Beiträge getaggt mit Autor(en)

Phantastik-News.de: Ist die Zeit der Fantasy vorbei? Hat das Taschenbuch eine Zukunft?

phantasy-news

Website-Vorschau

In den vergangenen Jahren hat Phantastik-News.de zweimal im Jahr die Herausgeber der wichtigsten deutschsprachigen Reihen im phantastischen Bereich nach ihren Lieblingstiteln im kommenden Halbjahr befragt.

Letztmalig geschah dies im Januar. Da sich die Buchlandschaft wandelt – größere Verlage zum Teil weniger verlegen, kleinere Verlage zum Teil mehr verlegen und Autoren, die ihre Titel selbst verlegen immer mehr von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden -, pausiert diese Fragerunde bis auf Weiteres.

Carsten Kuhr hat daher diesmal den Herausgebern zwei andere Fragen gestellt.
(Quelle: Phantastik-News.de vom 14.11.2014, um 14:20 Uhr)

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

George Orwell: Denken mit George Orwell-Ein Wegweiser in die Zukunft

Denken mit George Orwell

Cover-Ansicht

Gedanken über Arbeit, Freiheit, Gewalt, Macht, Religion, Technik und Zukunft. Ein pragmatisches Wörterbuch, das dem Leser mehr bietet als so mancher Ratgeber.

Nein, es bietet keinen direkten Bezug zu seinen phantastischen Werken, gibt aber Einblick in seine Gedankenwelt.

Unterhaltsam zu lesen und praktisch, wenn man mal nicht soo viel lesen will. Handliches Büchlein oder praktisches Kindle-Format. Macht Spaß.

Broschiert:

  • Broschiert: 96 Seiten
  • Verlag: Diogenes (Dezember 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257234988
  • ISBN-13: 978-3257234985
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 10,6 x 1 cm

oder im Kindle-Format:

 

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 238 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 96 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B009GGWG3S

 

 

, , ,

Ein Kommentar

Phantastisch! 54: Interview mit Mike Shepherd von Carsten Kuhr

phantastisch!, Nr. 54, Jg. 14, 2014

Cover-Ansicht

„Schreiben ist leider mir das Drittwichtigste in meinem Leben“

Seite 22-25

Das Interview mit Mike Shepherd läßt einen Autor Kennenlernen, der relativ spät in seinem Leben zum Schreiben von SF gelangt ist. Vor allem sein Lebensweg ist beachtenswert und läßt auch erkennen, warum er mit einen Romanen um Kris Longknife so erfolgreich ist. Ich denke die Romane spiegeln schon Mike Shephard wider.

Sein Leben ist abgesehen davon auch nicht gerade das, welches man sich in der Regel vorstellt. Die Pflegebedürftigkeit seiner Frau und die daraus resultierende Art, seine Bücher zu schreiben finde ich beachtenswert.

Insgesamt ist das Interview sehr informativ und gut zu lesen. Danke

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: