Fremde Welten: Jedem Bösewicht sein Igor


Phanwelten

Von Marion Kirbis

Bösewichte haben es wirklich nicht einfach. Sie müssen sich den lieben langen Tag mit ihren Erzfeinden herumschlagen, gemeine Pläne schmieden und ihr bitterböses Lachen üben. Der eindrucksvolle Auftritt will choreografiert und ein schwingendes Cape besorgt werden, welches ersteren richtig zur Geltung bringt. Und dann ist da noch die Sache mit dem geheimen Unterschlupf. Immerhin braucht man als Bösewicht einen Ort, an dem man seine finsteren Pläne entwickeln und von dem aus man sie später verwirklichen kann. Wahlweise hält dafür ein düsteres Schloss, ein verlassenes Gebäude, eine geheime Höhle oder etwas ähnlich Angsteinflößendes her.

Bedenkt man also, um was Bösewichte sich alles kümmern müssen, wird schnell klar, warum fast alle von ihnen Untergebene brauchen, die ihnen unter die Arme greifen. Charakteristisch für diese sind unter anderem ein gruseliges Auftreten (am besten unterstrichen durch einen Sprachfehler und schweres Humpeln), spezielle Talente (zum Beispiel Wissen über Gifte oder Alchemie) und…

Ursprünglichen Post anzeigen 303 weitere Wörter

, ,

  1. #1 von Marion A. Kirbis am 17. April 2014 - 22:35

    Dankeschön für den Reblog!

    Gefällt mir

  2. #2 von Weltenbummler am 16. April 2014 - 9:57

    Danke von mir und meiner Gastweltenbummlerin für das Rebloggen (:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: