Schlagwort: Herr der Ringe

Film, TV und Video #03 – Phantastik am Bildschirm: HDR-das offizielle Begleitbuch – Jude Fisher

Jude Fisher
Herr der Ringe – Das offizielle Begleitbuch
Klett-Cotta, Stuttgart (2001-2003)
ISBN (siehe „Bibliographisch“)
 
Die offiziellen Begleitbücher-Figuren, Landschaften und Orte Mittelerdes
 
Ich bin ja nicht so Film-affin (nicht dass ich die Filme nicht gesehen hätte), aber diese Bücher gehören einfach dazu und in eine Tolkien-Sammlung. Noch dazu, wenn sie durchaus ansprechend gestaltet sind und zumindest die Grundlagen vermitteln…

 
Ich habe die Bücher schon genossen, auch wenn vereinzelt die Bilder nicht dem Standard entsprechen, den ich mir von solchen Filmbüchern erwarte. Grobkörnig, verschwommen, mit Schleier – wenn man keine besseren hat, sollte man sie einfach weglassen – es stört. Aber wie gesagt es sind ja nur vereinzelte in allen drei Bänden. Auch das die Seitennummerierung sehr gewöhnungsbedürftig ist und nicht durchgängig aufrechterhalten wurde finde ich sehr störend. Aber das sind wohl Anmerkungen eine Buchfetischisten – also Schwamm drüber …
 
Jude Fishers vorzügliches Begleitbuch zu „Die zwei Türme“ bedarf eben sowenig einer Einleitung wie ihr gleichermaßen erhellendes Buch zu „Die Gefährten“. Da sich jedoch die Möglichkeit bot, ein Vorwort hinzuzufügen, werden ein paar zusätzliche Worte ihrer guten Arbeit hoffentlich nicht schaden. …
Auszug 'Einleitung', Band 2, Seite 4-5
 
Diese Worte aus der einzigen Einleitung in Band 2 der Trilogie sind auch sehr ungeschickt. Möglicherweise war der Grund auch nur der, dass noch zwei Seiten gefehlt haben. Meiner Meinung nach verträgt jedes Buch eine Einleitung oder ein Vorwort, aber auf diese Art sich selbst ad absurdum zu führen? Ich hätte mich für jedes Vorwort gefreut, auch in den beiden anderen Bänden – von wem auch immer, solange es einige kluge Wort übermittelt.
 
Wie auch immer. Es sind schöne Bücher, in denen man gern blättert und liest und das ist ja wohl eine der Hauptsachen für die diese Bücher geschaffen worden sind. In zwei oder drei Jahren werde ich wohl meinen Enkeln diese Bücher mal zeigen (dann haben sie das richtige Alter) und ich denke auch ihnen werden sie dann gefallen und hoffentlich Lust auf mehr Bücher von Tolkien machen. Dass sie die Filme mögen werden, das steht schon jetzt fest …
 
Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
Band 1-Die Gefährten

  • Jude Fisher
  • Herr der Ringe – Die Gefährten
  • Das offizielle Begleitbuch
  • Figuren, Landschaften und Orte Mittelerdes
  • Klett-Cotta, Stuttgart (2001)
  • gebunden Ausgabe, 4°-Quart
  • deutsche Ausgabe, 2. Auflage
  • 74 Seiten
  • ISBN 3608935045

Band 2-Die zwei Türme

  • Jude Fisher
  • Herr der Ringe – Die zwei Türme
  • Das offizielle Begleitbuch
  • Figuren, Landschaften und Orte Mittelerdes
  • Klett-Cotta, Stuttgart (2002)
  • gebunden Ausgabe, 4°-Quart
  • deutsche Ausgabe
  • 74 Seiten
  • ISBN 3608935053

Band 3-Die Rückkehr des Königs

  • Jude Fisher
  • Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs
  • Das offizielle Begleitbuch
  • Figuren, Landschaften und Orte Mittelerdes
  • Klett-Cotta, Stuttgart (2003)
  • gebunden Ausgabe, 4°-Quart
  • deutsche Ausgabe
  • 74 Seiten
  • ISBN 3608935061

Band 1-Die Gefährten –  Kleinster Preis: € 0,88, größter Preis: € 181,12, Mittelwert: € 5,25

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

Band 2-Die zwei TürmeKleinster Preis: € 1,50, größter Preis: € 47,08, Mittelwert: € 5,02

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

Band 3-Die Rückkehr des KönigsKleinster Preis: € 1,50, größter Preis: € 32,80, Mittelwert: € 4,72

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • in Band 2 eine Einleitung von Viggo Mortensen
  • [Artikel] Herr der Ringe (Filmtrilogie) in der WIKIPEDIA

Die von Peter Jackson geschaffene Kinotrilogie Der Herr der Ringe nach dem gleichnamigen Werk von J. R. R. Tolkien besteht aus den folgenden Teilen:

    • Der Herr der Ringe: Die Gefährten (2001)
    • Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (2002)
    • Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (2003)

Auszug Artikel


  • [Artikel] Überraschung: Ein neuer Der Herr der Ringe-Film wurde angekündigt – von Vali Aschenbrenner,  und Sören Diedrich – auf gamestar.de

Ein animierter Film soll die Geschichte von Helm Hammerhand, dem König von Rohan, erzählen. Ein Starttermin steht noch nicht fest. […] Neuer Film neben Amazon-Serie: Dabei handelt es sich natürlich nicht um das einzige aktuelle Projekt basierend auf den Romanen des Autors J.R.R. Tolkien. Amazon schraubt derzeit an einer neuen TV-Serie, die Berichten zufolge bis zu 465 Millionen US-Dollar kosten soll. Alle Infos zur Story, der Besetzung, geplanten Staffeln und Folgen findet ihr in der folgenden Übersicht: …

Auszug Artikel


  • [Artikel] Der Herr der Ringe: Alles, was wir zur Amazon-Serie bereits wissen – von Esther Stroh – auf moviepilot.de

Hier erfahrt ihr mit ständig aktuellen Updates alles Wichtige zum Start der Herr der Ringe-Serie, dem Inhalt, der Besetzung, den Dreharbeiten, neuen Bildern und Videos, Fantheorien, den enormen Kosten sowie allen anderen Entwicklungen bei Amazons Projekt.…

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten fünf Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

 
 

 

Tolkinenesis #25– J.R.R. Tolkien, Mittelerde und das Rundherum: J. R. R. Tolkien – Tom Shippey

Tom Shippey
J. R. R.  Tolkien
Klett-Cotta, Stuttgart (2002)
ISBN 9783608934328

Autor des Jahrhunderts

Gestern habe ich eine Ausgabe von Shippeys Tolkienbuch in die Hände bekommen und musste es unbedingt erwerben. Die analytische Sichtweise Shippeys von Figuren und Geschichten Tolkiens fasziniert. …


Ich denke, dieses Buch muss man als Tolkien-Fan unbedingt gelesen haben. Wer möchte denn nicht gerne wissen worin Tolkiens Welten ihren Ursprung haben? Shippey, als Mediävist und Nachfolger auf Tolkiens Lehrstuhl in Oxford, ist genau der richtige Mann gewesen, das zu erklären. Das auch noch in verständlicher und unterhaltsamer Art. …

Die sechs folgenden Kapitel versuchen daher nicht nur die vielen Quellen aufzuzeigen, aus denen Tolkien die Inspiration zu seinem „Mittelerde“ empfing, sondern auch zu zeigen, warum Mittelerde für so viele Leser zu einer reichhaltigen modernen Inspirationsquelle geworden ist. […] Wollte man Tolkiens Entwicklung als Schriftsteller verfolgen, wäre es sinnvoll, mit den frühesten Versuchen zu beginnen und den Hobbit und den Herrn der Ringe später nur als Ableger eines größeren Ganzen zu behandeln, die sie in gewisser Hinsicht sind. Bedenkt man aber Tolkiens Verhältnis zu seiner Zeit und was er in ihr bewirkt hat, so sind natürlich die zwei Hobbitbücher die maßgeblichen Werke, und bei ihnen beginne ich daher. …

Auszug 'Vorwort', Seite 9-39

Ich muss ehrlich sagen, schon das Vorwort hat mich gepackt. Wer „Der Weg nach Mittelerde“ vielleicht schon gelesen hat, wird auch den Vorläufer hier mögen.  Er wird sehen, wie sich die Einschätzungen zu den zentralen Werken nicht groß verändert haben, wie jedoch geänderte Quellen zu neuen Einschätzungen und Überlegungen geführt haben. So oder so, interessante Lektüre …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Tom Shippey
  • J. R. R. Tolkien
  • Autor des Jahrhunderts
  • Klett-Cotta, Stuttgart (2002)
  • gebundene Ausgabe, 8°-Oktav
  • 396 Seiten
  • ISBN 9783608934328

Kleinster Preis: € 20,64, größter Preis: € 23,96, Mittelwert: € 23,96

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • aus dem Englischen
  • Übersetzer Wolfgang Krege
  • [Artikel] Tom Shippey in der WIKIPEDIA

Thomas Alan Shippey (* 9. September 1943 in Kalkutta, Britisch-Indien), auch „Tom Shippey“, ist ein britischer anglistischer und skandinavistischer Mediävist. Shippey ist emeritierter Professor für altenglische Sprache und Literatur des English Department der Saint Louis University. …

Auszug Artikel


  • [Artikel] Exklusiv-Interview mit Tom Shippey zur Amazon Serie – von Tobias M. Eckrich – auf tolkiengesellschaft.de

Bereits 20 Minuten nach der Veröffentlichung des Amazon Trailers zum Creative Team der Herr der Ringe Serie hatten wir im Rahmen des Tolkien Things die Möglichkeit, Tom Shippey, der als unser Ehrengast vor Ort war, zum Trailer und zum Projekt exklusiv zu befragen. Er ist einer der 20 Namen, die in dem Video vorgestellt werden und hatte das Video noch nicht gesehen. Gemeinsam sind wir Stück für Stück den Trailer durchgegangen, der von Shippey und uns analysiert wurde.…

Auszug Artikel


  • [Rezensionen] J. R. R. Tolkien – Autor des Jahrhunderts – von anonym – auf perlentaucher.de

Wie kaum ein anderer ist Tom Shippey dazu prädestiniert, über Tolkien (und ganz in seinem Sinne) zu schreiben: hat er doch selbst in Oxford gelehrt, teilweise noch während Tolkiens eigener Lehrtätigkeit, und Tolkiens eigene Fächer. Shippey hatteden Lehrstuhl für Mediävistik an der Universität von Leeds inne, denselben, den Tolkien früher bekleidet hatte. 2001 wurde er mit dem „World Fantasy Award“ ausgezeichnet. Shippey lehrt zur Zeit an der Universität von St. Louis, USA.…

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten 3 Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.
 

 

[Medienhinweis] #128: Sexszenen in „Der Herr der Ringe“-Serie? – kino.de

Nacktheit in Mittelerde? Für viele „Der Herr der Ringe“-Fans eine Horrorvorstellung, weswegen sie auf ein Gerücht um die Amazon-Serie mit einer Petition reagieren.

von Andreas Engelhardt auf kino.de

Momentan der Erreger der Szene – Fans wehren sich gegen mögliche Amazon-Pläne, aber vielleicht nur ein PR-Gag? Na ja, jedenfalls mit einem Video mit angeblich allen Informationen zur Amazon-Serie…

kino.de - 2021-06-10

Laut eines Berichts der Fanseite TheOneRing.net (via ComicBook.com) wurden für die Serie Schauspieler*innen gesucht, die bereit sind, Nacktaufnahmen zu drehen. Es soll sogar einen Koordinator für intime Aufnahmen in der Produktion geben, was auf Sexszenen in der Serie hindeutet. Das ist wohlgemerkt bislang nur ein Gerücht und nicht bestätigt, doch einige Fans mobilisieren sich bereits gegen mögliche frivole Momente im „Der Herr der Ringe“-Franchise. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

[Medienhinweis] #106: Sind Orks schwarz oder deutsch? – achgut.com

Es reicht. Es reicht mir wirklich …

von Aischa Schluter auf achgut.com

Hier ein Gegenartikel zum vorwöchigen Aufreger – vielleicht kenn ihr ihn noch nicht und ich hoffe er langweilt nicht – aber das Thema ist echt aktuell anscheinend …

achgut.com - 2021-04-16

Es reicht. Es reicht mir wirklich mit dieser „woken“ Meschpoke, die meint, jeden Film, jedes Buch, jeden Philosophen durch den Dreck ziehen zu müssen, nur weil sie sich selbst für etwas Besseres halten. Sie schaffen nichts – sie zerstören. So nun geschehen bei einem meiner Lieblingsfilme und -buchreihen Herr der Ringe in einem Artikel des BR „Warum wir gelassen damit umgehen sollten, dass Der Herr der Ringe rassistisch ist“. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

[Medienhinweis] #105: Problematische Filmklassiker: Warum wir gelassen damit umgehen sollten, dass Der Herr der Ringe rassistisch ist – br.de

Eine persönliche Auseinandersetzung mit einem Lieblingsfilm.

von Ferdinand Meyen auf br.de

Lassen wir also die Kirche im Dorf – struktureller Rassismus muss auch immer im Kontext der Entstehung gelesen werden bevor man sich einen Herzinfarkt einfängt …

br.de - 2021-04-10

Der Herr der Ringe ist ein Klassiker. Doch wie bei vielen Filmen, die 20 Jahre oder älter sind, beschleicht uns der Verdacht, dass hier Rassismus reingelesen werden kann. Sollten wir den Film deshalb canceln? Eine persönliche Auseinandersetzung mit einem Lieblingsfilm. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.