Beiträge getaggt mit Jakob Bleymehl

Dieter von Reeken: Beiträge zur Geschichte und Bibliographie der utopischen und phantastischen Literatur: Nachdruck der Erstausgabe 1965 im Neusatz

Beiträge zur Geschichte und Bibliographie

Cover-Ansicht

Heureka, es ist vollbracht. Jakob Bleymehls „Beiträge zur Geschichte und Bibliographie der utopischen und phantastischen Literatur“ sind als Nachdruck bei Dieter  von Reeken erschienen.

Nachdem ich mir zu Gute halte, dass ich der Auslöser dieses Nachdruckes bin (auch wenn ich dann mit der tatsächlichen Arbeit nichts mehr zu tun hatte) bin ich auch ein bisschen stolz darauf.

Sekundärliterarisch meines Erachtens (ungeachtet anderer, akzeptierter, Meinungen) in der Tatsache seiner Erscheinung 1965 als wichtiges Werk zu bezeichnen, spricht mir Jakob Bleymehl in seinem Vorwort zur Originalausgabe aus dem Herzen wenn er schreibt:

„… Es kommt doch wohl darauf an,erst einmal Existenz und Kompetenz eines einschlägigen oder vermutlich einschlägigen Werkes festzustellen: Ist der Bibliophile, der Bibliothekar, der Antiquar, der Literaturwissenschaftler erst einmal auf die Spur gesetzt, dann wird er auch, besonders dann, wenn ihm an größeren Orten und Bibliotheken die einschlägigen Nachsschlagewerke zu Verfügung stehen, imstande sein, das Fehlende zu ergänzen….“

Auch die enthaltene Listung sekundärliterarischer Werke ist hilfreich und interessant, auch wenn bei Jakob Bleymehl der Begriff (siehe editorische Hinweise) eher für Sachbücher stand, denn für reine Sekundärliteratur.

  • Taschenbuch: 257 Seiten
  • Verlag: Reeken, Dieter von; Auflage: 1 (11. Juni 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3940679887
  • ISBN-13: 978-3940679888

Und hier der Link zu Dieter van Reeken mit der Bitte im Falle des Interesses das Buch direkt bei ihm zu beziehen.

An DvR selbst mein Kompliment. Das Buch ist wundervoll geworden.

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

Beiträge zur Geschichte und Bibliographie der utopischen und phantastischen Literatur – Neusatz durch DvR?

DvR

Website-Ansicht

Liebe Freunde und Förderer der Sekundärliteratur!

Soeben erreicht mich folgendes EMail:

„… aus aktuellen Anlass möchte ich Ihnen, bevor ich Arbeitszeit investiere, ein erwogenes Projekt vorstellen:
Im Juni 1964 begann der in Fürth/Saar lebende langjährige Sammler utopisch-phantasti¬scher Literatur, Jakob Bleymehl (1908–1975) mit der Herausgabe der „Sammlung Antares“, einer im Spiritus-Umdruck-Verfahren in Kleinstauflage hergestellten Reihe von insgesamt ca. 30 Neuausgaben utopisch-phan¬tastischer Romane und Erzählungen.
Im Rahmen dieser Reihe erschien 1965… Den Rest des Beitrags lesen »

, , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: