Beiträge getaggt mit Wissenschaft

Was ist Germanistik? Was ist germanistische Literaturwissenschaft? — Wolfgang Schnier

Ich weiß, es ist mitten im Sommer, aber egal wie lange er dauert, danach fängt das Wintersemester wieder an und traditionell ist dies in den meisten Fällen das Semester des Studienbeginns. Die Abiturienten, denen erzählt wird, dass ihnen nun die Welt zu Füßen liege, gehen mal mit stolzgeschwellter Brust, mal etwas ahnungslos in ihr erstes […]

 

über Was ist Germanistik? Was ist germanistische Literaturwissenschaft? — Wolfgang Schnier


siehe auch:

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Science-Fiction-Literatur und Sozialwissenschaften — Skeptische Ökonomie

Ein Kollege wunderte sich kürzlich, dass ich „nicht nur Sachbücher“, sondern auch mal einen Science-Fiction-Roman lese. Ich möchte heute zeigen, dass SF-Literatur als komplementär zu Sozialwissenschaften betrachtet werden kann.

über Science-Fiction-Literatur und Sozialwissenschaften — Skeptische Ökonomie


sehe auch:

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Isaac Asimov: Cosmos Utopia

cosmos utopia

Cover-Ansicht

Isaac Asimovs Welt der Wissenschaft in Fact und Fiction.
… In seinen sapnnenden, unterhaltsamen Artikeln führt er Leser in die Geschichte dessen ein, was heute (1985 – A.d.V)  ist. In seinen Erzählungen gibt er einen Ausblick darauf, was morgen sein kann. …

 

 

  • Broschiert
  • Verlag: Luebbe Verlagsgruppe (Oktober 1990)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404281659
  • ISBN-13: 978-3404281657
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,6 x 3 cm

 

cosmos utopia Inhaltsverzeichnis Seite 1

Inhaltesverzeichnis Seite 1

cosmos utopia inhalt 2

Inhaltsverzeichnis Seite 2

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Henry Gee: Die Wissenschaft bei Tolkien

Die Wissenschaft bei Tolkien

Cover-Ansicht

Tolkiens Bücher sind mehr als nur irgendwelche Fantasy-Romane; Lesestoff für Kinder und bestenfalls Jugendliche. Tolkiens Bücher sind mehr und jeder, der eines gelesen hat, merkt es, weiß es, kann nur vielleicht nicht sagen warum. Das ist Ihr Buch, wenn Sie mehr über Mittelerde wissen wollen: ob Balrogs fliegen können, weshalb Mithrilrüstungen so hart sind und Legolas auf fünf Meilen Entferung die Zahl der Reiter von Rohan bestimmen kann. Henry Gee nähert sich dem Werk von Tolkien als Naturwissenschaftler und gibt Antworten auf die Fragen, die so viele Fans bewegen.

 

  • Taschenbuch: 289 Seiten
  • Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 1. ergänzte Auflage (13. Mai 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3527504354
  • ISBN-13: 978-3527504350
  • Größe und/oder Gewicht: 15,9 x 1,8 x 21,7 cm

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort 7
Hinweis des Autors 14
Über J. R. R. Tolkien 20
Einleitung 22
1 Raum, Zeit und Tolkien 29
2 Im Herzen der Sprache 40
3 Sprachliche Konvergenz 50
4 Die Macht eines Namens 58
5 Höhlen in der Erde 69
6 Die Erfindung der Orks 74
7 Die Armeen der Dunkelheit 87
8 Der letzte Marsch der Ents 105
9 Ach, wenn der Balrog nur Flügel hätte! 116
10 Das sechste Rad am Drachen 130
11 Die Augen des Legolas Grünblatt 138
6
12 Über Mithril 156
13 Im Labor von Feanor 167
14 Das Tor von Minas Tirith 172
15 Das Leben der Elben 187
16 Riesenspinnen und »Mammut«-Olifanten 203
17 Von Magie nicht zu unterscheiden 214
18 Die Wurzel allen Übels 231
19 Der Eine Ring 243
20 Die Naturwissenschaften und die Fantasy 253
Anmerkungen 264
Stichwortverzeichnis 278

„…Die Sprache der Elben, die Erfindung der Orks, die Sehfähigkeit von Legolas und das Tor von Minas Tirith werden vom Gee ausführlich untersucht, dabei lässt er sich zur Evolution, Genetik und Biologie der Orks und der Elben aus. Interessant sind auch seine Erklärungen zu Materialien und Techniken, die von den Fantasy-Wesen verwendet wurden.
Gees Interpretationen sind an einigen Stellen auch lustig zu lesen, wenn er sich zum Beispiel über die Lebenserwartungen der Orks, Zwerge, Hobbits und Elben auslässt…“
(Yahoo.de durch Associated Press 05. Nov 2009)

 

, , , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

Christa Riedl-Dorn: Wissenschaft und Fabelwesen

Wissenschaft und Fabelwesen

Cover-Ansicht

Diese Ausgabe gab’s bisher nicht unter 75 Euro und die derzeit Einzige die angeboten wird soll 199 Euro kosten. Heute ging mir eine Ausgabe um 20 Euro ins Netz. Blitzschnell zugeschlagen.

Inhalt:

Die Behandlung der Fabelwesen in den zoologischen Werken von Gessner und Aldrovandi wirft ein Licht auf deren vom modernen Leser zu beurteilende Kritikfähigkeit. Es erweist sich hierbei, dass beide Humanisten gegenüber scholastischen Autoritäten wie etwa Albertus magnus „wissenschaftlich“ keinesfalls als fortschrittlich anzusehen sind. Die Verbindung von magisch-mythischem Denken und Ansätzen naturwissenschaftlicher Methoden in der Spätrenaissance ist der Inhalt der detailreichen Untersuchung.

  • Taschenbuch
  • ASIN: B001PO3H1E
CTHULHU LBIRIA Nr. 35

Cover-Ansicht und Download-Link

Eine Rezension von Nina Horvath dazu gibt es in CTHULHU LIBRIA Nr. 35
welches hier zum download angeboten wird

 

, , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: