Die Welt, ein Spektakel: „Goldgefasste Finsternis“ auf der Hotlist 2017

Bleibt am Ende, bevor der Vorhang sich senkt, nur noch die Frage nach dem eigentlichen Strippenzieher: Denn Arno Tauriinen, der so wenig österreichisch anmutende Name, ist ein Pseudonym. Dahinter versteckt sich, so der Verlag, ein in Wien geborener Neurologe, der Raubtierzähne, vertrocknete Kakteen und alte Bücher sammelt. „Goldgefasste Finsternis“ sei sein erstes veröffentlichtes Buch, ein „Exzerpt aus vielen hunderten Notizen, Zetteln und Typoskripten.“ Ich habe da zwar eine Vermutung – doch möge das Pseudonym lange ungelüftet bleiben, die Geschichte um Arno Tauriinen ist zu gut, wahr oder nicht.

Quelle: Die Welt, ein Spektakel: „Goldgefasste Finsternis“ auf der Hotlist 2017

 

One thought on “Die Welt, ein Spektakel: „Goldgefasste Finsternis“ auf der Hotlist 2017”

Kommentar verfassen