Beiträge getaggt mit Star Trek

Nachtrag: Star Trek und politsche Utopie …

Kai-Uwe Hellmann/Arne Klein, Unendliche Weiten... - Star Trek zwischen Unterhaltung und Utopie

Kai-Uwe Hellmann/Arne Klein, Unendliche Weiten… – Star Trek zwischen Unterhaltung und Utopie

Das Thema „Star Trek und politische Utopie“ geistert immer noch in meinem Kopf herum. Dazu habe ich „Unendliche Weiten … – Star Trek zwischen Unterhaltung und Utopie“ nochmals hervorgekramt.

Hängen geblieben bin ich dann unter den 14 Essays des Buches, dass von Kai-Uwe Hellmann und Arne Klein 1997 im Fischer Taschenbuchverlag herausgegeben wurde, bei einem Beitrag von Richard Saage. „Utopie und Science-fiction – Versuch einer Begriffbestimmung“.

Richard Saage, Jahrgang 1941, ist ein deutscher Politologe und emeritierter Professor für Politische Theorie und Ideengeschichte. Einen Überblick über seine Forschungen und Veröffentlichungen bietet die WIKIPEDIA. Es sei daher nicht weiter auf die Person eingegangen, aber vermutet, dass er zum Verhältnis von politischen Utopie und Science Fiction doch fundierte Aussagen machen kann. Er wird zwar für seine besonders enge Fassung des Utopiebegriffes kritisiert, jedochfinde ich diese begründet und richtig.

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Was Star Trek nicht vorhersehen konnte

Keine Smartphones, keine sozialen Netzwerke bei Star Trek
Ich finde, diese Version des Jahres 2024 ist streckenweise gar nicht so weit hergeholt.

Gruß nach vorn

Liebe_r Leser_in 2117,

ich gucke gerade immer mal wieder abends ein paar Folgen der alten Star-Trek-Serie „Deep Space 9“ (DS9). Falls du nicht weißt, was Star Trek ist: Unter dem Begriff sind in den letzten 50 Jahren mehrere TV-Serien erschienen, die eine große Fangemeinde haben. Im Mittelpunkt steht immer ein Raumschiff oder eine Raumstation. Die Crew fliegt durchs All und trifft seltsame fremde Lebensformen. Interessant ist das Ganze, weil es natürlich weit in der Zukunft spielt, aber über so viele Jahrzehnte entwickelt wurde, dass das Star-Trek-Universum vor allem ein gutes Zeugnis dafür ist, wie sich unsere Vorstellungen von der Zukunft in den letzten 50 Jahren gewandelt haben.

Ursprünglichen Post anzeigen 723 weitere Wörter

,

Ein Kommentar

Star Trek … politische Utopie … nee, immernicht …

Unterwegs zu neuen Welten. Star Trek als politische Utopie. Sebastian Stoppe, Büchner, Darmstadt (2014)

Unterwegs zu neuen Welten. Star Trek als politische Utopie. Sebastian Stoppe, Büchner, Darmstadt (2014)

Ein Buch, welches schon viel zu lange auf die Besprechung wartet. Warum auch immer, es weigerte sich in meinem Besprechungsstapel nach oben zu wandern.

Vielleicht desshalb, weil es zu Simon Spiegels Blog-Rezension eigentlich nichts hinzuzugfügen gibt. Aber, ich war so überzeugt davon, dass dieses eigentlich vernichtende Urteil Spiegels doch etwas revidiert werden kann.

Nur, keine Chance.

Das bittere Resultat meines Checks – Themenverfehlung. Sebastian Stoppe kommt eigentlich nie einer Bestätigung seiner Theorie nahe, dass Star Trek eine utopische Utopie ist. Meiner Meinung nach verstößt er sogar gegen seine selbst aufgestellten Richtlinien einer Utopie. Er ortet Kennzeichen einer Utopie dort wo es eindeutig nach Science Fiction riecht. Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , ,

Ein Kommentar

Verlag in Farbe und Bunt: Corona 05/2015 erschienen

Corona 5/2015

eCover-Ansicht

Spotlights:

  • Marvels Phase 2: Die Heldin, das unprofitable Stiefkind
  • Alexander Gerst im Technikmuseum Speyer

    Star Trek:

  • Star Trek-Kolumne: Kein Platz mehr für die Enterprise!
  • Die Stars aus Star Trek in anderen Rollen – Teil 2: William Shatner
  • TrekMinds – Nachrichten aus der Star Trek-Welt

    TV:

  • Das Lexikon der phantastischen Serien, Teil 5
  • The Zero Theorem: Terry Gilliams dystopisches Rätselpuzzle
  • TUBEnews – Nachrichten aus der Welt der Fernsehröhre
  • Science Fiction als Flop-Garant?
  • Daredevil – Phönix aus der Asche

    Kino:

  • Neu im Kino: Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron
  • Neu im Kino: Ex Machina
  • cineBEAT – Nachrichten aus der Welt der Kinoleinwand
  • Kino-Vorschau: Neuerscheinungen im Mai

Literatur in Print & Audio:

  • Masters of Fiction #02: About Stories of the (Un)Dead – Leseprobe
  • Kolumne: 25 Bände Hägar – Humor ist …
  • Military SF: Hau drauf aus deutschen Landen
  • Perry Rhodan: Im Gespräch mit Hubert Haensel
  • Kurzgeschichte des Monats

    Weitere Inhalte:

  • Phantastische Spiele: Wiz-War – Krieg der Magier
  • Wissenschaft: New Horizons – zu Besuch bei Pluto
  • Subspace Link – Neuigkeiten von über aller Welt

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Verlag in Farbe und Bunt: Corona 03/2015 erschienen

Corona 3-2015

eCover-Ansicht

In der vollgepackten neuen Ausgabe erwarten euch dieses Mal die folgenden Themen:

Projekt Exodus – Am Abgrund der Menschlichkeit
Gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung sollte Projekt Exodus unter anderem zeigen, ob sich Liverollenspiele in Deutschland als Mittel der politischen Bildungsarbeit nutzen lassen. Insgesamt 80 Mitspieler verließen zu diesem Zwecke für einige Tage ihr bekanntes Leben auf der Erde und wurden zu Flüchtlingen im Weltraum. Geflohen vor den Angriffen der Zylonen und auf der Suche nach Rettung. Und, so scheint es, auch auf der Suche nach der Menschlichkeit in Zeiten des Krieges. Denn letzten Endes waren nicht unbedingt die Zylonen die größte Gefahr für das Überleben der Menschen an Bord…

Mara und der Feuerbringer – Fantasy aus Deutschland
Zu Ostern startet der lange erwartete und von uns bereits mehrfach beleuchtete Fantasyfilm Mara und der Feuerbringer in den deutschen Kinos. Die spannende Geschichte wartet mit jeder Menge Überraschungen auf und wird mit einer gehörigen Portion Humor erzählt. Mit großer wissenschaftlicher Unterstützung wurde dabei alles rund um die nordisch-germanischen Götter aufwändig recherchiert. Erfahren Sie heute mehr über diese Produktion aus direkten Gesprächen mit Regisseur Tommy Krappweis, den bekannten Schauspielern Jan Josef Liefers (Dr. Reinhold Weissinger) und Christoph Maria Herbst (Loki).

Star Trek
• Langes Leben und Frieden, Leonard Nimoy! – Der Versuch eines Nachrufs
• TREKminds – Nachrichten aus der Star Trek-Welt
• Kolumne: Die offizielle Star Trek-Raumschiffsammlung
Fernsehen
• „Nicht die Mama!“ oder warum uns Die Dinos so am Herzen liegen
• TUBEnews – Nachrichten aus der Welt der Fernsehröhre
• Die phantastischen TV-Tipps im März
Kino
• Neu im Kino: Cinderella
• Kino-Vorschau: Neuerscheinungen im März
• Alien 5 kommt: Sollen wir uns jetzt freuen?
Literatur in Print & Audio
• Military SF – Bücher mit Bomben: John Ringo
• Patrick Rothfuss: Die Musik der Stille
• Neuerscheinungen für Phantastik-Leser
• Kurzgeschichte des Monats
Weitere Inhalte
• Phantastische Spiele: Star Wars – Imperium vs. Rebellen
• Wissenschaft: Die Städte der Zukunft
• Subspace Link – Neuigkeiten von über aller Welt

Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt im Herbst 2014 erscheint das Corona Magazine im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Zur Lektüre ist nun ein E-Book-kompatibles Anzeigegerät (Amazon Kindle, Tolino, iPhone/iPad, Android Smartphone/Tablet), bzw. eine entsprechende Software auf dem heimischen Computer (z.B. Calibre oder Adobe Digital Editions) erforderlich.
Sollte die neue Ausgabe heute noch nicht in Ihrem Online-Shop abrufbar sein, können Sie sie auch gerne direkt über unsere neuen Webseiten auf http://www.corona-magazine.de beziehen.
(Quelle: Verlagsaussendung)

, , , , , ,

Ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: