Archiv für die Kategorie Ausgabe(n)

Neu: NOVA Magazin 27 — Deutsche Science Fiction

Kürzlich erschienen ist die neue Ausgabe des SF-Magazins NOVA. Nummer 27 ist eine Themenausgabe: “Neue Wege zur Utopie” und kommt auf 290 Seiten Umfang. Mit Storys von * Dirk Alt * Marcus Hammerschmitt * Frank W. Haubold * Frank Hebben * Martin Mächler * Frank Neugebauer * Barbara Ostrop * Tobias Reckermann * Thomas Sieber…

über Neu: NOVA Magazin 27 — Deutsche Science Fiction


Siehe auch:

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Drachen #9 – Mythos / Symbol / Geschichte: Klein wie eine Raupe, groß wie der Kosmos

Die „Schriftenreihe und Materialien der Phantastischen Bibliothek Wetzlar“ gibt es in zwei Reihen. Die „Große Reihe“ und die „Kleine Reihe“. Heute habe ich hier den neunten Band und damit die neuerste Veröffentlichung in dieser Reihe …


Jörg Weigand - Klein wie dei Raupe, Groß wie der Kosmos

Jörg Weigand – Klein wie dei Raupe, Groß wie der Kosmos

Jörg Weigand
Klein wie eine Raupe, groß wie der Kosmos
Der Drache als alles durchdringendes Symbol in der chinesischen Kultur
Schriftenreihe und Materialien der Phantastischen Bibliothek Wetzlar, Kleine Reihe, Band 9, 100 Stk.
Phantastische Bibliothek Wetzlar, Wetzlar (2019), Broschüre A5 geheftet, 30 Seiten

Der Text ist die erweiterte Fassung eines Vortrags, den der Verfasser anlässlich der literaturwissenschaftlichen Tagung „Drachenwelten – 18. Wetzlarer Tage der Phantastik“ am 11. September 1998 in Wetzlar gehalten hat …

Die Phantastische Bibliothek Wetzlar ist Herausgeberin einer wissenschaftlichen Schriftenreihe, in der Sekundärtexte zu Themen der phantastischen Literaturgenres aufgenommen werden. Diese Reihe umfasst sowohl Arbeiten, die unabhängig von der Bibliothek im universitären Bereich – etwa als Dissertationen oder als Examensarbeiten – verfasst wurden, als auch Texte, die mit unmittelbarem Bezug bzw. in Zusammenarbeit mit der Bibliothek entstanden sind, sowie Tagungsbände, Bibliographien und Ergebnisse eigener Projekte. Auch wichtige vergriffene Sekundärtexte werden in dieser Reihe in aktualisierter Form neu aufgelegt. Die Verkaufspreise werden bewusst sehr niedrig gehalten, um gerade auch Studenten den Bezug wissenschaftlicher Literatur zu erleichtern. Die Bände erscheinen in unregelmäßiger Folge.

 

Mit dieser Reihe intensiviert die Phantastischer Bibliothek Wetzlar die wissenschaftliche Aufbereitung phantastischer Literatur und zeigt auf, wie umfangreich gerade moderne Phantastik bereits im universitären Bereich behandelt wird.

(Quelle: www.phantastik.eu)

Antiquarisch gesichtet: derzeit nicht greifbar – Bezug über die Phantastische Bibliothek Wetzlar –  3,00 Euro


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben.

, , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Bibliographien #9 – Zeile für Zeile, Eintrag für Eintrag: Bibliographie und Rezensionen der deutschsprachigen Erstausgaben von Henry Rider Haggard 1887-2004

Bis auf die biographischen Notizen von Franz Rottensteiner von 1984 und  K. J. Roth aus 1994 ist von Henry Rider Haggard bis dato (2004) keine Biographie in deutscher Sprache erschienen. Dem wird mit dieser Broschüre abgeholfen…


Detlef Münch - Bibliographie Henry Rider Haggard 1887-2004

Detlef Münch – Bibliographie Henry Rider Haggard 1887-2004

Detlef Münch
Bibliographie und Rezensionen der deutschsprachigen Erstausgaben von Henry Rider Haggard 1887-2004
Synergen, Dortmund (2004), Broschüre A5, 86 Seiten
ISBN 3935634366

In den Romanen von Henry Rider Haggard spielen immer auch eine oder zwei selbstbewusste Frauen in Hauptrollen.

Zu Lebzeiten Haggards bis 1925 sind von seinen insgesamt 68 Büchern nur 14 Romane und 3 kleinere Erzählungen ins Deutsche übersetzt worden. Bis 2000 immerhin schon 37 seiner 58 belletristischen Titel und eine längere Erzählung. Seit Sommer 2000 ist kein neuer Roman mehr erschienen und seit Jahren war kein einziger deutschsprachiger Titel mehr lieferbar.

Erst im Herbst 2004  wurden wieder zwei Haggard-Titel aufgelegt …

(Quelle: Seite 9, Henry Rider Haggard im deutschsprachigen Raum)

Links zu Henry Rider Haggard:

Antiquarisch gesichtet: derzeit nicht greifbar


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelenen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Bibliographien #8 – Zeile für Zeile, Eintrag für Eintrag: Die phantastische Bibliothek des Jens Henkel

Ein Katalog des Antiquariat Pflaum aus Sandhausen bei Heidelberg. Diese Kataloge waren und sind immer einen genauen Blick wert, da deren Inhalte, zumeist kommentiert, über das gesamt phantastische Spektrum Auskunft geben …


Pflaum Katalog 42

Pflaum Katalog 42

Antiquariat Pflaum
Die phantastische Bibliothek des Jens Henkel
Katalog 42
Pflaum, Sandhausen (1991), A5 Broschüre, 98 Seiten

„… dieser Katalog stellt Ihnen ausschließlich die komplette phantastische Bibliothek des thüringischen Historikers Jens Henkel vor.

Seine geschlossene Spezialsammlung – das Ergebnis von siebzehn Jahren intensiver Beschäftigung mit phantastischer Literatur – stellt wahrscheinlich die größte einschlägige Spezialsammlung dar, die unter den schwierigen Bedingungen in der DDR zusammengestellt wurde.

Um diese einmalige Leistung in bleibendem Rahmen zu dokumentieren, haben wir keine wie immer geartete Vorauswahl getroffen und jede Kleinschrift, jede Broschüre und auch jedes neuere Buch in diesen Katalog aufgenommen …“

(Quelle: Geleitwort aus dem Katalog)

Ein wahrer Augenschmauß und wieder eine Quelle unerschöpflicher Inspiration und Information. Wenn man einen solchen Katalog heutzutage in die Finger bekommt – unbedingt zuschlagen …

Antiquarisch gesichtet: derzeit nicht greifbar


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelenen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

, , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

‚Auslöschung‘ (2018) — filmlichtung

filmlichtung‚Auslöschung‘ ist einer dieser Filme, die bereits Schlagzeilen machten, bevor sie überhaupt von einer Mehrheit gesehen wurden. Paramount war das produzierende Studio, gemeinsam mir Scott Rudin, der bereits mit Regisseur Alex Garland an dessen Vorgängerfilm ‚Ex Machina‘ gearbeitet hat. Nach einer Testvorführung, die beim Publikum nicht gut ankam bestand einer der Geldgeber, David Ellison, auf […]

über ‚Auslöschung‘ (2018) — filmlichtung


Siehe auch:

2 Kommentare

Science Fiction #15 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Abschied von Weltraumopern

Immer wieder hat Rainer Eisfeld, hauptsächlich im Heyne SF Jahrbuch und in der SF-Times, Zukunftsszenarien auf politische Aussagen und zeitkritische Perspektiven untersucht. Diese Sammlung seiner Aufsätze enthält Würdigungen Robert Jungks und Carl Sagans. Sie dokumentiert außerdem die Kontroverse um Norman Spinrads satirischen Roman Der stählerne Traum, an der Eisfeld als Gutachter beteiligt war. …


Rainer Eisfeld - Abschied von Weltraumopern

Rainer Eisfeld – Abschied von Weltraumopern

Rainer Eisfeld
Abschied von Weltraumopern
Science Fiction als Zeitbild und Zeitkritik
Kommentare aus 25 Jahren
DvR, Lüneburg (2011), Taschenbuch, 164 Seiten
ISBN 9783940679475

Inhalt:

Wolfgang Jeschke: Wovon in diesem Buch die Rede ist

Einleitung

I. Das „Spinrad“-Gutachten, die Bundesprüfstelle und Bert Brecht (1983-1987)
• Jörg Weigand: Hitler, Jaggar und die Folgen (1983)
• Bert Brechts Glanz fällt auf Spinrad: Die Indizierung ist vom Tisch (1987)

II. Die dunkle Seite von Raumfahrt und technischem Fortschritt (1989-1994)
• Frau im Mond: Technische Vision und politisches Zeitbild (1989)
• Der reale Horror unseres Jahrhunderts: Zu Fritz Leibers „Expresszug nach Belsen“ (1993)
• Raumfahrt als Schreckensvision bei Ray Bradbury und Nigel Kneale (1992)
• „Wissender“ anstelle sozial „blinden“ Fortschritts: Robert Jungk (1994)

[Bildteil]

III.„Die schwachen Feuer, die der Mensch entzündet“: Grenzen und Möglichkeiten des Genres (1986-2008)
• Die politischen Visionen A. E. van Vogts (1986)
• „Die schwachen Feuer, die der Mensch entzündet“: Über Chad Oliver (1994)
• „Es ist gut, dass wir von neuem staunen lernen… Die Raumfahrt hat wieder Kinder aus uns gemacht“: Über Carl Sagan (1998)
• „Für einen Augenblick in der Ewigkeit wird die Bildung eines Musters versucht“: Über A. E. van Vogt (2001)
• Zur Entwicklungsfähigkeit von Menschen und von Literaturgattungen: Über Jack Williamson (2007).
• Hugo Gernsback und die Anfänge westdeutscher Science Fiction: Als Ralph 124C 41+ an Deutschlands Kiosken hing (2008)

Drucknachweise
Personen- und Sachregister

Zusätzlich:

Antiquarisch gesichtet:


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

, , , , , ,

2 Kommentare

MADDRAX-Band 500: Ein Interview mit Mike Schönenbröcher — Michael Marcus Thurner

Am 19. März 2019 erschien der fünfhundertste MADDRAX-Heftroman. Michael Marcus Thurner hat zu diesem Anlass einige Interviews geführt. Dieses mal ist „Mad Mike“ Schönenbröcher dran. Er ist seit Anbeginn der Redakteur der Serie, er hat sie miterfunden. …

über MADDRAX-Band 500: Ein Interview mit Mike Schönenbröcher — Michael Marcus Thurner


Sieh auch:

, , ,

2 Kommentare

Magazine #18 – das Salz in der Phantastik-Suppe: Follow, Nr. 439

Fantasy nicht nur zu lesen, in Filmen und Spielen zu konsumieren, sondern Fantasy zu entwickeln und eine eigene Welt zum Leben zu erwecken, das ist FOLLOW. Seit 1966, und damit länger als irgendeine andere Gruppierung in Deutschland, beschäftigt sich dieser etwas andere Verein mit der Simulation einer Fantasy-Welt: Magira …


Fantasy Club e.V. - Follow, Nr. 439

Fantasy Club e.V. – Follow, Nr. 439

Sabine Erdmenger/Ralf Zeise
Follow, Nr. 439
Vereinsmagazin des Fantasy Club e.V.
Fantasy Club e.V., Wolfburg (2018), Taschenbuch, 542 Seiten
ISBN: ohne

Magira ist eine Fantasy-Welt mit einer Vielzahl von Völkern, Kulturen und Göttern, eine Welt der Magie, der Sagen und Legenden. Die Herrscher scharen ihre Völker oder Gemeinschaften, auch Clans oder Magiragruppen genannt, um sich, um eine bestimmte Kultur zu entwickeln. Im Laufe der Jahre entstanden hunderte von Kultur- und Landesbeschreibungen, Geschichten, Legenden und Lieder. Magira dürfte wohl zu den am besten ausgearbeiteten Fantasywelten weltweit gehören. Und nicht zuletzt durch Rede und durch phantastische Gewandung unterstrichene Darstellung erdachter Persönlichkeiten – sei es Magier, Krieger, Wanderer, Schmied, Händler, Elf, Dieb oder Pirat – erreichen manche Kulturen einen enormen Facettenreichtum und tragen so dazu bei, dass die ganze Welt Magira »atmet«. …

Interessant in dieser Ausgabe:  Die Gesetze Follows

Für Interessierte:

Antiquarisch gesichtet: nur über Mitgliedschaft – 42 Euro pro Jahr


siehe auch (Auszug):


 

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

 

, , , , , ,

2 Kommentare

Magazine #17 – das Salz in der Phantastik-Suppe: SOL, Nr. 93, 01/2019

Tja, das neue SOL ist da. Lustig fand ich, das auf dem Titelbild die arkonischen Trichterhäusern so frapant den künstlichen Bäumen im Garden by the Sands in Singapur  ähnlich sehen und ich erst vor sehr kurzem dort diese Wunderwerke der modernen Architektur bewundert habe …


Sol 93, 01/2019

Sol 93, 01/2019

Christina Hacker (Chefred.)
SOL, Nr. 93, 01/2019
Das Magazin der Perry Rhodan-Fanzentrale
24. Jahrgang
PRFZ, Ibbenbüren (2019), Magazin A4 geheftet, 64 Seiten
ISSN 1439-2453?

SOL-Info

  • Reflexionen zum Genesis-Zyklus (Matthias Hettler)

Interview

  • Ein Interview mit Hubert Haensel (Alexandra Trinley)
  • Ein Interview mit Erich von Däniken (Reinhard Habeck)
  • Ein Interview mit Mikhail Bocharov (Christina Hacker)

PR-Background

  • PERRY RHODAN 3005 (Andreas Brandhorst)
  • Zum Tod von Achim Mehnert
  • Offene Töpfe und politische Ebenen (Ralf Wohlgemuth)
  • Die Däniken-Story (Reinhard Habeck)
  • Die PERRY RHODAN – TAIWAN – ausgabe (Mariusz Rejmanowski
  • Bautchnik der Zukunft (Frank G.Gerigk)
  • Eine Bedrohte Art (Norbert Fiks)

Story

  • Projekt Vertigo – Teil 3 (Jörg Isenberg)

PERRY RHODAN NEO

  • NEOisiert! – Gedanken zu PERRY RHODAN NEO – Die Staffel „Die Allianz“ (Christina Hacker)

Fanszene

  • Die Kontakter der FanZentrale
  • Gedanken zur PRFZ (Nils Hirseland)
  • Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2019
  • Unterwegs mit Gucky 13: AustriaCon 2016 in Wien
  • FanEdition 19 – Planet der alten Gärten
  • Die PERRY RHODAN-Stammtische

Sonstiges

  • Editorial
  • Auflösung Kreuzworträtsel
  • Impressum

Zum Thema:

Antiquarisch gesichtet: beziehbar über die PRFZbeziehbar über die PRFZ


siehe auch (Auszug):


 

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

 

, , , ,

2 Kommentare

Begleitende Literatur zur Phantastik #25: Ein Universum nach Maß

Wer ein wenig von Physik versteht, weiß Antworten auf manche „Was wäre, wenn“-Frage. Zum Beispiel: Was wäre, wenn man einen Menschen maßstäblich um den Faktor zehn vergrößern würde? Antwort: Er würde wahrscheinlich zusammenbrechen, denn sein Gewicht wäre tausendmal so groß, aber die Stabilität seiner Knochen wäre nur mit deren Querschnitt auf das Hundertfache verstärkt. …

(Quelle: Spektrum der Wissenschaft 12 / 1993, Seite 131)

John Gribbin/Martin Rees - Ein Universum nach Maß

John Gribbin/Martin Rees – Ein Universum nach Maß

John Gribbin/Martin Rees
Ein Universum nach Maß
Bedingungen unserer Existenz
Insel Taschenbuch 1579
Insel, Frankfurt (1994), Taschenbuch, 304 Seiten
ISBN 3458332790

Fesselnd geschrieben und für jedermann verständlich, macht dieses Buch dem Leser deutlich, was in der Astrophysik (der 1990er Jahre) zur Erkenntnis geworden ist: „Unser“ Universum ist ein Universum für die Menschheit, und es ist das einzig denkbare, in dem wir existieren können …

Extras:

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 1.34 EUR, größter Preis: 11.00 EUR, Mittelwert: 5.50 EUR


siehe auch (Auszug):


 

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

 

, ,

Ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: