Schlagwort: Märchen

Märchen #7 – Das Wunderbare in der Literatur: Erzähl mit doch (k)ein Märchen!

Erich Kaiser / Georg Pilz (Hrsg.)
Erzähl mir doch (k)ein Märchen!
Diesterweg, Frankfurt/Main (1981)
ISBN 3425061836
Ein Arbeitsbuch für die Sekundarstufe I…

Das Thema Märchen ist in der Sekundärliteratur fast nicht überschaubar (für mich). Letztens habe ich wieder Einmal Material zum Thema Märchen hereinbekommen, das interessant ist…


Dieser kleine, schmale Band ist aus der Reihe „Texte und Materialien zum Literaturunterricht“ des Verlages Diesterweg. Da habe ich schon die beiden Bände zur Science Fiction (Materialien- und Textband) in meiner Bibliothek. Ein Band zum Comic wurde schon gesichtet 🙂 . Die Reihe muss eigentlich relativ groß gewesen sein. Leider habe ich bis dato noch keine Gesamtliste der Reihe auftreiben können um zu prüfen, ob außer den drei genannten noch weitere interessante Bände veröffentlicht wurden.

Der Band wendet sich an Schüler der Sekundarstufe I. Diese jugendlichen Leser befinden sich in einer Zwischenphase der Märchenrezeption: Sie betrachten die Märchen meist ablehnend als Kindergeschichten, über die sie hinausgewachsen sind; das Märchenverständnis der Erwachsenen ist ihnen hingegen verschlossen. Gerade aus dieser kritisch distanzierten Haltung heraus lassen sich Fragestellungen entwickeln, die dem Jugendlichen diese Gattung auf eine für ihn neue Weise interessant machen können.…

Auszug 'Vorwort für Eltern und Lehrer', Seite 7-9

JA, so kann man sich Märchen annähern und auch Erwachsenen tut es nicht schlecht sich hier mit Märchen zu beschäftigen. Wenn man (wieder) einen Zugang zu Märchen sucht, kann man hier die Anknüpfungspunkte finden und auffrischen. Die Schwerpunkte sind dabei:

  • Probleme der Historizität, Überlieferung und Wandlung literarischer Texte
  • Wirklichkeitsbezug
  • Rezeptionsbedingungen unterschiedlicher Medien
  • kreativer Umgang mit Märchen
Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Erich Kaiser / Georg Pilz (Hrsg.)
  • Erzähl mir doch (k)ein Märchen!
  • Texte und Materialien zum Literaturunterricht
  • Ein Arbeitsbuch für die Sekundarstufe I
  • Diesterweg, Frankfurt/Main (1981)
  • Broschiert
  • 80 Seiten
  • ISBN 3425061836

Kleinster Preis: € 0,01, größter Preis: € 5,59, Mittelwert: € 1,99

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] Verlag Moritz Diesterweg in der WIKIPEDIA

Der Verlag Moritz Diesterweg ist eine Verlagsmarke für Bildungsmedien und heute Teil der Schulbuchverlage der Westermann-Gruppe in Braunschweig. Das Diesterweg-Programm umfasst Lehrwerke und digitale Medien für alle Schulformen. Schwerpunkte bilden die Fächer der Grundschule und Fremdsprachen.…

Auszug Artikel


  • [Suche] „Texte und materialien zum Literaturunterricht“ diesterweg bei Google-Bildsuche

Eine Suche nach weiteren Verlagsreihen-Mitgliedern …

Auszug Suche


  • [Artikel] Moritz Diesterweg – Verlagsgründer – in der WIKIPEDIA

Moritz Diesterweg (* 1. März 1834 in Berlin; † 19. Februar 1906 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Verleger. …

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

 

Märchen #6 – Das Wunderbare in der Literatur: Psychologische Märcheninterpretationen

Marie-Louise von Franz
Psychologische Märcheninterpretation
Knaur, München (1989)
ISBN 9783426040225
Eine Einführung…
Zugegeben das Buch ist schon etwas älter, aber mir ist es trotzdem in seiner Art interessant vorgekommen. Immerhin bringt das Buch die wichtigsten Begriffe für das Verständnis von Märchen nach der Jungschen Psychologie …


Märchen gilt ja nicht mein Hauptaugenmerk, aber im Sinne der versuchten Vollständigkeit bin ich doch gerne bereit die Grundbegriffe der Phantastischen Genre, die nicht so präsent bei mir ankommen, anzunehmen …

Dieses Buch ist hervorgegangen aus Vorlesungen, die ich vor über zwanzig Jahren am C. G. Jung-Institut Zürich englisch gehalten habe und die, aufgrund von Tonbandmitschriften, 1970 zunächst in englischer Fassung publiziert wurden. Für die deutsche Ausgabe habe ich den Text gründlich durchgesehen und aktualisiert. […] Im Nachfolgenden habe ich mich bemüht, nur ein paar klassische Geschichten, gewissermaßen Grundtypen wichtiger Märchenabläufe, zu deuten, um dem Leser möglichst transparent zu machen, wie das Vorgehen fundiert ist. Wenn es den einen oder anderen Leser dazu verführt, selber zu deuten und er oder sie Spaß daran hat, so wäre der Zweck des Buches erreicht.

Auszug Vorwort zur deutschen Ausgabe, Seite 7-9

Und man kann wirklich nicht widerstehen, es selbst zu versuchen. Mit diesem fundierten Zugang zu Märchen lässt sich einiges anfangen …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Marie-Louise von Franz
  • Psychologische Märcheninterpretation
  • Eine Einführung
  • Knaur, München (1989)
  • Taschenbuch
  • Knaur Sachbuch 4022
  • Vollständige Taschenbuchausgabe
  • 224 Seiten
  • ISBN 9783426040225

Kleinster Preis: € 5,00, größter Preis: € 44,59, Mittelwert: € 25,80

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Radio-Podcast] Märchen, wie sie entstanden – br.de

Über Jahrhunderte hinweg wurden Märchen nur mündlich überliefert. Eine erste gedruckte Sammlung wurde in Italien im Jahr 1550 veröffentlicht. Doch war dieses Buch noch für Erwachsene gedacht. Erste gesammelte Erzählungen für Kinder folgten in den Jahren 1697 und 1704 in Paris. Das 18. Jahrhundert wandte sich zunächst vom Volksmärchen ab. Die Aufklärung erklärte es zum „Aberglauben“ und „Ammenmärchen“. …

Auszug Beschreibung


  • [Diplomarbeit] Märchen als Referenztexte moderner Kinder- und Jugendliteratur. Eine Analyse intertextueller Bezüge in  Romanen von Beate Teresa Hanika, Andreas Steinhöfel  und Holly-Jane Rahlens – von Silja Luisa Heuchert – auf  univie.ac.at

In der vorliegenden Diplomarbeit wird der Frage nachgegangen, inwiefern Märchen als Referenztexte moderner Kinder- und Jugendliteratur fungieren. Hierzu werden drei Romane analysiert, die innerhalb der letzten Jahre erschienen sind: Andreas Steinhöfels „Der mechanische Prinz”, Beate Teresa Hanikas „Rotkäppchen muss weinen”, das 2007 den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis erhielt, und Holly-Jane Rahlens’ „Prinz William, Maximilian Minsky und ich”, ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2003.…

Auszug Vorbemerkung, Seite 4


  • [Artikel] Marie-Louise von Franz in der WIKIPEDIA

Marie-Louise von Franz (* 4. Januar 1915 in München; † 17. Februar 1998 in Küsnacht bei Zürich) war eine Schweizer Altphilologin, Mitarbeiterin von C. G. Jung, praktizierende Psychotherapeutin sowie Dozentin und Lehranalytikerin am C.G. Jung Institut Zürich. Bekannt ist sie für ihre tiefenpsychologischen Deutungen von Märchen und alchemistischen Texten.…

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

 

Märchen #5 – Das Wunderbare in der Literatur: Märchen – Hans Gerd Rötzer

Hans Gerd Rötzer
Märchen
Buchner, Bamberg (1981)
ISBN 376614331X
Themen – Texte – Interpretationen…

In diesem Band von Hans Gerd Rötzer, in der Reihe Themen, Texte, Interpretationen des Verlages C. C. Buchner, wird Material und die unterschiedlichen Interpretationen dazu in historischer Reihenfolge vorgestellt …


Ich habe schon lange keine Sekundärliteratur über Märchen in die Hände bekommen. Dieses Buch interessiert mich jedoch sehr …

Der Band besteht aus drei Teilen. Der erste Teil beschäftigt sich mit Themen zur Märchenforschung, – mit den verschiedenen Definitionsversuchen, mit der Geschichte der Märchenforschung, u.v.m. […] Der zweite Teil bringt Märchentexte; das Prinzip ist der Vergleich. An fünf Beispielen wird gezeigt, wie schon lange vor dem Erscheinen der GRimmschen Sammlung Märchen von einzelnen Autoren bearbeitet, gestaltet und literarisiert wurden […] Der dritte Teil schließlich bringt unterschiedliche Interpretationsansätze, bezogen auf die im zweiten Teil abgedruckten Märchentexte …

Auszug Vorwort, Seite 5

Dieser schöne Hardcover-Band, der als Arbeitsgrundlage für die Beschäftigung mit Märchen in der Kollegstufe und in den ersten Studiensemestern gedacht ist, liefert dem Unterrichtenden Material für die Unterrichtsgestaltung und führt den interessierten Laien in die Welt der Märchen ein. Wenn auch schon ein bisschen angegraut, trotzdem interessant …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Hans Gerd Rötzer
  • Märchen
  • Themen, Texte, Interpretationen
  • C. C Buchner, Bamberg (1981)
  • gebundene Ausgabe
  • 252 Seiten
  • ISBN 376614331X

Kleinster Preis: € 1,50, größter Preis: € 180,44, Mittelwert: € 6,02

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] Hans Gerd Rötzer in der WIKIPEDIA

Hans Gerd Rötzer studierte Literaturwissenschaft und Pädagogik mit Abschluss. Rötzer promovierte im Jahre 1961 über das Thema „Reinhard Johannes Sorge – Theorie und Dichtung“. Danach war er unter anderem an der Technischen Hochschule Darmstadt und der Erasmus-Kittler-Schule tätig. Im Jahre 1971 habilitierte sich Rötzer über das Thema „Picaro – Landtstörtzer – Simplicius. Studien zum niederen Roman in Spanien und Deutschland“.…

Auszug Artikel


  • [Artikel] Märchen in der WIKIPEDIA

Märchen (Diminutiv zu mittelhochdeutsch mære = „Kunde, Bericht, Nachricht“) sind Prosatexte, die von wundersamen Begebenheiten erzählen. Märchen sind eine bedeutsame und sehr alte Textgattung in der mündlichen Überlieferung (Oralität) und treten in allen Kulturkreisen auf. Im Gegensatz zum mündlich überlieferten und anonymen Volksmärchen steht die Form des Kunstmärchens, dessen Autor bekannt ist. Im deutschsprachigen Raum wurde der Begriff Märchen insbesondere durch die Sammlung der Brüder Grimm geprägt.…

Auszug Artikel


  • [Artikel] Merkmale eines Märchens – wortwuchs.net

     

Grund genug, einmal ins Detail zu schauen und die Merkmale des Märchens herauszustellen, die sich wie ein roter Faden durch die zahlreichen Texte ziehen und anhand derer wir relativ sicher ein Märchen von einer Erzählung oder Kurzgeschichte abgrenzen können.…

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

 

Märchen #4 – Das Wunderbare in der Literatur: Und wenn sie nicht gestorben sind…

Helmut Brackert (Hrsg.)
Und wenn sie nicht gestorben sind…
Perspektiven auf das Märchen
Suhrkamp-Verlag, Frankfurt/Main (1980)
ISBN 3518109731
Perspektiven auf das Märchen…

Grimms Märchen – seit unseren Kindheitstagen sind uns die Texte vertraut und so mancher lieb sie nach wie vor. Aber kennen wir diese Geschichten auch wirklich? Sollen sie Kinder überhaupt lesen? …


So einfach die Texte auch scheinen, so sehr widersetzen sie sich einer einzogen Deutung. In dem vorliegenden Band sucht jeder Interpret das sichtbar zu machen, was ihm unter den Bedingungen seines Ansatzes am Text auffällt …

Der Zusammenhang des Bandes stellt sich daher nicht über die gemeinsame Herausarbeitung einer systematischen, allgemeine und alleinige Geltung beanspruchenden Interpretationslehre von Märchentexten her; was den Band zusammenschießt, ist der immer wieder neue Versuch, im produktiven Umgang mit einem Märchen eine interessante, wichtige, vielleicht bisher übersehene Seite eines Textes sichtbar zu machen und dadurch Zeugnis abzulegen von der prozessualen Aneignung solcher Texte und zugleich vom gegenwärtigen Leben der Märchen unter uns…

Auszug Vorwort

Hänsel und Gretel, Schneewittchen, Das tapfere Schneiderlein und andere werden zerpflückt, überdacht, psychoanalytischen Betrachtungen unterzogen, kriminologisch untersucht, historisch verortet, für Kinder beurteilt und gemessen und gewogen, einer soziologisch-sozialhistorischen Deutung unterzogen. Spannend …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Helmut Brackert (Hrsg.)
  • Und wenn sie nicht gestorben sind …
  • Perspektiven auf das Märchen
  • Suhrkamp, Frankfurt/Main (1980)
  • Taschenbuch
  • 256 Seiten
  • ISBN 3518109731

Kleinster Preis: € 0,40, größter Preis: € 178,00, Mittelwert: € 4,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • mit Bibliographie der Edition Suhrkamp
  • mit alphabetischem Verzeichnis der Edition Suhrkamp
  • über die Autoren (Kurz-Bio)
  • [Artikel] Helmut Brackert in der WIKIPEDIA

Helmut Iver Brackert (* 30. Januar 1932 in Wedel; † 4. Dezember 2016 in Darmstadt) war ein deutscher germanistischer Mediävist. …

Auszug Artikel


  • [Download] „Wenn von Märchendeutungen gesprochen wird …“ – uni-tuebingen.de

Wenn von Märchendeutungen gesprochen wird, blickt man im Allgemeinen zunächst auf das 19. Jahrhundert und denkt an die verschiedenen mythologischen Richtungen: etwa an die Himmels- und Wolkenmythologie (Kuhn) oder die Mondmythologie (Siecke). Aber auch das 20. Jahrhundert hat, besonders seit dem Ende des Ersten Weltkrieges, eine große Anzahl von Märchendeutungen hervor-gebracht, die nur schwerer zu fassen sind, …

Auszug Artikel


  • [Webpräsenz] Maerchen.com – es war einmal

auf Maerchen.com findet ihr viele Märchen zum Lesen, Hineinlesen oder auch nur Stöbern aufbereitet. Die Texte stammen aus antiquarischen Büchern, die zur Lebzeit der Märchensammler und Märchenautoren erschienen sind. Von Zeit zu Zeit werden wir unsere Märchensammlung um weitere Texte erweitern. Je nachdem, wie wir an weitere alte Bücher gelangen und natürlich auch um immer mal selbst sich mit dem Thema beschäftigen zu können/dürfen.…

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

 

Begleitende Literatur zur Phantastik #35: Mythos in mythenloser Gesellschaft

Das Paradigma Roms…

Ein nicht ganz billiges Vergnügen hat meinen Schreibtisch mit Beschlag belegt, aber ich konnte einfach nicht widerstehen. Nachdem mir das Buch schon einige Male in den Quellenangaben verschiedenster Bücher untergekommen ist, habe ich einfach mit „Augen zu“ bei nächstbester Gelegenheit zugeschlagen. …


Nun, es ist, abgesehen von den fremdsprachigen Beiträgen, keine leichte Kost. Aber was will man von einem wissenschaftlichen Werk anlässlich eines Kolloquiums auch erwarten? Nichtsdestotrotz kann man vom Inhalt auch als wissenschaftlicher Laie profitieren. Erstens wäre da zum Beispiel Walter Burkerts Beitrag über Mythos – Begriff, Struktur, Funktionen“, welcher die Grundlagen zu verstehen hilft. Zum Zweiten wäre da dann noch ein Beitrag von Lutz Röhrich mit dem Titel „Märchen und Mythen“. Interessanterweise gehts darin auch um die Gestalt des Drachen der ein deutliches Beispiel für Wandel und Konstanz einer Märchenfigur abgibt …

Wenn Mythos und Märchen nicht solche Modelle zur Lösung von Problemen repräsentieren würden, hätten sie nicht diese Durchschlagskraft über Jahrhunderte oder gar Jahrtausende gehabt. Nur was wichtig ist und Menschen irgendwie berührt, wird weitererzählt. Das gilt sowohl für Märchen wie auch für Mythen. …

Auszug 'Märchen und Mythen', Seite 394

Die übrigen Beiträge sind aus dem Inhaltsverzeichnis (siehe Abbildungen) zu entnehmen und bieten durchaus auch interessantes – zumindest demjenigen, den der Preis nicht abschreckt. Es lohnt sich aber in der Bibliothek seines Vertrauens mal nachzufragen ob das Buch nicht vielleicht aufliegt …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Fritz Graf (Hrsg.)
  • Mythos in mythenloser Gesellschaft
  • Das Paradigma Roms
  • Teubner, Stuttgart/Leipzig (1993)
  • Colloquium Rauricum, Band 3
  • gebundene Ausgabe
  • 226 Seiten
  • ISBN 3519074133

Kleinster Preis: € 120,00, größter Preis: € 120,00, Mittelwert: € 120,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine

  • [Artikel] Fritz Graf in der WIKIPEDIA

    Fritz Graf beschäftigt sich besonders mit den Religionen der antiken Mittelmeerwelt; Schwerpunkte sind Kulte, Mythologie und Magie.[…] Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten 3 Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.