Beiträge getaggt mit Drachen

Drachen #8 – Mythos / Symbol / Geschichte

Eine etwas handlichere Ausgabe aus der Welt der Fabeltiere, eine Beschreibung der Gewohnheiten, Verhaltensmuster und Vorlieben und ein Exemplar verzauberter Welten aus dem Time-Life Kosmos. Jedenfalls – Drachen über Drachen …


Heinz Mode - Fabeltiere und Dämonen

Heinz Mode – Fabeltiere und Dämonen

Heinz Mode
Fabeltiere und Dämonen
Die Welt der phantastischen Wesen
Koehler & Amelang, Leipzig (2005), gebundene Ausgabe, 304 Seiten
ISBN 9783733803346

Dieses Buch ist meines Wissens die derzeit neuerste Ausgabe und entspricht im Wesentlichen:

Heinz Mode
Fabeltiere und Dämonen in der Kunst
Die fantastische Welt der Mischwesen
Kohlhammer, Stuttgart (1973), gebundene Ausgabe, Lizenzausgabe, 280 Seiten
ISBN 3170016709

Die Ausgabe ist aber gegenüber der Sonderausgabe von 1973 handlicher.

Phantastische Mischwesen bevölkern die Welt der Kunst seit der Frühzeit: Stiermenschen, Sphinxe, Schimären, Einhörner, Kentauren und Phönixe. In den Texten der illustrierten Monografie wird dieses komplexe Universum in seinem ikonografischen Zusammenhang untersucht. Die ausgewählten Beispiele vermitteln einen lebendigen Eindruck davon, was sich die menschliche Phantasie ausgedacht und in Bildern gestaltet hat. Engel und Teufel, Dämonen und Genien, Riesen und Zwerge, feuerspeiende Drachen und heldentragende Flügelrosse – für Künstler wie Picasso, Goya und Bosch waren sie eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration. Über 250 Abbildungen illustrieren das Universum der Fabeltiere und Dämonen. Gezeigt werden Skulpturen, Gemälde europäischer und außereuropäischer Meister, Beispiele der Buchmalerei, indische Thangkas, tibetische Gottheiten, indianische Masken, Zeichnungen und Grafiken.…

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 9.00 EUR, größter Preis: 180.34 EUR, Mittelwert: 14.00 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Drachen #7 – Mythos / Symbol / Geschichte

Ein digitales Magazin das nach sechs Ausgaben in einem anderen Magazi aufging, Fabeltiere und Dämonen in der Kunst betrachtet und die fantastische Welt der Mischwesen. Aus dem reichhaltigen Sammelsurium der Drachentexte …


Joanna Lenc u.a. - Sono, Nr. 3

Joanna Lenc u.a. – Sono, Nr. 3

Joanna Lenc, Elvir Dolic (Hrsg.)
Sono, Nr. 3
Magazin für Phantastik
Drachen – mystische & magische Geschöpfe
Sono Website, ?(?), digitale Ausgabe, 77 Seiten

SONO verstand sich als ein Crossover-Fanzine, das für die unterschiedlichen Genren aus Phantasie, Horror, ScienceFiction und FanFiction und den dortigen Bereichen Literatur, Rollenspiel und Medien als Knotenpunkt diente. Eine Kreuzung, ein Tor mit Einblicken in die verschiedenen Welten und dem Ziel dem Leser einen kleinen aber intensiven Einblick in die unterschiedlichen Bereiche der Phantasie zu geben.

SONO war ein Gemeinschaftsprojekt der Sites FantasyGuide, X-Zine, Rollenspiel-Netz, RoterDorn, Sonnensturm-Media und avalon-projekt. Nach der sechsten Ausgabe ging das Projekt im Printmagazin Phase X auf.

„Drachen gehören zu den ältesten Fabelwesen, die uns bekannt sind. Es gibt so viele Unterarten, darüber könnte man Bücher schreiben, und einige haben das auch gemacht. In dieser Ausgabe möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Drachenwelt bieten.

Sie gehören nicht nur in reine Fantasywelten und kommen nicht nur in Büchern vor. Mittlerweile gibt es unzählige Filme, Spiele und Geschichten, aber auch kulturelle Entwicklungen in der Geschichte unserer Welt. …“

Antiquarisch gesichtet: Download auf  fantasyguide.de


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

Drachen #6 – Mythos / Symbol / Geschichte

Zunächst ein grosses Buch der Ungeheuer mit über einhundert Fabelwesen aus allen Erdteilen, dann Geschichte, Märchen und Mythen um das Schlangensymbol und eine Arbeit über das Drachensymbol in Verbindung mit dem Menschen …


Diverse - Das grosse Buch der Ungeheuer

Diverse – Das grosse Buch der Ungeheuer

Diverse
Das grosse Buch der Ungeheuer
Tosa, Wien (2000), gebundene Ausgabe, 224 Seiten
ISBN 9783854922254

Das Buch enthält die „Highlights“ der Archive der Kryptolzoologischen Gesellschaft in London.

Man erfährt alles unter anderem über Meerjungfrauen, Minotauren, Werwölfe, Kraken, Kobolde, Greifen und auch Drachen.

Dieses unglaubliche Kompendium überzeugt auch den skeptischsten Leser von der Existenz dutzender Kreaturen mit erstaunlichen und bisweilen furchterregenden Fähigkeiten.

Ein wirklich liebevoll gemachtes Buch, das Spaß macht…

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 1.50 EUR, größter Preis: 57.63 EUR, Mittelwert: 15.00 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Drachen #5 – Mythos / Symbol / Geschichte

Drachen und Tolkien geht gut zusammen, also einige Aufsätze dazu, genau genommen drei. Dazu das Drachenkonzept als poetologisches Kozept bei Tolkien. Und Drachenkämpfe – wo gibt`s denn sowas – hier, wo sonst …


J.R.R. Tolkien - Gute Drachen sind rar

J.R.R. Tolkien – Gute Drachen sind rar

J.R.R. Tolkien
Gute Drachen sind rar
Cotta’s Bibliothek der Moderne
Drei Aufsätze
Klett-Cotta, Stuttgart (2002), gebunden Ausgabe, 3. Auflage, 214 Seiten
ISBN 9783608930641

Die „Drei Aufsätze zum Phantastischen in der Literatur“zeige Verbindungen zwischen Tolkiens beruflicher Tätigkeit als Mediävist und seinem „geheimen Laster“ , dem Erfinden von Sprachen und Mythologien …

  • 1. Ein heimliches Laster (7-50)
  • 2. Über Märchen (51-140
  • 3. Beowulf: Die Ungeheuer und ihre Kritiker (141-214)

 

 

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 4.66 EUR, größter Preis: 101.32 EUR, Mittelwert: 14.00 EUR

Weitere Ausgabe:

Gute Drachen sind rar _ 3 Aufsätze

 

Ausgabe 1984
ISBN: 9783608952780
Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 4.73 EUR, größter Preis: 48.22 EUR, Mittelwert: 13.51 EUR

 

 


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , , , ,

3 Kommentare

Drachen #4 – Mythos / Symbol / Geschichte

Drachen im Beowulf und andere Drachen sind gefragt, Betrachtungwen der Selben in Märchen, Myths und Kunst und Fabeltieren auf der Spur, das sind die Bücher deren Betrachtung heute ansteht …


Friedrich Wild - Drachen im Beowulf und andere Drachen

Friedrich Wild – Drachen im Beowulf und andere Drachen

Friedrich Wild
Drachen im Beowulf und andere Drachen
Böhlau, Wien (1962), broschiert, 62 Seiten

Das altenglische Wort „draca“ ist wie due deutsche Bezeichnung „Drache“ ein Lehnwort aus den klassischen Sprachen, wo die entsprechenden Ausdrücke häufig gleichbedeutend mit Schlange, oft aber auch für Fabelwesen verwendet werden.

Das Beowulfepos kennt verschiedene Drachen: Schatzdrachen, fliegende Drachen, Feuerdrachen, Seedrachen. Die Herkunft dieser VOrstellungen wird untersucht,

Mit einem Anhang: Drachenfeldzeichen, Drachenwappen und St. Georg und 12 Abbildungen auf 6 Tafeln

 

Antiquarisch gesichtet: derzeit antiquarisch nicht greifbar


Den Rest des Beitrags lesen »

, , ,

6 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: