Weinreich Frank meint …

Fantasy ist …

Frank Weinreich
Frank Weinreich
  • [demnach] ein literarisches (sowie mehr und mehr auch ein cineastisches und in weiteren Ausdrucksformen auftretendes) Genre, dessen zentraler Inhalt die Annahme des faktischen Vorhandenseins und Wirken metaphysischer Kräfte oder Wesen ist, das als Fiktion auftritt und auch als Fiktion verstanden werden soll und muß.

(Quelle: Weinreich Frank, Fantasy – Einführung, Oldib 2007, Seite 37 auch Weinreich Frank, The Origins of Fantasy, Seite 132, Fußnote 14 in: Ferstl/Walach/Zahlmann, Fantasy Studies, Ferstl & Perz, Wien 2016, Seite 125-145)

  • wie auch das Märchen und der Mythos, „Metaphysische Literatur“.

(Quelle: Weinreich Frank, Fantasy – Einführung, Oldib 2007, Seite 37. Er bezieht sich dabei auf Suvin Darko, Poetik der Science Fiction, Surkamp 1979, Seite 42, siehe bei Suvin Darko)

  • demnach ein literarisches (sowie mehr und mehr auch ein cineastisches und in weiteren Ausdrucksformen auftretendes) Genre, dessen zentraler Inhalt die Annahme des faktischen Vorhandenseins und Wirkens metaphysischer Kräfte oder Enitäten ist, das als Fiktion auftritt, die auch als Fiktion verstanden werden soll und muss.

(Quelle: Weinreich Frank, Fantasy – eine Polemik vom 2.3.2016 auf http://polyoinos.de/fantasy-eine-polemik am 7.2.2018 und auch https://phantastikon.de/fantasy-eine-polemik/ vom ?.?.???? am 7.2.2018

 
 

Kommentar verfassen