Archiv für die Kategorie Persone(en)

Literarische Orte: Hanns Heinz Ewers in der Festung — Sätze & Schätze

Nur vier Wochen war Hanns Heinz Ewers in Ehrenbreitstein in Festungshaft. Aber hier entschied sich sein weiteres Leben: Statt Jurist wurde er zum Skandalautor. …

über Literarische Orte: Hanns Heinz Ewers in der Festung — Sätze & Schätze


Siehe auch:

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit … Katharina V. Haderer — Michael Marcus Thurner

Katharina habe ich als Autorin bei einem Seminar in Eggenburg/Niederösterreich kennengelernt. Sie bewegt sich bei ihren Geschichten im Bereich „dunkler“ Fantasy. Sie schreibt ausnehmend gut, ist vif und witzig. Sie hat im Laufe der Jahre eine in sich geschlossene Welt entwickelt, in der sie ihre Geschichten handeln läßt, und reichert sie immer weiter an. Am […]

über Interview mit … Katharina V. Haderer — Michael Marcus Thurner


Siehe auch:

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Michel Houellebecq ist der Preisträger 2019

Unbenannt

Der französische Romancier, Lyriker und Essayist Michel Houellebecq erhält den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur 2019. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. …

über Michel Houellebecq ist der Preisträger 2019 – Börsenblatt.net


Im Blog von ihm: Phantastik #3 – unglaublich, versponnen, wunderbar, großartig

Michel Houellebecq - Gegen die Welt, gegen das Leben - H. P. Lovecraft

 

Michel Houellebecq
Gegen die Welt, gegen das Leben. H.P. Lovecraft
DuMont, Köln (2002), gebundene Ausgabe, 120 Seiten
ISBN 3832155317

 

  • Umstrittener Autor Das Lumpen-Orakel – eine Begegnung mit Michel Houellebecq

    Ist Michel Houellebecq ein rechter Denker? Der neue Roman des Franzosen ist heftig umstritten. 2015 traf der stern den Schriftsteller und fragte auch nach seinem Verhältnis zur Front National.


Siehe auch:

, , ,

2 Kommentare

Kunst #4 – phantastische Visionen: Blätter für Volksliteratur, 2019/2 …

Die Mitglieder des „Verein der Freunde der Volksliteratur“ treffen einander jeden ersten Mittwoch ab ca. 16 Uhr im Gasthaus „Zipfereck“, in Wien 12, Koppenreitergasse 6, das Vereinsmagazin als „Informationsschrift über Volks- und Massenliteratur der Vor- und Nachkriegszeit“ ist über eine Mitgliedschaft zu beziehen …


Dr. Peter Soukup - Blätter für Volksliteratur 2019/2

Dr. Peter Soukup – Blätter für Volksliteratur 2019/2

Dr. Peter Soukup (Hrsg.)
Blätter für Volksliteratur, 2019/2, April 2019
Verein der Freunde der Volksliteratur, Wien (2019), Magazin A5 geheftet, 24 Seiten?

Wie immer ein kleines Fest für Heftromanliebhaber.

Im Besonderen als Sekundärliteratur zur Phantastik gibt’s diesmal einen Artikel zu Jonny Bruck, der von Robert M. Christ gestaltet wurde.

Jonny Bruck – Ein Meister der Science-Fiction-Illustration – womit er ja nun wirklich nicht Unrecht hat…

Dazu:

Antiquarisch gesichtet: nur über eine Mitgliedschaft im Verein beziehbar


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelenen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

, , , , ,

Ein Kommentar

J.R.R. Tolkiens Sohn offenbar sexuell missbraucht – relevant?

Anscheinend gibt es derzeit einige von mir angesprochene Themen, die besonders kritisch hinterfragt werden. Wieder stieß ein geteilter Artikel auf einige, eher negative,  Resonanz.

Diesmaliger Anlass ist ein von mir auf Facebook geteilter Artikel des Spiegel-online:

tolkienSohn des „Herr der Ringe“-Schöpfers John Tolkien als Kind offenbar selbst sexuell missbraucht.

Eine der Reaktionen war, anzumerken, ob es nicht besser sei diesen unerfreulichen Artikel NICHT zu bringen. Genauer: „Ob es angebracht sei, die schmutzige Wäsche der Familie [Tolkien] online zu bringen?“

Den Rest des Beitrags lesen »

, ,

3 Kommentare

Die unveröffentlichte Übersetzung: „Immersion“ von Aliette de Bodard

UnbenanntDie unveröffentlichte Übersetzung: „Immersion“ von Aliette de Bodard

Ein Beispiel dafür, dass man manchmal ganz umsonst übersetzt, nicht nur im Sinne von honorarfrei, sondern auch  von leserfrei.

Zu Beginn meiner Übersetzerkarriere (falls man überhaupt von einer solchen sprechen kann) hatte ich die Möglichkeit, einige wunderbar geschriebene Kurzgeschichten für das Phantastikmagazin Phase X zu veröffentlichen.

