Archiv für die Kategorie Persone(en)

[Interview] – Ulf Ragnars dreckiger Kult: eine saubere Sache – Phantastikon

dirty_banner-1

Hallo, Meister des finsteren Fachs, darf ich profan Ulf sagen? – Wie fühlt man sich als Schöpfer eines Geniestreichs wie Dirty Cult …

auf Phantastikon – Ulf Ragnars dreckiger Kult: eine saubere Sache – ein Interveiw auf Phantastikon


Siehe auch:

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Paul Scheerbart: Katerpoesie (1909). — Sätze & Schätze

Immer noch gilt Paul Scheerbart als Geheimtipp: Dabei ist er einer der großen Autoren phantastischer Literatur, beeinflusste DADA und die Expressionisten.

über Paul Scheerbart: Katerpoesie (1909). — Sätze & Schätze


Siehe auch:

 

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit … Manfred Weinland —

In wenigen Tagen erscheint die SF-Serie BAD EARTH in Form von E-Books. Damit hat eine neue Leser-Generation die Gelegenheit, die 45 Romane einer bunten, phantasievollen und spannenden Serie zu lesen, die vor etwa 15 Jahre entstanden ist. Ich habe Manfred Weinland, dem Erfinder von BAD EARTH, einige Fragen gestellt. F: Manfred, die BAD EARTH-Heftromane erscheinen nunmehr […]

über Interview mit … Manfred Weinland —

 


Siehe auch:

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Biographien zur Phantastik #4

Der „Erfinder“ des Robots, der Prophet im Labyrinth und der Sucher nach dem Übersinnlichen – wer macht mit im Ratespiel. Naja, sooo schwer kann das ja nicht sein – und wer’s nicht erraten kann/will liest einfach weiter …


Eckhard Thiele - Karel Capek

Eckhard Thiele – Karel Capek

Eckhard Thiele
Karel Capek
Reclam, Leipzig (1988), Taschenbuch, 368 Seiten
ISBN 3379003506

Karel Capek, der „Erfinder“ des Roboters, ein  Gejagter und Missverstandener, als der er sich 1925, und auch später, am Ende seines Lebens, als die Erste Republik zugrunde ging, fühlen musste?

Eckard Thiele spürt einem sensiblen Menschen und großem Künstler in adäquater Weise nach.

Er befasste sich mit dem Werk Karel Capeks bereits seit langem als Verlagsgutachter, Übersetzer und Kommentator.

„Am 15. März 1939 zogen hitlerdeutsche Truppen ins Land und besetzten Prag. Noch am selben Abend klingelte bei Olga Scheinpflugova die Gestapo: Auf der schwarzen Liste stand noch immer der Name Karel Capek, obwohl er bereits am 25. Dezember des Vorjahres verstorben war …“

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 2.49 EUR, größter Preis: 156.99 EUR, Mittelwert: 14.12 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Letzter Gruß — Edition CL

Lieber Freunde der Edition CL! Schon seit 2017 bin ich gesundheitlich nicht besonders auf der Höhe und wollte bereits zu diesem Zeitpunkt die Edition CL auf unbestimmte Zeit ruhen lassen. Mit der Hilfe vieler lieber Freunde und Helfer ist dennoch gelungen CTHULHU LIBRIA NEO – DER EXPRESSIONISTISCHE FILM und KRABAT ODER DIE ZAUBERSCHULE zu realisieren. […]

Schade, aber gute Besserung und Regeneration … auf dass es vielleicht wieder einmal weitergeht …

über Letzter Gruß — Edition CL


Siehe auch:

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: