Kategorie: Essay(s)

kurze, geistreiche Abhandlung(en), in der ein Autor subjektive Betrachtungen zu kulturellen oder gesellschaftlichen Phänomenen, hier in der Regel literarischen Themen liefert.

Science Fiction #78 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Perry Rhodan Werkstattband-Daten, Fakten, Hintergründe – Horst Hoffmann (Hrsg.)

Horst Hoffmann (Hrsg.)
Perry Rhodan Werkstattband-Daten, Fakten, Hintergründe
Moewig, Rastatt (1986)
ISBN 3811820427
Mit großem Weltcon-Sonderteil

25Jahre Perry Rhodan – war damals ein großes Fest wert. Dieses Buch begleitete dieses Jubiläum und ist ein interessantes Zeugnis der Geschichte dieses Phänomens namesn Perry Rhodan …


Natürlich wirkt dieser Band anhand der derzeit erreichten Anzahl von Romanheften etwas antiquiert, aber damals war er ein wertvolles Hilfsmittel und war heiß ersehnt…

Heute, wo die anfangs tollkühn erscheinende Idee verwirklicht ist, fällt es mir das leichter. Damals im Mai hatte ich meine leisen Zweifel. Aber der Funke der Begeisterung hatte mich längst gepackt, und als ich wenig später meinen Vormittagskaffee schlürfte, war mir klar, das Werner Müller-Reymann wieder einmal eine seiner berühmt-berüchtigen guten Ideen gehabt hatte…

Auszug 'Einleitung', Seite 9

Im Anhang III gibt’s einen Bericht über den Perry Rhodan-Weltcon 1986 und  zum Abschluss ein Gesamtverzeichnis der bis dahin erschienenen Hefte, Taschenbücher und Hardcover …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Horst Hoffmann (Hrsg.)
  • Perry Rhodan Werkstattband
  • Daten, Fakten, Hintergründe
  • Moewig, Rastatt (1986)
  • gebunden Ausgabe, 8°kl-Kleinoktav
  • Silberband
  • 464 Seiten
  • ISBN 3811820427

Kleinster Preis: € 0,99, größter Preis: € 249,43, Mittelwert: € 6,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] Horst Hoffmann in der WIKIPEDIA

Horst Hoffmann (* 21. März 1950 in Bergheim) ist ein deutscher Schriftsteller, der u. a. unter dem Pseudonym Neil Kenwood veröffentlicht. …

Auszug Artikel


  • [Artikel] Horst Hoffmann – von Uwe Weiher – auf zauberspiegel-online.de

Fast alle Autoren, die seit Mitte der siebziger Jahre in Deutschland SF schreiben wollten, wechselten irgendwann das Genre oder … sie landeten bei Perry Rhodan. Eine der schillerndsten Persönlichkeiten aus jenem Kreis ist zweifellos Horst Hoffmann.Einige seiner Romane haben legendären Charakter bekommen. Aber Hoffmann war nicht einfach nur PR-Autor, er schrieb Hörspieldrehbücher, arbeitete als Redakteur und machte sich mit seinen Zeichnungen und Cartoons unvergesslich.

Auszug Artikel


  • [Artikel] Die ersten 25 Jahre – Der große Werkstattband – perrypedia.de

Das Buch Die ersten 25 Jahre – Der große Werkstattband wurde von Horst Hoffmann zum 25-jährigen Jubiläum der Perry Rhodan-Heftserie herausgegeben und erschien 1986 im Moewig-Verlag. Es erschien zunächst als Paperback in der Aufmachung der Jubiläumsausgaben und im Februar 1990 auch als Hardcover in der Aufmachung der Silberbände unter dem neuen Titel Werkstattband – Daten, Fakten, Hintergründe. Diese Ausgabe enthielt zusätzlich 24 Fotoseiten und einen Werkstatt-Bericht zum Weltcon 1986 (Anhang III). …

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten fünf Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

 
 
 

[Medienhinweis] #75: Edgar Allan Poe: Das Grauen, der Scharfsinn und die Poesie – blog-der-republik.de

Poe – Baudelaire – Arno Schmidt

von Petra Frerichs auf blog-der-republik.de

Über das Dreigestirn Poe – Baudelaire – Arno Schmidt …

Blog-der-Republik 2020-12-29

Im ersten Bändchen sind die ausgewählten Geschichten in drei Rubriken aufgeführt: Arabesken, Detektivgeschichten, Faszination des Grauens. Ich habe nach und nach alle gelesen. Als erstes war ich von der Sprache eingenommen: Eine die Leserin und den Leser direkt einbeziehende, sehr verbindliche An-Sprache, dabei durchaus intellektuell in der Diktion, v.a. wenn es typischerweise um die Erzählung von Begebenheiten geht, die mit höchster Gedankenschärfe rekonstruiert und deren mysteriöse Fallstruktur enträtselt und aufgeklärt werden müssen.[…]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

[Medienhinweis] #73: 8 Romane, die den Steampunk definieren – phantastikon.de

Ursprünge des Steampunk

von Anonym auf phantastikon.de

Für den, der es ganz genau wissen möchte – hier eine Erklärung …

(leider wurde der Artikel zwischenzeitlich von der Seite genommen,warum auch immer?)

Pantastikon 2020-12-29

Die meisten Steampunks wissen wenig über die Ursprünge des Steampunk. Wir sind Teil eines seltsamen Phänomens, in dem sich viele aufwendig kostümierte Menschen “Fans” von Büchern nennen, die sie nicht einmal kennen. Das ist nicht allzu verwunderlich, da Steampunk als Genre erst später zu einer Kunst- und Lifestyle-Bewegung wurde. Die wenigen Geschichten des Genres sind zu lang, als dass die meisten Menschen sie verdauen könnten, aber ohne die Grundlagen zu kennen, schwelgen die Enthusiasten in einer flachen Pfütze aus Klischees, wo sie doch in einem Ozean der Phantasie schwimmen könnten. Als Kur schlage ich vor, acht der kreativsten Werke der spekulativen Fiktion des späten zwanzigsten Jahrhunderts zu lesen, die Romane, die den Steampunk definieren. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

Phantastik #44 – unglaublich, versponnen, wunderbar, großartig: Atlantis zum Beispiel – Dietmar Kamper / Ulrich Sonnemann (Hrsg.)


Dietmar Kamper / Ulrich Sonnemann
Atlantis zum Beispiel
Luchterhand, Darmstadt (1986)
ISBN 3472616571

Es begann alles mit einem verlängertem Frühstück …

Der ewige Mythos Atlantis hier in einigen Texten die schlussendlich der Anlass für mehrere Kolloquien in Berlin waren. Ein dreijähriger Diskussionsvorgang beleuchtete die Thematik in Raum, Zeit und Geschichte …


Die tiefenpsychologische Dimension von Atlantis wurde von Sonnemann beschrieben als „ein verdrängtes Trauma der Menschheit, die die vermutete Katastrophe wirklich erfahren hat, aber nicht verarbeiten konnte.“ …

Atlantis wurde gewissermaßen zur Hauptprobe aufs Exempel einer imaginären Obsession durch die Geschichte. Es forderte ein Denken heraus, das gegen den Zwang des Imaginären die Einbildungskraft mobilisieren kann. Die Varianten der Gegenwehr sind, wie die Beiträge des vorgelegten Bandes  demonstrieren, vielfältig. Sie bilden keine Linie der Argumentation, sondern ein Diskussionsmuster, das weiterentwickelt werden muss. …

Hilfreich ist es auch den Band „Geschichten von Atlantis“, gesammelt und kommentiert von Martin Roda Becher, Luchterhand SL 85, zur Hand zu haben…

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Dietmar Kamper / Ulrich Sonnemann
  • Atlantis zum Beispiel
  • Luchterhand, Darmstadt (1986)
  • Sammlung Luchterhand, Band 657
  • Taschenbuch
  • 264 Seiten
  • ISBN 3472616571

Kleinster Preis: € 3,00, größter Preis: € 51,07, Mittelwert: € 5,51

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] Ulrich Sonnemann auf atlantisforschung.de

Ulrich Sonnemann (* 3. Februar 1912 in Berlin; † 27. März 1993 in Obervorschütz bei Gudensberg) war ein deutscher Philosoph und Schriftsteller jüdischer Herkunft, als dessen philosophisches Hauptwerk die 1969 erschienene Negative Anthropologie gilt. Allgemein weniger bekannt ist die Tatsache, dass zu Sonnemanns zahlreichen Interessen auch die Beschäftigung mit dem Atlantis-Problem gehörte. …

Auszug Artikel



  • [Artikel] Dietmar Kamper auf cultd.eu

geboren 1936 in Erkelenz/Niederrhein
1956-1964 Studium der Sportwissenschaft, Philosophie, Literaturwissenschaft, Erziehungs- wissenschaft in Köln, Tübingen, München …

Auszug Artikel



  • [Filmbeitrag] Mythos: Die Suche nach Atlantis. Die größten Rätsel der Geschichte – auf zdf.de

Atlantis – eine versunkene Zivilisation am Anfang der Zeit. So beschreibt es Platon vor fast 2500 Jahren: ein Inselreich mit prächtiger Natur, faszinierenden Bauten und sagenhaftem Luxus. …

Auszug Artikel



 


siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Science Fiction #76 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Das weite Feld der Phantasie – Jörg Weigand


Jörg Wiegand
Das weite Feld der Phantasie
EDFC,  Passau (1995)
ISBN 392444384X

111 Aufsätze aus 28 Jahren

Ein fast unerschöpfliches Reservoir an Aufsätzen zur Science Fiction und Unterhaltungsliteratur welche auch heutzutage noch ganz gut zu lesen sind …


Es handelt sich hier um vorwiegend kürzere Arbeiten zu Autoren und Themen der Unterhaltungsliteratur. Zeitschriften- und Zeitungsbeiträge, Aufsätze aus Magazinen und aus Sammelwerken die Wiegand in 28 Jahren publizistischer Tätigkeit angesammelt hat. …

Viele davon beruhen auf Primärrecherchen, auf Gesprächen mit Autoren, auf Auswertung von Nachlässen usw. Und viele von ihnen sind gedacht als Aufarbeitung, als Materialsammlung, als Hinweis, dass auf diesem Gebiet noch viel bearbeitet werden muss …

Auszug 'Vorwort', Seite 7

Abschießend gibt es sowohl einen Nachweis der Erstveröffentlichung, als auch je ein Register zu den Werken und Personen …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Jörg Weigand
  • Das weite Feld der Phantasie
  • Aspekte deutschsprachiger Unterhaltungsliteratur
  • EDFC, Passau (1995)
  • Fantasia 101/102
  • Taschenbuch
  • 334 Seiten
  • ISBN 392444384X

Kleinster Preis: € 18,00, größter Preis: € 30,40, Mittelwert: € 28,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] „Unterhaltungsliteratur“ in der WIKIPEDIA

Unterhaltungsliteratur ist für den schnellen und leichten Konsum bestimmte Literatur  und im Wesentlichen im 19. Jahrhundert entstanden. …

Auszug Artikel



  • [Interview] über Heftromane und was ihn von der Yellow Press trennt – von Horst Hermann von Allwörden – auf zauberspiegel-online.de

Dr. Jörg Weigand ist Jahrgang 1940. Er war beim ZDF, hat oft über den Jugendschutz gearbeitet, Romane geschrieben, war Herausgeber und ist ein Kenner populärer Genre. Kurzum: Er ist ein idealer Interviewpartner für den Zauberspiegel und als sich die Gelegenheit ergab, haben wir Jörg Weigand einen umfangreichen Fragenkatalog zugesandt. Wir bringen das Interview heute und an den kommenden zwei Sonntagen in drei Teilen.

Auszug Artikel



  • [Blog] Die Autoren der utopisch-phantastischen Leihbücher – von Jörg Weigand – im Blog

„Das utopisch-phantastische Leihbuch nach 1945“, ebenfalls von Jörg Weigand, ist Ausgangspunkt für die Autorenvorstellungen. Er holt damit auch jene Autoren vor den Vorhang, die üblicherweise nicht mit dem „utopisch-phantastischen Leihbuch“ in Verbindung gebracht werden …

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten fünf Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.