Beiträge getaggt mit Science Fiction

Neuzugänge #15– BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Grenzüberschreitungen – Begegnungen mit dem Nichtmenschlichen ist Thema des ersten Buches. Mit „Sozialismus auf dem Mars“ ist das zweite Buch  übertitelt und David Draut analysiert im dritten Buch das Autorenpaar Steinmüller bezüglich ihrer im Science Fiction-Gewand geschriebenen Utopien …


Michael Schetsche - Der maximal Fremde

Michael Schetsche – Der maximal Fremde

Michael Schetsche (Hrsg.)
Der maximal Fremde
Begegnungen mit dem Nichtmenschlichen und die Grenzen des Verstehens
Grenzüberschreitungen, Band 3
Ergon, Würzburg (2004), broschierte Ausgabe, 218 Seiten
ISBN 389913415X

Der maximal Fremde, nach dem die Autorinnen und Autoren des Buches fragen, ist stets das nichtmenschliche Gegenüber: Götter und Geister, Engel und Dämonen, Außerirdische und Künstliche Intelligenzen. Es sind Wesenheiten, bei denen in Kommunikation und Interaktion slebst die allergemeinsten Vorannahmen versagen, auf die wir uns normalerweise, beim Kontakt auch mit den fremdartigsten menschlichen Kulturen stützen können. … Sehr interessante Essays und reichlich bibiographisches Material verspricht dieser Band. … wenn Inhaltsverzeichnis gewünscht, bitte Kommentarfunktion benutzen!

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 29.00 EUR, größter Preis: 29.00 EUR, Mittelwert: 29.00 EUR – Vorsicht rar geworden!


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Eine Saison der Kurzatmigen – Anmerkungen zur deutschen SF-Story-Szene 2016 — Deutsche Science Fiction

Ein Artikel von Michael K. Iwoleit Es gibt wohl kaum ein populäres Genre, in dem Anthologien eine so gewichtige Rolle gespielt haben wie in der Science Fiction. Ohne die unüberschaubare Anzahl von Original- und Reprint-Anthologien, Anthologiereihen wie Orbit, New Dimensions oder New Writings in Science Fiction und den vielen, teils parallel editierten Year’s-Best-Auswahlbän­den wäre das…

über Eine Saison der Kurzatmigen – Anmerkungen zur deutschen SF-Story-Szene 2016 — Deutsche Science Fiction


siehe auch:

, , ,

Ein Kommentar

Neuzugänge #14– BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Was da so alles auf meinem Schreibtisch landet? Eine Bachelorarbeit zur Thema Lovecraft. Ein Werk, dass mir besonders am Herzen liegt und das ich schon lange suche. Der erste Teil eines 1905 erschienenen Werkes dessen zweiter Teil nichts mit literarischer Phantastik zu tun hat. Neugierig? …


Ramon Klein - Unheimlicher Horror

Ramon Klein – Unheimlicher Horror

Ramon Klein
Unheimlicher Horror
Motive, Plots und literarische Verfahren zur Erzeugung von Schrecken bei H. P. Lovecraft
Bachelor+Master Publishing, Hamburg (2014), broschierte Ausgabe, Heft, 46 Seiten
ISBN 9783956844928

Wie schafft es Lovecraft, Emotionen und Horror beim Leser zu erzeugen?

Diese Kernfrage soll wie folgt geklärt werden: Erstes wichtigstes Element seine Biographie. Zweiter Schwerpunkt wird ein Überblick über Angst und Ekel (auch in biologischer und psychologischer Hinsicht) sein.

Anschließend wird dieses Wissen durch Meinungen und Theorien zur Erschaffung von schockierenden Bilder Lovecrafts angereichert. Zum Schluss dann eine Zusammenfassung über die theoretischen Aspekte, deren praktische Umsetzung und ein Resümee …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 23.11 EUR, größter Preis: 122.28 EUR, Mittelwert: 26.41 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Utopie #5 – der NICHT-Ort in der Sekundärliteratur/Neuzugänge #13– BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Heute sozusagen eine Doppelveranstaltung – Neu und gleichzeitig Themenrein. Detlef Münch-Festspiele mit seinen neuen Veröffentlichungen zum Ende des 1. Weltkrieges und zur Zukunftsgesellschaft von 1890. Karl Gronau mit seinen Vorstellungen zum Staat der Zukunft von 1933 liegt auch neu auf meinen Schreibtisch. Also, auf geht’s


Detlef Münch - Wie der Weltkrieg sein Ende fand

Detlef Münch – Wie der Weltkrieg sein Ende fand

Detlef Münch (Hrsg.)
Wie der Weltkrieg sein Ende fand
Deutsche Kriegsutopien im 1. Weltkrieg
Deutsche Zukunftsvisionen vor 100 Jahren, Band 18
Synergen, Dortmund (2017), Taschenbuch, 210 Seiten
ISBN 9783946366188

Der vorliegende Band gehört zum Projekt im Synergen-Verlag, mit dem vergessene klassische deutsche SF-Geschichten wiederveröffentlicht werden sollen und über den thematischen Schwerpunkt ein breites Interesse an der traditionellen deutschen Science Fiction geweckt werden soll. Den die tradierte Erkenntnis von August Bebel (1840-1913) „Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten“ trifft auf die utopische Literatur in besonderer Art und Weise zu: …

Antiquarisch gesichtet: Neuwerk, ab Verlag 29,80 Euro


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , ,

2 Kommentare

Neuzugänge #12– BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Ein kleines, aber interessantes Blättchen über Volksliteratur und Romanhefte. 99 Porträts von Autorinen der Weltliteratur und Zukunftsvisionen und Weltuntergang im SF-Film. Eine interessante Mischung …


Peter Soukup - Blätter für Volksliteratur, 2017/3

Peter Soukup – Blätter für Volksliteratur, 2017/3

Dr. Peter Soukup
Blätter für Volksliteratur, Nr. 3, Juli 2017, 56. Jhrg.
Verein der Freunde der Volksliteratur, Wien (2017), Heft A5, 24 Seiten
ISSN 0006-4483

Immer wieder Artikel mit phantastischem Inhalt bringen die „Blätter für Volksliteratur“.

Sie widmen sich grundsätzlich der „Volks- und Massenliteratur der Vor- und Nachkriegszeit“ und die Informationsschrift des „Verein der Freunde der Volksliteratur“ der auch regelmäßige monatliche Vereinstreffen in Wien organisiert.

In dieser Ausgabe:

  • Bruno Fischer – Meister des „Noir“ von Mag. Peter Friedl und
  • Bob Barring in der weiten Welt von Gustav Feichinger

Antiquarisch gesichtet: kaum auffindbar, neu über Mitgliedsbeitrag von 16,– Euro jählich für 4 Ausgaben

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , , ,

3 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: