Beiträge getaggt mit Rezension

Drei Autorinnen – drei Bücher: Karen Nölle — BücherFrauen

Karen-Nölle-248x300Die Empfehlungen von Karen Nölle sind von ihrer diesjährigen USA-Reise inspiriert – aber sicher auch von ihren zahlreichen Übersetzungen, mit denen sie viele Autorinnen für ein deutschsprachiges Publikum zugänglich macht.

 

 

 

 

über Drei Autorinnen – drei Bücher: Karen Nölle — BücherFrauen


Siehe auch:

,

Hinterlasse einen Kommentar

[Rezension] Walter Moers & Florian Biege – Die Stadt der Träumenden Bücher, Teil 2 (Graphic Novel) — Buchperlenblog

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 09.01.2018 Verlag : Knaus ISBN: 9783813505023 Fester Einband Genre: Fantasy / Graphic Novel „Sagt mal, wovon ernährt ihr euch eigentlich? Ich habe noch nie gesehen, dass ein Buchling etwas isst.“ „Na was denkst du wohl? Natürlich ernähren wir uns von Büchern.“ „Wie bitte? Ihr esst Bücher?“ „Oh, nicht wirklich! Aber wir werden vom Lesen […]

über [Rezension] Walter Moers & Florian Biege – Die Stadt der Träumenden Bücher, Teil 2 (Graphic Novel) — Buchperlenblog


Siehe auch:

, , ,

3 Kommentare

[Rezension] – „Das Wörterbuch des Viktor Vau“ – Zufallsfund — reisswolfblog

„Das Wörterbuch des Viktor Vau“ Autor: Gerd Ruebenstrunk Verlag: Piper Ausgabe: Taschenbuch, 414 Seiten Der Autor: Mit 20 Jahren machte Gerd Rübenstrunk sein Abitur in Hildesheim und studierte Englisch und Germanistik an der TU Hannover. Danach ging er an die Pädagogische Hochschule Bielefeld und studierte Deutsch, Geschichte und Wirtschaftslehre auf Lehramt. Von 1976 bis […]

über „Das Wörterbuch des Viktor Vau“ – Zufallsfund — reisswolfblog


Siehe auch:

, , , ,

4 Kommentare

[Rezension] „The Handmaid’s Tale“ – Dystopie oder mögliche Zukunft? — buchstudent

Text by Ronja. Offred hat nur eine Funktion als Handmaid: Kinder empfangen und gebären. Sie ist eine der wenigen Frauen, die noch Kinder bekommen können, und als solche ist es ihre Aufgabe, für Nachwuchs in der Gesellschaft zu sorgen. Eine Gesellschaft in der Zukunft The Handmaid’s Tale von Margaret Atwood spielt in einer Zukunft, in […]

über „The Handmaid’s Tale“ – Dystopie oder mögliche Zukunft? — buchstudent


Siehe auch:

, ,

Ein Kommentar

21.12 Ein Plädoyer der Anthologie – am Beispiel der Märchenspinnerei — ~Schreibtrieb~

Jeder hat eine im Bücherregal stehen, nicht nur Jungautoren freuen sich immer wieder, einen Platz ergattert zu haben und irgendwie ist doch immer für jeden etwas dabei: Anthologien. Die oft verschmähten Gedichts- oder Geschichtssammlungen mit mehreren Autoren zu oft einem Thema. Sie geistern durch Buchläden und Umzugskartons, liegen auf SuBs … Der Beitrag 21.12 Ein…

über 21.12 Ein Plädoyer der Anthologie – am Beispiel der Märchenspinnerei — ~Schreibtrieb~


siehe auch:

, ,

Ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: