Schlagwort: Film

Horror als Blockbuster oder: ein Gruß zum (un-)Geburtstag des „Dark Universe“ — filmlichtung

UnbenanntDiesen Monat wäre Universals „Dark Universe“ zwei Jahre alt geworden. Wir erinnern uns, Universal wollte seine klassischen Monster, sprich den Wolfman, den Unsichtbaren, Frankensteins Monster, Dracula, den Unsichtbaren oder eben die Mumie in einem in sich verbundenen „Cinematic Universe“ zurückbringen. ‚Die Mumie‘ sollte dabei den Anfang machen. Allerdings schien man sich bei Universal Sorgen zu […]

über Horror als Blockbuster oder: ein Gruß zum (un-)Geburtstag des „Dark Universe“ — filmlichtung


Siehe auch:

 

Trailer: Der Name der Rose Staffel 1 — Wortman

Die Serienadaption von Umberto Ecos Buch ist seit heute bei Sky verfügbar. Mein Ticket gilt noch, da habe ich mir heute gleich den Pilot angesehen. Er war nicht schlecht gemacht. Man muss sich nur an William von Baskerville gewöhnen, wenn man andauernd das Gesicht von Sean Connery vor Augen hat 🙂 Quelle: Youtube © 11 […]

über Trailer: Der Name der Rose Staffel 1 — Wortman


Siehe auch:

 

‚Auslöschung‘ (2018) — filmlichtung

filmlichtung‚Auslöschung‘ ist einer dieser Filme, die bereits Schlagzeilen machten, bevor sie überhaupt von einer Mehrheit gesehen wurden. Paramount war das produzierende Studio, gemeinsam mir Scott Rudin, der bereits mit Regisseur Alex Garland an dessen Vorgängerfilm ‚Ex Machina‘ gearbeitet hat. Nach einer Testvorführung, die beim Publikum nicht gut ankam bestand einer der Geldgeber, David Ellison, auf […]

über ‚Auslöschung‘ (2018) — filmlichtung


Siehe auch:

 

Magie und Kino — filmlichtung

magie und kinoAm 17. März des Jahres 1904 hatte Erich Weiss ein Problem. Er hatte eine Herausforderung angenommen, die er womöglich nicht würde gewinnen können. Weiss war ein Illusionist, Entfesselungskünstler und Selbstdarsteller, besser bekannt unter seinem Bühnennamen Harry Houdini. Sein Ego schien es ihm nicht zu erlauben, Herausforderungen aus dem Weg zu gehen. Das würde dafür sorgen, […]

über Magie und Kino — filmlichtung


Siehe auch:

 

Science Fiction #11 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Filmästhetik

Der Versuch einer Filmästhetik als Medienästhetik zielt auf eine Theorie des Films als Literatur: auf den Spielfilm …


Werner Faulstich-Filmästhetik
Werner Faulstich-Filmästhetik

Werner Faulstich
Filmästhetik
Untersuchungen zum Science Fiction-FIlm „Kampf der Welten“ (1953/54) von Byron Haskin
Medienbibliotek, Serie B: Studien, Band 3
Narr, Tübigen (1982), Taschenbuch, 152 Seiten
ISBN 3878089066

Der Band wird zwar in etlichen Abhandlungen und Büchern und in den Quellenangaben erwähnt, aber man findet keine Rezension davon.

Filmästhetik eröffnet eine neue Perspektive auf einen bisher stets einseitig und verzerrt in den Blick geratenen Gegenstand: Der SPielfilm erscheint als Utopisches im affirmativen Medialen, als Kunst in Gesellschaft …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 7.39 EUR, größter Preis: 43.25 EUR, Mittelwert: 12.50 EUR


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.