Fundstücke #5 – Veröffentlichungen, Dissertationen aus dem Netz: Komparatistik – Jahrbuch

Komparatistik – allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft. Klingt schwierig und ist es manchmal auch, aber hin und wieder gibt es doch einige Fundstücke aus diesem Bereich. So dieses Mal ein Jahrbuch, das einiges Interessantes enthält …


Archim Hölter (Hrsg.) - Komparatistik-Jahrbuch 2010
Archim Hölter (Hrsg.) – Komparatistik-Jahrbuch 2010

Achim Hölter (Hrsg.)
Komparatistik – Jahrbuch der Deutschen Gesellschaft für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft 2010
Synchron, Heidelberg (2011), digitalisierte Ausgabe, 218 Seiten
ISBN 9783939381402
ISSN 1432-5306

So haben wir hier z.B. eine Abhandlung von Daniel Syrovy über „E.T.A. Hoffmann und Nikolaj Gogol – Eine Neuorientierung“. Oder von Sebatsian Hüsch, „Robert Musil und Sören Kiekegaard im Kontext der deutschen Frühromantik“. Oder eine Rezension  zu „Die Metalepse in der phantastischen Literatur“ und zu „Ruhm und Unsterblichkeit – Heldenepik im Kulturvergleich“.

Ja, zugegeben nicht für jedermann der Inbegriff des Erstrebenswerten, aber doch nicht uninteressant. Man muss sich halt ein bisschen bemühen …

Gegebenenfalls viel Spaß damit …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 1.22 EUR, größter Preis: 28.50 EUR, Mittelwert: 9.90 EUR


siehe auch (Auszug):

Fundstücke #18 – Veröffentlichungen, Dissertationen aus dem Netz: Der Orchideengarten – Karl Hans Strobel (Hrsg.) (Montag, 3 Mai 2021) - Diese Seite ist mir durch einen Post im "Phantastische Literatur"-Forum zugegangen. Ich denke, dieser Link auf die digitale Version dieser Zeitschrift ist es wert, verbreitet zu werden […]
Fundstücke #17 – Veröffentlichungen, Dissertationen aus dem Netz: Wissenschaftliche Vampir-Literatur (Donnerstag, 27 August 2020) - Eine sehr interessante Veröffentlichung zum Vampir-Thema ist mir da vor die Füße gelaufen. Schon die Webpräsenz, auf der dieses Werk zu finden ist, birgt einiges Interessante und die Gesellschaft, die dahinter steckt, finde ich einfach kurios…
Fundstücke #16 – Veröffentlichungen, Dissertationen aus dem Netz: Imago III – Dr. Sigmund Freud (Hrsg.) (Donnerstag, 20 August 2020) - Lange habe ich nach dieser Zeitschrift gesucht und siehe da, das Gute liegt so nah. Zufälligerweise stolperte ich über die digitalen Heidelberger Bestände der Universitätsbibliothek Heidelberg und habe einen Download gefunden …
Fundstücke #15 – Veröffentlichungen, Dissertationen aus dem Netz: Der Vampirdiskurs in Enzyklopädien und Wörterbüchern des 18. Jahrhundert (Freitag, 31 Januar 2020) - Eine sehr interessante Arbeit für Freunde von Untoten in unserer Literatur. Ich habe hier ein PDF-Dokument gefunden, dass sich mit dem Vampirdiskurs beschäftigt und ein bisschen hinter die Kulissen blicken lässt. Ich hoffe, es macht euch Spaß und bietet Erhellung…
Fundstücke #14 – Veröffentlichungen, Dissertationen aus dem Netz: Thomas Morus‘ Utopia und das Genre der Utopie in der poilitschen Philosophie (Montag, 27 Januar 2020) - Ebenfalls bei meinen Netzrecherchen ist mir dieser Download in die Hände gefallen. Ist stehe nicht an, ihn mit euch zu teilen, ist das Buch ja ein interessantes Exemplar in Sachen Utopie …

Die 10 letzten Artikel im Blog:

© rudall30 - Fotolia.com Vampir, Werwolf und sonstige Unwesen #23 – Vampire-Die Engel der Finsternis – Hans Meurer - Hans Meurer ist ein Mytenforscher, den die Mythen rund um Dracula und die anderen Verkörperungen des Vampirs ganz besonders beschäftigen.…
Science Fiction - Intern Film, TV und Video #01 – Phantastik am Bildschirm: Der fantastische Film – Oliver Jahraus / Stefan Neuhaus (Hrsg.) - Heute daher zum Kategorienstart ein Buch das zeigen will, wie das Phantastische im Film inszeniert wird …
Science Fiction - Intern Science Fiction #97 – realistische Spekulation über Möglichkeiten: Science Fiction-Leser – Rolf Kellner - Dieses Werk zeigt das Ergebnis von drei Umfragen unter SF-Lesern, die während  des Mannheimer "Perry Rhodan Weltcon '80 durchgeführt wurden, eine sog. Kontroll-Umfrage unter Nicht-SF-Lesern und eine  Umfrage unter den Teilnehmern der ersten Umfrage 12 Monate später.…
Intern - Utopie Utopie #40 – der NICHT-Ort in der Sekundärliteratur: Die anti-utopische Tradition – Stephan Meyer - Zielpunkt der Untersuchung sind die anti-utopischen Romane als wirkungsmächtigste Medien der Utopiekritik. Bei der Übersicht der Fülle der anti-utopischen Texte lassen sich nämlich eindeutig Schwerpunkte für eine utopiekritische Argumentation erkennen. …
© rudall30 - Fotolia.com Vampir, Werwolf und sonstige Unwesen #22 – Von Werwölfen und Vampiren – Hans Meurer/Klaus Richarz - Nicht nur Drachen, Einhörner und Werwölfe geistern durch die Mythen der Zeit. Auch Fuchs, Adler, Eule und Schwalbe, Marienkäfer oder Schwein  wurden im mitteleuropäischen Kulturkreis zu Mythentieren ……
Mitteilung 3 intern [Medienhinweis] #126: Schöpfer eines gigantischen Fantasy-Mythos – deutschlandfunkkultur.de - Leider wieder ein Todesfall. Kentaro Miura ist gestorben. Daher dieser Podcast zur Erinnerung […]
Mitteilung 3 intern [Medienhinweis] #125: 28 Bände SF Personality in 26 Jahren – tor-online.de - Schon etwas älter, aber trotzdem einen Hinweis wert. Besonders nach dem Erscheinen von Band 24 zu Ray Bradbury […]
Bibliographien - Intern Bibliographien #23 – Zeile für Zeile, Eintrag für Eintrag : Arthur Conan Doyle-Eine illustrierte Bibliographie – Gerhard Lindenstruth - Gerhard Lindenstruth hat hier ein Werk geschaffen, das sieben Jahre bis zur Veröffentlichung reifen musste. …
Biographie Phantasten #22 -weiblich, männlich und …: Phillip K. Dick-Eine Spur Wahnsinn – Michael Nagula (Hrsg.) - Dieser Band mit Erzählungen von Philip K. Dick bietet sekundärliterarisch einiges interessantes. Michael Nagula hat hier einen Band herausgegeben, der sehr liebevoll gestaltet wurde. …[…]
© rudall30 - Fotolia.com Vampir, Werwolf und sonstige Unwesen #21 – Blutspuren – Hagen Schaub - Mich wundert immer wieder, was alles aus Österreich und besonders aus der Steiermark zum Thema Vampire erschienen ist und imer wieder erscheint. Ist die Steiermark, mein Lieblingsbundesland, ein Zentrum der Vampire, huch? ……

Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

 

 

Kommentar verfassen