Ein unheimliches Haus in Wien — Spiegelbergs Kabinett


Der Maler Richard Moser (1874–1924) war zu Lebzeiten bekannt für seine nostalgisch-verklärten Ansichten aus dem ‚alten Wien‘. Ganz typisch etwa ist sein Aquarell Der Stephansplatz um 1860: Als Moser diese Straßenszene an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert schuf, muss sie bereits reichlich altmodisch, aber gerade dadurch auch idyllisch gewirkt haben: Auf der Straße […]

über Ein unheimliches Haus in Wien — Spiegelbergs Kabinett


Siehe auch:

, , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: