Beiträge getaggt mit Fantasy

Phantastik #2 – unglaublich, versponnen, wunderbar, großartig

Das Realismusproblem in der utopisch-phantastischen Literatur, Stanislaw Lem und die Grenzen der Science Fiction und die Spielarten des Phantastischen sind Thema der Bücher in der Vorstellung …


Hartmut Lück - Fantastik-Sciene Fiction -Utopie

Hartmut Lück – Fantastik-Sciene Fiction -Utopie

Hartmut Lück
Fantastik – Science Fiction – Utopie
Das Realismusproblem der utopisch-fantastischen Literatur
Focus,  Lahn-Gießen (1977), broschierte Ausgabe, 360 Seiten
ISBN 3920352963

Unter dem Kennwort „Literarische Utopie“ ist – nach gängigem Sprachgebrauch, wohlgemerkt – alles zusammenzufassen, was zwischen der Antike und etwas dem Beginn des 20. Jahrhunderts in literarischer bzw. essayistischer Form über mögliche andere Welten und Gesellschaftssysteme sowie über technische Neuerungen geschrieben wurde …

Realismus heißt: aus gewußter Wirklichkeit Literarizität entfalten …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 7.00 EUR, größter Preis: 67.59 EUR, Mittelwert: 15.55 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , ,

4 Kommentare

Neuzugänge #29 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Ein Lexikon der Kinderbuchautoren mit 31 Portaits auch für Kinder geeignet habe ich gefunden. Auch Clubmagazine sind Thema dieser Ausgabe. Das Eine dagt „Welcome to Europe“ und das andere bringt eben Clubnachrichten, bereits in der 435 Folge …


Waltraud Seidel - Geschichtenerzähler A-Z

Waltraud Seidel – Geschichtenerzähler A-Z

Waltraud Seidel (Hrsg.)
Geschichtenerzähler von A bis Z
Ein kleines Lexikon der Kinderbuchautoren
Edition Zweihorn, Neureichenau (2015), gebundene Ausgabe, 76 Seiten
ISBN 9783943199291

Ein wunderschönes Buch im Format 30×36 das 31 Porträts in leichter Sprach. Die zeitgenössischen AUtoren kommen selbst zur Sprache und verraten, wie sie auf die Ideen zu ihren Büchern kommen.

Ein Buch auch für Grundschüler, mit Ratgeber von zahlreichen Lesetips und Autoren vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart  – kurz ein Schmökerbuch für Groß und Klein …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 17.67 EUR, größter Preis: 37.58 EUR, Mittelwert: 24.90 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Lexika #4 – Wissen pur

Science Fiction in der DDR, Zauberwelten in lexikalischer Form und die Motive des Schreckens in Film und Literatur. Diesesmal kommen wieder Lexika zum Zug und da gibt es ja noch einiges, was da im Laufe der Zeit gedruckt wurde …


Erik Simon / Olaf R. Spittel - Die Science-fiction der DDR. Autoren und Werke-Ein Lexikon

Erik Simon / Olaf R. Spittel – Die Science-fiction der DDR. Autoren und Werke-Ein Lexikon

Erik Simon / Olaf R. Spittel (Hrsg.)
Die Science-fiction der DDR
Autoren und Werke: Ein Lexikon

Das Neue Berlin, Berlin (1988), Taschenbuch, 350 Seiten
ISBN 3360001850

Die beiden Herausgeber  und sieben Mitarbeiter bieten hier die erste Gesamtschau auf vier Jahrzehnte SF-Literatur der DDR.

In einem umfangreichen Essay werden Entwicklungsphasen und -linien, Strukturen und Charakteristika des Genres umrissen.

Der lexikalische Teil stellt Leben und Werk von 77 SF-Autoren sowie der wichtigsten Herausgeber und Theoretiker dar.

Den Abschluss bildet eien Bibliographie sämtlicher deutschsprachiger SF-Ersterscheinungen von DDR-Autoren bis einschließlich 1986 …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 2.28 EUR, größter Preis: 45.03 EUR, Mittelwert: 9.99 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , ,

6 Kommentare

Universitas Phantastica – Reflektion #8 – Märchen – Grundlegendes …

Selbstreflektion - Intern

Wo reiht sich das Märchen bei der Betrachtung des Phantastischen ein? Ist es selbst Phantastisch in literarischem Sinne? Wie steht es zur Fantasy?
Fragen über Fragen die der Beantwortung harren …

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , ,

11 Kommentare

Drachen #4 – Mythos / Symbol / Geschichte

Drachen im Beowulf und andere Drachen sind gefragt, Betrachtungwen der Selben in Märchen, Myths und Kunst und Fabeltieren auf der Spur, das sind die Bücher deren Betrachtung heute ansteht …


Friedrich Wild - Drachen im Beowulf und andere Drachen

Friedrich Wild – Drachen im Beowulf und andere Drachen

Friedrich Wild
Drachen im Beowulf und andere Drachen
Böhlau, Wien (1962), broschiert, 62 Seiten

Das altenglische Wort „draca“ ist wie due deutsche Bezeichnung „Drache“ ein Lehnwort aus den klassischen Sprachen, wo die entsprechenden Ausdrücke häufig gleichbedeutend mit Schlange, oft aber auch für Fabelwesen verwendet werden.

Das Beowulfepos kennt verschiedene Drachen: Schatzdrachen, fliegende Drachen, Feuerdrachen, Seedrachen. Die Herkunft dieser VOrstellungen wird untersucht,

Mit einem Anhang: Drachenfeldzeichen, Drachenwappen und St. Georg und 12 Abbildungen auf 6 Tafeln

 

Antiquarisch gesichtet: derzeit antiquarisch nicht greifbar


Den Rest des Beitrags lesen »

, , ,

2 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: