Schlagwort: Film

Fantasy #5 – Fluchtliteratur oder Realitätskritik?: Fantasy in Film und Literatur – Dieter Petzold (Hrsg.)

Dieter Petzold (Hrsg.)
Fantasy in Film und Literatur
Winter, Heidelberg (1996)
ISBN 38252304140
Anglistik und Englischunterricht

Der 59. Band der Verlagsreihe „Anglistik & Englischunterricht“ steht unter der verantwortlichen Herausgabe von Dieter Petzold und enthält eine Reihe von deutsch- und englischsprachigen Essays zum Thema Fantasy …


So zum Beispiel einen Essay  von Jens P. Becker zu Thema „Fantasy-Filme der 80er Jahre“, oder von Raimund Borgmeier zu Thema „Frankenstein in Texten und Materialien (wobei ich diesen bei Fantasy als Themenverfehlung empfinde), oder von Elmar Schenkel zum Thema „Phantastische Geschichtsschreibung in ‚alternative histories'“ …

Und „Phantasie“ und „Fantasy“ meint ja auch nicht dasselbe. Die Begriffe sind zwar etymologische Zwillinge, aber doch zugleich nur „false friends“. Jeder Versuch, ihre Bedeutung genau zu bestimmen, führt sehr schnell an einen Abgrund von babylonischer Sprachverwirrung. …

Auszug 'Einleitung', Seite 7-15

Zum Abschluss gibt’s dann noch „Didaktische Hinweise auf phantastische Bilderbücher“ von Reinbert Tabbert unter dem Titel „Englisch mit Monstern“  …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Dieter Petzold (Hrsg.)
  • Fantasy in Film und Literatur
  • Winter, Heidelberg (1996)
  • Anglistik & Englischunterricht, Band 59
  • Taschenbuch
  • 212 Seiten
  • ISBN 3825304140

Kleinster Preis: € 4,20, größter Preis: € 73,20, Mittelwert: € 18,46

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] „Phantastik“ in der WIKIPEDIA

Phantastik, auch Fantastik, ist ein Genrebegriff, der in Fachkreisen sehr unterschiedlich definiert wird. Außerwissenschaftlich bezeichnet der Begriff „fantastisch“ alles, was unglaublich, versponnen, wunderbar oder großartig ist. Der Ursprung des Begriffs „phantastische Literatur“ ist ein Übersetzungsfehler: E. T. A. Hoffmanns Fantasiestücke in Callots Manier wurden 1814 als Contes „fantastiques“ ins Französische übersetzt, statt richtigerweise als Contes „de la fantaisie“. …

Auszug Artikel


  • [Download] Diplomarbeit: „Treten Sie ein in eine andere Welt –

    Grenzüberschreitungen im Fantasyfilm.“ – von Theresa Thanhofer – auf othes.univie.ac

Nachdem ein grober Überblick über die vorherrschenden Beschreibungen des Begriffs Fantasy und dem Fantasyfilm gewährt wurde, widme ich mich in Kapitel 4 der Konstruktion und Funktion von Parallelwelten, die das Grundgerüst für die Übertretung der Schwelle liefern. Denn die imaginären Welten stellen das kollektive Unterbewusstsein da und dienen dem Helden als Hintergrund für seine Initiationsgeschichte. …

Auszug Einleitung


  • [Download] Diplomarbeit: Fantasy-Serien und Fantasy-Welten in

    Öffentlichen Bibliotheken – von Sandra Heide – auf core.ac.uk

Diese Arbeit verfolgt zwei Ziele: Erstens wird auf mögliche Probleme, die die Bibliothek mit Fantasy-Serien und Fantasyliteratur im Allgemeinen haben kann, hingewiesen und es werden Lösungsvorschläge gemacht. Zweitens werden einige Fantasy-Serien vorgestellt, um den Bibliotheken einen Überblick zu verschaffen, da man nicht erwarten kann, dass sich die/der für Belletristik zuständige Bibliothekar/in im Bereich Fantasy auskennt. Normalerweise ist zwar der ID für Empfehlungen zuständig, aber darin werden sehr wenige Fantasytitel besprochen, so dass man eine sehr kleine Auswahl hat, wenn man nur nach diesen Titeln geht. …

Auszug Vorwort


siehe auch (Auszug):


Die letzten fünf Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

 
 
 
 

 

[Medienhinweis] Sondermeldung: Jodorowsky’s Dune – Der beste nie gedrehte Film aller Zeiten- youtube.com

Der Dokumentarfilm blickt hinter die Kulissen – UNBEDINGT ANSEHEN

von ARTE auf youtube.com

Jodorowski'S Dune

Es ist vielleicht ein wenig abgedreht, über einen Film zu berichten, der nie in die Kinos kam, weil er nur ein großes Versprechen blieb. Doch Jodorowsky’s Dune hat Kultstatus erlangt und zahlreiche Künstler beeinflusst. Er ist ein Mythos – und vielleicht wurde er deshalb nie gedreht, weil dieser Mythos dann verflogen wäre.[…]

Auszug Artikel

Ich habe den Hinweis auf diesen rund 1,5 Std. langen Film bei ARTE irgendwo aufgegabelt (vermutlich Twitter) und war ziemlich enttäuscht, dass er in Österreich nicht abspielbar ist (über die ARTE-App). Ich bin jedoch zufällig über youtube gestolpert und dort war er auch für mich abspielbar. Also der Hinweis für alle die vor dem gleichen Problem standen und vielleicht nicht auf den Trick kamen.

Im Übrigen kann ich die Doku nur empfehlen – so setzt man Träume um bzw. sterben Träume und befruchten dadurch die Zukunft. Ein Film unter Mitarbeit von Möbius, Giger, Dahli und Mike Jager und ähnlichen Granaten – unvorstellbar. Dieses Drehbuch müsste man in die Hände bekommen (Auch ein Traum 🙂 ). Es gibt angeblich nur mehr 2 Exemplare davon.

Übrigens bei ARTE:

Verfügbar vom 02/08/2020 bis 07/09/2020
Nächste Ausstrahlung am Sonntag, 9. August um 22:30

… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

Drachen #13 – Mythos / Symbol / Geschichte: Drachen – Die geflügelten Bestien

Peter Bergting
Drachen-Die geflügelten Bestien
CrossCult, Ludwigsburg (2020)
ISBN 9783966581431

Die berühmtesten Drachen aus Film, Literatur und Popkultur, von Fafnir bis Smaug…

Nun, Neuigkeiten bietet das Buch keinesfalls, aber es ist nett gemacht und die Illustrationen sind nicht so übel wie man vielleicht vermuten möchte. …


 

Peter Bergting (* 23. Januar 1970 in Schweden) ist ein schwedischer Autor für Fantasy, Science Fiction und Horror. Bergting hat sechs Romane für junge Erwachsene und drei Graphic Novels sowie zahlreiche Kurzgeschichten und Leitartikel in schwedischer und englischer Sprache veröffentlicht. In Zusammenarbeit mit anderen ist Peter Autor und / oder Co-Autor von mehr als 50 Büchern, darunter 20 Graphic Novels. Peter wird in den USA, Schweden, Norwegen, Spanien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Dänemark und Italien veröffentlicht.

Die meisten in diesem Buch enthaltenen Drachen wurden schon früher mehrfach dargestellt. Der Gedanke hinter meinen Illustrationen ist, so weit wie möglich zu den Ursprüngen und Vorstellungen der Verfasser zurückzukehren, unabhängig davon, wie sich die Darstellungen der Drachen auf Buchcovern und in Film oder Fernsehen im Laufe der Zeit verändert haben. Bei meinen Nachforschungen habe ich alte Bekannte wiederentdeckt und einige neue Favoriten gefunden…

Auszug 'Vorwort', Seite 4

Ich habe das Buch mit meiner 6-jährigen Enkelin durchgeblättert. Angehende Drachenexpertin. Sie hat viele der Illustrationen erkannt und zeigte sich interessiert bei jenen, die ihr unbekannt waren. Also, zumindest bei ihr war das Buch ein Erfolg. Naturgemäß waren ihr die „lieben Drachen“ sympathischer, aber auch die „weniger Lieben“ konnten mit Respekt punkten.

Alles in Allem ist das Buch für Drachenliebhaber/innen ein Muss, ansonsten ein nettes buntes Buch über die gefährlichsten Fantasygestalten in Literatur, Film und Serie, dass Spaß machen und mit Augenzwinkern als Kinderunterhaltung an regnerischen Sommertagen dienen kann. Aufgeregte Diskussionen inkludiert. Siehe auch die Rezension in den weiterführenden Links …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Peter Bergting
  • Drachen – Die geflügelten Bestien
  • Die berühmtesten Drachen aus Film, Literatur und Popkultur – von Fáfnir bis Smaug
  • Cross Cult, Ludwigsburg (2020)
  • gebundene Ausgabe, 4° Quart
  • 122 Seiten
  • ISBN 9783966581431

Kleinster Preis: € 18,85, größter Preis: € 38,22, Mittelwert: € 25,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Rezension] Peter Bergting: Drachen – Die geflügelten Bestien (Buch) – von Carsten Kuhr – auf phantastiknews.de

In kurzen Kapiteln stellt er uns nicht weniger als 34 Drachen in alphabetischer Reihenfolge vor. Damit nicht genug, lässt er auf den durchweg farbig illustrierten Seiten diese auch optisch zu Leben erwachen.…

Auszug Artikel



  • [Artikel] Drache (Mythologie) in der WIKIPEDIA

Ein Drache (lateinisch draco, altgriechisch δράκων drakōn, „Schlange“; eigentlich: „der starr Blickende“ bzw. „scharfblickend(es Tier)“[1]; bei den Griechen und Römern die Bezeichnung für jede ungiftige größere Schlangenart) ist ein schlangenartiges Mischwesen der Mythologie, in dem sich Eigenschaften von Reptilien, Vögeln und Raubtieren in unterschiedlichen Variationen miteinander verbinden. Er ist in den meisten Mythen geschuppt, hat zwei Hinterbeine, zwei Vorderbeine, zwei Flügel (damit also sechs Gliedmaßen) und einen langen Schwanz. Es soll die Fähigkeit haben, Feuer zu speien. Der Drache ist als Fabelwesen aus Mythen, Sagen, Legenden und Märchen vieler Kulturen bekannt; bis in die Neuzeit wurde er als wirklich existierendes Tier angesehen.…

Auszug Artikel



  • [Artikel] Drachen – ein Grenzfall der Wissenschaft – von J. Georg Friebe – auf themavorarlberg.at

Mit schöner Regelmäßigkeit geistern sie durch die Sensationsmeldungen: Obwohl aus wissenschaftlicher Sicht längst in den Bereich der Sagen verwiesen, sind Nessie, Yeti & Co. noch immer für Schlagzeilen gut. Es wird noch einige Zeit dauern, bis sie dem Drachen Gesellschaft leisten – denn dass jenes Fabeltier real existieren könnte, wird von niemandem mehr ernsthaft spekuliert.…

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

 

Horror-, Schauer- und Gespensterliteratur #6 – Schrecken als ästhetische Ware: Masse & Apokalypse

Yannic Han Biao Federer
Masse & Apokalypse
transcript, Bielefeld (2020)
ISBN 9783837648232

Zur narrativen Entfaltung einer autoritären Konstruktion im Zombie-Genre…

Zugegeben, jetzt wird’s ein bisschen schwieriger. Aber, ist ja auch eine Dissertation zum Thema Zombie-Genre. Federer spekuliert, dass das Zombie-Genre sich aus einer „politisierbaren Kopplung von Masse und Apokalypse“ speist. …


Zombies sind zwar nicht wirklich mein Ding, aber sie gehören nun mal dazu. Also interessiert mich eine theoretische Abhandlung über diese dunklen Gesellen sehr wohl.

Bereits aus diesen einführenden Bemerkungen zum Ansatz der vorliegenden Arbeit wird ersichtlich, dass es sich hier um keine film- oder medienwissenschaftliche Lektüre des Zombie-Genres handelt, sondern um die theoretisch informierte Analyse eines autoritären Konstrukts, das im Verlauf der Genregeschichte auf je unterschiedliche Weise zur Entfaltung kommt […]Auszug 'Einleitung', Seite 7-12

Na ja, es wird anstrengend. …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Yannic Han Biao Federer
  • Masse & Apokalypse
  • Zur narrativen Entfaltung einer autoritäten Konstruktion im Zombie-Genre
  • transcript, Bielefeld (2020)
  • Taschenbuch
  • 202 Seiten
  • ISBN 9783837648232 (Print)
  • ISBN 9783839448236

Kleinster Preis: € 34,99, größter Preis: € 34,99, Mittelwert: € 34,99

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] Yannic Han Biao Federer auf WIKIPEDIA

Yannic Han Biao Federer wuchs als Sohn einer Indonesierin und eines Deutschen in Südbaden auf. Nach seinem Abitur studierte er Germanistik und Romanistik in Bonn, Florenz und Oxford. Für die Badische Zeitung und die Deutsche Presse-Agentur war er als freier Mitarbeiter tätig.…

Auszug Artikel

  • [Artikel] „Zombie“ in der WIKIPEDIA

Als Zombie wird ein Mensch bezeichnet, der scheinbar verstorben und wieder zum Leben erweckt worden ist und ähnlich einem Untoten oder Wiedergänger als ein seiner Seele beraubtes, willenloses Wesen herumgeistert.

Auszug Artikel

  • [Artikel] Wissenschaftler zeigen, wie schnell wir in einer Zombie-Apokalypse erledigt wären – von Marc Röhlig – auf bento.de

Eine mögliche Antwort lieferten Studenten der University of Leicester. Unter dem Titel „Zombie infections: epidemiology, treatment, and prevention“ haben sie jetzt eine nicht ganz ernst gemeinte Studie im Journal of Physics Special Topics veröffentlicht (Live Science). Darin vergleichen sie den Ausbruch realer Epidemien und rechnen hoch, wie schnell eine Zombie-Infektion die Menschheit fertig machen würde.…

Auszug Artikel

siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

[Medienhinweis] #06: Erschienen: „Matrix-Liebe – Zur Rückkehr eines Kino-Mythos“ . phantastiknews.de

Erschienen: „Matrix-Liebe – Zur Rückkehr eines Kino-Mythos“

von anonym auf phantastiknews.de

Matrix-Buch

Autor Traian Suttles lädt jeden Kino-Freund dazu ein, sich selbst davon zu überzeugen, dass in den drei Filmen mehr geboten wird als eine Science Fiction-Story um Künstliche Intelligenz: In der ungemein geschickten Verarbeitung symbolischer und kulturgeschichtlicher Details – bis hin zur Geschichte des Kinos selbst – steht die Trilogie für herausragende, eine eigene Liga repräsentierende Filmkunst. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.