Beiträge getaggt mit Utopia

Neuzugänge #57 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Utopien der Gentechnik und wie diese zu bewerten wären, sechs Streifzüge durch die Literatur – Lesen als Abenteuer und der Verband deutscher Schriftsteller und die Tagung zum Thema Fantasy und Science Fiction 1978. Kreuz und Quer durch die Phantastik …


Söling/LienkampDie Evolution verbessern?

Söling/LienkampDie Evolution verbessern?

Andreas Lienkamp / Caspar Söling (Hrsg.)
Die Evolution verbessern?
Utopien der Gentechnik
Theologie & Biologie im Dialog
Bonifatius, Paderborn (2002), Taschenbuch, 192 Seiten
ISBN 3897101920

In der Diskussion um die Gentechnik geht es längst nicht mehr nur um Chancen und Risken, nicht mehr um ein Ja oder Nein, sondern verstärkt um die Fragen „Wozu?“ und „Wem nützt es?“. Wirtschaftliche Interessen spielen eine zunehende Rolle, wie nicht zuletzt die Auseinandersetzung um die Genpatentierung zeigt.

Wie sind diese Entwicklungen gesellschaftspolitisch, theologisch, philosophisch, rechtlich und ethisch zu bewerten? Welche Folgen für das Menschenbild, für die Einstellung zu Endlichkeit, Krankheit und Behinderung ergeben sich daraus? …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 6.00 EUR, größter Preis: 6.00 EUR, Mittelwert: 6.00 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , ,

Ein Kommentar

Utopie, oder haben wir noch eine Chance? — Blütensthaub

Geistesgeschichtliche Herkunft der Utopie und ihre menschlichen Entwicklungversuche auf dem Planeten Erde. Was ist möglich? Gedanken zur Lage des Menschen auf dem Planeten Erde. Jochen Kirchhoff im noobüro, im Gespräch mit Ronald Steckel, anlässlich der Dreharbeiten zu: „Das schöne Licht der Utopie“, am 5. Februar 2008 in Berlin. © nootheater 2008 http://www.nootheater.de/

über Utopie, oder haben wir noch eine Chance? — Blütensthaub


Siehe auch:

, , ,

Ein Kommentar

Neuzugänge #44 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Über die Bedingungen das Mögliche zu denken – zu Philosophie und Phantastik, das letzte NOVA-Magazin aus dem Amrun-Verlag und Science Fiction als kritische Utopie. Drei Neuzugänge die darauf warten gelesen zu werden …


Karsten Weber/Hans Friesen/Thomas Zoglauer - Philosophie und Phantastik

Karsten Weber/Hans Friesen/Thomas Zoglauer – Philosophie und Phantastik

Karsten Weber/Hans Friesen/Thomas Zoglauer (Hrsg.)
Philosophie und Phantastik
Über die Bedingungen das Mögliche zu denken
Mentis, Münster (2016), Taschenbuch, 170 Seiten
ISBN 9783957430731

Die Beiträge dieses Bandes zeigen die unglaubliche Spannweite des Themas, wie Philosophie und Phantastik zusammenhängen: Sowohl eher grundsächliche und theoretische Fragen als auch der Umgang mit Zukünften oder philosophischen Ideen in der phantastischen Literatur, dem Film und in Computerspielen werden behandelt.

Ebenso wird behandelt, wie mit dem Nachdenken über das Mögliche Antworten auf schon lange debattierte Fragen der Philosophie gegeben werden können. …

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 31.13 EUR, größter Preis: 53.99 EUR, Mittelwert: 36.00 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Utopie und Forschung – Siamesische Zwillinge — Utopiensammlerin

Die Utopie von allem Einstein revolutionierte die gesamte Physik mit der allgemeinen und der speziellen Relativitätstheorie. Forschergeist, wie er war, jagte er einer weiteren Aufgabe nach. Er wollte die Theorie „von allem“ aufstellen. Als Sozialwissenschaftlerin finde ich die Tatsache, dass jemand eine „Erklärung von allem“ aufstellen wollte, fast noch interessanter, als die „Theorie von allem“ selbst. […]

über Utopie und Forschung – Siamesische Zwillinge — Utopiensammlerin


SIehe auch:

, ,

Ein Kommentar

Neuzugänge #40 – BIBLIOTHECA UNIVERSITAS PHANTASTICA

Die Vieldeutigkeit Kafkas als Strukturmerkmal seines Dichtens in einer Kafka-Studie, 333 SF- und Horrorfilme als „Geheimnisse in dunklen Sphären“ und drei Ur-Stücke utopischer Literatur mit einem Essay zu deren besserem Verständnis …


Dieter Hasselblatt - Zauber und Logik

Dieter Hasselblatt – Zauber und Logik

Dieter Hasselblatt
Zauber und Logik
Eine Kafka-Studie?
Wissenschaft und Politik, Köln (1964), gebundene Ausgabe, 216 Seiten

Hasselbatt will den vielen Deutungen Kafkas nicht noch eine weitere hinzufügen, sondern unter anderem die Vieldeutigkeit als Strukturmerkmal von Kafkas Dichtung aufzeigen. Dabei steht die Sprachlichkeit  von Kafkas Prosa im Mittelpunkt der bewußt auf Interpretationen verzichtenden Analysen.

Es sind Hasselblatt dabei möglicherweise Funde gelungen, die über Kafka hinausreichen.

 

 

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 3.50 EUR, größter Preis: 20.00 EUR, Mittelwert: 8.00 EUR


Den Rest des Beitrags lesen »

, , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

%d Bloggern gefällt das: