Magazine #7 – das Salz in der Phantastik-Suppe: Omen, Nr. 1

2003 war es wieder einmal soweit: Abseits der Fanzine-Szene unternahm Festa den Versuch, ein Magazin auf den Markt zu bringen, das sich dem Horror bzw. der Phantastik in seinen und ihren vielen Spielarten widmen sollte. …


Frank Festa (Hrsg.) - Omen, Nr. 1
Frank Festa (Hrsg.) – Omen, Nr. 1

Frank Festa (Hrsg.)
Omen, Nr.1
Das Horror-Journal
Festa, Leipzig (2003), Taschenbuch, 192 Seiten
ISBN 3935822693

Sekundärliterarischer Inhalt:

1. Vorwort / Frank Festa (Autor/in) (4-5)
2. Der Herr der Schrecken: Kim Newman / Dirk Berger (Autor/in) (6-13)
3. Anno Dracula – Die Hintergründe / Kim Newman (Autor/in) (14-21)
4. Richard Laymon: The Beastmaster / Dirk Berger (Autor/in) (54-62)
5. Architekt der Angst / Dirk Berger (Interviewer) (88-94)
6. Die Fackel wird weitergereicht: H.P. Lovecrafts Einflus auf Fritz Leiber / S. T. Joshi (Autor/in) (108-125)
7. Michael Marshall Smith / Dirk Berger (Interviewer) (126-136)

Dazu noch von Seite 173 – 182: Fenster zur Phantastik – Rezensionen

Auf buchrezicenter.de gibt es dazu eine Rezension aus 2017 und eine Rezension von Fredeeric Boutet in: Apostel des Untergangs, Lindenstruth, 2003

Achtung: Die im Impressum gedruckte ISBN ist falsch. Es wurde an der vierten Stelle die 5 vergessen zu drucken.

Antiquarisch gesichtet: Kleinster Preis: 5.90 EUR, größter Preis: 76.81 EUR, Mittelwert: 12.95 EUR


siehe auch (Auszug):


Zur antiquarischen Sichtung wurde eurobuch.com und diebuchsuche.at benutzt und soll euch zeigen, dass es preisgünstige Möglichkeiten gibt ältere Titel zu erstehen. Reguläre Preise beziehen sich in der Regel auf Amazon.de-Angaben. Alle Preisangaben sind Momentaufnahmen zum Zeitpunkt der Erstellung und selbstverständlich völlig unverbindlich.

 

 

Kommentar verfassen