Schlagwort: Märchen

[Medienhinweis] #74: Von Märchen und Menschen – literaturkritik.de

Was man schon immer über Märchen wissen wollte, aber viel zu selten zu fragen wagte

von Stefan Neuhaus auf literaturkritik.de

Also, hier besteht die Chance etwas zu erfahren, das man schon immer wissen wollte 🙂

Literaturkritik 2020-12-29

Im Titel dieses kleinen Beitrags sind zwei Anspielungen enthalten; der Haupttitel bezieht sich auf einen berühmten Roman, der kongenial verfilmt wurde, und der Untertitel auf den frühen Film eines bekannten Autorenfilmers. So ist es auch mit Märchen, und das wird gern vergessen: Märchen sind außerordentlich anspielungs- und voraussetzungsreich. Weil sie so scheinbar einfach daher kommen und weil man sie wie mit der Muttermilch einsaugt, glauben die meisten Leser*innen schon alles über Märchen zu wissen. Aber wie das oft so ist mit dem, was wir über unsere Kultur zu wissen glauben: Hinter dem scheinbar einfachen Gegenstand der Betrachtung verbirgt sich eine komplexe Entstehungs- und Wirkungsgeschichte. […]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

Märchen #9 – Das Wunderbare in der Literatur: Märchenwelt der Brüder Grimm

Ursula Hoffmann-Volz (Red.)
Märchenwelt der Brüder Grimm
Hessendienst der Staatskanzlei, Wiesbaden (????)

Buchillustrationen aus zwei Jahrhunderten …

Ein wirklich entzückendes Bändchen mit Buchillustrationen zu Märchen von Ludwig Emil Grimm, dem Malerbruder von Jacob und Wilhelm Grimm, über Heinrich Vogeler, Maurice Sendak bis hin zu Walt Disney…


Für die bekanntesten Märchen werden jeweils sehr unterschiedliche und sehenswerte Illustrationen bekannter und (mir) weniger bekannter Künstler gebracht. Den Abschluss bilden Ausführungen von Künstlern zum Buch und eine Auswahl von Kinderbildern aus einem Malwettbewerb – ebenfalls sehenswert …

Ein wenig Neugier tut sicher gut. Erwachsenen wie Kindern. Die folgenden Illustrationen kann man mit zweierlei Augen sehen: als Kunstfreund mit Interesse am Wandel der Stilrichtungen von der Romantik über den Jugendstil bis in unsere heutige Zeit. Oder einfach als Zeitgenosse, in dessen tieferen Erinnerungsschichten beim Betrachten einer Illustration Bilder aus einer längst verschütteten Kindheit geweckt werden. …

Auszug 'Es war einmal?', Seite 5-7

Ich denke, dieses Büchlein ist ein verstecktes Juwel, dass vermutlich nicht so bekannt ist …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Hessendienst der Staatskanzlei
  • Märchenwelt der Brüder Grimm
  • Buchillustrationen aus zwei Jahrhunderten
  • Hessische Landesregierung, Wiesbaden (????)
  • Broschüre, A5
  • 152 Seiten

Kleinster Preis: € 3,00, größter Preis: € 16,95, 2 Vergriffene Bücher

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] Eine Märchenreise durch Hessen – v

     

Ist Rotkäppchen dem bösen Wolf im Reinhardswald begegnet? Und hat Dornröschen in der Sababurg den Schlaf der Gerechten geschlafen? In Hessen tut man einiges dafür, die Legenden zu nähren, stammen doch die Gebrüder Grimm aus dieser Region. Vor 200 Jahren erschien ihr erster Märchenband…

Auszug Artikel



  • [_Schlüsselwort] Sechs spannende Fakten zu den Märchen der Brüder Grimm – vonAxel Schwarz – auf fnp.de

     

     

Jedes Kind kennt die Märchen der Brüder Grimm. In Kassel werden die Handexemplare der „Kinder- und Hausmärchen“ aufbewahrt. Am 17. Juni 2005 wurden sie in die Liste des Unesco-Weltdokumentenerbes aufgenommen. Sie gelten als erste systematisch und wissenschaftlich aufbereitete Märchensammlung weltweit. Wir beantworten die wichtigsten Fragen. …

Auszug Artikel



  • [Ausstellung] Die Märchenwelt der Brüder Grimm – Illustrationen aus zwei Jahrhunderten – von anonym – auf grimms.de

Die Ausstellung vermittelt einen Überblick über die Geschichte der Märchenillustrationen von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. …

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

 

Märchen #8 – Das Wunderbare in der Literatur: Das europäische Volksmärchen – Max Lüthi

Max Lüthi
Das europäische Volksärchen
Form und Wesen
Francke, Bern (1960)

Form und Wesen…

Hier ein Buch, das meines Wissens bis 2005 immer wieder neu aufgelegt wurde. Ein Buch mit grundlegenden Erkenntnissen. Ich habe hier die 2. Auflage von 1960 vor mir liegen …


In dieser Auflage wurde ein Kapitel über der wichtigsten Strömungen und Leistungen der Märchenforschung seit dem Erscheinen der ersten Auflage 1947 eingefügt.

Es soll versucht werden, die Wesenszüge des europäischen Volksmärchens zu zeichnen. Dabei wird nicht die vergleichende Charakteristik der einzelnen völkische Ausprägungen angestrebt, sondern im Gegenteil die Grundform gesucht, die ihnen allen gemein ist. Nicht die individuellen Unterschiede, wie sie von Erzähler zu Erzähler und von Volk zu Volk beobachtet werden können, interessieren uns hier; wir suchen das, was das Märchen zum Märchen macht…

Auszug 'Einleitung', Seite 5-6

Interessant damals, interessant heute. …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Max Lüthi
  • Das europäische Volksmärchen
  • Form und Wesen
  • Francke, Bern (1960)
  • DALP-Taschenbücher, Band 351
  • 2. Auflage
  • Taschenbuch
  • 136 Seiten

Kleinster Preis: € 1,00, größter Preis: € 156,50, 8 Vergriffene Bücher

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] Max Lüthi in der WIKIPEDIA

Max Lüthi (* 11. März 1909 in Bern; † 20. Juni 1991 in Zürich) war ein Schweizer Literaturwissenschaftler und Märcheninterpret des 20. Jahrhunderts. …

Auszug Artikel



  • [Download] Diplomarbeit „Märchenhafte Elemente in Tim Burtons Spielfilmen“ von Andrea Klampfer

Die vorliegende Arbeit untersucht märchenhafte Elemente und deren Verwendung in den Filmen Charlie and the Chocolate Factory, Edward Scissorhands und Big Fish von Tim Burton. Die Arbeit gliedert sich in einen theoretischen Teil und in einen Teil, in dem die Filme auf märchenhafte Elemente hin analysiert werden. …

Auszug Artikel



  • [Artikel] Märchen – Definition, Abgrenzung zur Sage, Legende, Fabel – von Catarina Volkert – auf planet-schule.de

Das Märchen (mhd. maere = Kunde, Bericht, Erzählung) ist eine kürzere Prosaerzählung, welche wunderbare Begebenheiten zum Gegenstand hat. In der Literatur wird zwischen Volks- und Kunstmärchen unterschieden. Während Kunstmärchen von einem namentlich bekannten Autor ausgedacht wurden, lässt sich bei Volksmärchen kein bestimmter Urheber feststellen. …

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

 

Begleitende Literatur zur Phantastik #44: Weltliteratur und Volksliteratur

Albert Schaefer (Hrsg.)
Weltliteratur und Volksliteratur
C. H. Beck, München (1972)
ISBN 3406024939

Probleme und Gestalten – Acht Beiträge…

Nich mehr ganz taufrisch, aber auch nicht uninteressant sind die acht Beiträge die grundsätzliche Fragen zu Problemen und Gestalten in der Literatur beleuchten…


Der ewige Diskurs über Hochliteratur und Trivialliteratur. Mir war jedenfalls der Beitrag von Max Lüthi über europäische Volksliteratur wichtig und auch die Abhandlung über die „Anatomie des Detektivromans“ passte in mein Beuteschema.

Und doch: gehören Märchen erst zur Weltliteratur, nachdem sie von den Brüdern Grimm oder von Perrault aufgezeichnet worden sind und erst dadurch feste Form erhalten haben? Die Frage bleibt, aber Friedrich von der Leyen hat wohl ebenso recht, wenn er allgemein betont: „Wenn irgendeine Dichtung, so ist das Märchen Weltliteratur geworden, und es ist die beharrlichste Weltliteratur geblieben.“ Daher folgt dem Beitrag des  Komparatisten ein Vortrag über „Volksliteratur“ – hier im Gegensatz zum Begriff der Hochliteratur gefasst – der das Thema im Besonderen am Beispiel des Märchens behandelt, nach seinen Motiven, Formen, Zielkräften fragt wie nach dem dahinterstehenden Menschenbild, und ein Vortrag zur „Trivialliteratur“, der den Detektivroman behandelt, ihn analysiert und nach den Gründen seiner Attraktivität fragt …

Auszug 'Vorwort', Seite 9-14

Besprechungstext …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Albert Schaefer (Hrsg.)
  • Weltliteratur und Volksliteratur
  • Probleme und Gestalten
  • C. H. Beck, München (1972)
  • Taschenbuch
  • 214 Seiten
  • ISBN 3406024939

Kleinster Preis: € 0,95, größter Preis: € 16,66, Mittelwert: € 4,80

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] Max Lüthi in der WIKIPEDIA

Max Lüthi (* 11. März 1909 in Bern; † 20. Juni 1991 in Zürich) war ein Schweizer Literaturwissenschaftler und Märcheninterpret des 20. Jahrhunderts. …

Auszug Artikel



  • [Artikel] Richard Alewyn in der WIKIPEDIA

Richard Alewyn (* 24. Februar 1902 in Frankfurt am Main; † 14. August 1979 in Prien am Chiemsee) war ein deutscher Germanist, Literaturkritiker und Hochschullehrer. …

Auszug Artikel



  • [Artikel] Die „einfache Form“ in der WIKIPEDIA

Eine einfache Form ist in literaturwissenschaftlicher und volkskundlicher Hinsicht eine vor-literarische sprachliche Gattung. Wissenschaftlich kann man die verschiedenen einfachen Formen nach Sprachtypologie und Morphologie kategorisieren. Im engeren Sinn werden unter einer einfachen Form folgende Gattungen verstanden: Mythe, Sage, Legende, Märchen, Memorabile, Kasus, Witz. […] Die einfache Form ist dabei in ihrer ursprünglichen Form von Mündlichkeit und einer sogenannten Volksläufigkeit geprägt sowie von einer bestimmten Geisteshaltung. Aus einfachen Formen können sich auch Vergegenwärtigungen (bei der Sage die Saga) und eventuell „höhere“ Kunstformen herausbilden, etwa das Kunstmärchen aus dem Volksmärchen. …

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

 

Märchen #7 – Das Wunderbare in der Literatur: Erzähl mit doch (k)ein Märchen!

Erich Kaiser / Georg Pilz (Hrsg.)
Erzähl mir doch (k)ein Märchen!
Diesterweg, Frankfurt/Main (1981)
ISBN 3425061836

Ein Arbeitsbuch für die Sekundarstufe I…

Das Thema Märchen ist in der Sekundärliteratur fast nicht überschaubar (für mich). Letztens habe ich wieder Einmal Material zum Thema Märchen hereinbekommen, das interessant ist…


Dieser kleine, schmale Band ist aus der Reihe „Texte und Materialien zum Literaturunterricht“ des Verlages Diesterweg. Da habe ich schon die beiden Bände zur Science Fiction (Materialien- und Textband) in meiner Bibliothek. Ein Band zum Comic wurde schon gesichtet 🙂 . Die Reihe muss eigentlich relativ groß gewesen sein. Leider habe ich bis dato noch keine Gesamtliste der Reihe auftreiben können um zu prüfen, ob außer den drei genannten noch weitere interessante Bände veröffentlicht wurden.

Der Band wendet sich an Schüler der Sekundarstufe I. Diese jugendlichen Leser befinden sich in einer Zwischenphase der Märchenrezeption: Sie betrachten die Märchen meist ablehnend als Kindergeschichten, über die sie hinausgewachsen sind; das Märchenverständnis der Erwachsenen ist ihnen hingegen verschlossen. Gerade aus dieser kritisch distanzierten Haltung heraus lassen sich Fragestellungen entwickeln, die dem Jugendlichen diese Gattung auf eine für ihn neue Weise interessant machen können.…

Auszug 'Vorwort für Eltern und Lehrer', Seite 7-9

JA, so kann man sich Märchen annähern und auch Erwachsenen tut es nicht schlecht sich hier mit Märchen zu beschäftigen. Wenn man (wieder) einen Zugang zu Märchen sucht, kann man hier die Anknüpfungspunkte finden und auffrischen. Die Schwerpunkte sind dabei:

  • Probleme der Historizität, Überlieferung und Wandlung literarischer Texte
  • Wirklichkeitsbezug
  • Rezeptionsbedingungen unterschiedlicher Medien
  • kreativer Umgang mit Märchen

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • Erich Kaiser / Georg Pilz (Hrsg.)
  • Erzähl mir doch (k)ein Märchen!
  • Texte und Materialien zum Literaturunterricht
  • Ein Arbeitsbuch für die Sekundarstufe I
  • Diesterweg, Frankfurt/Main (1981)
  • Broschiert
  • 80 Seiten
  • ISBN 3425061836

Kleinster Preis: € 0,01, größter Preis: € 5,59, Mittelwert: € 1,99

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] Verlag Moritz Diesterweg in der WIKIPEDIA

Der Verlag Moritz Diesterweg ist eine Verlagsmarke für Bildungsmedien und heute Teil der Schulbuchverlage der Westermann-Gruppe in Braunschweig. Das Diesterweg-Programm umfasst Lehrwerke und digitale Medien für alle Schulformen. Schwerpunkte bilden die Fächer der Grundschule und Fremdsprachen.…

Auszug Artikel



  • [Suche] „Texte und materialien zum Literaturunterricht“ diesterweg bei Google-Bildsuche

Eine Suche nach weiteren Verlagsreihen-Mitgliedern …

Auszug Suche



  • [Artikel] Moritz Diesterweg – Verlagsgründer – in der WIKIPEDIA

Moritz Diesterweg (* 1. März 1834 in Berlin; † 19. Februar 1906 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Verleger. …

Auszug Artikel




siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.