Schlagwort: Medien

Film, TV und Video #11 – Phantastik am Bildschirm: Space Agency – Tobias Haupts / Christian Pischel (Hrsg.)

Tobias Haupts / Christian Pischel (Hrsg.)
Space Agency
Transcript, Bielefeld (2021)
ISBN 9783837639964
 
Medien und Poetiken des Weltraums
 
Space Race – der Wettlauf ins All – eine historische Epoche. Sie unterscheidet sich jedoch stark von der derzeitigen Historizität des Medienkomplexes Weltraum. Die zweitägige Tagung „Space Agency“, welche vom 19. bis 20. Mai 2017, am Seminar für Filmwissenschaft der Freien Universität in Berlin stattfand, sondierte, wie der Perspektivenwechsel zu konzeptualisieren sei. Der Tagungsband dazu liegt nun hier vor. …

 
Das Wissen, Hoffen und die Praxis des Space Age muss Anbetracht der heutigen Welle von Science Fiction-Filmen und -Serien, der spektakulären Exploration des Alls und Erfahrung und Begriff einer vom Kosmos eingefassten Globalität neu betrachtet werden. Dies versucht dieser Band…
 
Die hier versammelten Artikel decken somit ein breites Spektrum virulenter Fragen ab: Wie verhält sich der gegenwärtige „Weltraum“ zu den Ikonographien, die die visuelle Kultur des 20. Jahrhunderts geprägt haben? Welche Muster lassen sich in den heutigen Medientechniken, Dramaturgien und Poetiken feststellen? Welche Handlungspotentiale liegen in den Bildkaskaden des „Weltraums“, die zwischen Dokumentation, Berichterstattung und Genrefilm, zwischen Propaganda, Unterhaltung und visueller Wissensproduktion zirkulieren? Und in welchem Verhältnis stehen sie zu einer Gegenwart, die sich erneut von der Denkfigur des Globalen zu entfernen scheint? Auf diese Ausgangsfragen möchte der Band erste Antworten geben.  …
Auszug 'Space Agency…', Seite 7-21
 
Planetare Kommunikation, die Unbestimmtheit in der Bildpolitik des sowjetischen Raumfahrtprogramms, die jüngetsen Inszenierungen der Raumfahrt im russischen Kino, Verdunklungspraxis innerhalb der politischen Meinungsbildung, das Raumschiff Erde, neue Sinn- und Handlungshorizonte des Ganzen der Erde, der Weltraum als Archiv, der Weltraumfilm als Ableitung des US-amerikanischen Abenteuerfilms, Sinn- und Bedeutungspotentiale des Weltraums, ein Blick auf die Serienproduktion von „The Expanse“ und die Zukunft der Weltraumberichterstattung  – das alles in einem Buch…
 
Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • Tobias Haupts / Christian Pischel (Hrsg.)
  • Space Agency
  • Medien und Poetiken des Weltraums
  • Transcript, Bielefeld (2021)
  • Broschiert, Klebebindung
  • 246 Seiten
  • ISBN 9783837639964 (Print)
  • ISBN 9783839439968 (PDF)

Kleinster Preis: € 24,94, größter Preis: € 45,00, Mittelwert: € 30,00

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] Wettlauf ins All in der WIKIPEDIA

Als Wettlauf ins All (auch Space Race) wird der Wettbewerb in den 1950er und 1960er Jahren zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion um Pionierleistungen und Vorherrschaft in der Raumfahrt bezeichnet. …

Auszug Artikel


  • [biographisches] Tobias Haupts bei Transcript-Verlag

Tobias Haupts (Dr. phil.) ist Film- und Medienwissenschaftler. Zuletzt Gastprofessor für Filmwissenschaft am Seminar für Filmwissenschaft an der Freien Universität Berlin. …

Auszug Artikel


  • [biographisches] Christian Pischel bei Transcript-Verlag

Christian Pischel (Dr. phil.) arbeitet als Herausgeber im Editionsprojekt Hannah Arendt. Kritische Gesamtausgabe an der Freien Universität Berlin.…

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten fünf Artikel im Blog:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.

 
 

 

Kurwinkel, Schmerheim, Kurwinkel (Hrsg.): Harry Potter intermedial

 

Harry Potter intermedial
Cover-Ansicht

Der Erfolg von Joanne K. Rowlings ,Harry-Potter‘-Heptalogie beruht auf unterschiedlichen Faktoren, nicht zuletzt aber auf dem kommerziellen Erfolg der acht Filmadaptionen und einer treuen Fanbasis, die aus den Abenteuern des Zauberlehrlings Harry Potter ein Kulturphänomen machte. Autoren wie Heidi Lexe, Iris Mende und Michael Wedel untersuchen in den Beiträgen dieses Sammelbandes, wie die Filme Rowlings Romane adaptieren: So geht es um die filmische Umsetzung der zentralen Themen von Rassismus und Faschismus sowie um die magische Verbindung zwischen den Antagonisten Harry Potter und Lord Voldemort als Grundmotiv der ,Harry-Potter‘-Serie. Weitere Beiträge analysieren die filmische Ausgestaltung von Motiven wie Vaterfiguren, Totentanz und Zeitreise sowie die filmästhetische Funktionalisierung der Natur- und Landschaftsaufnahmen. Ein Schwerpunkt liegt auf der besonderen Rolle der Musik und des Sounddesigns in den ,Harry-Potter‘-Filmen. Weitere Beiträge zeichnen nach, wie aus der Buchreihe um Harry Potter ein Kulturphänomen und Medienereignis wurde. Auch die Mechanismen, nach denen sich die deutsche Übersetzung der englischsprachigen Romane richtet, kommen zur Sprache.Broschiert: 308 Seiten

(Quelle: Amazon Artikelbeschreibung)

  • Verlag: Königshausen u. Neumann (Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3826048091
  • ISBN-13: 978-3826048098
  • Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 2,5 x 23,3 cm