Schlagwort: Science

Phantasten #4 -weiblich, männlich und …: Zeit-Zauber

Franz Kreuzer
Zeit-Zauber
Deuticke, Wien (1984)
ISBN 3700545185
Franz Kreuzer im Gespräch mit Michael Ende und Bernulf Kanitscheider

Franz Kreuzer hinterfragt in diesem Interview den Erfolg von „Die unendliche Geschichte“ und Michael Ende plaudert über das „wirklivhe Phantasien“, „Das Geheimnis der Tagträume“, die „Schwarze und Weiße Magie des Geldes“ und einiges andere mehr…


Auch sein erster Superbestseller „Momo“ ist ein Thema und der Zugang „zur wirklichen Phantasie“…

Noch immer steht die deutsche Literaturkritik fassungslos dem Phänomen gegenüber, dass die Auflage eines Buches fast ohne kommerzielle Werbung auf eine Million hinaufschnellt – gefolgt von einem zweiten Millionenbuch. Michael Ende hat offenkundig inmitten einer ohnedies reich bewachsenen Landschaft von Phantasieliteratur einen besonderen Zugang zur „wirklichen“ Phantasie. …

Auszug Klappentext

Natürlich ist auch das zweite Interview von Franz Kreuzer mit Bernulf Kanitscheider eine interessante Angelegenheit, wenngleich nicht von phantastischem Gedankengut getragen …

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Franz Kreuzer
  • Zeit-Zauber
  • Unser Jahrhundert denkt über das Geheimnis der Uhren nach
  • Franz Kreuzer im Gespräch mit Michael Ende und Bernulf Kanitscheider
  • Deuticke, Wien (1984)
  • Taschenbuch
  • 72 Seiten
  • Flügelklappenbroschur
  • ISBN 3700545185

Kleinster Preis: € 9,59, größter Preis: € 11,01, Mittelwert: € 11,01

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] Franz Kreuzer in der WIKIPEDIA

Franz Kreuzer (* 18. Jänner 1929 in Wien; † 14. April 2015 ebenda) war ein österreichischer Journalist und Politiker (SPÖ). …

Auszug Artikel


  • [Artikel] Michael Ende in der WIKIPEDIA

Michael Andreas Helmuth Ende (* 12. November 1929 in Garmisch; † 28. August 1995 in Filderstadt) war ein deutscher Schriftsteller. Er zählt zu den erfolgreichsten deutschen Jugendbuchautoren. Bücher wie Die unendliche Geschichte, Momo und Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer waren internationale Erfolge und wurden vielfach für Film, Fernsehen und Theater adaptiert. Endes Werke verkauften sich über dreißig Millionen Mal und wurden in über vierzig Sprachen übersetzt. …

Auszug Artikel


  • [Download] Momo als Geniusgestalt. Untersuchungen zu Michael Endes Märchenroman – von Hanna Seinsche – mythos-magazin.de

In der vorliegenden Arbeit wird Michael Endes Märchenroman Momo untersucht. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Figur Momo2 selbst. Das kleine Mädchen leistet Erstaunliches: Sie rettet die Menschen vor den „grauen Herren“3, den Zeit-Dieben, die alle Menschen mit einer gefährlichen Krankheit namens „tödliche Langeweile“4 infizieren. Auch sonst zeichnet Momo sich durch Eigenschaften aus, die sie für ihr Umfeld unentbehrlich machen. Sie kann beispielsweise auf eine Art zuhören, die den Menschen hilft, sich selbst zu finden. Momo erweist sich als herausragende Figur, sie rettet die Menschen aus ihrer aktuellen bedrohlichen Situation und zeigt die Möglichkeit einer völligen Erlösung auf.…

Auszug 'Einleitung', Seite 3-5

 


siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

 

Fantastische Antike – Antikenrezeption in Science Fiction, Horror und Fantasy – Über das BLOG

titelbild-antikenrezeption-sci-fiIn den Genres Science Fiction, Horror und Fantasy, die ich in diesem Blog als „Phantastik“ zusammenfasse, finden sich zahlreiche Bezüge zur Alten Geschichte. Hinsichtlich der Science Fiction ist der offensichtlichste Bezug wohl das vom Römischen Reich inspirierte galaktische Imperium, das in vielen Werken wie Frank Herberts Dune, Isaac Asimovs Foundation-Zyklus oder George Lucas’ Star Wars-Saga immer wieder eine Grundlage für die dargestellten Geschehnisse bildet. Was den Bereich Horror angeht, wird wie bei The Evil Dead, Der Exorzist oder Ghostbusters I gerne auf altorientalische Völker wie die Sumerer zurückgegriffen, wenn es um Dämonen oder mysteriöse Bücher geht. Bei der Fantasy schließlich denkt man zwar spontan eher an das Mittelalter als an die Antike, doch finden sich auch hier einige Bezüge wie z.B. in Karl Edward Wagners Kane, bei dem es sich um eine Adaption des biblischen Kains handelt. Auch erinnert der Eine Ring aus Tolkiens Lord of the Rings in mancherlei Hinsicht an den von Platon beschriebenen Ring des Gyges. …

zum ganzen Artikel auf fantastischeantike.blog – https://fantastischeantike.blog/2017/12/04/neueste-beitraege/


Sieh auch:

 

Fandom Observer 298 online

FO298
eBook-Cover-Ansicht

Soeben gefunden:

  • Mit Science Fiction reich und berühmt werden: Zur Ökonomie eines Kleinverlagschriftstellers – Dirk van den Boom verrät, wie man Erfolg hat
  • Ein letztes Mal: Kurt S. Denkena kehrt ein letztes Mal als Fanzineonkel zurück
  • Visionen der Mobilität: Das Auto der Zukunft – Günther Freunek hat sich informiert
  • Captain America 2: The Return of the First Avenger – Bettina Petriks Urteil zum zweiten Film mit Cap

Und das erwartet euch außerdem:
Der Fanzine-Kurier, Science-Fiction-Neuigkeiten und viele Rezensionen.

Das FO-Team wünscht viel Spaß beim Lesen! Wir freuen uns auf eure Kommentare!