp, Frankfurt/Main (2005)
  • Suhrkamp BasisBiographie sb3
  • Taschenbuch
  • 160 Seiten
  • ISBN 9783518182031

Kleinster Preis: € 0,37, größter Preis: € 17,31, Mittelwert: € 5,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] H.C. Andersen in der WIKIPEDIA

    Hans Christian Andersen (* 2. April 1805 in Odense; † 4. August 1875 in Kopenhagen), der sich als Künstler zeitlebens nur H. C. Andersen nannte, ist der bekannteste Dichter und Schriftsteller Dänemarks. Berühmt wurde er durch seine zahlreichen Märchen. …

    Auszug Artikel

  • [Artikel] Hans Christian Andersens erstes Märchen entdeckt – diepresse.com

    Per Zufall fand ein Historiker das Frühwerk „Die Talgkerze“ in einem 190 Jahre alten Schreibheft. Experten halten es für das erste Märchen des Dichters.…

    Auszug Artikel

  • [Biographisches] Hans Christian Andersen – planet-wissen.de

    „Mein Leben ist ein hübsches Märchen, so reich und glücklich“, schreibt Hans Christian Andersen in seiner Autobiografie, die er passenderweise „Das Märchen meines Lebens“ nannte. Und tatsächlich trägt zumindest der soziale Aufstieg des dänischen Autoren märchenhafte Züge: Der arme Sohn eines Schuhmachers aus der dänischen Provinz zieht in die Welt hinaus und wird zum gefeierten Schriftsteller und zum Mitglied der oberen Zehntausend.…

    Auszug Artikel

siehe auch (Auszug):


Die letzten fünf Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

 

 

Phantastik #20 – unglaublich, versponnen, wunderbar, großartig: Phantast 22 – Wüsten

Dieses Mal lautet das Thema „Wüsten

Gemeinsam mit fictionfantasy.de veröffentlicht literatopia.de circa alle drei Monate das Online-Fanzine „PHANTAST„, das sich, wie der Name schon sagt, um die Phantastik in all ihren Ausprägungen dreht. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe – im PHANTAST soll alles vertreten sein! Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.


Cover Phantast21

Dieses Mal ist es das Thema „Wüsten„. Auf über einhundert Seiten bieten die Herausgeber unter anderem:

  • – Illustrationen des tschechischen Künstlers Michal Kváč
  • – Interviews mit Elea Brandt, Frank Rehfeld und Hugh Howey
  • – Artikel über phantastische Wüstenmetropolen und Wüstenbewohner
  • – einen Werkstattbericht zu den „Ring-Chroniken“ von Erin Lenaris
  • – eine ausführliche Besprechung des Wüstenplaneten „Dune“ und seinen Verfilmungen
  • – einen ausführlichen Artikel über die „Berge des Wahnsinns“
  • – einen Ausflug in die rote Wüste des Mars
  • – diverse Rezensionen zum Thema
  • – 108 Seiten Wüsten – wie immer kostenlos!…

Die Idee einer „Wüsten“-Ausgabe spukte mir schon lange im Kopf herum, weil ich die letz-ten Jahre sehr gerne orientalisch inspirierte Fantasy gelesen und dabei das Wüstenflair sehr ge-nossen habe. Auch in der Science Fiction ist die Wüste ein beliebtes Setting und liefert auf der Kino-leinwand beeindruckende Bilder, wie zum Beispiel in Mad Max –Fury Road, wo die Wüste den perfekten Hintergrund für eine irrsinnige Verfolgungsjagd bil-det. Unvergessen ist der gewalti-ge Sandsturm, der die aufge-motzten Bikes und Quads der Warboys wie Spielzeug durch die Luft wirbelt. In den verschie-denen Star TrekSerien besuchen wir oftmals Wüsten und Wüs-tenplaneten. Star Trek Discoverybeginnt im Wüstensetting, eben-so wie Voyager, wo die Crew nach dem ungewollten Transfer in den Delta-Quadranten auf die verödete Heimatwelt der Ocam-pa trifft. Und der junge Kirk wird im Star TrekRemake in ei-ner Eiswüste ausgesetzt, wo er auf den Spock der alten Zeitlinie trifft. …

a.a.O., Auszug Vorwort von Judith Madera

Tja, was soll ich sagen – einfach ‚runterladen und lesen …

Bibliographisch: Kosten:Anmerkung(en):Download:
  • Judith Madera (Hrsg.)
  • Phantast 22
  • Wüsten
  • PHANTAST ist das gemeinsame Magazin der phantastischen Internetportale literatopia und fictionfantasy, Karlsruhe (2019)
  • kostenlose PDF-Version
  • 108 Seiten
  • ISBN: ohne
  • keine
  • [Download] Phantast 22 – Wüsten – PDF


siehe auch (Auszug):


Die letzten 3 Artikel:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

 

Märchen #3 – Das Wunderbare in der Literatur: Alles über Alice

Carrolls berühmtes Kinderbuch wird hier durchgehend kommentiert und bildet eine Art Kompendium über die viktorianische Epoche. Es ist verständlich und lehrreich, voller Phantasie, Witz und doppelten Boden geschrieben und sollte in keinem Bücherschrank fehlen. …


Wie der Schwesternband „Alles über den Zauberer von OZ“ ein Buch zum Verlieben. Liebevoll gestaltet, mit Lesebändchen und schönen Illustrationen – wie geschaffen sich darin zu verlieren.

Dieser umfangreiche Band versammelt das komplette Material  aus der „Annotated Alice“ und dem Ergänzungsband „More Annoteted Alice“ von 1990, dazu ganz neue Entdeckungen, die dem enzyklopädischen Wissen Gardners über Carrolls Texte entspringen. In diese deutsche Ausgabe wurden eine Reihe neuer Verweise und Ergänzungen aufgenommen. …

Auszug Klappentext der Ausgabe

Außerdem sind die Illustrationen zum Küssen. …

weiterführende Links: Bibliographisch:Antiquarisch:Anmerkung(en):






  • Lewis Carroll / Martin Gardner
  • Alles über Alice
  • Europa Verlag, Hamburg (2002)
  • gebundene Ausgabe
  • deutsche Erstausgabe
  • 344 Seiten
  • Lesebändchen
  • ISBN 3203759500

Kleinster Preis: 29.40 EUR größter Preis: 75.00 EUR Mittelwert: 65.00 EUR

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • In der Übersetzung von Günther Flemming
  • Einführung und Anmerkungen von Martin Gardner
  • Übersetzt und ergänzt von Friedhelm Rathjen
  • Original-Illustrationen von John Tenniel


siehe auch (Auszug):


Die letzten 3 Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben.

 

Märchen #2 – Das Wunderbare in der Literatur: Alles über den Zauberer von Oz

Ein Schmuckstück in jeder Bibliothek …

Ein prächtiges Buch, eine interessante Biographie und jede Menge Annotationen. Dieses Buch ist einfach ein Muss für jeden Märchenliebhaber. Mit liebevollen Illustrationen und einer umfangreichen Bibliographie ist es ein Genuss dieses große amerikanische Märchen in einer stillen Ecke zu genießen. Man könnte sich darin verlieren …


L. Frank Hearn - Alles über den Zauberer von OzMichael Patrick Hearn

Alles über den Zauberer von Oz

Europa, Hamburg/Wien (2003), gebundene Ausgabe, 354 Seiten

ISBN 3203755505

Eines der schönsten Bücher die ich seit langem gesehen habe. Die herrlichen Illustrationen und die sehr umfangreichen Kommentare bieten sowohl lehrreiches als auch unterhaltsames in einer unglaublichen Fülle.

Eigentlich ein Muss, wenn man schöne Bücher mag …

Amerikas berühmtestes Märchen und eine der schönsten Geschichten der Welt in seiner ultimativen Edition Als L. Frank Baum seine Geschichte von Dorothy und ihrer Suche nach dem geheimnisvollen Zauberer schrieb, ahnte er nicht, daß sie zu einer der meistgelesenen Geschichten der Welt werden sollte, zu einem Klassiker wie Alice im Wunderland oder Pinocchio, den Erzählungen eines Hans Christian Andersen oder den Märchen der Brüder Grimm. Alles über den Zauberer von Oz bringt den vollständigen Text der Erstausgabe von 1900. Die Gestaltung folge der epochemachenden Chicagoer Originalausgabe, mit allen Illustrationen, Skizzen und Variationen von W. W. Denslow, vielen Fotos sowie 24 Bildtafeln. Durchgehend kommentiert und mit einem ausführlichen Essay über das bewegte Leben des L. Frank Baum, die Entstehung des Zauberers und seiner unvergleichlichen Wirkungsgeschichte von dem weltweit führenden Oz-Kenner Michael Patrick Hearn. Mit einem Geleitwort von Martin Gardner, Herausgeber und Verfasser der Jahrhundertedition „Alles übet Alice“, erschienen im Europa Verlag .

a.a.O., Rückseitententext

I Love it …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: € 17,99, größter Preis: € 68,20, Mittelwert: € 36,29


siehe auch (Auszug):

  1. Biographien zur Phantastik #16: Hans Christian Andersen (Dienstag, 21 Januar 2020) - Hans Christian Andersen bezeichnete sich als glücklicher Mann. In seinen Autobiographie von 1847 und 1855. aber war ein Leben wirklich so glückhaft? Diese Biographie gibt Auskunft über eine höchst widersprüchliche Persönlichkeit …
  2. Phantastik #20 – unglaublich, versponnen, wunderbar, großartig: Phantast 22 – Wüsten (Donnerstag, 17 Oktober 2019) - Gemeinsam mit fictionfantasy.de veröffentlicht literatopia.de circa alle drei Monate das Online-Fanzine "PHANTAST", das sich, wie der Name schon sagt, um die Phantastik in all ihren Ausprägungen dreht. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein! Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten. …
  3. Märchen #3 – Das Wunderbare in der Literatur: Alles über Alice (Samstag, 21 September 2019) - Carrolls berühmtes Kinderbuch wird hier durchgehend kommentiert und bildet eine Art Kompendium über die viktorianische Epoche. Es ist verständlich und lehrreich, voller Phantasie, Witz und doppelten Boden geschrieben und sollte in keinem Bücherschrank fehlen. …

Continue reading „Märchen #2 – Das Wunderbare in der Literatur: Alles über den Zauberer von Oz“

 

Märchen #1 – Das Wunderbare in der Literatur: Die Zaubergärten der Phantasie

Der Gegenstand dieser Arbeit ist die Theorie und Geschichte des Kunstmärchens. Dargestellt werden soll also die Poetik einer künstlerischen Form und die historische Entwicklung ihrer Gestaltungsmerkmale …

(Quelle: Einleitung)

Friedmar Apel - Die Zaubergaerten der Phantasie
Friedmar Apel – Die Zaubergaerten der Phantasie

Friedmar Apel
Die Zaubergärten der Phantasie
Zur Theorie und Geschichte des Kunstmärchens
Reihe Siegen – Beiträge zur Literatur- und Sprachwissenschaft, Band 13
Winter, Heidelberg (1978), Flügelklappenbroschur, 308 Seiten
ISBN 3533027481

Das vorliegende Buch versucht nicht, wie der Titel nahelegen mag, die Geschichte eines Motivs, auch nicht die einer Gattung, sondern die integrierte Darstellung eines literarhistorischen Prozesses an den Phänomenen, die unter dem Begriff des Kunstmärchens, für den hier eine neue Bestimmung vorgeschlagen wird, sinnvollerweise gefaßt werden können. Dabei wird aber eine homogene oder kontinuierliche Struktur dieses Prozesses nicht vorausgesetzt, vielmehr wird immer wieder versucht, der allgemeinen Tendenz das ihr widerstrebende Einzelne entgegenzusetzen, dem abstrakten Begriff die bildhafte Anschauung, dem Ablauf der chronologischen Zeit die innere Zeit der Gegenstände, dem Werk in der Geschichte die Geschichte im Werk.

Daher wird eine Darstellungsweise angestrebt, die das Allgemeine und das Besondere, das Bild und den Begriff, das Zitat und die Interpretation nur im Zusammenhang miteinander gelten lässt, die den besonderen Nachdruck auf die Interdependenz der Phänomene und der Darstellungsmittel legt und sich daher mit „Genauigkeit in der Annäherung“ vielleicht am besten beschreiben lässt.

(Quelle: Verlagsbeschreibung)

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 18.99 EUR, größter Preis: 138.97 EUR, Mittelwert: 25.90 EUR


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben.