Archiv für die Kategorie Horror

One ring to rule them all: Tolkiens „Lord of the Rings“ und Platons Ring des Gyges — Fantastische Antike – Antikenrezeption in Science Fiction, Horror und Fantasy

In Platons Politeia (Der Staat) wird die Geschichte des sagenumwobenen Gyges thematisiert, der ein Vorfahre des Lyderkönigs Kroisos gewesen sein soll, von dem sich unsere Redensart „reich wie Krösus“ ableitet. Dieser Gyges soll ursprünglich ein lydischer Hirt gewesen sein, vor dessen Füßen sich plötzlich im Rahmen eines mit einem Erdbeben verbundenen Unwetters ein Spalt im […]

über One ring to rule them all: Tolkiens „Lord of the Rings“ und Platons Ring des Gyges — Fantastische Antike – Antikenrezeption in Science Fiction, Horror und Fantasy


Siehe auch:

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Neuzugänge #38 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Ein durchaus faszinierendes Buch, das die zu seiner Zeit greifbaren Ergebnisse  der futurologischen Wissenschaft zusammenfasst, eine Roboter-Anthologie über Menschen und Pseudomenschen mit einem Nachwort zu denThemen Märchen/Zukunftsforschung/Science Fiction und ein Buch zu Typen und Funktionen der Innenraumdarstellung in der deutschsprachigen Horrorliteratur des 20. Jahrhunderts am Beispiel von …



Stanislaw Lem - Summa technologiae

Stanislaw Lem – Summa technologiae

Stanislaw Lem
Summa technologiae
Suhrkamp, Franfurt/Main (1976), Taschenbuch, 666 Seiten
Suhrkamp Taschenbuch, Band 678
ISBN 9783518371787

Das Buch fasst die zu seiner Zeit greifbaren Ergebnisse der futurologischen Wissenschaft zusammen und entwickelt neue, bei uns bis dahin noch nicht bekannte Konzeptionen.

Es handelt von einigen möglichen „Zukünften“ der menschlichen Zivilisation. Die Futurologie ist keine Wissenschaft, sondern Schlachtfeld widerstreitender Interessen.

Was können wir aus der Welt machen, was ist möglich? Fast alles – nur nicht …

 

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 4.40 EUR, größter Preis: 676.80 EUR, Mittelwert: 20.00 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Lexika #6 – Wissen pur

Ein Kompendium über Stephen King, zirka 1300 Filme aus dem Bereich Fantasy und noch einige hundert  Katastrophenfilme. Das ist mächtig viel Holz vor der Hütte bei den diesmaligen Lexikonvorstellungen …

 


Marcel Feige - Das große Lexikon über Stephen King

Marcel Feige – Das große Lexikon über Stephen King

Marcel Feige
Das große Lexikon über Stephen King
Das Kopendium des King of Horror – die Romane und Filme, Orte und Figuren

Lexikon Imprint, Berlin (1999), Taschenbuch,352 Seiten
ISBN 9783896022288

Diese Lexikon benennt und beschreibt auch die literatrischen Vorbilder, die King für seine Romane Pate standen. Es schlüsselt die Verbindungen zwischen den einzelnen Büchern, den einzelenen Werken des Stephen King auf.

Es bietet einen Überblick über die entscheidenden, die wichtigsten Protagonisten. Es benennt ihre Charaktere, die Hintergründe, die Beschaffenheit und Besonderheit. Außerden schafft es einen Überblick über die Handlungsorte, über Einzelheiten, Feinheiten, die zum GEsamtverständnis des bisherigen Gesamtwerkes von King entscheidend sind. Es ist ein Werkführer…

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 3.25 EUR, größter Preis: 49.15 EUR, Mittelwert: 8.49 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Der Vincent Preis, oder wie aus einer Idee eine feste Institution der unheimlichen Phantastik wurde – stuffed-shelves.de

vp-logo1Wer sich regelmäßig und etwas eingehender mit der unheimlichen Phantastik beschäftigt, wird sicherlich schon einmal über den Begriff „Vincent Preis“ gestolpert sein. Bereits seit 2007 wird die Auszeichnung jährlich verliehen, auch wenn im Startjahr zunächst nur die beste Kurzgeschichte gekürt wurde. Aber: …

Der ganze Artikel auf stuffed-shelves.de


Siehe auch:

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Bibliographien #4 – Zeile für Zeile, Eintrag für Eintrag …

Der deutsche Grusel-Heftroman zwischen 1968 und 2008 , die Sasmmlung Baron C. du Prel und wieder eine Bibliographie von Christian Pree setzen die Vorstellung von Bibliographien fort …


1Grusel, Grüfte, Groschenhefte

Johann Bärtle
Grusel, Grüfte, Groschenhefte
Der deutsche Heftroman von 1968 bis 2008 – Eine Sewrienübersicht zum 40-jährigen Jubiläum
BoD, GGG-Sachbuch, Norderstedt (2008), Taschenbuch, 406 Seiten
ISBN 9783837040432

Dieses Buch bietet einen Einblick in die Welt der Grusel-Heftromane als einen Teilaspekt der deutschen Heftromanlandschaft, die weltweit einzigartig ist.

Es ist für den Leser und Sammler gedacht, bringt dem Interessierten Hintergründe und Serieninformationen näher und lädt zum Stöbern über das Thema der viel geschmähten Groschenhefte ein …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 26.31 EUR, größter Preis: 92.20 EUR, Mittelwert: 30.78 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , ,

2 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: