Schlagwort: Weigand Jörg

Science Fiction #44 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Vergangene Zukunft

zum Buch …
Rainer Schorm / Jörg Weigand (Hrsg.)
Vergangene Zukunft
p.machinery, Winnert (2020)
ISBN 9783957651853
Thomas R. P. Mielke zum achtzigsten Geburtstag

Das Geburtstagskind wurde am 12. März 1940 geboren und ist einer der renommiertesten Science-Fiction-Autoren, die Deutschland aufzuweisen hat. Kurd-Laßwitz-Preisträger, Gewinner des Deutschen Science Fiction Preises und des Deutschen Fantasy Preises…


Seine Bibliographie weist eine beachtliche Länge auf und unter zahlreichen Pseudonymen veröffentlichte er Heftromane und auch historische Romane…

Thomas R. P. Mielke ist als Autor zielstrebig seinen Weg vom Romanheft über das anspruchsvolle Taschenbuch bis zum Hardcover gegangen. Und man kann feststellen, dass sich die Qualität seiner Arbeit parallel dazu fast kontinuierlich gesteigert hat.

Thomas R. P. Mielke hat eine beispielhafte Karriere bis hin zu Bestsellerautor hingelegt – ein Vorzeigeautor, dem hier zu seinem achtzigsten Geburtstag von Herzen gratuliert wird…

Rückentext

Eine Menge Leute haben über Mielke etwas zu sagen und dies gefällt.  Mir persönlich hat er immer für „Das Sakriversum. Roman einer Kathedrale.“, für den er den Kurd-Laßwitz-Preis erhalten hat, am besten gefallen. Jedenfalls herzlichen Glückwunsch zum achtzigsten Geburtstag …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Rainer Schorm / Jörg Weigand
  • Vergangene Zukunft
  • Thomas R. P.Mielke zum achtzigsten Geburtstag
  • AndroSF, Band 118
  • p. machinery, Winnert (2020)
  • Taschenbuch
  • 216 Seiten
  • ISBN 9783957651853

Kleinster Preis: € 13,17, größter Preis: € 15,03, Mittelwert: € 13,90

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] Thomas R. P. Mielke in der WIKIPEDIA

Thomas Rudolf Peter Mielke (* 12. März 1940 in Detmold) ist ein deutscher Schriftsteller auf dem Gebiet der Science-Fiction und des historischen Romans. …

Auszug Artikel

  • [Artikel] Rainer Schorm in der WIKIPEDIA

Rainer Schorm (* 9. August 1965 in Wehr (Baden)) ist ein deutscher Schriftsteller und Grafik-Designer. …

Auszug Artikel

  • [Artikel] Jörg Weigand in der WIKIPEDIA

Jörg Ernst Weigand (* 21. Dezember 1940 in Kelheim/Donau) ist ein deutscher Schriftsteller und Herausgeber. Unter dem gemeinschaftlichen Pseudonym Celine Noiret veröffentlichte er auch mit Karla Weigand. In jüngerer Zeit ist Weigand auch als Komponist hervorgetreten.…

Auszug Artikel

siehe auch (Auszug):


Die letzten fünf Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

 

Bibliographien #12 – Zeile für Zeile, Eintrag für Eintrag : Das utopisch-phantastische Leihbuch nach 1945

Hier haben wir ein Beispiel, welch interessante und notwendige Bücher Dieter von Reeken verlegt. In diesem Falle ist es eine Bestandsaufnahme der utopisch-phantastischen Leihbücher, die Jörg Weigand zusammengestellt hat…


Nun gibt es nach der „SF-Leihbuch-Datenbank“ (Link siehe unten) auch ein Druckwerk, welches die Leihbücher nach 1945 ansehnlich zusammenfasst und präsentiert.

… Das sogenannte Leihbuch, das zwischen 1946 und ca. 1976 in Deutschland (bzw. in der Bundesrepublik Deutschland) speziell für gewerbliche Büchereien hergestellt wurde, ist bislang nur in TEilbereichen ausreichend erforscht In dieser Darstellung soll lediglich dem Leihbuch mit utopisch-phantastischem Inhalt mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden, …

a.a.O., Seite 7, Notwendige Vorbemerkungen

Somit haben wir ein Werk in Händen, dass nostalgische Gefühle weckt, wenn ich mir z.B. die Perry-Rhodan-Leihbücher ansehe, die einen Teil meiner Lesejugend ganz entscheidend geprägt haben. Mit den teilweise mitgelieferten Cover dieser Bände wünsche ich auch viel Vergnügen. Sammler werden ebenfalls ihre Freude daran haben, auch wenn die Beschaffung dieser Bücher heute nicht mehr ganz so einfach ist …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Jörg Weigand
  • Das utopisch-phantastische Leihbuch nach 1945
  • Originalausgaben und Publikationsgeschichte
  • Eine Bestandsaufnahme 1946 – 1976
  • DvR, Lüneburg (2019)
  • Taschenbuch, Flügelklappenbroschur
  • 308Seiten
  • ISBN 9783945807477

Kleinster Preis: 16.00 EUR, größter Preis: 20.00 EUR, Mittelwert: 20.00 EUR

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • In Memoriam Wolfgang Thadewald (1936-2014)
  • [Biographisches] Jörg Weigand auf wikipedia.org

  • [Datenbank] Leihbuchdatenbank auf leihbuch.de

  • [Artikel] DIE LEIHBUCH-ÄRA (1948 – 1979) auf zauberspiegel-online.de

  • [Artikel] Die Perry-Rhodan-Leihbücher in der Perrypedia

  • [Artikel] Verbrechen auf dickem Papier von Alexander Martin Pfleger by Martin Compart

siehe auch (Auszug):


Die letzten 3 Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelenen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

Biographien zur Phantastik #14: Autorengruppe“Phantastischer Oberrhein“

Diese schmale Dokumentation bietet biographische und bibliographische Hinweise über die Autorengruppe „Phantastischer Oberrhein“ in Hinblick auf Entstehung, Zusammensetzung und Arbeit der Gruppe …


Jörg Weigand - Autorengruppe "Phantastischer Oberrhein
Jörg Weigand – Autorengruppe „Phantastischer Oberrhein

Jörg Weigand
Autorengruppe „Phantastischer Oberrhein“
Biographische und Bibliographische Hinweise
Eine Dokumetation
Schillinger, Freiburg/Breisgau (2018), Heft A5, 42 Seiten
ISBN 9783891554036

Hervorgegangen ist ein Anthologien-Projekt, das derzeit drei Anthologien herausgebracht hat, aus der Autorengruppe „Phantastischer Oberrhein“, die sich 2005 zum ersten Mal traf und die inzwischen nicht nur im Südwesten eine rege Publikationsaktivität entwickelt hat.

Diese schmale Dokumentation bietet biographische und bibliographische Hinweise über die Autorengruppe in Hinblick auf Entstehung, Zusammensetzung und Arbeit der Gruppe …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 8.50 EUR, größter Preis: 8.50 EUR, Mittelwert: 8.50 EUR


siehe auch (Auszug):

Biographie Biographien zur Phantastik #18: Lovecraft, eine Biographie – L. Sprague De Camp (Donnerstag, 3 September 2020) - Von De Camp 1975 geschrieben, wurde diese damalig einzigartige Biographie 1989 von Ullstein als deutsche Erstausgabe im deutschen Sprachraum als Taschenbuch veröffentlicht …
Biographie Biographien zur Phantastik #17: H. P. Lovecraft – Leben und Werk, Teil 2 (Freitag, 3 April 2020) - Ich muss mich wohl für meine dystophischen Befürchtungen entschuldigen. Golkonda hat den 2. Teil der Joshi Biograhie über H. P. Lovecraft doch noch herausgebracht. Ganz überraschend und ohne Vorwarnung 🙂 …
Biographie Biographien zur Phantastik #16: Jules Verne (Dienstag, 28 Januar 2020) - Jules Verne hat wohl jeden der mit Science Fiction in Berührung gekommen ist irgendwann mal berührt und gefesselt. Und sei es nur durch seine berühmtesten Romane, die verfilmt worden sind. Ob "20.000 Meilen unter dem Meer" oder "In 80 Tagen um die Welt". Hier ist die neuerste Biographie …

Die letzten 10 Artikel:

Science Fiction - Intern Science Fiction #69 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Science Fiction Almanach 1986 - Das ist nun der letzte der Science Fiction-Almanache die Moewig herausgebracht hat. Schwerpunkt der Stories, neu wie klassisch, war die Musik …
Mitteilung 3 intern [Medienhinweis] #40: Die Geschichte der Fantasy (1) – Die 4 Merkmale einer unabhängigen Welt – phantastikon.de - Fantasy ist ein merkwürdiger Begriff für eine Literaturgattung, die Literatur überhaupt meint, nämlich die älteste und eigentliche Form der Literatur, die Literatur an sich (den bürgerlichen Realismus, quasi die einzige andere Strömung, kann man getrost vernachlässigen). Trotzdem gibt es Unterschiede in der Definition, denn die ungeheure Bandbreite der Fantasy enthält natürlich diverse Merkmale, die essenziell sind für die Bes‍timmung eines Genres. […]
Phantastik #36 – unglaublich, versponnen, wunderbar, großartig: Vom Wunderbaren zum Phantsmatischen – Irmgard Scharold - Ein Buch auf das ich wirklich schon gespannt bin. Heute auf meinem Schreibtisch gelandet habe ich kurz die Einleitung überflogen und wäre beinahe nicht mehr losgekommen. Also wurde es auf dem SUB illegal vorgereiht …
Phantastik #35 – unglaublich, versponnen, wunderbar, großartig: Azathoth (PhB 349) – H. P. Lovecraft - Heute habe ich hier die zweite Ausgabe von Azathoth in der Phantastischen Bibliothek Suhrkamp. Es war eines der wenigen Bücher, die textgleich unter anderem Cover neu aufgelegt wurden…
Science Fiction - Intern Science Fiction #68 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Der Milliarde-Jahre-Traume – Brian W. Aldiss/David Wingrove - Zehn Jahre nach der ersten Fassung, die unter dem Titel "Der Millionen-Jahr-Traum" erschien, gab es eine erweiterte Fassung mit dem doppelten Umfang …
Science Fiction - Intern Science Fiction #67 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Science Fiction Almanach 1985 – H. J. Alpers - Auch interessante Themen. Kriminalromane von angloamerikanischen SF-Autoren und ein Rückblick auf 70 Jahre Filmgeschichte. Der Science Fiction Almanach 1985 bot einiges und noch mehr …
Phantastik #34 – unglaublich, versponnen, wunderbar, großartig: Die Entstehung der Phantastischen Kinder- und Jugendliteratur in England – Erhard Dahl - Zwar deutschsprachig, aber den englischen Bereich betreffend haben wir hier ein Werk zur Entstehung der phantastischen Kinder- und Jugendliteratur in England. Es geht hier um die Einflüsse auf die Autoren, die Bedingungen des Buchhandels und die Aufnahme durch die Kritiker …
Mitteilung 3 intern [Medienhinweis] #39: Interview Elenor Avelle: Was ist eigentlich das Nornennetz?- teilzeithelden.de - Es gibt nicht nur Larp-Vereine und Spiele-Clubs. Auch Schreibende in der deutschsprachigen Phantastik schließen sich zusammen, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und gemeinsam ihre Interessen zu vertreten. Eine dieser Vereinigungen in der Buchbranche ist das Nornennetz – ein Verband für Phantastikautor:innen. […]
Mitteilung 3 intern [Medienhinweis] #38: Hugo-Verleihung sorgt für miese Laune – blog.fiks.de - Die Hugo Awards, die wohl bedeutendsten SF-Preise, stehen fest. Sie sind in der Nacht zu Sonnabend beim Worldcon 2020 – CoNZealand – online bekannt gegeben worden (Liste der Preisträger). Die Verleihung hat in der Szene für einigen Aufruhr gesorgt. Stein des Anstoßes: Zeremonienmeister George R. R. Martin. Die Preisgala ist immer der Höhepunkt eines Worldcons. […]

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.
 

Science Fiction #3 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Abenteuer Unterhaltung

Ernnerungen an 60 Jahre als Leser, Autor und Kritiker …


Jörg Weigand - Abenteuer Unterhaltung
Jörg Weigand – Abenteuer Unterhaltung

Jörg Weigand
Abenteuer Unterhaltung
Erinnerungen an 60 Jahre als Leser, Autor und Kritiker
Reekern (DvR), Lüneburg (2018), Flügelklappenbroschur, 244 Seiten
ISBN 9783945807286

Der 1940 geborene bekannte Autor, Herausgeber und Kritiker Jörg Weigand zieht die Bilanz aus 60 Jahren Beschäftigung mit Unterhaltungsliteratur; eine Bilanz, die vielleicht nicht jedem schmecken mag, wenn er meint: „In der Rückschau eine bewegte Entwicklung mit Höhen und Tiefen, bei der mir klar geworden ist: Unterhaltungsliteratur ist in jedem Falle alle Mühen wert, die man darauf verwenden kann – als Leser, als Autor und als Kritiker.“

Aus dem Inhalt: Die Anfänge · Erste Schreibversuche · Frankreich · Science-Fiction (SF) · Das SF-Getto · SF in der Bundesrepublik · Wissenschaftliche Phantastik in der DDR · Mein Weg als Kurzgeschichtenautor · Längere Prosa · Freud und Leid als Herausgeber · Erfahrungen mit Verlegern und Lektoren · Begegnungen und Erlebnisse mit Autorinnen und Autoren · Das Selbstverständnis der Autoren · Das Leihbuch, ein besonderer Fall · Faszination Pseudonyme · Jugendmedienschutz · Landser-Autoren; wer steckt dahinter? · L. Ron Hubbard und die Scientology · Rätsel Jerry Cotton · Sehnsuchtsliteratur Western Feldpostausgaben · Arbeit als Sachbuchautor · Arbeit als Biograf und Bibliograf · Meine Sammlung von Widmungsexemplaren · Eine Liste besonderer Art · Die ‚Autorengruppe Phantastischer Oberrhein“ · Der Komponist · Selbstständige Veröffentlichungen · Register der Namen und Pseudonyme (Quelle: Verlag)

Siehe auch die Buchbesprechungen von Christian Kuhr bei phantastik-news, von Franz Schröpf in Fantasia 753e (Dez. 2018, erhältlich über edfc@edfc.de / www.edfc.de), von Karl-Ulrich Burgdorf .


Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 17.50 EUR, größter Preis: 17.50 EUR, Mittelwert: 17.50 EUR – auch direkt vom Verlag


Siehe auch:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.