Horror-, Schauer- und Gespensterliteratur #4 – Schrecken als ästhetische Ware: Cthulhus Ruf – Das Lesebuch

H. P. Lovecraft
Cthulhus Ruf. Das Lesebuch
Fischer Tor, Frankfurt/Main (2019)
ISBN 9783596704781
Die besten Erzählungen des Meisters der unheimlichen Phantastik…
Sicherlich in erster Linie ein primärliterarisches Buch, und nicht das schlechteste, aber auch die Sekundärliteratur kommt nicht zu kurz…


Die Neuübersetzung punktet zunächst mit einer ausführlichen Einleitung „Ein Träumer aus Providence. Anmerkungen zu H. P. Lovecrafts Leben und Werk“ von Alexander Pechmann …

Wahnsinn war gewissermaßen ein fester Bestandteil von Lovecrafts wechselvoller Familiengeschichte. Sein Vater, Winfield Scott Lovecraft, war Handlungsreisender für Silberschmiede. Während einer Geschäftsreise erlitt er einen schweren psychischen Zusammenbruch und wurde ins Butler Hospital für Geisteskranke in seiner Heimatstadt Providence eingewiesen, wo er bis zu seinem Tod fünf Jahre später interniert blieb. …

Einleitung, Seite 8

Auch die drei folgenden Großkapitel erhielten von Alexander Pechmann jedes eine spezifische Einleitung.

  1. Klassische und modernes Grauen
  2. Kosmischer und irdischer Horror
  3. Poetische Schrecken und Erkenntnisse

Zusammen mit den neu übersetzten Geschichten also ein rundes, interessantes Buch…

Bibliographisch: Antiquarisch:Anmerkung(en):weiterführende Links:
  • H. P. Lovecraft / Andreas Fliedner (Hrsg.)
  • Cthulhus Ruf
  • Das Lesebuch
  • Fischer Tor, Frankfurt/Main (2019)
  • Flügelklappenbroschur
  • 464 Seiten
  • ISBN 9783596704781

Kleinster Preis: € 8,90, größter Preis: € 29,51, Mittelwert: € 16,99

(mit einem Klick kannst du dir das aktuelle Ergebnis auf eurobuch.com ansehen)

  • keine
  • [Artikel] Das große formlose Grauen – von Eva Geulen – zeit.de

Ob „Stranger Things“, „Dark“ oder „Twin Peaks“: Alle jüngeren Horrorerzählungen gehen zurück auf H. P. Lovecraft. Er spaltet die Welt in Fans und Ignoranten.…

Auszug Artikel


  • [Artikel] Der Fall H. P. Lovecraft. Über den Umgang mit einem rassistischen Autor – von Lars Schmeink – tor-online.de

H.P. Lovecraft ist eine kontroverse Figur: Für die einen ist er der bedeutendste Horrorautor des zwanzigsten Jahrhundert, für die anderen ein menschen- und insbesondere frauenverachtender Rassist. Vielleicht ist er einfach … beides? Ein Plädoyer für eine vielschichtige Lektüre von Lars Schmeink.  …

Auszug Artikel


  • [Artikel] Wie ein Rassist und Angstpatient die Horrorliteratur erfand – v

     

H. P. Lovecraft ist der einflussreichste Horror-Autor der Welt. Ohne ihn kein Stephen King, auch kein „Fluch der Karibik“. Seine Motive: Rassenneurose und bodenlose Furcht. Eine Hommage zu Halloween.…

Auszug Artikel


siehe auch (Auszug):


Die letzten Artikel:


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com  und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich. Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Bücher sind in der Regel vorhanden und werden bei Anforderung über die Kommentarfunktion auch gerne zur Verfügung gestellt.

 

Kommentar verfassen