Quo Vadis Phantastikportale – Das Fandom im Wandel?


translate or die

Sparflamme– Wer sich für interessante und gute Fantasy interessiert, kommt an der Bibliotheka Phantastika kaum vorbei. Seit vielen Jahren versorgt dieses Portal gierige Fantasten mit Informationen über geeigneten Lesestoff. Dazu kommt noch eines der größten und beliebtesten Fantasyforen in deutscher Sprache. Doch wer in den letzten Jahren noch in Foren und im Netz generell unterwegs war, wird bemerkt haben, dass sich die Gewichtungen in Richtung sozialer Netzwerke wie Facebook und individueller Bücherblogs verschoben haben.

Beim Fantasyguide waren wir z. B. zeitweilig bis zu 30 Redakteure, die fast täglich für neue Rezensionen, Artikel und Interviews gesorgt haben. Inzwischen ist diese Zahl auf eine Handvoll Mitstreiter gesunken. Und gäbe es nicht Einzelne, die einen Großteil der Arbeit auf sich nehme würde, gäbe es uns vermutlich schon längst nicht mehr.

Auch auf der Bibliotheka Phanatstika macht sich diese Entwicklung bemerkbar. Die letzten beiden verbleibenden tapferen Streiter für das Gute, Schöne und Phantastische…

Ursprünglichen Post anzeigen 470 weitere Wörter

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: