Beiträge getaggt mit Außerirdische

UFOs sind keine Glaubenssache – Interview mit Robert Fleischer im radioeins-Medienmagazin (rbb)

Exopolitik Zur ARD-Themenwoche: Woran glaubst Du? Das radioeins-Medienmagazin (rbb) interviewte den Journalisten Robert Fleischer, der sich seit Jahren mit dem UFO-Phänomen beschäftigt. Fragen: Jörg Wagner Mit freundlicher Genehmigung übernommen von Jörg Wagners tollem YouTube-Kanal: https://youtube.com/user/JorjiWa Facebook: http://www.facebook.com/medienmagazin Homepage: http://www.wwwagner.tv

über UFOs sind keine Glaubenssache – Interview mit Robert Fleischer im radioeins-Medienmagazin (rbb) — Terraherz


siehe auch:

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Außerirdische und Künstliche Intelligenz von Corey Goode

RealMystery Existiert eine künstliche Intelligenz die von Außerirdische Herkunft stammt? Genannt KI, oder ist alles nur eine Illusion? Corey Goode als Insider, berichtet über die Ereignisse dieser künstlichen Intelligenz. Die Weltraumflotte der Dunkelwächter und Hintergründe zu Reptiloiden und der 666 KI Corey Goode im Interview. Er ist der Botschafter der Sphären Allianz, einer Allianz von […]

über Außerirdische und Künstliche Intelligenz von Corey Goode — Terraherz


siehe auch:

, ,

Hinterlasse einen Kommentar

Neuzugänge #3– BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Ein Streifzug durch die Science Fiction-Welt von Georg Kniebe und ein Band über die Möglichkeit des Unmöglichen sind Neuzugänge in der Universitas Phantastica. Science Fiction und Utopie sind also weiterhin das Thema …

Georg Kniebe - Auf der Suche nach dem Geist im Kosmos

Georg Kniebe – Auf der Suche nach dem Geist im Kosmos

Georg Kniebe
Aus der Suche nach dem Geist im Kosmos
Ein Streifzug durch die  Sciencefiction-Welt
Freies Geistesleben, Stuttgart (1997), Taschenbuch, 110 Seiten
ISBN 3772512526

Scienfiction-Motive und Vorstellungen von außeririschem Leben in Film und Literatur werden vorgestellt und auf die ihnen zugrunde liegenden Bewustseins-phänomene untersucht.

Ein interessanter Streifzug durch das Gebiet der Weltraumphantasien, bei dem sich erstaunliche Grenzvorstellungen und verborgene Sehnsüchte zeigen.

Welche Sehnsüchte spiegeln sich in der Literatur? Außerirdisches Leben? …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 1.17 EUR, größter Preis: 30.50 EUR, Mittelwert: 6.00 EUR

Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

[Film] – Arrival – „Es geht um Sprache …“

Arrival Von Volker Schönenberger Science-Fiction // Übergroße Raumschiffe verteilen sich an verschiedenen Orten rund um den Globus – da war doch was?! Nun, mit Roland Emmerichs patriotischem Alien-Radau „Independence Day“ von 1996 hat Denis Villeneuves „Arrival“ ansonsten nur wenig gemein. Wir haben es vielmehr mit einer hochintelligenten Vision eines Erstkontakts zu tun, die tiefgründige Fragen […]

über Arrival – Wie kommuniziert man mit Aliens? — Die Nacht der lebenden Texte


siehe auch:

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Michael Schetsche: Der maximal Fremde: Begegnungen mit dem Nichtmenschlichen und die Grenzen des Verstehens

Der maximal Fremde

Cover-Ansicht

Und noch eines, das interessant klingt … allerdings auch antiquarisch schon schwer zu bekommen …

Wie fremdartig darf ein Wesen sein, damit wir es noch als gleichberechtigt betrachten und zumindest versuchen, mit ihm zu kommunizieren? Welches sind die Voraussetzungen, damit eine solche Kommunikation gelingen kann? Und: Was können wir in ihr überhaupt erfahren? Der maximal Fremde, nach dem die Autorinnen und Autoren des Buches fragen, ist stets das nichtmenschliche Gegenüber: Götter und Geister, Engel und Dämon, Außerirdische und Künstliche Intelligenzen. Es sind Wesenheiten, bei denen in Kommunikation und Interaktion selbst die allgemeinsten Vorannahmen versagen, auf die wir uns normalerweise – dank unterstellter anthropologischer Konstanten – beim Kontakt auch mit den fremdartigsten menschlichen Kulturen stützen können. Entsprechend groß sind die theoretischen wie empirischen Anforderungen an die Disziplinen, die sich auf die Suche nach den Möglichkeiten und Grenzen der Kommunikation mit dem maximal Fremden begeben. Und entsprechend unterschiedlich fallen die Antworten von Soziologie und Ethnologie, Literatur- und Medienwissenschaft, Theologie und Informatik aus. Gemeinsam ist ihnen allen der Wunsch, einen Beitrag zum Verstehen des scheinbar Unverstehbaren zu leisten.
(Quelle: Amazon Artikelbeschreibung)

  • Taschenbuch: 218 Seiten
  • Verlag: Ergon; Auflage: 1., Aufl. (Dezember 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 389913415X
  • ISBN-13: 978-3899134155
  • Größe und/oder Gewicht: 23,6 x 17 x 1,8 cm

 

, , , , , ,

3 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: