Beiträge getaggt mit Film

[Film] – Arrival – „Es geht um Sprache …“

Arrival Von Volker Schönenberger Science-Fiction // Übergroße Raumschiffe verteilen sich an verschiedenen Orten rund um den Globus – da war doch was?! Nun, mit Roland Emmerichs patriotischem Alien-Radau „Independence Day“ von 1996 hat Denis Villeneuves „Arrival“ ansonsten nur wenig gemein. Wir haben es vielmehr mit einer hochintelligenten Vision eines Erstkontakts zu tun, die tiefgründige Fragen […]

über Arrival – Wie kommuniziert man mit Aliens? — Die Nacht der lebenden Texte


siehe auch:

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Merlin. Ein Mythos und seine Aufarbeitung in der filmischen Populärkultur, Nadia Ghattas/Susanne Kroner, in: Inklings, Band 18 – Phantastik des Zukünftigen, Dieter Petzold (Hrsg.), Brendow, Moers (2000)

Inklinks, Band 18, DIeter Petzold (Hrsg.), Brendow, Moers (2000)

Inklinks, Band 18, Dieter Petzold (Hrsg.), Brendow, Moers (2000)

Nadia Ghattas Forschungsschwerpunkte, visualisierende Erzähltechniken und filmische Montage bzw. Montagetheorie, prägen den Esssay in der ersten Hälfte. Susanne Kroner kann ich jetzt nur mit zwei Essays in Thomas Le Blanc und Johannes Rüsters „Glaubenswelten“, Phantastische Bibliothek Wetzlar (2005), festmachen. Beide liegen eher im Bereich der Science Fiction. Leider wurde sie im Kapitel „Die Beiträger“ des Buches nicht erwähnt, was ich für ein Versäumnis halte. Wobei ich feststellen muss, dass das Lektorat stellenweise etwas verunglückt ist (Was keinen Abbruch an meiner Empfehlung der Reihe INKLINGS-Jahrbuch für Literatur und Ästhetik tut).

Diese beiden Damen versuchen hier den Mythos Merlin in der filmischen Populärkultur zu orten. Der Titel ist für mich etwas hochgestochen und kann auch nicht ganz erfüllt werden.

Als Aufhänger dient die  Fernsehproduktion „Merlin“ aus dem Jahr 1998. Eine Produktion die, nach meiner Erinnerung, vom Publikum ganz gut aufgenommen wurde. Nach dem fachlichen Urteil der beiden Damen kommt die Produktion jedoch nicht wirklich gut weg. Auch wenn sie dem Film Gutes abgewinnen können, ist der Tenor der Besprechung eigentlich: „grottenschlecht“. So weit, so gut und eigentlich für das Thema nur bedingt nützlich. Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , ,

4 Kommentare

EDFC: Fantasia 536e, 537e, 538e, 539e und 540e erschienen

Fantasia 539e

eCover-Ansicht

Fantasia 539e Inhalt

Fantasia 539e Inhalt

Fantasia 540e

eCoverAnsicht

Fantasia 540e Inhalt Seite 1

Fantasia 540e Inhalt Seite 1

Fantasia 540e Inhalt Seite 2

Fantasia 540e Inhalt Seite 2

Bin leider in Verzug geraten – also:

Fantasia 536e – Phantastik-Filmjahr 2015, Nr. 7, Filme G von Peter M. Gaschler

Fantasia 537e – Phantastik-Filmjahr 2015, Nr. 8, Filme H-I von Peter M. Gaschler

Fantasia 538e – Aus der Welt der Phantastik – Rezensionen – von Franz Schröpf

Fantasia 539e – Phantastik-Filmjahr 2015, Nr. 9, Filme J-K von Peter M. Gaschler

Fantasia 540e – Phantastik-Filmjahr 2015, Nr. 10, Filme L-M von Peter M. Gaschler

Bezugsquelle: edfc@edfc.de oder siehe http://www.edfc.de
Der EDFC ist als gemeinnützig anerkannt wegen Förderung kultureller und wissenschaftlicher Zwecke.

Fantasia wird seit Jänner kostenfrei abgegeben. Spenden sind natürlich immer willkommen.

Fantasia 536e

eCover-Ansicht

Fantasia 536e Inhalt

Fantasia 536e Inhalt

Fantasia 537e

eCover-Ansicht

Fantasia 537e Inhalt Seite 1

Fantasia 537e Inhalt Seite 1

Fantasia 537e Inhalt Seite 2

Fantasia 537e Inhalt Seite 2

Fantasia 538e

eCover-Ansicht

Fantasia 538e Inhalt

Fantasia 538e Inhalt

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Atlantis: phantastisch!, Nr. 59, Jg. 15, 2015/03

phantastisch 59

Cover-Ansicht

Interviews
Carsten Kuhr: PATRICK ROTHFUSS:
»Ich bin weniger glücklich, als ich es früher war.«
Christian Endres: CARL CRITCHLOW:
»Frazetta hatte den größten Einfl uss auf mich.«
Sonja Stöhr: ANN LECKIE:
»Es war beängstigend!«
Simone Dalbert: MARKUS HEITZ:
»Irgendwo zwischen ›Blade Runner‹ und Film noir plus einer Prise ›Sin City‹.«
Bücher, Autoren & mehr
CHRISTIAN ENDRES: Into the Wild
BERND JOOSS: Stephen King – Ein Erfahrungsbericht
CHRISTOPHER DRÖGE: Die Wiedervereinigung – alles andere als alternativlos
HORST ILLMER: Zur Person: Ann Leckie
SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für junge Leser
HORST ILLMER: Terry Pratchett – Ein Nachruf
BERND ROBKER: Von Stern zu Stern

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer
Rezensionen
Peter V. Brett »Das Erbe des Kuriers«
Jeff VanderMeer »Akzeptanz« SOUTHERN REACH Nr. 3
Thomas Thiemeyer »Devil’s River«
Jonathan Green »Leviathan Risung« Pax Britannia 2
F. Paul Wilson »Mitternachtsmesse«
Daniel Illger »Skargat – Der Pfad des schwarzen Lichts«
Tim Curran »Skin Medicine«
Uwe Post »Sterne in Asche«
Ann Leckie »Die Maschinen«
Joann Sfar »Der Ewige«
Bernd Ulbrich »Die Konferenz oder Wie G.O.T.T. erfunden wurde«
Jasper Fforde »Die letzte Drachentöterin«
Comic & Film
STEFFEN BOISELLE: Cartoon
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT:
Ein seltsamer Tag – Teil 19
OLAF BRILL: War Room, Bond und Weltraumreisen –
Die phantastischen Designs des Ken Adam

, , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

EDFC: Fantasia 534e und 535e erschienen

Fantasia 534e

eCover-Ansicht

Fantasia 534e setzt das Filmjahr 2015 von Peter M Gaschler fort mit Teil 6 – Filme/Serien/Dokus E-F

 

 

 

 

 

 

 

 

Fantasia 534e inhalt 1

Fantasia 534e inhalt 1

Fantasia 534e inhalt 2

Fantasia 534e inhalt 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fantasia 535e

eCover-Ansicht

Fantasia 535e ist ein Rezensionsexemplar

 

 

Bezugsquelle: edfc@edfc.de oder siehe http://www.edfc.de
Der EDFC ist als gemeinnützig anerkannt wegen Förderung kultureller und wissenschaftlicher Zwecke.

Fantasia wird seit Jänner kostenfrei abgegeben. Spenden sind natürlich immer willkommen.

 

 

 

Fantasia 535e Inhalt

Fantasia 535e Inhalt

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: