Schlagwort: Sullivan James A.

[Medienhinweis] #129: James A. Sullivan im Genretalk über Progressive Phantastik – zauberwelten-online.de

Von konservativ zu fortschrittlich

von Ann A. Kalliope auf zauberwelten-online.de

Ein Genretalk zur „Progressiven Fantastik“, die „die Traditionen des Genres auf allen Ebenen hinterfragt, überkommene Motive aktualisiert und ungeahnte Kombinationen wagt“ – selber Meinung bilden darüber.

zauberwelten.online.de - 2021-06-26

Wer in Fantasy- und Sci-Fi-Welten unterwegs ist, wähnt sich automatisch in anderen Strukturen als der Realität, von der wir tagtäglich umgeben sind. Dass dem aber nicht so ist, erklärt James A. Sullivan. Sein Anliegen ist es, Leser*innen und Autor*innen mit der Progressiven Phantastik für neue Lesarten zu sensibilisieren. Wieso ausgerechnet die Sci-Fi besonders anfällig für konservatives Denken ist, wie man Progressive Phantastik überhaupt erkennt und was ein Schaufelradbagger im Rheinland damit zu tun hat, das klären wir im Genretalk.[…]

Auszug Artikel


… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 
 
 

[NETigkeiten] #27 Veränderungen und stuff pt 1: James Sullivan — Fragment Ansichten

Ein Interview mit James Sullivan…

Früher habe ich sehr gerne Interviews geführt. In den letzten Monaten hat dafür allerdings die Zeit gefehlt, weshalb ich mein Vorhaben, eine neue Interviewreihe zu starten, immer weiter nach hinten geschoben habe. Nun ist es aber endlich so weit: Drei Jahre nach „Früher war alles anders“ startet mit „Veränderungen und stuff“ eine neue Interviewreihe.* Wieder geht […]

James‘ Name ist mir erstmals ins Auge gefallen, als er 2004 als Co-Autor von Bernhard Hennen in „Die Elfen“ auftauchte. Damit dürfte er bis heute für die meisten eng verwoben sein, zumal er neun Jahre später mit „Nuramon“ noch einmal in die „Elfen“-Welt zurückkehrte, um einen offenen Handlungsstrang zu Ende zu führen. […]

Auszug Interview


Anmerkung(en):weiterführende Links:

  • keine

  • [Artikel] James Sullivan in der WIKIPEDIA

James A. Sullivan (* 1974 in West Point, New York) ist ein deutsch-US-amerikanischer Fantasyautor. Nach einem abgebrochenen Informatikstudium und einem vollendeten sprach- und literaturwissenschaftlichen Studium in Köln schrieb er in Zusammenarbeit mit dem Fantasyautor Bernhard Hennen den Bestseller Die Elfen […]

Auszug Artikel



… und zu den letzten Artikel im Blog:


Die Links wurden bei Aufnahme einmal überprüft auf unerwünschte Inhalte. Auf Änderungen der Link-Inhalte nach Aufnahme in den veröffentlichten Korpus habe ich keinen Einfluss. Sollten unerwünschte Inhalte also trotz Prüfung vorkommen, so verständigen Sie mich bitte, damit ich den Link entfernen kann. Die vorhandenen Bild- und Textzitate dienen lediglich zur Information über den verlinkten Inhalt und sollen keinesfalls Rechte der tatsächlichen Verfasser schmälern.


 

[Interview] mit James A. Sullivan (Fantasy und Science Fiction Schriftsteller) — Meine Kritiken

James A. Sullivan, geboren 1974 in West Point (Highlands, New York) und aufgewachsen in Kerpen (Rheinland), ist einer der bekanntesten deutschsprachigen Fantasy- und mittlerweile auch Science Fiction-Schriftsteller unserer Zeit. 2004 veröffentlichte er gemeinsam mit Bernhard Hennen den Bestseller Die Elfen. Daraufhin folgten weitere Fantasy-Romane und 2016 schließlich sein erster Science Fiction-Roman Chrysaor und 2017 Die […]

über Interview mit James A. Sullivan (Fantasy und Science Fiction Schriftsteller) — Meine Kritiken


Siehe auch: