Schlagwort: Schauerliteratur

Horror-, Schauer- und Gespensterliteratur #17 – Schrecken als ästhetische Ware: Im Spannungsfeld der Aufklärung – Matthias Hurst

Matthias Hurst
Im Spannungsfeld der Aufklärung
Winter, Heidelberg (2001)
ISBN 3825311759
 
Von Schillers Geisterseher zur TV-Serie The X-FIles: Rationalismus und Irrationalismus in Literatur, Film und Fernsehen
 
In dieser Studie werden Werke  wie Frankenstein, Dr. Jekyll und Mr. Hyde, Werke von Lovecraft und Clive Barker, Filme von David Lynch und Alfred Hitchcock neben Werken von  Friedrich Schiller und E. T. A. Hoffmann und Franz Kafka gestellt und unterschiedslos als Ausdruck gesellschaftlicher Befindlichkeit und Sinnproduktion ernst genommen…

 
… um einen Beitrag zu leisten, die Formen populärer Unterhaltungskultur aus der sozialen Geringschätzigkeit zu befreien. Es findet jedoch keine ästhetische Nivellierung statt. Die so entstehende Perspektive macht deutlich, dass kulturelle Erzeugnisse jeglicher Provenienz Geltungsrecht besitzen …
 
Daher widmet sich dieses Buch in besonderem Maße der Untersuchung von Tendenzen und konkreten Einzelwerken in den narrativen Medien Literatur, Film und Fernsehen. […] Gemeint sind damit nicht die analytischen Schriften bedeutender Dichter und Denker, […], sondern die Produkte einer sogenannten Polarkultur (popular culture), die im Gegensatz zu den oben genannten Schriften nicht nur ein ausgewähltes (und immer kleiner werdendes) Publikum ansprechen, sondern breite Schichten und den Großteil der Bevölkerung der westlichen Zivilisation erreichen. …
Auszug 'Einleitung', Seite 8-16
 
Aufklärung und Gegenaufklärung zeigen sich in unauflösbarer Abhängigkeit in der Schauerliteratur und der Kriminalliteratur, im Horrorfilm und im Mystery-Thriller. Das bietet einen Garanten für interessante Betrachtungen und lehrreiche Lektüre …
Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Matthias Hurst
  • Im Spannungsfeld der Aufklärung
  • Von Schillers Geisterseher zur TV-Serie The X-FIles: Rationalismus und Irrationalismus in Literatur, Film und Fernsehen 1786-1999
  • Winter, Heidelberg (2001)
  • gebundene Ausgabe, 8°GR-Groß-Oktav
  • 610 Seiten
  • ISBN 3825311759

Kleinster Preis: € 25,00, größter Preis: € 110,78, Mittelwert: € 36,00
(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] Irrationalismus in der WIKIPEDIA

Mit dem Begriff Irrationalismus (von irrational = „unvernünftig“) bezeichnet man eine Lehre oder Weltanschauung, die die Überzeugung ablehnt, dass die menschliche Vernunft (lateinisch ratio) eine hinreichende Erkenntnis der Welt erwerben kann.…

Auszug Artikel

  • [Downlaod] Diplomarbeit: Schatten der Aufklärung. Schauerliteratur im späten 18. Jahrhundert – von Alexandra Zöchner – auf docplayer.org

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Schauerliteratur und deren Autoren gegen Ende des 18. Jahrhunderts in England, Frankreich und dem deutschen Sprachraum. Dazu dieser Zeit die Aufklärung noch die vorherrschende Strömung war, muss auf diese Epoche im Voraus genauer eingegangen werden. Dabei sollen nicht alle Details dieser ambivalenten und kontroversen Strömung behandelt werden – dies würde den Rahmen dieser Arbeit sprengen und ist auch nicht deren Thema. Stattdessen werden jene Aspekte angeschnitten, die mehr oder weniger unmittelbar mit der Thematik der Phantasie und der schauerlichen Literatur im Zusammenhang stehen (könnten). …

Auszug Artikel

  • [Download] Angst: Lust und Schrecken in der Kinder- und Jugendliteratur – von Ute Dettmar – auf kids-media.uzh.ch

In keinem anderen Literaturbereich ist das Sortiment des Schauerlichem wohl vielfältiger als in der gegenwärtigen Kinder- und Jugendliteratur: vom Bilderbuch mit seinen unzähligen Monstern bis hin zur Fantasy, die sich seit Jahren als Aufmarschgebiet der Untoten, der Zombies, Werwölfe und Vampire etabliert hat. Die Dämonen sind allerdings nicht nur in der fantastischen Literatur in all ihren Spielarten gegenwärtig; die Macht, die Ängste über uns erhalten und die Fragen danach, wie wir ihnen begegnen (können), sind auch ein wiederkehrendes Thema in realistischen Texten für Kinder und Jugendliche. …

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 
 

[Medienhinweis] #158: German Gothic – freitag.de

Seine erste Geschichte erzählte Poe nach einer Mode des frühen 19. Jahrhunderts. …

von Jamal Tuschick auf freitag.de

Edgar Allan Poes erste öffentlich gemachte Geschichte – eine Parodie auf das German Gothic-Genre…

derFreitag.de - 2021-09-29

Seine nachweislich erste honorierte Geschichte erzählte Edgar Allan Poe nach einer Mode des frühen 19. Jahrhunderts. Er konkretisierte die Vorgabe: „A Tale in Imitation of the German“. Mit „Metzengerstein“ debütierte er 1832 im Saturday Courier. Den Titel verstand man kontemporär als Verballhornung europäischer Namensgrandiosität. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

Phantastik #53 – unglaublich, versponnen, wunderbar, großartig: Erotik in der phantastischen Literatur – Elmar Hennlein


Elmar Hennlein
Erotik in der phantastischen Literatur
Die blaue Eule, Essen (1985)
ISBN 3924368X

Germanistik in der Blauen Eule, Band 3

Mit phantastischer Literatur ist aber in diesem Band in erster Linie die dunkle Seite der Literatur gemeint. Es wird also der Dämon, der Vampirismus, das Animalische oder der Tiermensch betrachtet. …


Auch die Erotik des künstlichen Menschen, allerdings nur der magisch geschaffenen wie „Liebende Statuen“ und Alraune, Sexualmagie und Satanskult sowie der symbolische Akt finden Beachtung. Die wertungsästhetische Frage ist für die vorliegende Studie dagegen nicht von vorrangigem Interesse…

In der vorliegenden Studie soll der Versuch unternommen werden, die phantastische Literatur auf ihre erotischen Implikationen hin zu untersuchen. Es geht insofern nicht um erotische Elemente, Motive oder Aspekte, die ebenso gut in anderen Genres vorhanden sein können. […] In diesem Sinne gilt es diejenigen phantastischen Motive herauszugreifen, denen erotische Anteile eigen sind. Die Korrelation des erotischen und des phantastischen Moments soll (sowohl im Rahmen des jeweiligen Motivs als auch generell) fixiert, analysiert und hinsichtlich ihrer strukturellen wie rezeptionellen Auswirkungen beleuchtet werden…

Auszug 'Vorwort', Seite 9-10

Beschreibung2

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Elmar Hennlein
  • Erotik in der phantastischen Literatur
  • Die blaue Eule, Essen (1985)
  • broschiert, A5, Klebebindung
  • 119 Seiten
  • ISBN 392436866X

Kleinster Preis: € 27,00, größter Preis: € 44,50, Mittelwert: € 39,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] Erotik im literarischen Horror – von Albera Anders – auf phantastikon.de

Schauen wir uns den Lovecraftschen Horror an, finden wir uns in ebenso lebensfeindlichen Welten wieder, in einem Kosmos „der großen Alten“, in dem wir uns weniger als Pfifferlinge wert fühlen. Hochgradig unwirtliche Welten, in denen aber doch, schaut man sich Studien an, die das Werk H. P. Lovecrafts unter Zuhilfenahme seiner Biographie betrachten, der Eros, die Erotik eine ganz und gar pervertierte Rolle spielt. …

Auszug Artikel



  • [Downlaod] Das Zusammenspiel von Religion, Macht und Magie in

    ausgewählten Werken der HighFantasy
    – von Nastasja Regenfelder – auf univie.ac.at

 In folgender Arbeit soll untersucht werden, welche Funktion die Religion in FantasyRomanen innehat. Da es in diesem Literaturgenre verschiedene Einteilungen gibt, möchte ich meine Nachforschungen auf die HighFantasy beschränken und im Weiteren erläutern, warum meine ausgewählten Werke in genau dieses Genre hineinfallen.
Der erste Abschnitt bildet eine theoretische Abhandlung und liefert eine Hinführung zur weiteren Analyse. Im ersten Teil werden die Unterschiede zwischen Fantasy, ScienceFiction und weiteren Genres dargestellt.

Auszug Artikel



  • [Download] Das Phantastische als analytischer Begriff – von Stephan Michael Schröder – auf

Trotz der Vielzahl der Forschungsbeiträge in den letzten Jahren ist man nur recht bedingt zu einem Konsens darüber gelangt, wie das Phanta­stische zu definieren ist. Nach Meinung mancher ist dies zwangsläufig, da das Phantastische eben nicht vollständig qualifizierbar sei. Döring z.B. hat gleich am Anfang seiner Untersuchung zur Phantastik argu­mentiert, dass Definitionsversuche zwangsläufig ihr Ziel verfehlen müssten, da das Phantastische »sich ja gerade der vollständigen Auflösbar­keit in begriffliche Rationalität« widersetze.…

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Horror-, Schauer- und Gespensterliteratur #15 – Schrecken als ästhetische Ware: Die klassische englische Geistergeschichte – Robert N. Bloch


Robert N. Bloch
Die klassische englische Geistergeschichte
Eigenverlag, Giessen (2021)
ISBN ohne
 
M. R. James und seine Schüler …
 
Robert N. Bloch hat uns hier wieder eine kleine aber feine Broschüre beschert. Sämtliche deutschsprachigen Veröffentlichungen von  M. R. James werden hier dokumentiert und kommentiert…

 
Als, wie er selbst sagt, „enthusiastischer Liebhaber der englischen Gespenstergeschichte“, ist er wohl prädestiniert diese auch entsprechend zu präsentieren. M. R. James und seine Nachfolger bekommen hier ein kleines Monument gestiftet, dass seine  Vorbilder in englischen Veröffentlichungen findet. …
 
 
Daraus entwickelte sich die Idee, eine James-Gang-Ausgabe für den deutschen Sprachraum zu erstellen, in dem alles enthalten sein sollte, was bisher in deutscher Sprache vorlag. Als Vorlage dient „The James Gang“, doch habe ich mich nicht sklavisch daran gehalten. …
 
Auszug 'Vorwort', Seite 5-7
 
Herausgekommen ist eine kommentierte Bibliographie von Werken M. R. James und seinen Schülern, die sehr anregend wirkt, diese Werke auch einmal zu lesen. Viel Vergnügen dabei…
 
Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Robert N. Bloch
  • Die klassische englische Geistregeschichte
  • M. R. James und seine Schüler
  • Eigenverlag, Giessen (2021)
  • Broschüre, Klebebindung
  • 100 Seiten
  • ISBN ohne

derzeit antiquarisch leider nicht greifbar – aber beim Verlag beziehbar

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Webpräsenz] Robert N. Bloch im Netz

Infosite zur klassischen Phantastik …

Auszug Artikel



  • [Forenbeitrag] Privatdrucke Robert N. Bloch – auf Phantastische Literatur

Bei Robert N. Bloch erscheinen regelmäßig Privatdrucke, das sind überwiegend Nachdrucke bzw. Neuzusammenstellungen alter Texte.
Ich habe mal versucht die bisherigen Ausgaben aufzulisten, wenn was fehlt, nennt die entsprechenden Bücher einfach: …

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 
 

Horror-, Schauer- und Gespensterliteratur #14 – Schrecken als ästhetische Ware: Der Aspekt des Fantastischen in Maupassants ‚Contes et Nouvelles‘ – Ulrike Mayer


Ulrike Mayer
Der Aspekt des Fantastischen in Maupassants „Contes et Nouvelles“
Lang, Frankfurt/Main (1990)
ISBN 3631432607
 
Die Faszination der Grausamkeit
 
Ulrike Mayer versucht in dieser Untersuchung die Ursachen und Auswirkungen des Fantastischen bei Maupassant zu beleuchten. Dieser Aspekt des Fantastischen durchzieht dessen Werk wie ein Leitfaden …

 
Der erste Teil beschäftigt sich mit den unterschiedlichsten, bestimmten Prämissen zugrundeliegenden Formen des Fantastischen wie das Imaginäre, das Übersinnliche, Erotische Obsession, Nekrophilie, Selbstmord …
 
Genährt von der Doktrin des Pessimismus nach den großen Vorbildern Schopenhauer und Spencer, aufgepeitscht durch Pharmazeutika, wird Maupassant in den Sog pathologischer Irrwege gedrängt. Bei der Betrachtung seiner unterschiedlichen Werkphasen, wird der Leser in fantasmagorische Welten entführt. …
Auszug 'Einleitung', Seite 9-17
 
Der zweite Teil ist der Faszination des Grauen als logische Folge einer psychischen Anomalie wie Sadismus, Erotik, Tod, Masochismus und Autodestruktion gewidmet …
 
Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Ulrike Mayer
  • Der Aspekt des Fantastischen in Maupassants „Contes et Nouvelles“
  • Die Faszination der Grausamkeit
  • Lang, Frankfurt/Main (1990)
  • Europäische Hochschulschriften, Reihe XIII, Französische Sprache und Literatur, Band 159
  • Broschüre, A5, Klebebindung
  • 140 Seiten
  • ISBN 3631432607

Kleinster Preis: € 20,23, größter Preis: € 75,01, Mittelwert: € 24,57

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] Guy de Maupassant in der WIKIPEDIA

Henry René Albert Guy de Maupassant [gidəmopɑˈsã] (* 5. August 1850 auf Schloss Miromesnil in Tourville-sur-Arques, Normandie; † 6. Juli 1893 in Passy, Paris) war ein französischer Schriftsteller und Journalist. Maupassant gilt neben Stendhal, Balzac, Flaubert und Zola als einer der großen französischen Erzähler des 19. Jahrhunderts. Er ist auch einer der am häufigsten verfilmten Autoren. …

Auszug Artikel



  • [Liste] Guy de Maupassant im Projekt Gutenberg

Maupassant wurde als Sohn einer lothringischen Adelsfamilie am 05.08.1850 auf Schloß Miromesnil bei Dieppe geboren. Er studierte einige Zeit Jura in Paris, nahm am deutsch-französischen Krieg von 1870-1871 teil und war ab 1871 Beamter in Pariser Ministerien. Flaubert leitete seine literarischen Versuche. Seit 1891 lebte Maupassant in geistiger Umnachtung und starb am 07.07.1893 in Paris.…

Auszug Artikel



  • [Artikel] 53 Zitate von Guy de Maupassant – auf aphorismen.de

Es ist unbegreiflich, dass die ganze menschliche Gesellschaft nicht gegen das eine Wort ›Krieg‹ revoltiert. …

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.