Über Die unveröffentlichte Übersetzung: „Immersion“ von Aliette de Bodard


Siehe auch:

,

2 Kommentare

Science Fiction #17 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Vorgriff auf das lichte Morgen

Heute habe ich einen schon lange gesuchten Band in die Finger bekommen. Dieses Buch war und ist seit langem vergriffen und wenn ein Exemplar auf den Markt kommt, so werden teilweise Preise dafür verlangt, die jegliches private Wollen wohl übersteigt. Aber, dieses Mal hat es geklappt und auch der Preis war mehr als verträglich – wohl Glück gehabt …


Angela und Karlheinz Steinmüller - Vorgriff auf das Lichte Morgen

Angela und Karlheinz Steinmüller – Vorgriff auf das Lichte Morgen

Angela und Karlheinz Steinmüller
Vorgriff auf das Lichte Morgen
Studien zur DDR-Science-Fiction
mit einer Bibliographie von Hans-Peter Neumann
EDFC, Passau (1995), Taschenbuch, 26 Seiten
ISBN 3924443858

Insbesondere die Kapitel 9.2 bis 9.5,  Sekundärliteratur zur DDR-SF und zur SF allgemein, Rezensionen zur frühen DDR-SF (Auswahl), sonstige Literatur und in der DDR verfasste Dissertationen über Science Fiction, sind für mich natürlich von besonderem Interesse (Das gibt eine Menge Arbeit an Erfassen und Verarbeiten).

In der DDR nahm die „wissenschaftlich-phantastische“ oder „utopische“ Literatur, anknüpfend an Traditionslinien von Laßwitz bis Dominik, eine relativ eigenständige Entwicklung. Schon allein das Wort „Science Fiction“ war lange Zeit verpönt, denn SF war ja eine US-amerikanische, also antihumanistische und imperialistische Sumpfblüte auf dem Feld der Literatur. Utopie aber war für die frühe DDR-SF Legitimation und uneinlösbarer Anspruch zugleich. Die Bezeichung verwies auf eine lange, durchweg positiv gewertete Traditionslinie utopischen Denkens, die nach der offiziellen Lesart unweigerlich zur kommunistischen Perspektive führen mußte.

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , ,

3 Kommentare

Science Fiction #16 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Antikenrezeption in der Science Fiction

Die kostenlose Online-Fachzeitschrift „Fantastische Antike – Antikenrezeption in Science Fiction, Horror und Fantasy“ (ISSN: 2569-9687) ist aus einem abgeschlossenen Projekt hervorgegangen, dass der Chefradakteur Michael Kleu 2015 an der Universität zu Köln durchgeführt hat. Aufgrund des unerschöpflichen Materials werden seit Dezember 2017 etwa wöchentlich neue Artikel zur Antikenrezeption in der Phantastik veröffentlicht. …


Michael Kleu - Antikenrezeption in der Science Ficiton

Michael Kleu – Antikenrezeption in der Science Ficiton

Michael Kleu (Hrsg.)
Antikenrezeption in der Science Fiction
Oldib, Essen (2019), Taschenbuch, 188 Seiten
ISBN 9783939556725

Am 09.05.2015 fand in Köln eine Tagung zur Antikenrezeption in der Science Fiction-Literatur statt, bei der die folgenden Untersuchungen vorgestellt wurden:

Das Buch ist nun das sichtbare Ergebnis dieser Tagung. Michael Kleu, der in Zwischenzeit mit seinen Ausführungen zur Antikenrezeption im Genre durchaus bekannt geworden ist, geht hier konsequent seinen Weg. Ich denke wir werden noch einiges von ihm hören …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 15.63 EUR, größter Preis: 33.01 EUR, Mittelwert: 19.90 EUR


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

, , , ,

2 Kommentare

Phantasten #1 -weiblich, männlich und …: Arnim, Achim von (1781-1831)

Deutscher Schriftsteller und ein wichtiger Vertreter der Romatik. Innerhalb der deutschen Romatik war er unteranderen mit Clemens Brentano Hauptvertreter der „Heidelberger Romatik“, auch Jüngere Romatik oder Hochromatik genannt …


Rein A. Zondergeld schreibt in seinem „Lexikon der phantastischen Literatur“ (1989 und 1998):

„Während Arnim in Frankreich spätestens seit den ihn geradezu maßlos bewundernden Surrealisten als einer der Klassiker der phantastischen Literatur gilt, blieb der phantastische Aspekt seiner Werkes in Deutschland weitgehend unbeachtet. …“

Das Werkverzeichnis von Arnim ist nicht sehr gross, aber zwei Werke daraus gehören zu den wichtigsten Beispielen romantischer Erzählungen:

  • Isabella von Ägypten (1812) – in dieser Novelle wird das Alraune-Motiv verarbeitet
  • Die Majoratsherren (1820) – beschäftigt auch sie sich mit der Tradition des Majorats

Weiterführende Links:

 

 


siehe auch (Auszug):


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verstädigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

,

3 Kommentare

Linkliste – Update #4: Liste der deutschsprachigen Science-Ficiton-Autorinnen

Linkliste

Heute erfülle ich mein Versprechen an Theresa Hannig die Linkadressen der „Liste deuschsprachiger Science-Fiction-Autorinnen“ in meinem Blog zur Verfügung zu stellen. Also:

Hier ein Link in den Namensraum von Jonas Kork auf WIKIPEDIA, der die Liste sozusagen privat auf Wikipedia hält
https://de.wikipedia.org/…/Liste_deutschsprachiger…

und ein Link zur Autorin Annette Juretzki, die ebenfalls eine Version der Liste hostet
https://annette-juretzki.de/liste-deutschsprachiger…/

Inwieweit die Liste derzeit aktualisiert wird, kann ich derzeit nicht sagen, aber wie auch immer das „Abenteuer“ Wikipedia für die Liste ausgeht, es wird sie in Zukunft geben – wo wird man sehen …

PS: Es gibt derzeit Bemühungen, die Liste auf einer eigenen Domain zu etablieren um sie, losgelöst von WIKIPEDIA, dauerhaft online halten zu können. Ich halte euch auf dem laufenden …


, ,

2 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: